Jump to content
1899% BornGreen

Indien

29 posts in this topic

Recommended Posts

Hey zusammen,

Ab ende August werde ich Beruflich mehrmals im Jahr für 2 Wochen in Indien sein.

Die Reisesn werden so aufgeteilt sein dass ich mit 3 Reisen das gesamte Land abgedeckt habe.

Meine erste Indienreise geht nach Mumbai und umgebung.

Da ich diesen Teil der Erde überhaupt nicht kenne, und davon ausgehe dass mich vollkommen andere gegebenheiten erwarten als sonstwo auf der welt, wäre ich euch für ein paar alltägliche tips dankbar.

dinge wie:

- wasser nur aus zugemachten flschen

- welche medikamente

- welche airlines im land

alles was euch so einfällt, was mir das leben dort etwas erleichtern könnte.

Auch wenn ich nicht mit recht viel useren welche bereits Indien erfahrungen rechne, bin ich für jeden input dankbar.

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war selbst noch nicht dort, aber meine Freundin ist Halbinderin und Freunde fahren immer wieder dort hin um sich zu erleuchten und kulturschocken zu lassen. Meine Tipps aufgrund diverser Berichte - nicht Taxi fahren, wirklich aufpassen wegen Raub/Diebstählen, Wasser aus der Flasche und beim Essen vorsichtig sein. Auch die Armut, mit der man dort auf offener Straße und sogar in den besseren Stadtteilen konfrontiert ist, ist nicht ohne. Sogar auf den Straßen vor den guten Hotels leben massenhaft die "Slumdogs" in Pappschachteln und schnorren alles was nach Touristen aussieht relativ offensiv um Geld an. Vermutlich ist das alles Gewöhnungssache, aber gerade in der Anfangsphase als Fremder in einem derart armen Land stell ichs mir ziemlich heftig vor. Abgesehen davon sicher eine tolle Erfahrung dort ein paar Tage zuzubringen, seis auch "nur" berufsbedingt.

Bezüglich Airlines im Land und Impfungen kann ich dir nicht viel sagen, aber darüber sollte eh besser ein Arzt Auskunft geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich war nur im großraum delhi - also ganz so schlimm ist es nicht. natürlich bist du dort eine art goldesel, aber wen wundert's wenn man vergleicht wie man dort lebt?

aufpassen wie erwähnt beim wasser - immer schauen dass die flaschen auch originalverschlossen sind! geruchsmäßig sind indische städt für den europäischen geschmack sehr intensiv - eine mischung aus frittierfett, urin, amoniak und gewürzen ... zart beseidet sollte man generell nicht sein.

aufpassen bei "touristen infos" - da sagt dir auch jeder den du fragst etwas anderes - also was genau wirklich eine "offizielle touristen-info" ist habe ich nie rausbekommen. wenn du dir einen fahrer nimmst gilt's aufzupassen - meiner ist regelrecht kollabiert, weil er tagelang nicht geschlafen hat (und lieber mit touristen aus war). bevorzugt bin ich mit den tuktuks gefahren - ist immer ein erlebnis und die fahrer sind eigentlich sehr herzig und erzählen dir alles mögliche. und nicht mit einer slum-rikscha aus dem slum rausfahren - das hat bei mir zu einem regelrechten auflauf mit viel geschrei geführt :D

die inder an sich sind recht freundlich, man soll halt keine berührungsängst haben weil es passieren kann das man aufgrund der hellen hautfarbe angegriffen wird und natürlich weiß jeder was zu erzählen und will dich in das nächste geschäft reinschleppen. weiters haben mich etliche leute gefragt was ich denn so esse (weil ich mit meinen 1,85 dort eben größenmäßig aufgefallen bin) und wo ich meinen schuhe her habe (ich hatte auch in der stadt meine trekking-schuhe an) ... waren ein paar witzige begegnungen dabei. kulinarisch: also scharf würde ich nicht bestellen ;-) sonst habe ich nur gute erfahrungen gemacht - auch mit dem essen von den straßenständen (zumindet wenn man keine empfindliche verdauung hat). ich hab's so gemacht, dass ich leute die ich getroffen habe nach einem empfehlenswerten lokal gefragt hab und sie dann als gegenleistung zum essen eingeladen hab ... so habe ich recht tolle lokale kennen gelernt die ich sonst nie gefunden hätte und hatte immer ein paar gesprächspartner beim essen.

deppensteuer zahlst als tourist überall - allerdings ist es noch immer verdammt billig, und die paar cent mehr kann sich jeder leisten.

und solltest mal im norden sein unbedingt nach nepal (:love:) rauffliegen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke mal, sehr nett.

Ich bin generell nicht schwach besaitet, reise seit 12 jahren eigentlich nur in 3te welt länder wie malawi, elfenbeinküste, paraguay usw... dennoch glaube ich das indien das alles übertreffen wird, deswegen möcht ich mich mental mal so gut wie geht vorbereiten. sollte dort auch arbeitstechnisch leistung bringen...

was sind so die nogos dort?

wie bei einigen arabischen ländern wird die rechte hand zum hintern auswischen verwendet wenn ich recht der annahme bin, und die linke hand zum essen verwendet, rechts essen tabu, oder?

wie ist das mit dem hand geben, ich will nicht unbedingt eine angschissene hand mit der man nicht essen soll, schütteln. bzw. der gegenüber vermutlich auch nicht... ;-)

wie siehts mit alkohol aus? erlaubt, verachtet? a stamperl am morgen vertreibt kummer und sorgen (vor allem was die flitzen betrifft)

wie verhält man sich gegenüber bettlern, ignorieren vermutlich?!... leider

und was ist als trinkgeld im restaurant oder für den kofferträger im hotel angebracht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war zwar noch nicht in Indien, soviel ich aber weiß gilt die linke Hand in den arabischen Ländern als unrein. Daher alles mit der rechten anfassen.

Ob das in Indien auch so ist, kA.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war zwar noch nicht in Indien, soviel ich aber weiß gilt die linke Hand in den arabischen Ländern als unrein. Daher alles mit der rechten anfassen.

Ob das in Indien auch so ist, kA.

dachte die linke... thx

hier ein link, ganz nützlich

http://www.indienaktuell.de/indien-info/indien-knigge/

Edited by 1899% BornGreen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke mal, sehr nett.

Ich bin generell nicht schwach besaitet, reise seit 12 jahren eigentlich nur in 3te welt länder wie malawi, elfenbeinküste, paraguay usw... dennoch glaube ich das indien das alles übertreffen wird, deswegen möcht ich mich mental mal so gut wie geht vorbereiten. sollte dort auch arbeitstechnisch leistung bringen...

was sind so die nogos dort?

wie bei einigen arabischen ländern wird die rechte hand zum hintern auswischen verwendet wenn ich recht der annahme bin, und die linke hand zum essen verwendet, rechts essen tabu, oder?

wie ist das mit dem hand geben, ich will nicht unbedingt eine angschissene hand mit der man nicht essen soll, schütteln. bzw. der gegenüber vermutlich auch nicht... ;-)

wie siehts mit alkohol aus? erlaubt, verachtet? a stamperl am morgen vertreibt kummer und sorgen (vor allem was die flitzen betrifft)

wie verhält man sich gegenüber bettlern, ignorieren vermutlich?!... leider

und was ist als trinkgeld im restaurant oder für den kofferträger im hotel angebracht?

linke hand ist die unreine das stimmt - allerdings wär mir nie was besonderes aufgefallen, gegessen wird natürlich mit rechts. als westler empfielt es sich immer auch klopapier in der tasche zu haben außer die willst auch deine linke hand missbrauchen ;)

alk: also in den städten wird gesoffen wie überall. die leute mit denen ich essen war haben ganz normal bier getrunken, einen hab ich getroffen der hat mir erzählt dass er immer dienstag und donnerstag fasten muss weil ihm sein guru das so vorschreibt. dafür hat er sich dann eine kleine flasche whiskey reingeschüttet ... er meinte das hilft gegen den hunger und sein guru hätte nix gegen alkohol gesagt :D wobei indien halt so groß ist, dass das in anderen gegenden, bei anderen volksgruppen und kasten schon wieder anders ausschaut.

bettler: ich mach das überall gleich, wer mich nervt kriegt nix, wer einfach dasitzt mit seinem schüsserl der kriegt was. wobei ich in erster linie blinden und behinderten was gegeben habe, weil denen geht's wirklich mies. trinkgeld: ich hab da immer die einheimischen gefragt - grundsätzlich natürlich aufrunden, wie gesagt ist es ja eh alles sehr billig. in so nobelhitten mit kofferträgern war ich nie, ich trag mein klump selber :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin beruflich hier und meine route ist mehr oder weniger vorgegeben.

Heute den ersten tag hinter mich gebracht.

Sehr seltsames land.

Freundliche menschen aber doch Rennt keiner mit lächeln im gesicht herum...

Sehr interessant auf alle fälle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin gerade dabei eine Reise für den Spätsommer/Herbst zu buchen. Möglicherweise wird es Indien werden.

Flüge sind relativ günstig. (Wien - Neu Delhi und Retour für unter 500.- oder Retour von Colombo für unter 600.-)

Reisedauer vermutlich (leider) nicht länger als 15-20 Tage.

Sri Lanka würde ich, wenn möglich schon gerne einbauen.

Kann mir jemand eine Reiseroute empfehlen? Und sollte man die Inlandsflüge schon im Vorhinen oder erst vor Ort buchen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

so du eine einigermaßen fixe reiseroute anstrebst, dann täte ich auch die inlandsflüge buchen. geht von daheim bequem, du kannst dir alle unterlagen ausdrucken und musst dich nicht während der knappen urlaubszeit damit herumplagen.

willst du dich hingegen treiben lassen, dann logischerweise nur spontan buchen (sofern das in indien geht!).

es gibt natürlich auch viele schienen in indien. allerdings habe ich diesbezüglich schon gehört, dass man zugtickets lieber nicht spontan buchen sollte, da die züge auch schon mal ausgebucht sein können und das bereits wochen vor abfahrt!

siehe auch

http://www.seat61.com/India.htm#.U42X1HauPl9

Share this post


Link to post
Share on other sites

so du eine einigermaßen fixe reiseroute anstrebst, dann täte ich auch die inlandsflüge buchen. geht von daheim bequem, du kannst dir alle unterlagen ausdrucken und musst dich nicht während der knappen urlaubszeit damit herumplagen.

willst du dich hingegen treiben lassen, dann logischerweise nur spontan buchen (sofern das in indien geht!).

es gibt natürlich auch viele schienen in indien. allerdings habe ich diesbezüglich schon gehört, dass man zugtickets lieber nicht spontan buchen sollte, da die züge auch schon mal ausgebucht sein können und das bereits wochen vor abfahrt!

siehe auch

http://www.seat61.com/India.htm#.U42X1HauPl9

Danke, Zugfahren ist in Indien sicher auch ein Erlebnis, da es aber scheinbar oft recht gemächlich dahin geht und ich nicht so viel Zeit habe, sind für mich Inlandsflüge wahrscheinlich die bessere Option. (8 verschiedene Zugklassen sind auch super :D )

Edited by floschwarzweiß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...