Jump to content
Sign in to follow this  
Dannyo

#20 - Anis Boussaidi

Recommended Posts

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.at

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX! :)

Foto: HIER

DATEN UND FAKTEN

Name: Anis Boussaidi

Geburtsdatum: 10.April 1981

Alter: 27

Nationalität: Tunesier

Hauptposition: Rechter Verteidiger

Nebenposition: Innenverteidiger

Größe: 186cm

Gewicht: 80kg

Momentaner Verein: Red Bull Salzburg

Bisherige Vereine: KV Mechelen, Arsenal Kiev, Metalurg Donetsk, Stade Tunisien.

DAS IST ANIS BOUSSAIDI

37 Länderspiele für sein Land hat der in Bardo geborene Anis Boussaidi bereits auf seinem Buckel. Wie bei vielen nordafrikanischen Fußballtalenten kam der Wechsel Boussaidis nach Europa recht spät. Erst als der Abwehrmann bereits drei Jahre lang Stammkraft beim tunesien Verein Stade Tunisien war, folgte der Wechsel in die Ukraine zu Metalurg Donetsk.

Dort lernte auch Salzburgs Neo-Coach Co Adriaanse den damals bereits 23jährigen Tunesier kennen und seinen Spielstil schätzen. Auch ich bin der Meinung, dass Boussaidis Spiel gut nach Österreich passt, zumal es sehr athletisch und vorallem schnell und körperbetont abläuft. Probleme sehe ich allerdings schon jetzt zwischen Boussaidi und den österreichischen Schiedsrichtern aufflammen. Nicht nur ein Problem der Verständigung, zumal Boussaidi nicht Deutsch spricht, sondern eher die eine oder andere Meinungsverschiedenheit bei Entscheidungen des Mannes in Schwarz - Boussaidi hat ein sehr ungezügeltes Temperament, ist auf dem Platz teilweise auch "ungut" laut. Möglicherweise ein etwas perplexer Mitgrund, warum ausgerechnet Adriaanse ihn so gerne hat.

Boussaidis erste Saison in Donetsk - und zwar nicht bei Shakhtar, sondern beim kleineren Klub der Bergbau-Stadt "Metalurg" - war eine klassische Akklimatisierungssaison. Boussaidi stieß mitten in der Saison zur Mannschaft und machte keine Vorbereitung mit. Um den Tunesier nicht ins kalte Wasser zu werfen, setzte man ihn vorerst behutsam ein, musste ihn anfangs auch an den großen Temperaturunterschied gewöhnen. Immerhin begann Boussaidi seine Ukraine-Zeit bereits Anfang Oktober. Im Jahr 2004 kam der Tunesier zunächst nur zu sechs Einsätzen, wovon kein einziger über 90 Minuten dabei war. Im Frühjahr 2005 hatte er sich bereits in der Ukraine eingelebt und spielte weitere elf Partien, davon acht über die volle Distanz. Ein erster Saisontreffer gelang Anis ebenfalls - per Kopf nach einem Eckball. Metalurg wurde Dritter und qualifizierte sich für den UEFA-Cup.

Bei Salzburg soll Boussaidi, der manchmal auch "Busaidi" geschrieben wird und bei Metalurg Donetsk die Rückennummer 12 trug, speziell Markus Steinhöfer auf der rechten Abwehrseite ersetzen. Eine Alternative wäre er jedoch auch für die Innenverteidigung. Das zeigte er in der Ukraine in der Saison 2005/06 erstmals deutlich, zumal er diesmal vielseitiger eingesetzt wurde, manchmal auch in der Innenverteidigung aufgeboten wurde. Eine geradlinige Saison hatte Boussaidi allerdings erneut nicht: Boussaidi spielte in 20 von 30 Ligaspielen des späteren Tabellenneunten (18 Spiele über 90 Minuten), erzielte ein Tor, ein Eigentor, sah siebenmal Gelb und schließlich auch seine erste gelb-rote Karte in Europa, wegen der er ein wenig in Ungnade fiel. Unmittelbar nach einem Foul, für das er Gelb sah, reklamierte er so lange, bis der Schiedsrichter ihn vom Platz schickte. Donetsk verlor...

Auch in der Saison 2006/07 wurde Metalurg Donetsk nur Neunter, Boussaidi spielte erneut unbeständig: Von 30 möglichen Spielen absolvierte er erneut 20, diesmal aber nur zwölf über die vollen 90 Minuten - zweimal wurde er eingewechselt, fünfmal ausgewechselt und einmal mit einer glatten roten Karte vom Platz gestellt. Im tunesischen Team hingegen war er für sämtliche Test- und Bewerbsspiele fix einberufen und in der Startelf. Ukrainischen Beobachtern aus internationalen Fußballforen zufolge, spielte er dort auch einen anderen Fußball, als in der Ukraine, was wiederum den Rückschluss zuließ, dass Boussaidi ein Spieler ist, der sich einfach rundum wie zu Hause fühlen muss, um Topleistungen abrufen zu können.

In der gerade abgelaufenen Saison 2007/08 wurde der Tunesier schließlich zum Wandervogel: Die Saison starte er noch bei Metalurg Donetsk, wo er diesmal den Vogel abschoss. In der ersten Saisonhälfte machte Boussaidi zehn Spiele in Meisterschaft und Cup, davon nur fünf über die volle Distanz. Das bemerkenswerteste Spiel war das 0:0 gegen Vorskla-Naftohaz am 19.Oktober 2007: Boussaidi wurde in der 87.Minute eingewechselt und sah nur eine Minute später glatt Rot. Dies war wohl der Ausschlag dafür, dass Metalurg nicht mehr mit ihm plante.

Es folgte ein Transferpoker innerhalb der Ukraine, in dem Arsenal Kiev nur knapp den Kürzeren zog: Boussaidi war bereits per Vorvertrag an den Verein "gebunden", riss sich aber recht flott wieder los, als der belgische Erstligist KV Mechelen anklopfte. Und plötzlich spielte Boussaidi leihweise in Belgien. Für Mechelen absolvierte Boussaidi zehn Spiele, davon sechs über 90 Minuten und seine obligatorische rote Karte sah er auch schon: Gegen Westerlo wurde er nach 66 aufs Feld geschickt und nach 86 Minuten auch gleich wieder unter die Dusche. Ausgerechnet in seinem letzten Spiel für Mechelen erzielte Boussaidi auch sein erstes Tor für den Verein.

Es lässt sich zusammenfassen, dass Boussaidi inklusive Cup und Europacup während seiner Zeit in Europa insgesamt 80 Spiele bestritt, in denen er drei Treffer erzielte. Nur sieht er statistisch alle 20 Spiele - geht man nicht nach effektiven Einsätzen, sondern nach Minuten, sind es sogar alle 13 Spiele - die rote Karte.

Sicher ist Boussaidi tunesischer Teamspieler, gewann den Afrika-Cup und spielt regelmäßig für sein Land in der WM-Qualifikation, aber angesichts dessen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sich Boussaidi ausgerechnet in Österreich akklimatisieren kann und ebensowenig, dass Co Adriaanse bis zum Ende von Boussaidis Vertrag im Sommer 2011 Salzburg-Trainer sein wird, glaube ich, dass der Tunesier im Vergleich zu Steinhöfer ein Rückschritt sein und sich in Österreich auf lange Zeit (Dauer seines Vertrags) nicht etablieren wird.

© www.austriansoccerboard.at / Dannyo

Hoffe informiert zu haben ! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

seine leistungen bei den clubs kann ich nicht beurteilen, da ich sie nicht gesehen habe. im NT hat er mir jedoch gut gefallen. von den angesprochenen roten karten keine spur. werden wir sehen wie er sich in der Ö liga präsentiert. kann einschlagen, kann rot sehen und nie wieder aufgestellt werden. seine konkurenz ist auf alle fälle groß, bodnar ist wiedererstarkt und sollte sich bodnar so präsentieren wie gegen valencia und vor seiner verletzung räume ich ihm wenig chancen ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sicher ist Boussaidi tunesischer Teamspieler, gewann den Afrika-Cup und spielt regelmäßig für sein Land in der WM-Qualifikation, aber angesichts dessen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sich Boussaidi ausgerechnet in Österreich akklimatisieren kann und ebensowenig, dass Co Adriaanse bis zum Ende von Boussaidis Vertrag im Sommer 2011 Salzburg-Trainer sein wird, glaube ich, dass der Tunesier im Vergleich zu Steinhöfer ein Rückschritt sein und sich in Österreich auf lange Zeit (Dauer seines Vertrags) nicht etablieren wird.

© www.austriansoccerboard.at / Dannyo

Hoffe informiert zu haben ! :)

Dieser Meinung habe ich mich am Anfang der Saison auch angeschlossen. Jetzt schaut das alles, wenn man seine Einsatzstatistik anschaut, schon etwas anders aus.

15 Einsätze in 21 Runden, davon 14 von Beginn an. Das ist Okay! Steinhöfer war imo antrittsschneller, aber Boussaidi traue ich schon zu sich weiter in Österreich zu akklimatisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...