Jump to content
Sign in to follow this  
Sportsfreund

Spielerdiskussion: Jürgen Panis

65 posts in this topic

Recommended Posts

Nach der sensationellen Herbstsaison liegt der LASK in Lauerstellung: Nur zwei Punkte trennen den Tabellenfünften von der Spitze, Vastic & Co. haben damit in den 13 Schlussrunden alle Trümpfe in der Hand. Aber gleich in der ersten Frühjahrsrunde empfängt der Linzer Sensationsaufsteiger Lokalrivale Ried. Mittelfeldmotor Jürgen Panis spricht im großen transfermarkt.at-Interview unter anderem über den Wunderherbst, die Neuzugänge, seine bisherige Karriere, Jögi Löw und weitere Pläne.

transfermarkt.at: Aufsteiger LASK führte die Liga im Herbst zeitweise an und liegt jetzt in Schlagdistanz zu Leader Sturm. Was ist der Schlüssel zum Erfolg?

Jürgen Panis: Die jungen und alten Spieler haben sehr gut harmoniert, dazu blieben die Routiniers verletzungsfrei. Die Jungen, die regelmäßig spielen – vor allem Hoheneder und Klein – haben sich sehr schnell an das Niveau der Bundesliga angepasst. Das sind die wesentlichen Gründe des Erfolgs. transfermarkt.at: Welche Rolle spielt Karl Daxbacher?

Jürgen Panis: Er ist eineinhalb Jahre da und es ist ständig bergauf gegangen. Natürlich wird es irgendwann Rückschläge geben, aber er weiß einfach ganz genau, wie er mit den Spielern umgehen muss. Er kann sehr gut abschätzen, wann ein Spieler eine Pause braucht. Vor allem bei den Älteren ist das natürlich extrem wichtig. transfermarkt.at: Von der Red Zac-Spitze direkt an den Bundesliga-Olymp. Wieso fiel euch das so einfach?

Jürgen Panis: Unten wird einfach beinhart gekämpft, oben kommt die spielerische Komponente mehr zum Tragen. Es werden mehr tödliche Pässe gespielt. Hier werden spielerische Elemente werden eingesetzt, zum Erfolg zu kommen.

transfermarkt.at: Ihr seid dafür spielstark genug, ohne euch im Sommer im Mittelfeld verstärkt zu haben.

Jürgen Panis: Wir haben im Laufe der Saison noch den Brasilianer Wendel geholt, der sehr gute Leistungen bringt. Im Mittelfeld sind wir sicher sehr gut besetzt, auch der Ivo (Ivica Vastic, Anm.) hat bewiesen, dass er mit nach hinten arbeiten kann. Jetzt kommt auch noch Ralph Spirk zurück, dazu auch noch die beiden Argentinier. Wir haben einen starken Kader, jetzt sind wir auch in der Dichte stärker.

transfermarkt.at: Mit den Argentiniern und Richard Wemmer sind drei neue Mittelfeldspieler im Kader. Dein Eindruck?

Jürgen Panis: Bei Richie Wemmer sieht man den Unterschied zur Red Zac. Körperlich muss er noch zulegen, technisch ist er sicher ein sehr guter Mann. Bei den Argentiniern muss man abwarten, wie sie sich in der Bundesliga entwickeln. Training und Testspiele sind einfach nicht dasselbe. Ich kenne die argentinische Liga zu wenig, aber ich denke, dass man dort sehr wenig Wert auf Taktik legen, was bei uns ganz anders ist. Technisch sind sie aber ohne Frage sehr gute Spieler.

transfermarkt.at: Dein Vertrag läuft aus. Presseberichten zufolge wollte der Präsident dir die Teilnahme am Trainingslager in Dubai untersagen, solltest du nicht unterzeichnen. Entspricht das der Wahrheit?

Jürgen Panis: Das ist wahr, zwei Tage vor dem Abflug hat er mir das gesagt. Es war ein Missverständnis, wir hätten uns vorher zusammensetzen sollen. Er wollte keinen Spieler dabeihaben, der keinen Vertrag für die nächste Saison hat. Wir haben uns zusammengesetzt und sind uns näher gekommen. Unterschrieben ist aber noch nichts.

transfermarkt.at: Neben den Routiniers stehen einige Talente im Kader. Wem traust du eine große Karriere zu?

Jürgen Panis: Es ist schwer, das zu beurteilen. Aber der Nik (Niklas Hoheneder, Anm.) und der Flo (Florian Klein, Anm.) sind nach einer halben Bundesligasaison schon sehr weit. Sie haben sicher großes Potenzial. Die anderen müssen sich im Training voll reinhauen und sich ihre Chance erkämpfen – und diese müssen sie dann nützen. Sie dürfen sich nicht damit zufrieden geben, wenn sie einmal spielen. Man muss einfach tagtäglich an sich arbeiten. Es liegt an ihnen selbst.

transfermarkt.at: Du hast bereits eine lange Karriere hinter dir. Was waren die bisherigen Höhepunkte?

Jürgen Panis: Erster Meistertitel, erste Einberufung – jeder Titel ist natürlich etwas Besonderes. Der Red Zac-Titel im Sommer war auch sehr wichtig, da wir einfach aufsteigen mussten und einen riesigen Druck von allen Seiten hatten. Ich möchte eigentlich keinen Erfolg hervorheben.

transfermarkt.at: Wo siehst du die Tiefpunkte?

Jürgen Panis: Das war sicher die Rückenverletzung (Spondylolisthesis, Anm.) in meiner Austria-Zeit. Da stand meine Karriere wirklich am Scheideweg. Es war für mich die negativste Erfahrung meines Lebens. Ich habe wirklich nicht gewusst, ob es noch einmal aufwärts geht.

transfermarkt.at: Hattest du Gedanken an ein frühes Karriereende?

Jürgen Panis: Absolut. Meine Frau hat mich sehr unterstützt, aber ich habe sehr mit dem Gedanken gespielt, aufzuhören. In den vielen Monaten, in denen du nicht spielen kannst, resignierst du. Aber meine Frau hat mir immer gut zugeredet, und jetzt hab ich es ja noch einmal geschafft. Das habe ich eigentlich fast nur ihr zu verdanken.

transfermarkt.at: Dein Ex-Coach Joachim Löw, unter dem du in Tirol sowie bei der Wiener Austria gespielt hast, ist mittlerweile Teamchef der deutschen Nationalmannschaft. In Österreich erfuhr er jedoch nur wenig Wertschätzung.

Jürgen Panis: Mit Tirol war er sehr erfolgreich, obwohl wir in einer schwierigen Situation waren, weil wir Spieler keine Gehälter bekommen haben. Trotzdem sollten wir unsere Leistungen bringen und den Titel verteidigen. Wir waren eine gute Mannschaft, aber natürlich gab es keine gute Stimmung im Team. Mit seiner ruhigen, sachlichen Art war er der perfekte Trainer. Zur Austria braucht man nicht viel sagen. Es konnte dort einfach nicht in Ruhe gearbeitet werden. Sie haben hohe Ziele verfolgt, und dann alle paar Monate alles umgekrempelt. Dass das nicht funktionieren kann, haben die Jahre gezeigt. Nur mit kontinuierlicher Arbeit kann man im Fußball etwas erreichen, wie wir mit dem LASK bewiesen haben. Außerdem war Löw Tabellenführer, als er gehen musste. Daher kann seine Arbeit nicht schlecht gewesen sein. Ich gönne ihm seinen momentanen Erfolg und freue mich wirklich sehr für ihn.

transfermarkt.at: Du hast schon öfters unter den finanziellen Turbulenzen der Klubs gelitten. Was geht in solch einer Situation innerhalb der Mannschaft vor?

Jürgen Panis: Du wirst sehr oft angelogen. Man erwartet von uns Ehrlichkeit und uns wird dann Woche für Woche etwas vorgegaukelt. So war es auch in Tirol. Es hieß, dass das Geld da war und nach dem Spiel kommen sollte, aber am Ende waren es leere Floskeln. Dann kommt es natürlich zu Missverständnissen und als Spieler bist du sowieso machtlos. Wenn du den Verein unter Druck setzt und nicht spielst, schneidest du dir ins eigene Fleisch.

transfermarkt.at: Als langjähriger Begleiter des österreichischen Fußballs: Ist die große Talfahrt durchschritten?

Jürgen Panis: Ich hoffe, dass es durch die Europameisterschaft aufwärts geht und die Vereine verstehen, dass man nur mit ehrlicher Arbeit erfolgreich sein kann. Schwarze Schafe wird es aber immer geben. Aber ich hoffe doch, dass es bergauf geht. In den letzten Jahren gab es nach jeder Saison Konkurse – schlimmer kann es eh nicht mehr werden. Vielleicht geht einigen ein Licht auf und sie beginnen nur das zu benutzen, was sie haben. Einige laufen einfach blauäugig durch die Gegend und hoffen, dass ein Millionär einsteigt. Das ist doch nicht normal! Der LASK oder auch Ried beweisen, dass man auch so viel erreichen kann, auch wenn man dafür durch Täler gehen muss. Jetzt ernten wir die Früchte unserer Arbeit – ein tolles Gefühl.

transfermarkt.at: Du bist 32 Jahre alt. Welche Ziele verfolgst du?

Jürgen Panis: Sag niemals nie! Wenn ich wirklich gute Leistungen bringe, kann ich vielleicht noch auf den EM-Zug aufspringen, im Herbst habe ich alle überzeugt. Aber Hickersberger ist auf einem anderen Weg, das muss ich akzeptieren. Aber gewisse Titel muss man einfach mitnehmen (lacht). Wir haben beim LASK auch hohe Ziele, zum Beispiel einen UEFA-Cup-Startplatz. Ein paar zusätzliche Meistertitel täten mich auch nicht ärgern (lacht).

transfermarkt.at: Schon im Frühjahr?

Jürgen Panis: Im Frühjahr ist alles möglich, wir sind zwei Punkte hinter dem Ersten, die Saison wird brutal schnell vorbei sein. Wenn wir gut starten und die Leistungen aus dem Herbst bestätigen, dann ist sicher zumindest ein UEFA-Cup-Platz drin.

transfermarkt.at: Wie lange sehen wir Jürgen Panis noch in unseren Stadien?

Jürgen Panis: Das hängt ganz einfach von der körperlichen Verfassung ab. Ich kann sagen, dass ich noch drei, vier Jahre spiele, aber man weiß nie, was passiert. Aber ich will auf jeden Fall noch so lange spielen, wie ich kann.

transfermarkt.at: Transfermarkt.at bedankt sich für das Interview und wünscht viel Erfolg.

Dieses Interview führte für Transfermarkt.at Martin Erian.

Quelle: [ http://www.transfermarkt.at/de/news/19028/...s/anzeigen.html ]

:angry:

Die Passage mit Reichel gefällt mir überhaupt nicht. Bisher hab ich geglaubt, dabei handle es sich um eine Verleumdung eines bekannten Journalisten, doch wenn er das jetzt auch noch bestätigt.. So geht man jedenfalls nicht mit etablierten Spielern um. Bleibt nur zu hoffen, dass es nach diesen Ergeignissen für Panis noch Sinn macht, bei uns zu verlängern.

Edited by Sportsfreund

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Passage mit Reichel gefällt mir überhaupt nicht. Bisher hab ich geglaubt, dabei handle es sich um eine Verleumdung eines bekannten Journalisten, doch wenn er das jetzt auch noch bestätigt.. So geht man jedenfalls nicht mit etablierten Spielern um. Bleibt nur zu hoffen, dass es nach diesen Ergeignissen für Panis noch Sinn macht, bei uns zu verlängern.

Reichel wollte halt niemanden herumfliegen lassen, der keinen Vertrag für die nächste Saison hat. Es ist aber schon komisch, dass Panis ausgeschlossen werden sollte, obwohl er einer der Leistungsträger ist. Reichel wollte ihn so bestimmt unter Druck setzen, damit er möglicherweise bei Vertragspunkten nachgibt.

Aber da Panis selbst von einem Missverständnis spricht, bin ich der Überzeugung, dass keine negativen Konsequenzen folgen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Quelle: [ http://www.transfermarkt.at/de/news/19028/...s/anzeigen.html ]

:angry:

Die Passage mit Reichel gefällt mir überhaupt nicht. Bisher hab ich geglaubt, dabei handle es sich um eine Verleumdung eines bekannten Journalisten, doch wenn er das jetzt auch noch bestätigt.. So geht man jedenfalls nicht mit etablierten Spielern um. Bleibt nur zu hoffen, dass es nach diesen Ergeignissen für Panis noch Sinn macht, bei uns zu verlängern.

Naja, ist sicher auch eine gröbere Feilscherei im Spiel. Von beiden Seiten :x

Dass sich Reichel nicht so schnell das Fell über die Ohren ziehen lässt, wissen wir ja längst ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anscheinend will Reichel ja die Mannschaft verjüngen...(Siehe Mayrleb der anscheinend zu Ried gehen soll im Sommer) Vielleicht spielt auch das bei der Verlängerung eine Rolle.

Gibt es schon Gerüchte bzw. Hinweise welche jungen Spieler im Sommer geholt werden könnten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anscheinend will Reichel ja die Mannschaft verjüngen...(Siehe Mayrleb der anscheinend zu Ried gehen soll im Sommer) Vielleicht spielt auch das bei der Verlängerung eine Rolle.

Gibt es schon Gerüchte bzw. Hinweise welche jungen Spieler im Sommer geholt werden könnten?

Der Mayrleb is aber scho nu apoa Tage älter als der Panis ;) !

Ich gehe davon aus, dass der Ferdl verlängert. Alles andere wäre von der Vereinsführung grob fahrlässig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 Spiele Sperre für Panis

Jürgen Panis wurde vom Bundesliga Strafsenat nach seinem Ausschluß im OÖ-Derby mit 2 Spielen Sperre bedacht.

Der Mittelfeldspieler wird somit dem LASK am Freitag in Graz und im nächsten Heimspiel gegen Mattersburg fehlen.

Quelle: [ http://lask.at/content/lask/aktuell/archiv.../index_ger.html ]

Edited by Sportsfreund

Share this post


Link to post
Share on other sites

komische bestrafung!?

das ganze wurde ja dann nicht als tätlichkeit gesehen, dann hätte ja ein spiel auch gereicht :ratlos:

so was nennt man flucht nach vorne! man will ja auch diskussionen ersparen und den schiris nicht die autorität untergraben. deswegen werden schiedsrichterentscheidungen selten anulliert. da müsste schon ein grober irrtum vorliegen (z.B. falscher spieler sah die karte)

die entscheidung war für mich absolut logisch und ich habs ja im sturm-thread auch genauso prophezeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Panis: "Reichel hat mir gedroht"

Jürgen Panis ist ein kompromissloser Kicker. Nicht umsonst trägt der LASK-Mittelfeld-Staubsauger den wenig kuscheligen Beinamen "Beißer". Nach einem (angedeuteten) Kopfstoß im Oberösterreich-Derby gegen Ried sitzt er derzeit eine Zwei-Spiele-Sperre ab.

Wenn der aktuelle Tabellenführer sich am Mittwoch dran macht, die Spitzenposition zu verteidigen, wird Panis nicht dabei sein. "Ein Horror, weil ich auf der Tribüne nervöser bin als auf dem Rasen", gesteht der 32-Jährige. Im Gespräch mit sportnet.at spricht der "Beißer" offen über Probleme bei der Vertragsverhandlung, sein Verhältnis mit Präsident Peter-Michael Reichel und die Ziele in seiner vielleicht letzten Saison im LASK-Trikot.

sportnet.at: Jürgen, kommen wir gleich auf den Punkt: Wie sind die Aussichten, dass du in den nächsten Tagen deinen Vertrag beim LASK über den Sommer hinaus verlängerst?

Jürgen Panis: "Sehr schlecht. Wir sind noch immer weit entfernt von einer Einigung. In den vergangenen Tagen haben wir uns zwar etwas aufeinander zubewegt, in Summe wird es aber noch einiges benötigen, damit ich meine Unterschrift unter einen neuen Vertrag setze."

(Als Jürgen Panis erfährt, dass sportnet.at-Kolumnist Florian Klein die Chancen auf eine Verlängerung des Panis-Vertrages als groß einschätzte, entfährt ihm ein kurzes "Oida!" Er ließ allerdings offen, wie wir das zu deuten haben.)

Woran spießt es sich in den Verhandlungen?

"Es geht natürlich ums Finanzielle. Und um die Dauer. Ich wünsche mir einen Vertrag über weitere zwei Jahre."

Es gab ja bereits in der Vorbereitungszeit Diskrepanzen mit dem Verein. Was war da genau los?

"Präsident Reichel hat geglaubt, dass der Vertrag noch vor dem Trainingslager in Abu Dhabi unterschrieben sein wird. Als dem nicht so war, hat er mir gedroht, dass ich nicht mitfliegen darf, solange ich nicht den Bedingungen zustimme. Wie man aber jetzt weiß, bin ich mitgeflogen. Und einen Monat später habe ich immer noch nicht unterschrieben."

Deine Worte lassen darauf schließen, dass es in der Beziehung zwischen dir und Reichel gröbere Spannungen gibt.

"Es gibt aus meiner Sicht keine Spannungen, zumindest keine persönlichen. Wenns ums Geld geht, dann will eben jeder seine Vorstellungen durchbringen. Die Verhandlungen gehen sehr korrekt über die Bühne."

Verhandelst du selbst, oder macht das ein Manager für dich?

"Ich bin alt genug, um das selbst zu machen."

Sprechen wir über das Sportliche: Am Mittwoch kommt Mattersburg ins Linzer Stadion. Ein Pflichtsieg, oder?

"Keine Frage. Wenn man oben mitspielen will, sollte man Mattersburg zuhause schlagen. Man muss natürlich aufpassen. Die Mattersburger waren die einzigen, gegen die wir in dieser Saison zuhause verloren haben. Aber wir wollen in den Europacup, alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung."

Du selbst wirst wegen deiner Sperre nicht dabei sein. Auch Wendel ist verletzt. Weißt du, wer dich im defensiven Mittelfeld ersetzen wird?

"Eine Ahnung habe ich schon, aber die sage ich nicht. Der Trainer will erst kurz vor dem Spiel eine endgültige Entscheidung treffen. Es liegt mir fern, ihm vorzugreifen."

Wie ist das eigentlich für einen "Beißer", auf der Tribüne zu sitzen?

"Ein Horror, weil ich dort viel nervöser bin als auf dem Rasen. Aber ich habe vollstes Vertrauen in meine Mannschaft. Sie wird das Spiel gegen Mattersburg auch ohne mich gewinnen."

Am Samstag im Auswärtsspiel gegen die Austria wirst du wieder dabei sein. Du hast ja sehr gute Erinnerungen an das Horr-Stadion.

"Stimmt, ich habe dort im vergangenen Sommer ein ziemlich geiles Tor erzielt. Wäre natürlich super, wenn ich das wiederholen könnte. Aber im Ernst: Hauptsache, wir punkten. Das wird schwer genug, weil die Austria ein starkes, homogenes Team hat."

Dein Kollege Michi Baur hat in einem Interview gemeint, dass ihm die Spekulationen um den Meistertitel schon auf die Nerven gehen. Wie gehst du mit dieser Situation um: Einerseits ist der LASK sensationell Erster, andererseits wird der Druck von Spiel zu Spiel größer.

"Für mich ist das keine ungewöhnliche Situation, ich war ja schon drei Mal Meister. Bei den jungen Spielern ist das was anderes, Niklas Hoheneder zum Beispiel ist schon ordentlich nervös (lacht). Aber das ist ja das schöne in dieser Saison, dass wir so eine tolle Mischung haben, das macht uns stark und unberechenbar. Die Jungen können sich an unserer Routine anhalten, wir brauchen sie aber genauso."

Quelle: [ http://www.nachrichten.at/sport/fussball/650732 ]

Ich glaub ich muss kotzen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

... und das vor dem wichtigen SPiel gegen die Mattersburger.

Edited by Sportsfreund

Share this post


Link to post
Share on other sites

versteh ich auch nicht ganz! sicher, sein vertrag gehört verlängert, aber wir wissen auch nicht was panis fordert! da pokern beide seiten ein bisschen, aber schlussendlich werden sie sich in der mitte finden.. hoff ich halt :feier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ne, für mich auch unverständlich. ich sehs eher positiv, dass reichel sich nicht übers ohr hauen lässt und zu allem ja und amen sagt. genauso finde ich es gut, dass der jürgen keinen vertrag unterschreibt, der ihm nicht 100% passt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähm, Leute, ihr wisst schon, dass wir ohne Jürgen Panis nicht dort stehen würden, wo wir stehen?!?!? Und, dass man verdiente Spieler wie ihn oder auch Mayrleb nicht einfach die Pistole auf die Brust setzen sollte, versteht sich wohl von selbst. Momentan läuft alles super und wir brauchen uns überhaupt keine Sorgen um die Zukunft machen, aber das kann ganz schnell wieder anders aussehen und dann will ich Männer auf die man sich verlassen kann. Jürgen Panis ist 32 - natürlich will der einen 2-Jahres-Vertrag haben. Als Ivo mit 35 zu uns kam, hat man ihm ja auch einen 3-Jahres-Vertrag angeboten. Was spricht dagegen? Der Beisser kann auf jeden Fall noch 2 Jahre gute Leistungen in der Bundesliga bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähm, Leute, ihr wisst schon, dass wir ohne Jürgen Panis nicht dort stehen würden, wo wir stehen?!?!? Und, dass man verdiente Spieler wie ihn oder auch Mayrleb nicht einfach die Pistole auf die Brust setzen sollte, versteht sich wohl von selbst. Momentan läuft alles super und wir brauchen uns überhaupt keine Sorgen um die Zukunft machen, aber das kann ganz schnell wieder anders aussehen und dann will ich Männer auf die man sich verlassen kann. Jürgen Panis ist 32 - natürlich will der einen 2-Jahres-Vertrag haben. Als Ivo mit 35 zu uns kam, hat man ihm ja auch einen 3-Jahres-Vertrag angeboten. Was spricht dagegen? Der Beisser kann auf jeden Fall noch 2 Jahre gute Leistungen in der Bundesliga bringen.

klar würden wir ohne die gestanden spieler nicht da stehen wo wir sind. nur was ein panis und ein mayrleb jetzt machen ist genau das gleiche was reichl in der winterpause probiert hat - die pistole auf die brust setzen. denn in interviews hierzu stellung zu nehmen bzw fristen zu setzen ist genauso nicht die feine englische art.

hoffe das zumindest der vertrag von panis verlängert wird und sich alles in wohlgefallen auflösen wird

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...