Mecki

[Formel 1] Großer Preis von Japan

53 Beiträge in diesem Thema

bei Raikkönen - Sutil in Monaco hätte man dann auch eine strafe fürs nächste rennen aussprechen müssen. die FIA verfolgt überhaupt keine klare linie und entscheidet tendentiell gegen McLaren. würd denen ja nahelegen, dass Kovalainen einfach Massa ganz irrtümlich zweimal abräumen soll und gut ists.

Ja die alte Renault Taktik

Fisico der alte Versager spielte ja immer Rammbock :nope:

Klare Linie gibts keine weils auch keine permanten Kommissare gab, aber ebenso gabs fragwürdige Entscheidungen gegen Ferrari. Was kann Massa dafür wenn die Box die Ampel falsch schaltet, das zu bestrafen aber bei x anderen Tank Unfällen nicht ist seltsam.

Das entgeht den Mc Laren Verschwörungstheoretikern allerdings :ratlos:

Die Konsistenz fehlt leider etwas, permantene Rennkommissare wären wohl eine Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach die gleiche Umfrage in Italien, geh bitte..

Wenn die Umfrage auf einer britischen HP durchgeführt würde, magst du recht haben. Die Deutschen sind aber noch immer sehr ferrarifixiert. Schau mal ins Forum auf der HP rein, dort ist die große Mehrheit Ferrarisympathisant, und trotzdem gibts so ein Votum in Richtung der Fehlentscheidungen

Ja die alte Renault Taktik

Fisico der alte Versager spielte ja immer Rammbock :nope:

Klare Linie gibts keine weils auch keine permanten Kommissare gab, aber ebenso gabs fragwürdige Entscheidungen gegen Ferrari. Was kann Massa dafür wenn die Box die Ampel falsch schaltet, das zu bestrafen aber bei x anderen Tank Unfällen nicht ist seltsam.

Das entgeht den Mc Laren Verschwörungstheoretikern allerdings :ratlos:

Die Konsistenz fehlt leider etwas, permantene Rennkommissare wären wohl eine Idee.

Schön, dass du eine zweifelhafte Entscheidung gegen Ferrari gefunden hast. Setze das mal ins Verhältnis zu den zweifelhaften Entscheidungen gegen McLaren, und schon wird die Sache wieder realitätsnäher.

Permanente UNABHÄNGIGE Rennkommissare :super::super::super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass du eine zweifelhafte Entscheidung gegen Ferrari gefunden hast. Setze das mal ins Verhältnis zu den zweifelhaften Entscheidungen gegen McLaren, und schon wird die Sache wieder realitätsnäher.

Permanente UNABHÄNGIGE Rennkommissare :super::super::super:

Sag ja das es heuer mehr pro Ferrari ging, aber es gab schon andere Jahre. Erinere dich ans letzte Jahr als Hamilton mit einem Kran auf die Strecke zurückgebracht wurde und dadurch es fast zu einem anderen fatalen Unfall kam, die anderen Fahrer mit laufenden Motor wurden hingegen nicht zurückgetragen.

Mc Laren ist auch selber schuld, schon zum x-ten Mal blockierten sie heuer die Koonkurrenz im Qualifying absichtlich. :nein: Diese Schweinerein hats bisher nur von Mc Laren gegeben, noch dazu ist man nach der Spionage Schweinerei unter Bewährung und sollte korrent bleiben.

Hamilton hat mit extrem unfairen Manövern fast das ganze Fahrerfeld gegen sich die das in Interviews immer von sich geben, sowas führt natürlich zu einer subjektiven Beeinflussung der Kommissäre an denen er aber tw selber schuld ist. Die Manöver gegen Kubica und Glock in den letzten Rennen waren absurd, unnötig und gefährlich. :nope:

Die Trotzaktionen heute Trulli rundenlang blockieren, Alonso fast ins Auto knallen - weil er es nicht verkraftete ihn siegen zu sehen - und sich dann in der S Klasse einsperren, sind lächerlich. Schön dass ihn der Vati wieder rausgelockt hat :laugh:

Permanente gut geschulte unabhängige Rennkommissare müssen jedenfalls her damit nicht eiinmal so und so entschieden wird. Dazu auch ein engeres Regelwerk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Umfrage auf einer britischen HP durchgeführt würde, magst du recht haben. Die Deutschen sind aber noch immer sehr ferrarifixiert. Schau mal ins Forum auf der HP rein, dort ist die große Mehrheit Ferrarisympathisant, und trotzdem gibts so ein Votum in Richtung der Fehlentscheidungen

Schön, dass du eine zweifelhafte Entscheidung gegen Ferrari gefunden hast. Setze das mal ins Verhältnis zu den zweifelhaften Entscheidungen gegen McLaren, und schon wird die Sache wieder realitätsnäher.

Geh bitte.

Erstens wurde McLaren in früheren Saisonen auch öfter mal bevorteilt und zweitens ist Mercedes sicher in Deutschland auch ziemlich beliebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit permanenten Kommissären erreicht man nichts, außer, dass die Teams wissen wohin das Schmiergeld überwiesen gehört..

Mag sein, aber unfairer als dies jetzt der Fall ist, kann es kaum werden!

Anders geschrieben ... wäre ein klarer Nachteil für die "Roten" im Verhältnis zur aktuellen Situation :laugh::laugh::laugh:

Würde mich bei einigen jetzigen Rennkommissären auch nicht wundern, wenn die Mission erfolgreich am Saisonende abgeschlossen wird, ein neuer Ferrari die Garage zieren darf.

(ok, der letzte Satz ist ein bisschen über das Ziel hinausgeschossen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht einfach darum dass die FIA überhaupt keine klare Linie hat. Die Strafe gegen Hamilton ist durchaus gerechtfertigt, nur wird bei solchen Situationen normalerweise nie eine Strafe ausgesprochen. Oder glaubts ihr wirklich, ein Vettel wäre bestraft worden wenn er so eine Aktion gegenüber Rosberg liefert? Solche Situation gibts ja nicht nur einmal in einer Saison dass wer gezwungen wird von der Strecke zu gehen um eine Kollision zu vermeiden, wieso wurde bislang nicht wer bestraft?

Bei Bourdais sinds ja gleich zwei Sachen. Erstens die Strafe an sich, und zweitens, wieso wird sowas nach dem Rennen entschieden? Die Aktion geschah ca 15 Runden vor Schluss, wieso wurde die Strafe nicht gleich ausgesprochen? (Drive Through) Was hatten die Stewards so wichtiges in diesen letzten 15 Runden zu tun das das nicht gemacht werden konnte? Das ganze wird immer lächerlicher..

Auch Schulz/Surer haben für die FIA Entscheidungen kaum Verständnis, sind das auch Verschwörungstheoretiker?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wo 2 sich streiten freut sich der dritte... würd so lachen wenn kubica wm wird.

Tut mir leid, geht sich nicht aus ... Kubica sitzt ja nicht im heißgeliebten roten FIA Rennwagen. Sollte es wirklich knapp werden, werden sie sich schon eine Bestrafung für Kubica einfallen lassen...

§3232 Abs. 34 Zu schnelles Fahren auf der Geraden oder irgendwas ähnliches :laugh::laugh::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Bourdais sinds ja gleich zwei Sachen. Erstens die Strafe an sich, und zweitens, wieso wird sowas nach dem Rennen entschieden? Die Aktion geschah ca 15 Runden vor Schluss, wieso wurde die Strafe nicht gleich ausgesprochen? (Drive Through) Was hatten die Stewards so wichtiges in diesen letzten 15 Runden zu tun das das nicht gemacht werden konnte? Das ganze wird immer lächerlicher..

Auch Schulz/Surer haben für die FIA Entscheidungen kaum Verständnis, sind das auch Verschwörungstheoretiker?

das dauert einfach seine zeit...mus x-mal angesehn und analysiert bzw diskutiert werden. auch massa hat seinen drive through erst 15 runden später bekommen.

die strafe gegen hamilton in spa kam ja auch erst 20-30 min nach dem rennen...wenn ich mich da jetzt recht erinnere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, geht sich nicht aus ... Kubica sitzt ja nicht im heißgeliebten roten FIA Rennwagen. Sollte es wirklich knapp werden, werden sie sich schon eine Bestrafung für Kubica einfallen lassen...

§3232 Abs. 34 Zu schnelles Fahren auf der Geraden oder irgendwas ähnliches :laugh::laugh::laugh:

ein bisschen objektivität würd nicht schaden :p

dass du, da du ja hamilton- und/oder mclaren-fan bist, frustriert bist, kann ich mir ja vorstellen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, geht sich nicht aus ... Kubica sitzt ja nicht im heißgeliebten roten FIA Rennwagen. Sollte es wirklich knapp werden, werden sie sich schon eine Bestrafung für Kubica einfallen lassen...

§3232 Abs. 34 Zu schnelles Fahren auf der Geraden oder irgendwas ähnliches :laugh::laugh::laugh:

:hää?deppat?: Die Kommissare können auch nichts dafür, dass der schwindlige Hamilton nicht normal in die erste Kurve einbeigen kann, aber dieser Kommentar ist eine absolute Frechheit. Jetzt bist du nicht mehr Ernst zu nehmen.

Man kann zu ihm und seinen Manövern stehen wie man will, aber wie man seine fahrerische Klasse absprechen kann verstehe ich überhaupt nicht..der legt Überholmanöver hin von denen träumen andere nicht einmal..ich will genau solche Rennfahrer sehn und nicht welche die immer auf die Box warten dass was passiert..das ist Racing wie er sein soll, ja, hin und wieder übertreibt er auch aber er ist noch jung und auch nicht der erfahrenste, aber wenigstens zeigt der was..und fahrerisch ist der absolut Top..

Wo waren denn heuer die überdrüber Überholmanöver von Hamilton? Die einzigen guten, die ich gesehen hab, waren Massa in Montreal und Kimi, der zu Saisonbeginn Kubica außen überholt hat. Wenn Hamilton einmal in eine brenzlige Situation gerät, wird er unfair oder es scheppert.

http://de.youtube.com/watch?v=SKHyHdKdygY&...feature=related Da ist das Massa- Manöver.

http://de.youtube.com/watch?v=FnhZxbkt948&...feature=related Reiche noch das Kimi- Manöver bei ca. 2:20 nach.

bearbeitet von hyvä mika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein bisschen objektivität würd nicht schaden :p

dass du, da du ja hamilton- und/oder mclaren-fan bist, frustriert bist, kann ich mir ja vorstellen ;)

Bin mittlerweile genauso objektiv, wie die FIA McLaren behandelt ... trotzdem Danke für dein Verständnis ;)

Bin übrigens primär McLaren Mercedes Fan!

:hää?deppat?: Die Kommissare können auch nichts dafür, dass der schwindlige Hamilton nicht normal in die erste Kurve einbeigen kann, aber dieser Kommentar ist eine absolute Frechheit. Jetzt bist du nicht mehr Ernst zu nehmen.

Frechheit mit Sicherheit nicht. Eine Frechheit ist aber wohl die rot angehauchte FIA Entscheidungspolitik. Klar ist dieser Beitrag nicht ernst zu nehmen! Er soll eher die aktuelle Bevorzugung von Ferrari widerspiegeln.

"Strafe gegen Hamilton war völlig unnötig" - Niki Lauda versteht die Stewards der FIA nicht mehr.
(Artikelquelle)

Schon wieder so ein Ahnungsloser, der nicht mit der Meinung der Kommissare konform geht. Möglicherweise sollte sich dieser Unwissende mal einen GP selbst anschauen, damit er das auch wie ein Rennkommissar fair und wertfrei beurteilen kann. :laugh::laugh::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fest steht Hamilton hat

1.keine Nerven

Nach dem absurden Startmanöver gabs ja gleich noch einen fatalen Patzer in Turn 2.

2. reagiert er wie ein kleines Kind: Nicht vobeilasssen von Trulli (hätt noch ne Strafe geben müssen), Fast hineinkleschen in Alonso weil er wohl so hass war seinen Intimfeind beim Zieljubel sehen zu müssen und am Ende sperrt er sich im Auto ein und muss von Papa wieder rausgelockt werden :laugh:

3. Fährt absurde Manöver wodurch er sich den Argwohn fast des gesamten Feldes zuzieht und auch der Kommissare

Es wurden ja auch schon vor dem Rennen nachdem es bei der Fahrerbesprechung Thema war für das rücksichtslose und riskante Fahrverhalten Bestrafungen gefordert

10.10 "Der Rennfahrer aus Krakau verrät, dass Hamiltons Fahrweise auch schon bei der Fahrer-Besprechung ein Thema gewesen ist: "Die meisten haben es ähnlich gesehen. Aber am Ende können wir nur reden." Wenn sich jemand als nicht einsichtig zeige, dann müsse es eben Strafen geben." :super:

Durch solche Statements von Glock, Trulli, Kubica & Co steht er unter besonderer Beobachtung - gut das endlich mal ein Exempel statuiert wurde.

Auch bei Hakkinen war erst nach einer Strafe (für ein ganz ähnliches Manöver dass aber leider zu einem Startcrash führte) mal ruhe und er hat sich einen normalen Stil angewöhnt.

Tut mir leid, geht sich nicht aus ... Kubica sitzt ja nicht im heißgeliebten roten FIA Rennwagen. Sollte es wirklich knapp werden, werden sie sich schon eine Bestrafung für Kubica einfallen lassen...

Sehr witzig - ein Bmw Wm wär das Beste was Bernie passieren könnte

Wenns zu nem Startcrash Hamilton - Massa kommt gibts wirklich ne Chance für iohn

Leider hat ja Bmw durch zahlreiche Taktik und Qualifying Fehler x Punkte für ihn vergeigt sonst wärs noch weit enger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.