Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
hellboy

Generalversammlung

13 Beiträge in diesem Thema

schon in zwei wochen steigt endlich die generalversammlung!

wer von der asb-gemeinde geht hin?

und was erhofft ihr euch davon?

WIR LIEBEN UNSERN KLUB ... :support:

bearbeitet von hellboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich sag mal so...es wird alles so sein, dass AK präse wird, wer sollte sich denn sonst noch stellen und einen halbwegs vernünftigen plan aufstellen können.

die frage ist aber allerdings wie offen dieser seine pläne präsentiert:

.)hat er sponsoren, damit meine ich unterschriftsreif und nicht vor monaten mal verhandelt

.)aktuelle info über leoben oder gratkorn

.)was ist wenn wir nicht aufsteigen

.)situation im TZ

.)bei möglichen aufstieg/lizenzschacherei das problem der spieltermine im ASS

.)lösungen in sachen raijkovic

.)wie versucht man die fans zu einigen

solche fragen sollen ausreichend erörtert werden, sonst ist es doch nur wieder das alte blabla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn gewisse Ex-Kassiere dort nur auftauchen würden wäre das schon eine Frechheit sondergleichen. Wenn irgendwelche anderen Ex- offizielle Ämter bekleiden sollen dann wirds lustig - weil sich das hoffentlich nicht viele gefallen lassen werden. Außerdem erhoffe ich mir einen klaren Beschluss, das Thema Lizenzschacherei NIE MEHR auch nur anzudenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute ist der große Tag und es wird sicher einige Veränderungen für unseren GAK geben.

Die Initative hat auch Anträge auf ihre HP gestellt:

Antrag 1

Antrag 2

Antrag 3

Auch die Kleine Zeitung hat heute eine ganze Seite dem GAK gewidmet Artikel KleZe

Kürschners Wahlvorschlag:

Designiertes Präsidium

Präsident: Anton Kürschner

Vizepräsidenten: Harald Rannegger, Georg Gartner

Vorstand: Wolfgang Wolf, Gerhard Mariacher, Bruno Raabl, Franz Glanz, Josef Kriegl, Michael Gaisbacher, Wolfgang Hasenhüttl, Walter Messner (noch keine fixen Funktionen)

Offen: Der Posten des neu geschaffenen Fan-Koordinators

Ich hoffe, dass sich einige Mitglieder zur GV einfinden werden.

Edit:

Ich kann leider heute aus anderen terminlichen Gründen nicht dabei sein.

bearbeitet von LennyLennard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liveticker:

Kleine Zeitung

GAK.net

KleZe:

21:06 Uhr: Den Mitgliedern fehlt "der Grund, auf welcher Basis wir jemanden entlasten sollten, wenn es keine Abschlussprüfung gibt". Die Katze beißt sich in den Schwanz. Rannegger will zum nächsten Ordnungpunkt gehen - die Masse allerdings will Klarheit über die Rechnungsprüfung.

No na!

20:55 Uhr: Jetzt wird es fragwürdig: Die Namen der Rechnungsprüfer sind offensichtlich einigen Verantwortlichen nicht einmal bekannt. Ein schnelles Abwürgen des Themas durch Funktionäre wird durch das Auditorium unterbunden. Oder gab es vielleicht gar keine Rechnungs bzw. Abschlussprüfer. Motto: Vielleich, vielleicht auch nicht, kann sein, muss aber nicht!

HAWI???

20:50 Uhr: Ein Antragsteller fordert Auskunft über die Finanzen aus der Saison 2007/08. Der damals verantwortliche Wolfgang Egi: "Ich habe diese Zahlen nicht in meiner Manteltasche. Hätte ich das vorher gewusst. . . " - Laut Wortmeldungen liegt der Antrag allerdings schon seit geraumer Zeit zur Einsicht vor. Eine Entlastung Egis (für die Zeit als Sektionsleiter) scheint in sehr, sehr weite Ferne zu rücken.

No comment!

20:40 Uhr: Fakt ist: Der Vertrag wird gerade geprüft, ob er überhaupt rechtskräftig ist. Rannegger beendet das Thema.

20:37 Uhr: Der Antragsteller ist einverstanden, einen Anwalt des Vertrauens zu Rate zu ziehen. Dieser Anwalt wird sich mit dem Vertreter der Investoren beraten. Egi und Schroll (sie unterzeichneten den Vertrag) werden von einigen Mitgliedern aufgefordert, Teile des Vertrages Preis zu geben. Schroll:"Sie werden von mir nichts erfahren. Auch Kürschner und Rannegger kennen den Vertrag und ich werde ihnen nicht in den Rücken fallen"

20:30Uhr: Es geht weiter. Einigung mit dem Antragsteller. Es folgt ein rechtlicher Exkurs durch Magister Strampfer. "Mich würde der Vertrag auch interessieren. Es gilt aber auch darauf aufzupassen, dass mehrere Interessen vertreten werden müssen. Sollte eine Verschwiegenheitsvereinbarhung mit Geltgebern inkludiert sein, können Geldgeber aus dem Vertrag aussteigen." Der Rechtsanwalt schlägt vor, einen Anwalt einzuschalten, der sich mit den Investoren abspricht: "Interessieren uns die Namen, oder der Fortbestand des Vereines." - Applaus der Anwesenden.

20:21 Uhr: Fünf Minuten sind kurz. Statt Video gibt es Bilder und Fahrstuhlmusik.

20:19 Uhr: Ein heißes Thema wird aufgegriffen. Es geht um die Offenlegung der Verträge "Trainingszentrum" unter den Mitgliedern. Die Mehrheit fordert die Offenlegung. Die designierte Vereinsführung berät sich - fünf Minuten Unterbrechung. Auch ein Auschluss der Medienvertreter steht zur Diskussion.

20:07 Uhr: Rannegger legt den Rechenschaftsbericht über die vierte Periode, in der er als Sektionsleiter den Verein führte, ab.

20:03 Uhr: Thema Konkursverfahren Masseverwalter Scherbaum ist nicht anwesend. "Es steht ihm, nach seiner eigenen Aussage nicht zu, hier seine Meinung Kund zu tun (Anm: Scherbaum ist kein Mitglied des GAK)", sagt Rannegger, der dann allerdings einen Brief des ehemaligen Masseverwalter vorträgt.

19:56 Uhr: Der ehemalige Sektionsleiter polarisiert - auch unter den Mitgliedern. Applaus nach den Grußworten des Grazer Bürgermeisters Nagl. "Nachdem ihr nicht mehr so viel hören wollt, erspare ich euch die Worte des Landeshauptmanns." - Dann legt er aber weiter los: Mit seinen eigenen Dankesworten und Glückwünschen: "Auf geht´s in Richtung Bundesliga".

19:55 Uhr: Egi bedankt sich bei Politikern, Sponsoren und Mitgliedern. Zudem zitiert er Schreiben einiger Politiker. Unter anderem eines von Reinhold Lopatka oder Lisa Rücker (Vize-Bürgermeisterin) . . . Die Unmutsbekundungen werden immer lauter.

19:47 Uhr: Schroll bermerkt beim Thema des "Rücktritts von mir und Egi" zynischen Applaus. Zwischenrufe aus dem Auditorium häufen sich.

19:42 Uhr: Das Duo Egi/Schroll legt auch Bericht über die Periode unter Harald Fischl ab. Schroll: "Wir sind damals ein paar Mal dem Teufel von der Schaufel gesprungen." Die Zeit des Konkursverfahrens folgt.

19:35 Uhr: Rechenschaftsbericht über die vier letzten Perioden - Egi betritt die Bühne. Er beginnt mit seinem Bericht über die Funktionsperiode unter der Führung Egi/Schroll ab. - Unmutsbekundung unter den anwesenden Mitgliedern gegenüber Egi und Schroll.

19:31 Uhr: Der Saal füllt sich wieder (240 Mitglieder sind gekommen) und die ordentliche GV kann weiter gehen. Rannegger begrüßt die Anwesenden abermals. Der designierte Vize wird auch durch die GV führen: "Bitte die Statments kurz halten, wir haben nur für vier Stunden gebucht".

19:20 Uhr: Auch Wolfgang Egi ist bei der GV erschienen.

19:14 Uhr: Die Wartezeit wird mit Videos aus der Regionalliga überbrückt.

19:01 Uhr: Der Beginn der Generalversammlung wurde auf 19:30 Uhr vertagt. Zu wenige Mitglieder (weniger als ein Drittel) der "Roten Familie" sind erschienen - die GV ist laut Vereinsgesetz nicht beschlussfähig. In einer halben Stunde wird der designierte Vize-Präsident Harald Rannegger zum zweiten Mal die Mitglieder begrüßen - dann ist es egal, wie viele der Stimmberechtigten anwesend sind.

18:56 Uhr: Der Saal im Hotel Novapark füllt sich.

bearbeitet von schurlibua

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.