Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

[Spielerinfo] Libor Sionko

11 Beiträge in diesem Thema

Wie immer: Diese Info ist © by www.austriansoccerboard.com

Wenn sie euch gefällt, dann verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin ! :)

Diese Info gab es schon einmal, aber nach dem Transfer Sionkos zur Austria habe ich die Info für euch upgedated :)

449_3.jpg

DATEN

Name: Libor Sionko

Nationalität: Tscheche

Hauptposition: Rechtes Mittelfeld

Nebenposition: Linkes Mittelfeld

Geburtsdatum: 1.Februar 1977

Alter: 27

Größe: 178cm

Gewicht: 74kg

Momentaner Verein: FK Austria Wien

Bisherige Vereine: GAK, AC Sparta Praha, Banik Ostrava, VTJ Znojmo, TŽ Třinec, TJ Vítkovice.

sionko.jpg

KARRIERE

Der tschechische Nationalspieler Libor Sionko wurde am 1.2.1977 in Ostrava geboren und durchlief die Jugendmannschaften diverser ortsansässiger Mannschaften. Über TŽ Třinec und TJ Vítkovice kam Sionko als 18jähriger zum VTJ Znojmo, dessen Infrastruktur im Vergleich zu seinen ersten Vereinen wesentlich ausgefeilter funktionierte und der als gutes Sprungbrett für den Mittelfeldspieler anzusehen ist.

Libor Sionko ist Rechtsfuß, prädestiniert für die Flügelpositionen im Mittelfeld. Doch auch wenn sein starker Fuß auch seine starke Spielseite repräsentiert, spielte der wendigt Mittelfeldspieler im Laufe seiner Karriere sowohl auf dem rechten als auch auf dem linken Flügel.

Die Profikarriere des Libor Sionko begann erst ab der Saison 1997/98 so richtig. Als 20jähriger Vertragsamateur wechselte der junge Mann zu Banik Ostrava, dem Traditionsverein seiner Heimatstadt. Schon damals bestach der Tscheche durch seine Schnelligkeit, Laufstärke und gute Technik und so wurde er in derselben Saison ins tschechische U-21-Nationalteam einberufen, für das er schließlich 19x spielte und auch 7x traf.

In Ostrava (zu Deutsch "Ostrau") absolvierte er in seiner ersten Saison 18 Spiele (wurde 10 mal eingewechselt, 6 mal ausgewechselt, spielte also nur 2x durch) und erzielte drei Treffer. Sein damaliger Trainer war von seinem Können restlos überzeugt und so mauserte er sich binnen kürzester Zeit zum Stammspieler bei Banik: In der darauffolgenden Saison (1998/99) machte Sionko 27 Spiele (4 Einwechslungen) mit und erzielte starke acht Treffer. Die Hälfte der Spiele bestritt er übrigens als Flügelstürmer, der sich manchmal sogar als Mittelstürmer versuchte.

In dieser Saison kam es schließlich auch zu seinem Debüt im tschechischen Nationalteam. Der damals 22jährige Mittelfeldakteur kam 28.4.1999 erstmals im tschechischen Team zum Einsatz. Bisher bestritt Libor mittlerweile zehn Länderspiele und erzielte dabei auch einen Treffer.

Große internationale Erfolge feierte er zusätzlich mit dem tschechischen Olympiateam, das in Sydney 2000 den dritten Platz des Fussballturniers errang.

Sionkos großer Karrieresprung kam schließlich in der Saison 1999/2000 als er zum tschechischen Rekordmeister Sparta Prag wechselte. Bei Sparta trägt er seitdem die Nummer 14 und brauchte nicht lange um sich sowohl in der Liga, als auch in der UEFA Champions League durchzusetzen. In seiner ersten Saison für Sparta spielte Sionko 25x und erzielte dabei 5 Treffer.

Auch in dieser Saison wurde er immer wieder als Angreifer versucht, erst später, ca. 2002, fand er im rechten, eher offensiven Mittelfeld seine endgültige Position.

Stars wie Lokvenc, Siegl, Rosicky oder auch Hasek spielten Seite an Seite mit Libor Sionko, so auch in der Saison 2000/01: Doch die Konkurrenz wurde größer, beispielsweise kam Jiri Jarosik immer mehr auf. Sionkos bisher schwächste Saison barg 11 Spiele in sich, getroffen hat der junge Mittelfeldspieler dreimal.

Doch auf die Flaute folgte das Hoch, denn in der darauffolgenden Saison, 2001/02, zeigte Sionko, nun im rechten Mittelfeld zu Hause, ein für allemal was in ihm steckt. In 28 Spielen erzielte der damals 24jährige 8 Treffer und setzte sich endgültig in der Startelf von Sparta Prag fest. Er profitierte natürlich auch von diversen Auslandstransfers seiner Mitspieler, wodurch einige Startplätze in der Mannschaft aus Prag frei wurden.

Zudem lernte Sionko speziell im Jahr 2002 einiges von zurückgekehrten Altstars, die bei international angesehenen Klubs ihr Glück versuchten. So zum Beispiel Karel Poborsky oder Miroslav Baranek.

2002/03 spielte Sionko 21x, traf 5 mal ins Schwarze und machte zudem auch seine ersten regelmäßigen Europacup-Erfahrungen als Stammspieler beim Rekordmeister. Während Sparta sich die gerade laufende Ligasaison etwas einfacher vorgestellt hat, was bestimmt auch mit dem Lauf von Banik Ostrava, Sionkos Ex-Klub, die die Tabelle in Tschechien derzeit mit 7 Punkten Vorsprung anführt, zusammenhängt, avancierte Sionko zu einer Schlüsselfigur in Spartas Offensivspiel - auch in der Champions League.

In der tschechischen Liga absolvierte Sionko heuer 14 Spiele (2 Einwechslungen), erzielte vier Saisontore. In der UEFA-Champions League absolvierte Sionkos Ex-Klub Sparta Prag heuer inklusive Qualifikation acht Spiele (Gegner waren Vardar Skopje in der Quali, sowie Lazio Rom, Besiktas Istanbul und Chelsea London in den Gruppenspielen). Hier machte Sionko alle Spiele mit und konnte auch über zwei Europacuptore jubeln.

Mit Sionko hat der GAK einen ebenso unerwarteten wie sinnvollen Transfer abgeschlossen. Der Tscheche ist in den besten Fussballerjahren, aktueller tschechischer Teamspieler und ist auch jetzt noch im Stande ein Kicker europäischer Klasse zu werden. Und genau diese Ansätze und Voraussichten zeigte der Tscheche auch in seinen ersten Wochen und Monaten beim GAK. Auf der rechten Seite des Mittelfelds war Sionko nahezu immer gesetzt, bestach vorallem durch Präzision in allem was er machte, technische Stärke und die Fähigkeit Schnelligkeit und kurze Ballführung perfekt zu vereinen.

Für den GAK bestritt Sionko 14 Spiele von Beginn an, wurde einmal eingewechselt und erzielte dabei 2 Tore, gegen Rapid und eine Runde später gegen Bregenz. Für das tschechische Nationalteam wurde Sionko im Hinblick auf die Euro 2004 in Portugal nicht berücksichtigt, was sich für die Austria jedoch eher als Vorteil herausstellen sollte, da er den gesamten Sommer mit seinem neuen Team trainieren kann und nicht erschöpft vom fussballerischen Top-Event des Jahres zurückkehren wird. Der LASK hatte vor vier Jahren ein ähnliches Problem wie das geschilderte, mit dem slowenischen Teamstürmer Sasa Udovic, der komplett ausgelaugt aus Holland zurückkehrte und nie wieder an seine Leistungen anknüpfen konnte.

Angeblich verdient Libor Sionko bei der Austria eine Million Euro pro Jahr, womit er wohl der teuerste Bundesligaspieler aller Zeiten wäre. Ob ein Spieler in der österreichischen Bundesliga und vorallem abseits der UEFA Champions League einer derartigen Summe gerecht werden kann, bleibt abzuwarten - speziell bei der Austria, die personell eher spontan handelt könnte es durch einen derartigen Megatransfer nicht nur zu Neidproblemen innerhalb des Teams, sondern auch zu schwierigen Nebenfaktoren bei einem eventuellen Abgangs Sionkos kommen, sofern dieser nicht entspricht.

Ansonsten kann man der Wiener Austria nur zu diesem Transfer gratulieren und ich hoffe euch die Karriere und Spielweise des Libor Sionko im Vorfeld des nehzu fixierten Transfers des Tschechen nach Favoriten mit dieser Info noch etwas näher gebracht zu haben.

379_5.jpg

544_3.jpg

© by austriansoccerboard.com

Hoffe informiert zu haben ! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hm glaube nicht das er der Höchstbezahlte Spieler der Buli Gescichte ist

Djalminha lag da sicher um einiges drüber (angeblich bei 3 Mill Euro)

Jilio Cesar sicherlich auch

Du hast mich hiermit nur bestätigt, denn ich sehe Leute wie Djalminha nicht als Spieler, sondern als Diebe an ... zumindest wenn sie 3 Mille im Jahr verdienen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hm glaube nicht das er der Höchstbezahlte Spieler der Buli Gescichte ist

Djalminha lag da sicher um einiges drüber (angeblich bei 3 Mill Euro)

Jilio Cesar sicherlich auch

Du hast mich hiermit nur bestätigt, denn ich sehe Leute wie Djalminha nicht als Spieler, sondern als Diebe an ... zumindest wenn sie 3 Mille im Jahr verdienen :D

Darüber kann man streiten, denn dann sind, bei dem oft gezeigten Schweinskick, fast alle Kicker in der Bundesliga Diebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hm glaube nicht das er der Höchstbezahlte Spieler der Buli Gescichte ist

Djalminha lag da sicher um einiges drüber (angeblich bei 3 Mill Euro)

Jilio Cesar sicherlich auch

Du hast mich hiermit nur bestätigt, denn ich sehe Leute wie Djalminha nicht als Spieler, sondern als Diebe an ... zumindest wenn sie 3 Mille im Jahr verdienen :D

Darüber kann man streiten, denn dann sind, bei dem oft gezeigten Schweinskick, fast alle Kicker in der Bundesliga Diebe.

aber 3 Mio für 1 oder 2 elfmetertore ist ja fast kein Diebstahl mehr,sondern ein banküberfall ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fesch, fesch Dannyo. :):super:

Auch wenn Sionko 1 Mille verdient (was ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen kann) kann ich mir durchaus vorstellen, dass er bei der Austria nicht der absolute Bestverdiener ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch egal wieviel er verdient, für Stronach sind das doch eh nur Peanuts, und das er wirklich 1 Mio Euro verdient kann ich mir nicht vorstellen, die Zahl klingt schon so unglaubwürdig, aber so ist halt der GAK, haben keine anderen Sorgen als sich um die Gehälter der Austria sorgen zu machen.

Oder jammern sie in Leverkusen darüber das der Lucio in München wesentlich mehr verdient?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann man hier keine Fotos von Herrn Sionko im GAK-Dress reinstellen? Wär gut für die Sponsoren...

a ganz a lustiga... :winke:

Ich hoffe er hält was er verspricht und entpuppt sich als Klasserechts außen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.