Jump to content
Sign in to follow this  
kreiner

Internetübertragungen aus St.Andrä und Pasching

Recommended Posts

Da wieder einige Sponsoren gewonnen werden konnten, plant GAK TV von den Spielen WAC/St.Andrä- GAK und Pasching-GAK eine Übertragung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaja, macht's nur weiter, ohne Absprache mit dem Verein. Vergrößert die Forderungen. :b:

Ihr seid nicht der GAK, also tut auch nicht so. Statt "Schattenregierung" zu spielen und den GAK zu verklagen gründet bitte euren eigenen Intrigantenverein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:clap: @pachacuti

.....und wie wir weiter machen :clap::clap::clap:

@pachacuti

...und wie wir weitermachen, da werden sich noch einige anschauen.

Frage, Freund der Berge: Für wen habt ihr Sponsoren gewonnen? Und ich will nur eine einfache Antwort auf diese Frage haben, mehr nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ein paar Infos über unsere TV-Helden:

http://www.gak.at/index.php?id=116&tx_ttnews[tt_news]=332&tx_ttnews[backPid]=10&cHash=ae9f34ec48

Die GAK-Internetredaktion führte mit Mag. Martin Meier ein Gespräch über anhängige arbeitsrechtliche Klagen gegen den GAK. Im offiziellen GAK-Forum forum.gak1902.at/viewtopic.php läuft in dieser Sache eine ausgiebige Diskussion mit nahezu 6.000 Zugriffen und fast 100 Beiträgen, daher wollten wir diese Angelegenheiten hinterfragen.

Als Gesprächspartner fungierte der Rechtsvertreter des GAK, Herr Mag. Martin Meier, Anwalt und Regiepartner der renommierten Grazer Anwaltskanzlei SIMMA-STOFF-MEIER. Er gilt als anerkannter Fachmann auch auf dem Gebiet Arbeits- und Sozialrecht.

Seine weiteren Spezialgebiet sowie einen ausführlichen Lebenslauf sind auf der Homepage www.simma-stoff-meier.at zu finden.

Herr Magister Meier, welche arbeitsrechtlich relevanten Verfahren gegen den GAK sind aktuell anhängig?

Grundsätzlich sind Begehren der Herren Leuk, Szeberenyi und Schweinzer anhängig.

Können Sie diese Klagen gegen den GAK etwas detaillierter darstellen?

Herr Patrick LEUK macht arbeitsrechtliche Ansprüche geltend. Wobei seine Klage als fragwürdig bezeichnet werden kann, die eindeutig zu Lasten des GAK geht. Man darf hier keinesfalls vergessen, dass dem GAK erhebliche Kosten durch entgangene Arbeitszeit entstehen, denn Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder des GAK sind damit beschäftigt Unterlagen zu sichten und vorzulegen. Diese überaus fragwürdigen Vereinbarungen wurden zu Zeiten des Konkursverfahrens nicht von Masseverwalter Dr. Scherbaum getroffen.

Daneben hat Herr LEUK auch den Antrag für eine einstweilige Verfügung eingebracht, mit einem Streitwert von immerhin 15.154,- Euro. Hier ging es zum Beispiel darum, dass er das Spielfeld betreten darf, es ging um Akkreditierungen und andere Wünsche. Wie schon beim Erstgericht wurde diese Klage auch in 2. Instanz beim Oberlandesgericht Graz abgewiesen.

Herr Magister, wenn ich Sie jetzt richtig verstehe, ist eine Klage des Herrn Leuk bereits abgewiesen, aber eine andere noch gerichtlich anhängig?

So ist es.

Herr Ludwig SZEBERENYI brachte ebenfalls eine arbeitsrechtliche Klage ein, die genauso auf fragwürdigen Beinen steht. In schriftlicher Form kann er seine Behauptungen nicht vorlegen. Dazu kann ich sagen, dass es total unüblich ist, einem Teilzeitbeschäftigten einen langfristigen Vertrag anzubieten. Diese überaus fragwürdigen Vereinbarungen wurden zu Zeiten des Konkursverfahrens nicht von Masseverwalter Dr. Scherbaum getroffen.

Herr Magister, in welchem Verhältnis war Herr SZEBERENYI für den GAK tätig?

In einem arbeitsrechtlichen Verhältnis, denn sonst würde er ja nicht klagen. Auch hier entstehen dem GAK immense Kosten auf Grund der Arbeitszeit, die GAK-Angestellte dafür aufbringen müssen, um Unterlagen und andere Papiere zu sichten. Alle Klagen sind Altlasten aus dem Konkursverfahren. Hier möchte ich aber festhalten, dass kein einziger Vertrag vom Masseverwalter Dr. Scherbaum unterschrieben wurde. Alle Verträge basieren auf angebliche Absprachen mit einem Sektionsleiter.

Herr Magister Meier, ich möchte nochmals nachhaken und nochmals fragen, wie Herr SZEBERENYI jetzt für den GAK tätig war.

Ganz klar, als Beschäftigter. Von Ehrenamtlichkeit ist weit und breit keine Spur. Er fordert unter anderem, dass ihn der GAK bis Juni 2010 zu beschäftigen und zu bezahlen hat.

Bestehen sonst noch Begehren?

Ein Begehren eines Herrn SCHWEINZER liegt ebenfalls vor, das sich ebenso auf fragwürdige Vereinbarungen stützt. Diese Geschichte ist aber noch nicht bei Gericht.

Robert Schmidt für www.gak.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

sorry leute ich als ausstehender check da die zusammenhaenge nicht, was haben die leute mit "gak tv" zu tun. und was steckt da hinter den klagen? versuche persoenliche bereicherungen vom kuchen? link? gern auch per PM wenn sich wer zeit nimmt :) thx.

Share this post


Link to post
Share on other sites
+' date='13 Aug 2009, 23:46 ' post='2662496']

sorry leute ich als ausstehender check da die zusammenhaenge nicht, was haben die leute mit "gak tv" zu tun. und was steckt da hinter den klagen? versuche persoenliche bereicherungen vom kuchen? link? gern auch per PM wenn sich wer zeit nimmt :) thx.

Es gibt eine Fangruppierung namens "Teufelsrunde Herz Jesu" (oder so ähnlich - sie wechseln den Namen häufig), deren Mitglieder sich in der Zeit der Alleinherrschaft von W.Egi in allerlei unnütze Amterl (für die sie - wären die Amterl wirklich notwendig gewesen - sowieso unterqualifiziert waren) beim GAK gebracht haben, unter dem Deckmantel der "Ehrenamtlichkeit". Ehrenamtlich war ihre unnütze Tätigkeit allerdings keineswegs, wie die Klagen jetzt beweisen. Das sind eben z.B. die drei genannten Herren...

Die drei Herren betreiben auch die unabhängige Plattform "gak tv". Treten in Ausübung ihrer Tätigkeit für diese Plattform allerdings auf wie der "offizielle GAK". Scheinbar geben sie sich auch bei der Lukrierung von Sponsoren (für ihre Plattform) für "den GAK" aus - aber da sind sie ja nicht alleine bei der Praxis - auch gewisse honorige Herren praktizieren dies. Ansonsten fallen sie z.B. dadurch auf, dass sie Videobeweise von vermeintlichen Fehlentscheidungen zugunsten des GAK an die steirischen Medien verschicken - zu welchem Zweck auch immer.

Ihre Verbindung zum GAK besteht über ein Vorstandsmitglied, welches außer Querschüssen und Missbrauch des Vereins für politische Zwecke sonst nicht auffällt, am wenigsten bei der Unterstützung des GAK.

Edited by bertl80

Share this post


Link to post
Share on other sites

nochmals danke fuer die Antwortenen und die aufklaerung

besteht da kein gewerbsmaessiger betrug wenn sich die als GAK ausgeben und so an gelder kommen - aber keinen offiziellen Link zum Verein mehr haben? (gut ueber das vorstandsmietglied wahrscheinlich und ganz bloed werden sie sich dabei auch nicht anstellen)

Share this post


Link to post
Share on other sites
+' date='14 Aug 2009, 13:44 ' post='2663255']

nochmals danke fuer die Antwortenen und die aufklaerung

besteht da kein gewerbsmaessiger betrug wenn sich die als GAK ausgeben und so an gelder kommen - aber keinen offiziellen Link zum Verein mehr haben? (gut ueber das vorstandsmietglied wahrscheinlich und ganz bloed werden sie sich dabei auch nicht anstellen)

Das kann und will ich nicht beurteilen. Ich will auch nicht behaupten, dass sie wirklich so ihre Sponsoren lukrieren - darum schrieb ich "scheinbar". Aber man weiß, dass sie sich auf fremden Plätzen (d.h. wenn der GAK irgendwo zu Gast ist) so aufführen, als wären sie ganz offizielle Personen des GAK, obwohl sie mit dem Verein gar nix mehr zu tun haben (außer halt "Fans" zu sein). Und darum liegt der Verdacht nahe, dass sie auch ihren Sponsoren gegenüber so auftreten...

Drum wärs jetzt wirklich an der Zeit, dass "auch überall GAK drinnen ist, wo GAK draufsteht", um es mit einem Präsidiumsmitglied zu sagen.

Ärgerlich an der Gschicht ist ja, dass der GAK schon seit Jahren andere Sorgen hätte, sich aber immer wieder mit solchen Selbstdarstellern aus der immer wieder gleichen Richtung herumbalgen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
+' date='14 Aug 2009, 14:44 ' post='2663255']

nochmals danke fuer die Antwortenen und die aufklaerung

besteht da kein gewerbsmaessiger betrug wenn sich die als GAK ausgeben und so an gelder kommen - aber keinen offiziellen Link zum Verein mehr haben? (gut ueber das vorstandsmietglied wahrscheinlich und ganz bloed werden sie sich dabei auch nicht anstellen)

Dass das ganze strafrechtlich relevant ist, würd ich jetzt nicht unterschreiben...

Relevant ist es aber ohne Frage in zivilrechtlicher Hinsicht. Ohne Erlaubnis einen fremden Namen zu kommerziellen Zwecken gebrauchen. Damit setzt man sich schon recht unklug zivilrechtliche Ansprüchen aus.

Frei nach dem Motto: Übertrag mal nebenher ein Spiel von Bayern München im Internet oder verkauf ein Zuckersafterl unter dem Namen Coca Cola... da sollte sich auch niemand wundern, wenn er mit Klagen zugedeckt wird.

Jetzt ist der GAK natürlich nicht Bayern oder ein Weltkonzern, am Prinzip ändert das aber nicht das geringste. Nur, dass sich die Summen in niedrigeren Gegenden bewegen. Aber deutlich 5stellig wird das auch hier sein. Mein Fazit: Alles andere als eine Unterlassungsklage samt Herausverlangen der lukrierten Sponsorengelder wäre für mich wenig nachvollziehbar!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...