Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Droht Gefahr durch Stronach?

13 Beiträge in diesem Thema

es ist ja kein geheimnis mehr dass einige leute die arbeit vom frankie-boy bei der austria nicht mehr - sagen wir - würdigen...

rein spekulativ: könnte bei einem weggang stronachs von der austria nicht gefahr drohen dass ihn kartnig bei sturm an land zieht? :nervoes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaub das stronach bei einem weggang von der austria beleidigt wäre, dass sein engagement nicht anerkannt wurde, er würde dann wohl dem abenteuer österreichischer fussball endgültig den rücken kehren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vom regen in die taufe :laugh: , in österreich heißt das halt " Vom dicken zum reichen"

aber glaube auch, dass sich stronach wenn er sich ( ob früher oder später) von der austria abwendet, aus dem gesamten fußball zurückzieht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal abgesehen davon, daß ein vorzeitiger Abgang Stronachs von der Austria leider nur eine wünschenswerte Utopie sein wird (wenn man realistisch denkt), glaube ich kaum, daß Onkel Frank nach diesem Verlust-Abenteuer (egal, wie wenig Geld dieses Engagement auch im Vergleich zu seinem Dagobert-Vermögen auch ausmacht) noch große Lust hat, sich ein weiteres ungewisses Fußball-Abenteuer einzulassen, erst Recht mit dem unberechenbaren Kartnig. Denn sollte er wirklich auf Grund massiver Fan-Proteste den Schlapphut nehmen, wird er eher (was seinem Charakter entspricht) schmollend über die gar undankbaren österreichischen Fußballfans das Weite suchen. Hoffentlich findet er es in good, old Canada.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stronach ist ein großartiger Geschäftsmann, unverständlich warum er sich auf auf den Fußball überhaupt eingelassen hat. Nocheinmal macht er diesen Fehler aber mit Sicherheit nicht, denn in Österreich ist mit Fußball kein Geld zu machen.

Die Frage ist eher, wie lange er sich das mit der Austria noch antut. Objektiv gesehen hat weder sein Kontostand, noch der österreichische Fußball im Gesamten und die Wiener Austria auch bestenfalls nur auf kurze Sicht, von seinem Einfluss im Fußball profitiert. Mit dem Kopf durch die Wand geht's nicht- und Geld lässt sich auf diese Methode erst recht nicht verdienen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stronach ist ein großartiger Geschäftsmann, unverständlich warum er sich auf auf den Fußball überhaupt eingelassen hat. Nocheinmal macht er diesen Fehler aber mit Sicherheit nicht, denn in Österreich ist mit Fußball kein Geld zu machen.

Die Frage ist eher, wie lange er sich das mit der Austria noch antut. Objektiv gesehen hat weder sein Kontostand, noch der österreichische Fußball im Gesamten und die Wiener Austria auch bestenfalls nur auf kurze Sicht, von seinem Einfluss im Fußball profitiert. Mit dem Kopf durch die Wand geht's nicht- und Geld lässt sich auf diese Methode erst recht nicht verdienen.

gerade weil stronach ein guter geschäftsmann ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass er die illusion hatte, mit einer österreichischen fussballmannschaft geld zu verdienen.

obwohl ich ihn nicht mag unterstelle ich ihm hier einmal soviel altruismus, dass er wirklich den österreichischen fussball stärken wollte, ohne daraus profit zu schlagen.

natürlich wird er sich die ganze sache überlegen, wenn er merkt, dass auch das niveau des heimischen fussballs durch seine investitionen keinesfalls verbessert wurde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man bedenkt wieviel Erfolg er mit der Austria haben könnte wenn er nur den richtigen Trainer und die richtigen ehrlichen Berater hätte.

Ich würde der Austria mindestens eine Rolle wie Anderlecht oder Rosenborg zutrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde der Austria mindestens eine Rolle wie Anderlecht oder Rosenborg zutrauen.

auf alle fälle, aber warum sollte man sich nicht gleich am fc porto orientieren, portugal hat nicht viel mehr einwohner als österreich, porto nicht viel mehr geld als die austria (wenn überhaupt), wo ist also längerfristig gesehen der grosse unterschied ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gerade weil stronach ein guter geschäftsmann ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass er die illusion hatte, mit einer österreichischen fussballmannschaft geld zu verdienen.

obwohl ich ihn nicht mag unterstelle ich ihm hier einmal soviel altruismus, dass er wirklich den österreichischen fussball stärken wollte, ohne daraus profit zu schlagen.

natürlich wird er sich die ganze sache überlegen, wenn er merkt, dass auch das niveau des heimischen fussballs durch seine investitionen keinesfalls verbessert wurde...

gut gesprochen! stimme dir zu!

ich glaub das stronach bei einem weggang von der austria beleidigt wäre, dass sein engagement nicht anerkannt wurde, er würde dann wohl dem abenteuer österreichischer fussball endgültig den rücken kehren...

und nochmal Zustimmung!

Stronach zu Sturm? Kann ich mir derzeit nicht vorstellen, möglich ja aber doch sehr unrealistisch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das wäre wohl das schlimmste was STURM passieren könnte :kotz:

aber finde es auch unrealistisch, glaube kaum dass stronach noch einmal so einen fehler begeht.

einzig vorstellen könnt ich mir, dass er vereinsinhaber eines kleineren vereins wird (weiz? :nervoes: ) und dort einen direktaufstieg probiert (s. putzi), aber dafür ist er wohl auch schon zu alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.