Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
geronimo 1894

Der Outdoor - Thread

24 Beiträge in diesem Thema

habe heute endlich meine neue taschenlampe bekommen und sie meiner outdoorausrüstung zugefügt.

hier ein paar daten zur lampe. (preis € 59,90)

die sachen die für mich wichtig sind habe ich rot eingefärbt.

Kleine Taschenlampe mit großer Leistung:

- Cree Premium (Q5) 7090 XR E-LED

- digital geregelt für weitgehend konstante Helligkeit

- 50.000 Stunden Lebensdauer

- 2 Modi durch Drehen des Kopfes

- genereller Modus mit 4 Stufen:

- 9 Lumen 71 Std.

- 47 Lumen 13 Std.

- 94 Lumen 5 Std.

- SOS-Modus

- Turbo-Modus mit 2 Stufen:

- 180 Lumen 2.4 Std.

- Strobe-Modus

Ein- und Ausschalten durch starkes. Wechsel innerhalb der Modi durch leichtes Drücken des Endschalters.

- Länge: nur 15 cm

- Durchmesser: nur 2.1 cm

- Gewicht: nur 56 Gramm

- hard-anodisierte Oberfläche

- wasserdicht gem. IPX-8

- speziell beschichtete Linse

- kann als Kerze genutzt werden

- gegen unbeabs. Einschalten geschützter Schalter

- wegrollsicheres Design

- Betrieb mit 2x Mignon-AA-Zelle

- Lieferunfang:

- Fenix LD20 Cree Premium (Q5) 7090 XR E-LED

- Gürtelholster

- Handschlaufe

- Ersatz-O-Ring

- Ersatzgummi Endkappe

- 2x AA-Mignon-Alkali-Batterie

ansicht:

http://www.fenixlight.com/viewnproduct.asp?id=52

ich werde wohl das kommende wochenende nützen und in der nacht ein paar stunden im wienerwal "untertauchen" und die lampe mal so richtig durchzutesten. obwohl es bei schneelage nicht so optimal ist wegen der reflektion des lichtes. aber ich kann sie ja runterdimmen.

vielleicht geling es mir bei (hoffentlich) starken schneefall ein feuer anzuzünden um die eine oder andere stunde im freien anzuhängen. (dürfte eigentlich kein problem werden.) :v:

bearbeitet von geronimo 1894

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich Hab mir heute Socken gekauft. Beim C&A. 3 Paar um 1,99

Ich Hab mir heute Socken gekauft. Beim C&A. 3 Paar um 1,99

Und wo sind die wichtigen Infos? Farbe? Fadenstärke? Geruchsbeseitiger?

für den privaten gebrauch habe ich auch socken von c&a usw. bekommt man sehr günstig und sind nicht schlecht.

für den outdoor bereich speziell im winter würde ich da schon etwas besseres empfehlen.

ich zb. mag die mc kinley produkte.

zb. http://www.mckinley.de/products/bassano_83079.htm

wenn man mal bei -10 grad mehrere stunden im freien ist, ist man froh das man gute socken an hat. richtiges schuhwerk ist natürlich voraussetzung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du kaufst dir sauteure austrüstung und erfreust dich des lebens wenn du bei möglichst tiefen temperaturen und sturm nachts alleine ein feuer im wienerwald machst?

warst schreiber beim heer?

Verstehe deine Echauffiertheit net ganz, gibt auch andere Menschen die hald die Natur in einem anderen Blickwinkel 'sehen' und auch zu solchen Winterzeiten gerne draußen sind;

Offensichtlich woarst du in der Kanzlei :finger:

btw. Sauteure Ausrüstung:

Das hat schon seinen Sinn! > Wennst mal am Schneeberg warst & ein Sauwetter aufkommt, dich in einer Höhle verkriechen kannst, weißt was ich meine ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du kaufst dir sauteure austrüstung und erfreust dich des lebens wenn du bei möglichst tiefen temperaturen und sturm nachts alleine ein feuer im wienerwald machst?

warst schreiber beim heer?

begeisteter wanderer und naturliebhaber der gerne bei jedem wetter unterwegs ist. der dadurch natürlich gute, warme, winddichte, regendichte kleidung benötigt und ab und zu auch gerne mal ein lagerfeuer macht. im winter wo es naturgemäß zeitig dunkel wird habe ich eine lampe bzw. im sommer auch schon mal ein fernglas, zur natur und tierbeobachtung mit.

auch nicht immer alleine.

am 4. adventsonntag zb. waren wir zu acht. wir haben ein adventfeuer gemacht gegessen und getrunken. an diesem tag war es besonders kalt und es hat schon etliche stunden gedauert.

meine ausrüstung ist sicher nicht teurer als die eines ski fahrers. (lege aber wert auf gewisse dinge und deren qualität)

auch in der nacht sind viele wanderer und mountainbiker unterwegs, besonders in der warmen jahreszeit.

als einer von vielen.so sehe ich das. ;)

edit: also ich werde dieses wochenende mal die lampe testen und dann berichten. (das eh schon sehr mitgenommene vorgängermodell der selben lampe habe ich leider im wald verloren, das neue modell soll aber angeblich in etlichen bereichen besser sein.)

bearbeitet von geronimo 1894

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habt ihr irgendwelche vorschläge für gute kampfmesser? und nein, es ist nicht für den alltäglichen gebrauch in wines alltag gedacht, sondern auch für den outdoorbereich!

Bräuchtest du dann nicht eher ein Jagd- oder Allroundmesser? Wen gedenkst du outdoor zu "bekämpfen"? Doch hoffentlich keine Indianer! :nervoes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht geling es mir bei (hoffentlich) starken schneefall ein feuer anzuzünden um die eine oder andere stunde im freien anzuhängen. (dürfte eigentlich kein problem werden.) :v:

bild4.jpgherd.jpgkischalt.jpggluehbirn.jpg

bearbeitet von DerFremde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habt ihr irgendwelche vorschläge für gute kampfmesser? und nein, es ist nicht für den alltäglichen gebrauch in wines alltag gedacht, sondern auch für den outdoorbereich!

Bräuchtest du dann nicht eher ein Jagd- oder Allroundmesser? Wen gedenkst du outdoor zu "bekämpfen"? Doch hoffentlich keine Indianer! :nervoes:

ja ein allroundmesser war eigentlich angedacht... :betrunken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habt ihr irgendwelche vorschläge für gute kampfmesser? und nein, es ist nicht für den alltäglichen gebrauch in wines alltag gedacht, sondern auch für den outdoorbereich!

also bei messer bin ich sehr konsevativ (kein einhandmesser zb.). hirschhorngriff, hohlschliff, schlank, leicht, trotzdem lange klinge, sehr zuverlässig und von sehr guter qualität muß es sein.

ich bevorzuge nur klappbare jagd-outdoormesser.

was soll ich mit einem festehenden messer machen? das kann man nur sehr schwer mitnehmen ist schwer und braucht viel platz außerdem viel zu auffällig (ich habe mein messer immer dabei). für mich ungeeignet.

ich habe genau 7 solcher klappbaren jagd-outdoormesser zu hause plus 2 springmesser die ich mir vor ca 20 jahren in italien gekauft habe. diese zwei springmesser haben keinen markennamen sind aber sehr gut und erweisen sich im nachhinein als wahres schnäpchen. zum glück habe ich mir damals 2 stück gekauft. (liegen aber auch nur in der lade)

von den restlichen 7 messern sind eigentlich 5 überhaupt nicht in gebrauch. (eher billige, mittelmäßige messer)

die restlichen zwei sind ein buck messer (usa) und dann mein lieblingsmesser das ich IMMER dabei habe.

PUMA PRINCE

ich bin ein absoluter puma fan. im vergangenen november habe ich es nach sollingen (D) zum schleifen und warten geschickt und siehe da nach 4 jährigen gebrauch haben sie es total ja fast neuwertig wieder geschliffen und gewartet. (was immer auch damit gemeint ist ?)

nun kann man sich zumindest theoretisch wieder damit rasieren so scharf ist es wieder geworden. die verstehen ihr handwerk (sind halt profis)

ich habe das schleifen schon bei billigen messern probiert und kann nur davon abraten. man kann sich damit sehr viel zerstören.

mein puma messer wurde damals vor 4 jahren noch auf bestellung gemacht wartezeit 4-8 wochen. wie es heute ist weiß ich nicht. alle puma messer sind hand gemacht und von hoher qualität aber eben auch geschmacksache und daher auch nicht jedermanns sache. wichtig ist für ich auch noch das loch am ende des schaftes, weil ich mein messer nur mit einem lederriemen bei mir trage. ich mag keine koppeltaschen obwohl ich ca 10 davon zu hause habe.

(meines war damals noch um ca 20€ billiger)

http://www.pumaknives.de/dispitem_091.php?item_no=210910&puma_id=248a67631472ec8b5b303ad03d1d1a53

mfg

edit. so ein puma (reservemesser) könnte ich auch noch vertragen :clever::facepalm:

bearbeitet von geronimo 1894

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

taschenlampentest fenix ld 20 cree premium (Q5)

http://www.fenixlight.com/viewnproduct.asp?id=52

also am vergangenen samstag habe ich mal mit der neuen lampe einen nachtspaziergang im wald unternommen.

mit dem clip an die kapuze gesteckt (extra außen) bei starken regen kann ich nur sagen "wassertest" bestanden. angeblich ist sie ja auch zum schwimmen geeignet. (wasserdicht IPX-8 standard)

zum licht:

also das licht das die lampe gibt, ist super. (nicht so grell wie das licht des vorgängermodells)

leuchtdauer:

9 lumen -71 stunden

47 lumen -13 stunden

94 lumen - 5 stunden

180 lumen -2,4 stunden

9 lumen - optimal zb für die suche in taschen, zum lesen, zum ausleuchten eines lagerfeuerplatzes (vor allem bis das feuer brennt sehr hilfreich) auch als dauerlicht in einem zelt könnte ich sie mir gut vorstellen.

47 lumen- (normallicht einer durchschnittstaschenlampe) ist eigentlich schon ziemlich o.k. und gibt ein ordentliches licht.

94 lumen- (wird von mir am meisten verwendet) reicht vollkommen aus um in nächster umgebung alles zu sehen.

180 lumen turbomodus - ein hammerlicht, man glaubt man hat ein lichtschwert in der hand erinnert eigentlich schon an einen autoscheinwerfer. selbst in ca150 bis 200 m kann man noch alles super sehen. (viele mountainbiker verwenden diese einstellung um mit der lampe am helm oder am lenker montiert in der nacht durch den wald zu rasen. darum weiß ich auch das die lampe sehr robust ist weil sie schon so manche stürze unbeschadet überstanden hat.)

sos modus- funktioniert super (brauche ich aber nicht)

strobe modus (180 lumen) soll angeblich zum blenden geeignet sein (fluchtmöglichkeit vor mensch und tier )

auf keinen fall sollte man in das licht der lampe schauen schon 94 lumen sind nicht ungefährlich von 180 ganz zu schweigen.

also gegenüber dem vorherigen modell leuchtet die lampe in nächster umgebung noch besser (dank des neuen reflektors). auch die leuchtdauer hat sich erheblich erhöht. dank der digitalen regulierung hat man immer ein gleichbleibendes licht bis sich die lampe selbstätig in den nächst niedrigeren modus schaltet, dann weiß man das man die batterie wechseln sollte.

batteriewechsel: in der dunkelheit einfach zu handhaben. endkappe runter zwei aa batterien (sehr kostengünstig) hinein endkappe wieder rauf und weiter geht es.

die lampe ist komplett zerlegbar und jeder teil ist natürlich extra erhältlich und zu ersetzen. nicht zu vergessen gewicht und größe "kugelschreiberformat" daher passt sie in jede tasche.

eine super lampe zu einem super preis vor allem wenn man weiß, dass die preise bei taschenlampen auch um ein vielfaches höher sein können.

einzig die zu lange handschlaufe habe ich durch einen lederriemen ersetzt.

klein, leicht, ausgereifte technik, super leuchteigenschaften, daher für mich die optimale outdoortaschenlampe. :super:

mfg

der letzte freie krieger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.