Jump to content
antisymmetric

Testspiele Winterpause 11

52 posts in this topic

Recommended Posts

Mi., 19.01., 19:00

Wiener Sportklub – ASK Kottingbrunn

Sportklub TRZentrum

Sa., 22.01., 15:00

Sturm Graz – Wiener Sportklub

TZ Messendorf

Mi., 26.01.,18:00

Wiener Sportklub – SV Würmla

Sportklub TRZentrum

Fr., 04.02., 18:00

Wiener Sportklub – First Vienna FC

Sportklub TRZentrum

Mi., 09.02., 19:00

Wiener Sportklub – ASV Stinatz

Sportklub TRZentrum

Sa., 12.02., 18:00

Wiener Sportklub – 1. Simmeringer SC

Sportklub TRZentrum

Mi., 16.02., 18:00

Wiener Sportklub – ASV 13

Sportklub TRZentrum

Sa., 19.02., 15:00

SV Wienerberg – Wiener Sportklub

Wienerberg-Platz

Fr., 25.02., 19:00

NAC – Wiener Sportklub

NAC Platz

mit sturm und vienna hat man zwei interessante höherklassige testspielgegner, v.a. ein hopp nach messendorf am 22.1. wäre interessant....

Share this post


Link to post
Share on other sites

mit sturm und vienna hat man zwei interessante höherklassige testspielgegner, v.a. ein hopp nach messendorf am 22.1. wäre interessant....

ist es nicht. zumindest nicht wenn am 21.1. gscheit bierschtelt wird. einen hopp werd ich von meiner tagesverfassung am 22.1. abhängig machen bzw. kommt's drauf an wie lang die nacht davor wird. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am 22. hab ich Prüfung und am 4. bin ich in London, ansonst werd ich mir wohl das ein oder andere kleinere Spiel anschaun. Außerdem wart ma mal ob und wenn ja was der Ersatz für LASK und Baden wird. Vielleicht kommt da ja noch was interessantes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Testspielbericht 26. Jänner 2011, 19:00 TRZ

Wiener Sportklub - SV Würlma 1:1 (1:1)

Tore WSK: Schmiedtberger (–)

WSK 1.HZ: Kara; Wunderbaldinger, Jedlicka, Y. Soura, Homm; Szabo, Perez; Slavov, Schmiedtberger, Buchinger; Günes.

WSK 2.HZ: Kara; Fuhrmann, Jedlicka, Y. Soura, F. Grozurek; Wunderbaldinger, Szabo (Dogas), Perez (Brem), Homm; Slavov, Buchinger.

Es war ein typisches Testspiel gegen einen Gegner aus einer unteren Spielklasse. Die Spieler des WSK wirkten nicht ganz frisch in den Beinen und präsentierten sich keinesfalls als Aufstiegskandidat, ebensowenig wie die Kicker aus dem Tullnerfeld als Abstiegskandidat. Das Spiel war auf beiden Seiten von Ideenlosigkeit geprägt, das 1:0 viel durch einen Gewaltschuss aus ungefähr 20 Metern und halbrechter Position. Wie man der Aufstellung entnehmen kann, wurde einiges ausprobiert, v.a. mit Soura, Dogas und dem jungen Brem. Die Radaj-Elf hat versucht, über die Flügel ins Spiel zu kommen, was aber erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit vor allem durch Wunderbaldinger gelang.

Man merkte halt, dass man mitten in der Vorbereitung steht, die Laufwege waren nicht eindeutig, es fand viel Ballgeschiebe in der Verteidigung statt und wenig Spielfluss, was wohl auch an dem pickelharten Kunstrasen gelegen hat. Alles in Allem setzt sich das Flügelspiel des Herbstes fort, auch wenn es in der zweiten Halbzeit mit der Doppelspitze Slavov/Buchinger etwas besser funktionierte als mit dem Fünfermittelfeld in der ersten Halbzeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...