Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sum-1

kronsteiner interview @ sportwoche

16 Beiträge in diesem Thema

Austria maximal normal

War's der Baric-Effekt oder Bregenz einfach der ideale Gegner zum Absprung aus der Krise? Mit dem 9:0 im Ländle (der dritthöchste Sieg der Liga-Geschichte!) schossen sich die Veilchen für das UEFA-Cup-Rückspiel am Donnerstag (Horr-Stadion, 20.45 Uhr) gegen Mariupul warm. Und Sportdirektor Günter Kronsteiner spricht nach den turbelnten letzten Tagen im SportWoche-Interview Klartext.

Ist die Austria plötzlich so stark oder war Bregenz einfach zu schwach?

Kronsteiner: Schon unsere letzten beiden Spiele waren nicht schlecht. Das Tirol-Match war rein technisch eines unserer besten. Trotzdem wurden wir als Kriegsverbrecher hingestellt. In Bregenz haben sich unsere Stürmer den Frust von der Seele geschossen.

Wie sehr stört Sie die Verpflichtung von Berater Otto Baric?

Vielleicht ist's sogar besser, wenn mit Otto Baric der Berater jetzt einen Namen hat. Er ist ein absoluter Fachmann, kennt sich im Fußballgeschäft aus. Was man von den vielen anderen Einflüsterern nicht behaupten kann.

Ist Baric nicht trotzdem eine große Gefahr für Sie?

Ich wurde als Sportmanager geholt und nicht als Trainer. Wenn Baric zu dem Schluss kommt, dass wir noch einen starken Trainer brauchen, kann ich damit leben. Dann kann ich in meine ursprüngliche Funktion zurückkehren. Ich habe meine Aufgaben erfüllt, habe junge Spieler mit Perspektive geholt. Metz, Saurer, Vachousek, Antonsson, Papac, Sionko – an denen soll man mich messen. Zweitens habe ich die Gehälter runtergefahren. Bei uns wird nicht mehr gezahlt wie früher. Und es werden jetzt drastisch weniger an Managerprovisionen bei der Austria bezahlt. Wir sind ein normaler Verein geworden

Sie gelten als Einzelkämpfer, haben keine Lobby im einflussreichen Austria-Kreisen.

Ich bin nicht bereit mich irgendwelchen Seilschaften anzuschließen. Ich könnte ein einfacheres Leben haben, wenn ich öfters mit gewissen Leuten auf ein Achterl zum Heurigen gehen würde. Aber ich tu's nicht. Ich hab mich für keine Seite positioniert. Ich werde nicht immer Recht haben, aber ich glaub, ich bin am richtigen Weg.

Wie weit ist die Austria derzeit?

Wir haben zu wenig Siege am Konto, okay. Aber wir haben auch extremes Verletzungspech. Seit dem Supercup haben wir die Hex am Buckel. Wir haben kein einziges Match in der gleichen Aufstellung bestreiten können. Am ärgsten sind die Probleme in der Abwehr. Trotzdem haben wir von den letzten sieben Pflichtspielen nur eines verloren. Wenn das zuviel ist, kann ich nur sagen: Okay, dann steinigt mich dafür. Wir haben einen Umbau eingeleitet, sowas dauert eben. Ich hoffe, Otto Baric zieht ähnliche Schlüsse.

Das 9:0 in Bregenz wird schnell vergessen sein, wenn die Austria am Donnerstag gegen Mariupul schon in der UEFA-Cup-Qualifikation scheitert.

Ich möchte nur warnen, wenn wir gegen die Ukrainer hinten nicht kompakt stehen, wird's lebensgefährlich! Ich rechne damit, dass Afolabi und Antonsson wieder fit sind. Ich lasse es mir nicht nehmen - Mariupul ist eine starke Mannschaft, vor allem im Konter. Sie haben inklusive Vor-Qualifikation noch kein Gegentor im UEFA-Cup kassiert. Und auch dort gibt's einen Präsidenten wie Frank Stronach, der sehr viel Geld investiert.

Die Fans rebellieren nicht nur gegen Otto Baric, sondern fordern auch "Magna raus".

Ich kann die Fans verstehen. Otto Baric ist für sie eine Reizfigur. Darüber hätten gewisse Gönner Frank Stronach besser informieren sollen. Stronach hat die besten Interessen für den Klub, will der Austria nur Gutes tun. Und trotz aller Unruhe zuletzt denke ich, wir sind auf dem besten Weg eine ausgezeichnete Mannschaft zu werden.

Mit Fernando Dos Santos wurde gerade der 16. Legionär verpflichtet.

Er wurde zwei Mal ins brasilianische Team berufen, von deutschen Beobachtern wurde er als neuer Lucio gehandelt. Dann hat er sich leider den Mittelfuß gebrochen. Er hat keine Ablöse gekostet, hätten wir nicht zugegriffen, wäre er zum FC Santos gegangen. In drei bis vier Wochen wird er voll fit sein und uns viel Freude machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In drei bis vier Wochen wird er voll fit sein und uns viel Freude machen.

Na sehr schön, da hat sich ja die Verpflichtung voll gelohnt, immerhin braucht man ihn ja per sofort, weil genug Verteidiger ausfallen. Bravo!

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na sehr schön, da hat sich ja die Verpflichtung voll gelohnt, immerhin braucht man ihn ja per sofort, weil genug Verteidiger ausfallen. Bravo!

@gigi:

Diese Frage beantwortet Kronsteiner ja ohnehin in seinem Interview:

Ich rechne damit, dass Afolabi und Antonsson wieder fit sind.

Grundsätzlich gefällt mir das Interview auch sehr gut! Kronsteiner ist zwar der Meister des Understatements, doch was er macht scheint Hand und Fuß zu haben! Und Dos Santos ablösefrei zu nehmen, war sicherlich kein Fehler! Stellt' Euch 'mal vor, der schlägt wirklich ein! :D Und wenn nicht, passiert ja auch nicht wirklich viel! :smoke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also das Interview macht auf mich einen sehr guten Eindruck!!

Da hast du völlig recht, solche hochintelligenten Aussagen wie, "Das Tirol-Match war rein technisch eines unserer besten. Trotzdem wurden wir als Kriegsverbrecher hingestellt." sind absolut dienlich, um die austria in ein besseres Licht zu rücken.

bearbeitet von Space Janitor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da hast du völlig recht, solche hochintelligenten Aussagen wie, "Das Tirol-Match war rein technisch eines unserer besten. Trotzdem wurden wir als Kriegsverbrecher hingestellt." sind absolut dienlich, um die austria in ein besseres Licht zu rücken.

Kriegsverbrecher ist natürlich übertrieben, aber Kronsteiner liegt sicher nicht falsch damit, dass die Leistungen der Austria schlechter gemacht wurden, als selbige tatsächlich waren.

Mich wundert eh, dass die Medien trotz 9:0 kein Haar in der Suppe fanden :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da hast du völlig recht, solche hochintelligenten Aussagen wie, "Das Tirol-Match war rein technisch eines unserer besten. Trotzdem wurden wir als Kriegsverbrecher hingestellt." sind absolut dienlich, um die austria in ein besseres Licht zu rücken.

lass deinen Müll wo anders ab, danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich wundert eh, dass die Medien trotz 9:0 kein Haar in der Suppe fanden  :ratlos:

Polemik

genauso wie die aussage mit den kriegsverbrechern, die im übrigen absolut moralisch verwerflich ist aber vielleicht sollte man dem herrn kronsteiner mal sagen WIE kriegsverbrecher behandelt wurden/werden. :nein:

bearbeitet von sacred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollte man euch Grünen mal sagen für was man heilig gesprochen wird.... -> st.hanappi....

Sicher nicht weil man einer Wuchtel nachjagt....

Und was soll der scheiss immer "mit ins rechte Licht rücken"

Was müsste Austria tun um den anderen Vereinen sympathisch zu sein??? Abgesehen von der Auflösung oder wenn man eine Mannschaft hat die überall verliert....????

Dieses "sympathisch" werden kotzt mich an!!! Bei anderen Vereinen wird man nie sympathisch werden, und das ist ja auch absolut unnötig...

Kein Austrianer kann Rapid leiden oder mag das sie gewinnen (oder gibts da einen?), also frag ich euch, was kann man tun um rapid bei uns austrianern sympathisch zu machen????

@Interview

Gutes Interview, in vielen Belangen hat er Recht, aber das Kronsteiner gut reden kann ist eh nix neues!

Ich würde nach wie vor wenn die MS in Dänemark aus ist Hans Backe holen, der würde sich perfekt ins Team integrieren, Söndergaard Co, Kronsteiner Chef-Trainer. Hätte man ein sehr sympathisches, kompetentes Team!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was soll der scheiss immer "mit ins rechte Licht rücken"

Der Kronsteiner jammert ja darüber, dass die austria schlecht behandelt worden wäre (wahrscheinlich meint er von der Presse), aber der schwachsinnig überzogene Vorwurf, sie wäre "wie ein Kriegsverbecher" behandelt worden wird garantiert niemandes Meinung ändern.

bearbeitet von Space Janitor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde nach wie vor wenn die MS in Dänemark aus ist Hans Backe holen, der würde sich perfekt ins Team integrieren, Söndergaard Co, Kronsteiner Chef-Trainer. Hätte man ein sehr sympathisches, kompetentes Team!

Komisch, komisch, vor dem 9:0 wolltest noch alle loswerden. Jetzt auf einmal willst sogar einen dazu, der schon in Salzburg nix gerissen hat und schnell weg vom Fenster war. :betrunken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht sollte man euch Grünen mal sagen für was man heilig gesprochen wird.... -> st.hanappi....

Sicher nicht weil man einer Wuchtel nachjagt....

Und was soll der scheiss immer "mit ins rechte Licht rücken"

Was müsste Austria tun um den anderen Vereinen sympathisch zu sein??? Abgesehen von der Auflösung oder wenn man eine Mannschaft hat die überall verliert....????

Dieses "sympathisch" werden kotzt mich an!!! Bei anderen Vereinen wird man nie sympathisch werden, und das ist ja auch absolut unnötig...

Kein Austrianer kann Rapid leiden oder mag das sie gewinnen (oder gibts da einen?), also frag ich euch, was kann man tun um rapid bei uns austrianern sympathisch zu machen????

@Interview

Gutes Interview, in vielen Belangen hat er Recht, aber das Kronsteiner gut reden kann ist eh nix neues!

Ich würde nach wie vor wenn die MS in Dänemark aus ist Hans Backe holen, der würde sich perfekt ins Team integrieren, Söndergaard Co, Kronsteiner Chef-Trainer. Hätte man ein sehr sympathisches, kompetentes Team!

ich sehe das auch so, bakke hat in salzburg grossartige arbeit geleistet wurde dann leider vom FC Kopenhagen abgeworben..sein co-trainer war damals Sondergaard!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da hast du völlig recht, solche hochintelligenten Aussagen wie, "Das Tirol-Match war rein technisch eines unserer besten. Trotzdem wurden wir als Kriegsverbrecher hingestellt." sind absolut dienlich, um die austria in ein besseres Licht zu rücken.

Sowas kann aus der Emotion heraus passieren - siehe "Pogromstimmung" von Gruselbauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was kann man tun um rapid bei uns austrianern sympathisch zu machen????

"einfach" mal in europa mitspielen, wie es ja schon seit jahren fs vorhaben ist!

punkte in der 5-jahres wertung machen jeden verein sympathisch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.