Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Milano18

Nordea Admira - FC Wacker Tirol 0-2

27 Beiträge in diesem Thema

Der Spielbericht auf offside.at:

Wacker Tirol ist die Mannschaft der Stunde

Mit einem souveränen 2-0 im Gepäck tritt der Aufsteiger die Heimreise aus der Südstadt an und winkt vom sensationellen 4. Tabellenplatz.

Dass man dort nicht auf Dauer bleiben wird, kann man erwarten, aber alleine schon, daß man es bis dahin geschafft hat, ist ein Riesenerfolg.

Besonders überzeugend war die Art und Weise wie das Team von Helmut Kraft aufgetreten ist. Tirol hat, vor allem in Durchgang eins, das Geschehen beherrscht und die Admira in die Defensive gedrängt.

Mangelnde Chancenausbeute

Alles was den Gästen fehlte, war ein Knipser, wie etwa einst Vaclav Danek oder Peter Pacult, denn dann hätte man den Südstädten wohl eine unvergessliche Packung verabreicht.

Mimm, Mair und Koejoe vergaben Chancen im Minutentakt und es war nur eine Frage der Zeit, ehe die Tiroler in Führung gehen würden. Nach gut einer Stunde schaffte dies der wohl beste Mann am Feld - Jerzy Brzeczek - der Admira Goalie Szamotulski nach Doppelpass mit Koejoe gekonnt überhob.

Admira Angriff ein laues Lüfterl

Vom bisher so erfolgreichen Admira Sturm, speziell von Nenad Bjelica, war praktisch nichts zu sehen. Bjelica hatte in 90 Minuten eine einzige Torchance, die allerdings hätte den Ausgleich bringen können, ja fast müssen. Ansonsten war bei den Hausherren tote Hose im Angriff.

Dennoch wollte Coach Bernd Krauss "die Kirche im Dorf lassen" und sprach von einer schmerzlichen, aber nicht dramatischen Niederlage.....

© HIM, offside.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider eine absolut "verdiente" Niederlage!

Statt modernem 4-4-2 und Raute -

steinzeitmäßiges 3-4-3 und Flaute...........und was ein Mohl bzw. Ortner in der Bundesliga verloren haben, muß mir mal wer erklären. :nope::glubsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leider eine absolut "verdiente" Niederlage!

Statt modernem 4-4-2 und Raute -

steinzeitmäßiges 3-4-3 und Flaute...........und was ein Mohl bzw. Ortner in der Bundesliga verloren haben, muß mir mal wer erklären. :nope::glubsch:

auch wacker sielt mit einem 3-5-2 system und hat damit eigentlich erfolg! EINE MANNSCHAFT SOLL DAS SPIELEN WAS SIE KANN!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn du defensivenen Fussball wie 4-4-2 als "modern" bezeichnest, ok.

Ich sehe aber lieber Mannschaften mit einem guten 3-5-2 System!

würde 4-4-2 mit linken und rechten offensivverteidiger nicht als unbedingt defensiv empfinden!

so lange nicht nur ein stürmer am platz ist und nur gemauert wird, soll mir bald mal was recht sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn du defensivenen Fussball wie 4-4-2 als "modern" bezeichnest, ok.

Ich sehe aber lieber Mannschaften mit einem guten 3-5-2 System!

man sieht ja was seit der Umstellung rausgekommen ist. :angry:

....und eine einzige Torchance in einem Heimspiel, noch dazu gegen eine ebenfalls nicht sattelfeste Mannschaft wie Tirol, ist einfach nur MEGA-PEINLICH.

Normalerweise müßte man den Zuschauern, sofern es keine Tirolfans waren, das Eintrittsgeld retournieren.

Man kann schon mal verlieren, aber auf das WIE kommt es an. :nope:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sorry, aber ehrlich gsagt war ich von euch sehr sehr enttäuscht!!!

wir in Innsbruck haben großen Respekt vor euch gehabt (besonders vor Bjelica) doch dass ihr so schwach seid hätten wir uns nicht gedacht!!!

sorry, aber es war wirklich so!!! :nope:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist das System egal was sie spielen, machen wir uns nichts vor es war ja bis jetzt bei fast jeden Spiel so das der Gegner schon zur Halbzeit drei zu null führen hätte können, ja müssen, für meinen Begriff spielen wir viel zu offensiv .

Das Gestern war auf jedenfall eine Katastrophe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sorry, aber ehrlich gsagt war ich von euch sehr sehr enttäuscht!!!

wir in Innsbruck haben großen Respekt vor euch gehabt (besonders vor Bjelica) doch dass ihr so schwach seid hätten wir uns nicht gedacht!!!

sorry, aber es war wirklich so!!! :nope:

Anstatt zu raunzen solltest lieber froh sein das wir gestern schwach waren :augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EIN RÜCKSCHRITT IN DIE SÜDSTÄDTER NORMALITÄT

Zwölf Punkte nach neun Spielen und einem Viertel der Meisterschaft — hoch gerechnet wären dies 48 Punkte am Saisonschluss und damit das beste Ergebnis fürAdmira seit den Wiederaufstieg 2000. Doch in der Südstadt ist nach drei Niederlagen in einer Woche bei weitem nicht alles eitel Wonne.

Präsident Weiss rutschte im ersten Frust nach der peinlichen Leistung beim 0:2 gegen Wacker Tirol das Wort „Arbeitsverweigerung“ über die Lippen. Und niemand konnte ihm widersprechen.

Besonders die Schaltzentrale ließ am Samstag total aus. Bjelica versteckte sich, vergab noch dazu die große Ausgleichschance, Kulovits fiel nur durch Fehlpässe auf. Und Ledwon wirkte am Spielfeld so lethargisch wie sein Trainer nach dem Schlusspfiff.

Bernd Krauss flüchtete sich nach der ersten Niederlage im fünften Spiel in seiner Ara in der Südstadt in

abgedroschene Phrasen, die er schon nach den überraschenden Siegen über Pasching und den GAK immer wieder zum Besten gegeben hatte. „Wir sind nur die Admira, also lassen wir bitte die Kirche im Dorf.“

Im Dorf blieben jedenfalls nach dem Spiel einige junge Spieler, die zuletzt auch nicht gerade durch starke Leistungen aufgefallen waren: Bis tief in die Nacht feierten die Admiraner in einer Disco in Vösendorf. (Quelle: Kurier)

:nein::nein::nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Dorf blieben jedenfalls nach dem Spiel einige junge Spieler, die zuletzt auch nicht gerade durch starke Leistungen aufgefallen waren: Bis tief in die Nacht feierten die Admiraner in einer Disco in Vösendorf. (Quelle: Kurier)

Zitat: Einige junge Spieler - aber nicht alle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn du defensivenen Fussball wie 4-4-2 als "modern" bezeichnest, ok.

Ich sehe aber lieber Mannschaften mit einem guten 3-5-2 System!

Serie "Raumdeckung" (Teil 1): Das Grundprinzip

So spielt Ihr Team modernen Fußball!

Das Spiel im Raum ist gleichbedeutend mit taktischer Organisation und Disziplin. Um die Raumdeckung zu vermitteln ist - ungeachtet der Fähigkeiten der Spieler - zunächst und vor allem der Beitrag des Trainers von entscheidender Bedeutung.

In einer Serie wird WERNER BRAUN im Fußballtrainer-Forum in den nächsten Monaten die Geheimnisse des modernen Fußballs elementar erklären. Teil 1 beschäftigt sich mit dem Grundprinzip der Raumdeckung. In der Mai-Ausgabe des Fußballtrainer-Forums wird im Teil 2 das 4-4-2-System erläutert.

http://www.fussballtrainer-forum.de/raumde1.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.