kingm40

3. Runde: SV Ried - FC Wacker Innsbruck

44 Beiträge in diesem Thema

Die dritte Runde steht an. Anschreiben wär halt höchst wichtig. Ich bin gespannt ob wir Swejnoha nach seiner letzten Leistung nochmal sehen. Wenn Kofler fit werden sollte wohl hoffentlich nicht. Der hat eine Pause verdient.

Ansonsten haben die Rieder soweit ich das vom Spiel gegen WAC mit bekommen habe ähnliche Probleme wie wir, nämlich eine wacklige Abwehr und zu wenige Tore. Mal sehen, könnte ein offener Schlagabtausch werden.

Übrigens, ich hätte im Auto noch 3 (kostenlose) Plätze frei (notfalls auch vier, dann wird´s halt kuschelig auf der Rückbank ;)). Wenn wer mit fahren möchte einfach melden. Eins aber gleich vorgweg, wenn sich wer in einem Zustand befindet, dass er die drei Stunden Rückfahrt nicht übersteht ohne mir das Auto voll zu kotzen lasse ich ihn ohne schlechtes Gewissen in Ried stehen ;).

bearbeitet von kingm40

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich tippe mal in meinem unendlichem optimismus auf einen knappen sieg.

bei einer niederlage hoffe ich dass auch mal die trainingsmethoden hinterfragt werden. hab da in letzter zeit einiges negatives von wegen trainisdauer,-häufigkeit und -intensität gehört das mir gar nicht gefallen hat. kanns sein dass sich der kolger seines postens langsam zu sicher ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

will da jetzt auch nicht groß rum reden weil ich es ja auch nicht aus erster quelle haben aber ich sag mal so:

- training 3 mal die woche 2-3 stunden vormittag und 2 mal 2-3 stunden nachmittag (ich bin kein trainer und behaupte nicht dass ich es besser weiß aber das kommt mir extrem wenig vor für eine bundesligamannschaft)

- anscheinend stellen auch andere personen im trainerstab die methoden vom herrn kogler in frage.

will mich da jetz in nix reinreden weil ich beobachte weder das training der mannschaft noch bin ich öfters mitm kogler am weg aber ich sag mal so - die quellen sind ziemlich gut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

will da jetzt auch nicht groß rum reden weil ich es ja auch nicht aus erster quelle haben aber ich sag mal so:

- training 3 mal die woche 2-3 stunden vormittag und 2 mal 2-3 stunden nachmittag (ich bin kein trainer und behaupte nicht dass ich es besser weiß aber das kommt mir extrem wenig vor für eine bundesligamannschaft)

- anscheinend stellen auch andere personen im trainerstab die methoden vom herrn kogler in frage.

wrid das nicht automatisch, wenn es gar nicht läuft. Dass die Methoden des Trainers in Frage gestellt werden.

Die Frage ist, ob es jetzt schon wichtig ist, Panik zu schieben oder einfach einmal die nächsten Runden abzuwarten (insbesondere Mattersburg und Wr.Neustadt Heimspiel) und dann das "Kogler Raus" Gebrüll anzustimmen.

bearbeitet von AlexR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wollte mit diesem post eben nicht ein dumpfes "kogler raus" posten sondern nur mal den gedanken einwerfen ob er denn noch mit dem gleichen biss hinter der sache steht wie in den letzten paar jahren.

wenn man die ganze situation nämlich mal analysiert ist es so: vertrag von ihm läuft noch ein zeitl - wacker hat sicher keine lust eine abfindung zu zahlen von dem hart ersparten geld - kogler weiß das und kann sich eben ein bisschen mehr erlauben als manch anderer. ich will ihm nichts unterstellen, war nur mein erster gedanke wie ich gehört hab dass das training nicht wirklich professionell abläuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es gibt sicher viel was man an kogler kritisieren kann, aber dass er bei wacker alt werden und eine ruhige kugel schieben will, glaub ich nicht. der will sich auch via wacker irgendwann für einen besseren verein empfehlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wollte mit diesem post eben nicht ein dumpfes "kogler raus" posten sondern nur mal den gedanken einwerfen ob er denn noch mit dem gleichen biss hinter der sache steht wie in den letzten paar jahren.

wenn man die ganze situation nämlich mal analysiert ist es so: vertrag von ihm läuft noch ein zeitl - wacker hat sicher keine lust eine abfindung zu zahlen von dem hart ersparten geld - kogler weiß das und kann sich eben ein bisschen mehr erlauben als manch anderer. ich will ihm nichts unterstellen, war nur mein erster gedanke wie ich gehört hab dass das training nicht wirklich professionell abläuft.

Deine Analyse ist richtig, doch hat sie einen Haken: scheitert Kogler in Innsbruck (= Abstieg), so ist meiner Meinung seine Trainerkarriere in der Bundesliga für einige Jahre (2-4 Jahre) auf Eis geleget...desweiteren ist die heurige Saison eine Spezielle und deshalb denke ich, dass eine längere Erfolgslosigkeit durchaus Konsequenzen für einen Trainer Kogler haben könnte...denn die Scham im Jubiläumsjahr abzusteigen, das Risiko wird man nicht eingehen wollen.

Ich sehe bis jetzt noch keinen Grund meine leicht positive Einstellung zu Kogler zu ändern...Kritik hat er von mir schon zu genüge erfahren müssen, sei es das Spielsystem, das er erst zu Saisonschluss änderte; an manchen Personen zu lange festhielt, etc. War es nicht immer in Foren, so haben es durchaus meine Kollegen zu Genüge hören müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.