Jump to content
Fogi

Seekirchen - Bregenz, der Bericht

Recommended Posts

die eigentliche planung für diese fahrt ging schon wochen vorher (in meinem kopf wohl schon knapp ein jahr vorher) los.

meine hauptmotivation war, neben der üblichen unterstützung der mannschaft, die regionalliga endlich zu komplettieren und da ich diese vorhabung nicht unbedingt allein hinter mich bringen wollte galt es natürlich eine möglich günstige reisemöglichkeit zu finden. was bietet sich da besser an als das bayern ticket?

ab 5 personen um 5 euro pro person durch bayern und zurück. also unterm strich um nichtmal 10 euro nach seekirchen. ein unschlagbares angebot würde man meinen.(gibt aber auch varianten single (20 euro) und man kann natürlich auch nur zu zweit fahren(also 13 euro pro person))

erste anfragen so 2-3 wochen davor, mäßige begeisterung, dann das heimspiel vor der auswärtsfahrt.

unterm strich bleiben von ca 30 potenziellen fahrern 5 übrig, von denen gerade mal 2 fix.

tjo

was solls, geht man das ganze eben unter dem motto "wenige aber geil - immer dabei" an. zwischen kurzfristiger samstagarbeit und schulproblemen waren dann am abend vor der fahrt 2 jungs übrig mich zu begleiten.

der samstag begann für mich um 5 uhr früh. eine sms in der der viel zu stressige tag nach einer durchzechten nacht als grund für das nichtmitkommen genannt wird. dann eben mal den letzten übrigen anrufen. zwar müde und noch nicht sonderlich motiviert. aber wach und erreichbar, hat doch auch schon was :D

die sms die ich 20 minuten später erhalten sollte war aber wiederrum wie ein schlag ins gesicht. dank genackschmerzen 2 stunden geschlafen, als einschlafmittel eine alte aufzeichnung von österreich gegen tunesien angesehen, und dann 2 solche meldungen vor der 2. längsten fahrt des jahres...

wat solls, gibts eben mal wieder ein revival. und ich habs wohl im kopf selbst provoziert. am 14. mai ganz spontan auf die tornadosrapid.at website gestoßen und "damals bei rapid" bilder angesehen, rapid wien - schwarz-weiss bregenz

und auf dem letzten bild ein wackerer fogi auf seiner letzten fahrt mit bregenz im hanappi gästesektor :D

war dann wohl klar dass es fast 4 jahre später grad extra so kommen wird :D

die rapid fahrt war zwar bei weitem nicht meine erste fahrt allein durch ganz österreich, aber wohl eine der denkwürdigsten. das erste mal allein war ich im sommer 2003 im öfb cup gegen fortuna 05 wenn ich mich nicht täusche(gibts den torwart, der mit der harley vorm platz stehenbleibt und dann gleich in seiner motorrad hose aufwärmt und spielt, eigentlich noch? :D)

so, ich schweife ab, zurück zur fahrt. ab zum bahnhof, dort eine positive überraschung, zwar keiner von meinen jungs, aber dafür 4 bekannte damen die auch ab und an im stadion zu sehen sind. unterhaltung garantiert, auch wenn ich dabei fast alleinunterhalter gespielt habe :D wenn ich mal anfange geschichten zu erzählen, tja :D

so vergingen die ersten 3 stunden nach münchen auf jeden fall fast wie im flug, in unserem waggon auch eine schulklasse inkl. lehrpersonen direkt neben uns. hab jetzt auch eine neue theorie warum es der neue traum der jungen mädels im land ist topmodel zu werden. wenn man da alle paar sekunden wieder die augen abwenden muss weil ein blitzlicht den halben zug erhellt, da müssen die doch irgendwann zwangsweise nach blitzlichtern süchtig werden :ratlos:

ausserdem gabs eine nette erklärung für eine mitreisende was denn der "mutterkuchen" ist... "nach der geburt bekommst den dann mit kerze serviert, da darfst dir dann was wünschen" :D

(und BITTE fragts nicht wie man auf solche gesprächsthemen kommt :lol: )

so, dann verabschiedung der mädels, die als nachträgliches geburtstagsgeschenk da wochenende im münchen verbringen (shopping :bunt: ), und eine stunde warten auf den anschluss nach salzburg.

unterwegs zum anderen bahnsteig noch ein paar rennende bayern fans passiert (und einen festeren typ der wohl gedacht hat ich bin ein geist so wie der mich angeschaut hat :D)

nachdem klar war, das mindestens 40 minuten lang nichts zu tun ist hab ich dann mal den ipod rausgekramt, wer sagts denn, sogar einen hotspot ("kabelloser internetempfang" wenn man so will) gefunden, aber zu früh gefreut

"willkommen im münchner hauptbahnhof, tmobile und starbucks präsentieren..."

nach 10 weiteren zeilen geseiere

"holen sie sich freien internet zugang, 24 stunden - 8 euro, einen monat - 29 euro..."

die sollten beim kaffeemachen bleiben, da ist der versprochene gratiszugang in den amerikanischen filialen noch nicht bis zu uns durchgedrungen...

ich hab mich übrigens nicht versündigt sondern bin bei meiner flüssignahrung, bestehend aus mohrenbräu radlern und ein paar flaschen eistee, geblieben :D

hab mir leider schon angewöhnt so nervös an spieltagen zu sein, dass ich nix essen kann, hat schon teilweise krankhafte ansätze, aber gut.

nachdem gedanklich wut gegen t-mobile und starbucks kaffee aufkam und ich mich fragte wo die bayern wohl heute spielen und gleichzeitig hoffte, dass sie verlieren(bis ich erfuhr dass es gegen hoffenheim geht, da wär mir ein spielabbruch wohl das liebste gewesen) kaufte man sich mal die aktuellste ausgabe von 11 freunde, und was war auf dem cover zu sehen(geradewegs in meine steigende antipathie gegen bayern)

- 102 SEKUNDEN BARCELONA - wie der fc bayern vor zehn jahren in letzter minute alles verlor :D

die halbe stunde bis der anschluss nach sbg bereitstand wurdend schmunzelnd lesend sehr schnell hinter mich gebracht :D

2 stunden noch, langsam kommt die müdigkeit deutlich hoch und es wird zum ersten mal zum eistee gegriffen (die mädels auf dem weg nach münchen gönnten mir nebenbei noch den einen oder anderen tiefen blick in eine vodka flasche ;))

doch noch ein hinweis an alle moralapostel, komatrinker ist der falsche begriff um das zu beschreiben.

alle die auswärtsfahrten nach bregenz bzw. altach schon mitgemacht haben

können sich vielleicht ansatzweise vorstellen wie es ist zu JEDEM auswärtsspiel (also dann in der bundesliga) um 5 uhr morgens auf den weg zu machen und dann mit den kollegen das erste bier auf zu machen :D

gemütlich und entspannt über den tag verteilt trinken, es wird nie wirklich zu viel ;)

zumindest nicht wegen dem alkohol, aber dazu kommen wir später.

es ging voran mit der 2 stöckigen regionalbahn. eine mischung aus bob marley, den Beatsteaks und den Vanilla Muffins ebneten mir den Weg nach Salzburg :D

voraussehend schon in den vorderen teil des zuges gegangen um schneller zu sein, über die salzach den blick auf die burg, errinerungen an alte fahrten mit schwarz-weiss kommen kurz in den sinn...

...ein gruppenfoto auf der brücke inklusive ausflug durch den park, zwischenstopp am spielplatz :D, zum nichtmehr bespielten lehener stadion, bei dem nur noch die torstangen ohne netz darauf hinwiesen dass hier mal fussball gespielt wurde(vor dem stadion teilte uns noch ein besorgter mann mitte 30 mit, dass hier keine spiele mehr stattfinden und wir hier falsch seien :D), mit abschließendem imbiss im wienerwald um dann später in wals siezenheim eine 4:1 niederlage inklusive platzsturm eines bregenzers und einer schönen raucheinlage zu sehen...

ankunft salzburg hbf, 4 minuten zeit zum umsteigen in die regionalbahn, denke mir da muss man nicht unbedingt rennen, wird sich schon ausgehen.

auf einmal rennt einer neben mir vorbei, auch in richtung regionalbahn, hmm, ca 4 sekunden später quält sich ein übermüdeter bregenzer mit schwerem rucksack joggend in richtung regionalbahn :D die 30 sekunden nach dem einsteigen abfährt :nervoes::ears:

erstmal ein mohren zur beruhigung, langsam zaubert sich ein immer größer werdendes lächeln auf die lippen, bald geschafft :D

mal wieder allein unterwegs, mal wieder gut angekommen, vorfreude auf den ersten blick auf den platz, das ankommen der mannschaft und natürlich das spiel und es wird sogar gewagt von einem auswärtssieg zu träumen.

auf der fahrt kommen einem eigentlich alle ortsnamen irgendwie bekannt vor. hat man irgendwann schon mal bei einem spielbericht auf ultras.at gelesen, jo, die austria ist in den letzten jahren viel rumgekommen :D

nächster halt: seekirchen am wallersee

ermüdet aber glücklich mit dem bier in der hand raus. mal ein bisschen umschauen, hinter mir eine ziemliche steigung und ein paar häuser, vor mir weite flache wiesen zu sehen, ein blick auf den ausgedruckten ortsplan. tjo, mal in diese richtung... ...und ja, ich hab nicht die steigung gewählt :p

das entgegenkommende ältere ehepaar kann man ja mal fragen ob man hier schon richtig ist... nach dem "nein" bewegte sich der arm des älteren mannes langsam in richtung... ja genau ... steigung :D über die bahnüberführung (die auch schon mal bessere tage hatte) die steintreppe hoch und 2 mal fälschlicherweise in eine hauseinfahrt gebogen brachte mich der nette herr (der wohl mit seiner frau ein ähnliches ziel hatte) wieder auf die richtige spur. nach dem hinweis dass es schon noch ein stückchen ist wies ich ihn darauf hin, dass man nach 7 stunden fahrt nix gegen etwas bewegung hat.

nach kurzem gespräch und überraschung dass ich extra aus bregenz herfahre und respekt gezollt wurde gabs von mir nur den satz "irgendjemand muss es sich ja antun" ;)

5 minuten später endlich auf dem richtigen weg und den ersten blick (wenn auch von weitem) auf den platz.

das kalt bewölkte wetter fing langsam an sich aufzulösen. 1 km später gings über den parkplatz vorbei am unbesetzten kassenhäuschen, und nach erstem beäugen des platzes und von 2 toren des u13 spieles am hauptplatz wurde erstmal die örtliche braukunst getestet :D

trumer pils, recht annehmbar und eine schöne abwechslung.

den empfang hab ich mir aber ehrlich gesagt anders vorgestellt, anstatt einen anzusprechen ist es wohl in dieser gegend mode jemanden eine halbe stunde lang zu mustern ohne den mund aufzubringen. najo, wenn der eigene sohn auf dem platz schon nichts zustandebringt :D

und kurze zeit darauf wurde eh schon der bregenzer mannschaftsbus gesichtet und die ankunft schmunzelnd beobachtet :D

dann wurde man entdeckt und natürlich auch nett begrüßt, speziell von 2 jugendtrainern die heute mit der mannschaft mitfuhren, mit ihnen postierte man sich natürlich auch sofort in der kantine.

trainer und spieler informierten sich natürlich auch über das wohlbefinden und wie man hergekommen ist, und kurz darauf ladete mich der trainer auch schon ein mit der mannschaft heim zu fahren, wer schlägt so ein angebot schon ab :hammer:

eineinhalb stunden vor spielbeginn kam dann auch noch unterstützung aus pasching in form einer guten kollegin und eines ehemaligen superiors, auch hier hielt sich die begeisterung für das spiel in grenzen. aber da geht man eben auch auf qualität statt quantität :D

vor dem spiel noch hitzige diskussionen über das ende des sv paschings, investoren im allgemeinen und den ausverkauf von tradition und neuerdings der identität für den schnellen erfolg.

kann endlos gehen sowas, aber eine 3/4 stunde vor spielbeginn bezog man position, transpi aufhängen, mannschaft beim aufwärmen beobachten, und sich schon langsam auf das spiel einstellen.

noch immer nix gegessen, eine mischung aus hungerlosigkeit und schlecht sein :D

und auf dem weg zur tribühne spricht man dann ein erstes mal aus "wär das doch geil endlich mal wieder einen auswärtssieg zu feiern, mit der mannschaft so richtig abfeiern zu können!

dann der spielbeginn, man merkte unseren jungs die anspannung an. die angriffsbemühungen zerliefen durch ungenaue letzte pässe meistens noch vor dem strafraum. ein, zwei schöne kombinationen und wir waren erstmals richtig gefährlich, doch akyildiz schob dem ball nach schönem doppelpass mit igor am langen eck vorbei. dann fast im gegenzug, flanke vom halbrechten mittelfeld an die strafraumgrenze, unsere abwehr spielt auf abseits, 2 seekirchner können seelenruhig den ball annehmen und der ballführende versenkt den ball eiskalt im langen eck zum 1:0 für die gastgeber.

gegenseitige beschuldigungen, aufregung, aber vom kapitän(heute martin meinl) und vom trainer wird da gleich entgegengewirkt und auch ich rufe mit einem "köpfe nicht hängen lassen, scheiß drauf, jetzt erst recht" wieder in erinnerung das noch alles drin ist.

es ist eine art trotzreaktion zu sehen, wenn auch vereinzelt wieder haarsträubende fehler zu sehen sind, dann 10 minuten nach der führung ein freistoss aus ca 25 metern. igor manojlovic. bekannt durch freistosshämmer

ich rufe noch "komm igor, ab ins kreuzeck damit" dann richtig schön mit gefühl getreten, und drin. JAAAAAAAA, wieder alles drin. na dann gleich weiter. doch was folgt, weitere dumme fehler die den gegner stark machen (der übrigens noch leicht im abstiegsstrudel hängt und auf dem papier eigentlich kein gegner für uns ist) und dann nach einer ecke das 2:1 für seekirchen.

im ersten moment hat es für mich danach so gewirkt als bräuchte es kein gegenseitiges gemotze in der mannschaft, für alle ist sofort klar wie zurückzuschlagen ist. im nachhinein war es wohl ein erstes schritt der resignation. einige totalausfälle trafen auf engagement aber ohne zählbare erfolge. noch ein fehler, alleingang auf unser tor, 3:1

meine hände dockten an meiner kopfhaut an und sollten diesen platz bis kurz vor ende der ersten hz nichtmehr verlassen.

es brach nochmal aus mir heraus, nix verloren, noch ein vor der hz und die partie wird in den restlichen 45 minuten problemlos gedreht. am ende waren wir froh dass es nicht schon 4:1 zur pause steht.

mein gesichtsausdruck auf dem weg zur kantine und zurück hat wohl an humpti dumpti von alice im wunderland errinert. ein neurotisch genervtes und wütendes ei... die gedanken in so einem moment zu fassen ist schwierig, sie fliegen so schnell auf dich zu dass du garnicht richtig zugreifen kannst. am ende bliebs bei hass (bayern gegen hoffenheim im fernsehn), unverständnis (das bisherige spiel lief im kopf ab) und einem schmunzeln(ein älterer herr kam auf mich zu und bittete mich beim nächsten bregenzer freistoss bitte keine prognose abzugeben, die seien in diesem fall sehr präzise :D), und, je näher der wiederanpfiff rückte gabs bei mir eine weitere trotz reaktion, gotal wärmte sich auf und sagte mir er kommt zur hz rein. mein blick hat ihm wohl alles gesagt. die trotzreaktion der beiden jugendtrainer zeigte sich darin die 2. hz in kantinennähe zu verbringen...

anpfiff 2. hz

ich wollte alles restliche energie in mir aufs feld übertragen, wie eine saturn V rakete kurz vor dem start, countdown schon gestartet 10, 9, 8, 7, 6,... tor für seekirchen zum 4:1

die saturn V explodiert auf der startrampe und schießt alle meine hoffnungen für einen guten ausgang direkt auf den mond...

das restliche spiel werden meine hände wieder auf meinem kopf geparkt...

die eingewechselten stürmer gotal, stojanovic und topduman können trotz einsatz nix mehr erreichen. es läuft einfach nix, so fällt auch irgendwann noch das 5:1...

da schwöre ich mir beim 7:1 auf den platz zu gehen und im mittelkreis platz zu nehmen...

es war für mich in dieser saison der punkt erreicht wos einfach mal wieder zu viel ist. alle spiele gesehen bisher, ausserhalb von vorarlberg 4 punkte geholt (davon 3 gegen den fast fixabsteiger aus hall am 1. spieltag), und dann gegen einen verein im abstiegskampf die höchste saisonniederlage...

bei einer theatralischen "verletzung" eines seekirchners mit anschließender wunderheilung schrieh ich noch ein letztes von frust geprägtes "jo, verreck doch" welches vom !!trainer!! mit einem ermahndendem "fogi" bedacht wurde. jo, die disziplin der mannschaft hat heute gepasst, im gegensatz zur leistung, da wirkt man halt ein bisserl auf mich ein ;)

davor fragte ich den schiedsrichter kurz nach spielbeginn schon nach dem abpfiff eines harmlosen zweikampfs "he schiri, sagt dir der begriff fingerspitzengefühl irgendwas" was auch schon auf gleiche weise kommentiert wurde... :D tjo, was solls *gg*

dann der schlusspfiff, ich schnappe das hinter mir befestigste transparent, gehe auf den platz, und lege mich, mit dem transpi als kopfkissen gemütlich sonnend auf den rasen.

ob die spieler an mir vorbeigekommen sind kann ich nicht sagen, von denen die an mir vorbeigekommen sind hat sich jedenfalls pekala von mir veraschiedet, auch die paschinger unterstützung hat sich nett veraschiedet, es standen noch termine an. ich brauchte etwas regeneration, provokant und übetrieben gesagt zeigte ich nach dem spiel als 12. mann die leistung der mannschaft :D

ich war einfach frustriert, genervt, AAAAAAAAAAAAHHHH, das triffts recht gut.

ab und zu schweifte mein blick nach links zum vereinsheim und den kabinen, der bus wurde beladen, der zug für die heimfahrt war schon seit mehreren minuten weg. nach einem telefonat aus der heimat von einem der daheimgebliebenen lag ich nun schon fast 45 minuten dort, ich wollte irgendwie nicht mit dieser mannschaft zurück fahren, es war einfach das reine unverständnis, aber dann stand ich auch, packte das zeug zusammen, ging in die kantine um den becherpfand zu holen, dort die 2 jungendtrainer, die anfingen über das spiel zu reden, ich gab ihnen per handzeichen zu verstehen, dass ich darüber kein wort mehr wissen wollte. dann bat ich sie meinen pfand einzulösen und wollte mich nochmal erleichtern, kurz darauf folgten die beiden die mir nahelegten mit so einem verhalten würde ich im bus nicht weit kommen, ich sagte nur "ich setz mich rein und halte die schnauze, ich will von dieser sogenannten mannschaft heute nix mehr wissen" ich hab noch ein spieltagsplakat aus dem kassenhäuschen mitgehen lassen und hab mich dann, nach einem dankeschön fürs mitnehmen an den trainer, hingessesen, die ersten 1 1/2 stunden liefen unter dem titel "frustbewältigung" ab: volle lautstärke an meinem ipod, 11 freunde und ballesterer, ab und zu kamen spieler vorbei die sich was zu trinken geholt haben, hab mit ihnen angestoßen, aber so richtige freude kam nie auf, war mehr höflichkeit.

ich muss dazu sagen dass ich einen sehr guten draht zur mannschaft habe, also man kennt sich gut. wer das nicht weiss würde sich denken "was geht denn mit dem ab, kann schon im mannschaftsbus mitfahren und dann führt er sich so auf" :D aber auch andere privatpersonen werden im mannschaftsbus mitgenommen. aber zu fragen ob man mit der mannschaft zum spiel fährt ist kein thema, wir fahren ja aus eigenem interesse zu dem spiel, es muss eine selbstständigkeit da sein, wenn man dann dazu eigeladen wird mit der mannschaft nachhause zu fahren ist es natürlich eine ehre und ein nettes erlebnis, aber am heutigen tag wars einfach nur fein früher zuhause zu sein, bis zu diesem zeitpunkt.

dann irgendwann sprach mich der ehemaligen bundesliga- und jetzt wieder aktuelle ersatztorwart guggele an, ich drehte mich um, fragte was es gibt, tormanntrainer, masseur, beide goalies, meinl und pekala sehen mich an :D

guggele fragt 5 sekunden später "fogi, wenn globsch du dass du wieda lächeln kasch :D" ich frag einen der jugendtrainer wann das amateure match morgen stattfindet, bekommen als antwort, 15:30, ich sag ihm dann "jo, das sollt ca hinkommen"

eine minute später steht der erste torwart zivanovic bei mir und spricht mich eben an. ich sag ihm eben dass jetzt nach der langen saison so ein punkt für mich erreicht ist, das ich nicht jede spielszene analysieren will, aber dann so aktionen dass am strafraum 2 seekirchner allein aufs tor zurennen...

am ende war man sich einig, dass es eben weitergehen muss

sandro gotal schaute dann mal vorbei und ich gab ihm den ersten fanschal unserer neuen produktion als geschenk und glücksbringer für sein probetraining bei utrecht. 17 jahre jung und menschlich so weit wie manche nie kommen in ihrem leben. er hat wohl didi kühbauer in dieser hinsicht schon als kleinkind überholt. er meinte das er lieber noch 2 jahre in bregenz geblieben wäre, er will die fans nicht enttäuschen, in so einem alter sowas von einem spieler zu hören, unglaublich. ich hab ihm nur gesagt, dass ich mich natürlich gefreut hätte ihn noch eine zeit lang bei uns zu sehen, aber so eine chance die muss man ergreifen, da wird auch keiner etwas dagegen sagen, nutze die chance und mach dir keine gedanken, da haben wir in 5 jahren einen bregenzer in nationalteam.

ich hab ihm dann noch gesagt dass einige im forum sogar geschrieben haben "ein bregenzer auf den spuren von marco arnautovic", da hat er sich dann doch richtig gefreut, die restliche fahrt behielt er den schal an..

mit hanno trotter führte ich ein gespräch über die auswärtsschwäche und die heimstärke, ist eben wohl alles kopfsache,

und kurz darauf wurde es dann wohl eine der chilligsten und lustigsten fahrten mit der mannschaft. guggele(musikfreak und beatsteaks fan wie ich :D) beäugte meine ipod playlist und hatte wohl genausoviele kritikpunkte wie lieder zu denen er hemmungslos mitbangte :D

dann gabs noch ein kurzes gespräch über den superclassico und seine gefahren für nicht einheimische, ich warf ein dass in ländlichen gegenden die fangruppen ja die vereinsführung auch erpressen und komplett in ihre macht ziehen, mir wurde dann angeraten doch selbst mal in bregenz sowas aufzubauen :D

in der zwischenzeit gabs zwischen einem der beiden jugendtrainer und unserer tormann(trainer) legende eine diskussion über die jugendarbeit :D, ich war mir mit den anderen einig, dass das wohl eine der kultigsten fahrten sein musste :D

höhepunkt war dann wohl ein gespräch mit tomek und guggi über die alte zeit in der bundesliga, beim alpencup gegen hertha bsc berlin (gegen die wir schon 3:0 geführt hatten, dann noch 3:3 gespielt haben und im elferschießen klar gewannen, ein elfer von pekala gegen kiraly, in seiner pyjamahose :D, eiskalt ins kreuzeck, hertha damals mit friedrich, bobic,... hach), ein gespräch über jiri rosicky, den bruder von tomas, der leider, trotz vielleicht sogar mehr talent als tomas, nie den durchbruch geschafft hat. über milimetergenaue pässe von petr hlinka, partys im hause lawaree, das spiel gegen olympiakos piräus mit rivaldo, und frischgebackenen europameistern nikopolidis und noch irgendeinem verteidiger... und noch ein highlight, die beschreibung des ui cup auswärtsspiels in baku von markus krautberger perfekt vom tomek imitiert auf sein bestes kärntnerisch "du flügst zerst moi an hoiben tog, und denn sitzt nomoi 24 stund im bus" :D

tjo, was soll man sagen, es muss immer weitergehen, die frage ob man zum nächsten auswärtsspiel geht stellt sich garnicht, und wir haben ein paar typen in der mannschaft mit denen wir nie komplett zerbrechen werden können!

seit langem war das mal wieder ein bericht von mir, und es tut richtig gut mal wieder einen geschrieben zu haben und erfahrungen auch wieder mit den anderen hier im asb zu teilen. zwar nicht ganz so entspannend wie gemütlich bei einem bier vor oder nach einem match, aber ich hoffe trotzdem es war so intressant zu lesen wie für mich zu schreiben.

hoffe speziell alle daheimgebliebenen mit so einem bericht wieder mehr lust auf auswärtsspiele zu machen, denn fad wird es einfach nie ;)

mfg Fogi

*edit: an alle leser, bitte empfehlts den bericht weiter, wenn ich mir das ganze schon mal wieder antue sollen ihn auch möglichst viele leute zu lesen bekommen :D zu bundesliga zeiten waren sie noch leichter zu entdecken *gg* ;)

Edited by Fogi

Share this post


Link to post
Share on other sites

najo, dich muss was anderes sehr begeistern, darüber könntest auch mal schreiben, danke acm, wie läufts eigentlich bei milan?

Share this post


Link to post
Share on other sites

den empfang hab ich mir aber ehrlich gesagt anders vorgestellt, anstatt einen anzusprechen ist es wohl in dieser gegend mode jemanden eine halbe stunde lang zu mustern ohne den mund aufzubringen.

Die berühmte Seekirchner Gastfreundschft... wos? a auswärtiger? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

klasse bericht eine 1 mann away fahrt lach traumhaft!!!ich hätte ja auch so einen bericht über euch bregenzer zu schreiben(vor einigen jahren in linz beim hallencup)war damals ne nette feine sache salzburger und bregenzer ziehen gemeinsam durch linz und dann noch ein besuch von mir(auch vor ein paar jahren) bei euch in bregenz wo die innsbrucker zu gast waren....tja es wird wieder mal zeit bei euch vorbei zu schauen bei euch ist es immer ein erlebnis*lach*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann mich noch genau an deinen Bericht damals erinnern wie du als 1 Mann Truppe zu uns ins Stadion gefahren bist.

Und genau wie damals habe ich auch heute deinen Bericht mit Freude gelesen.

Hoffe du bleibst wie du bist und schreibst uns noch öfters solche Berichte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Hab beim durchforsten zufällig mal bei euch reingeschaut und soeben deinen Bericht gelesen! Super geschrieben :)

Außerdem bewundere ich dich dafür, dass du diese Awayfahrt alleine (!) angetreten hast :allaaah:

lg aus Wien Favoriten :=

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...