Jump to content
sturmtank1969

Stadionverbote drohen

30 posts in this topic

Recommended Posts

Wie ich gestern erfahren habe, wurden gegen drei SKV-Fans Stadionverbote verhängt. Angeblich war an der Kassa ein Aushang mit Photos der Fans angebracht. Ich selber habe diese Bilder aber nicht gesehen. Ich erhielt verschiedene Informationen. Einmal sollen die Verbote vom Verband ausgesprochen worden sein und nur für Vorwärts Spiele gelten, zum anderen habe ich davon gehört daß es behördliche Stadionverbote sein sollen die ÖSTERREICHWEIT gelten. Getroffen hat es angeblich die Faustkämpfer :boxer: von Putzleinsdorf und den Mann der letzes Jahr in Marchtrenk seine Hose in Richtung Polizei gelüftet hat :arsch: . Weiss diesbezüglich jemand mehr :ratlos: über die Sache? Sind die besagen Fans gestern überhaupt angereist? Würd mich interessieren.

Edited by sturmtank1969

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seitens des SK Vorwärts gibt es derzeit keine Stadionverbote. Sollte es vom Verband oder Polizei derartige Vorgangsweisen geben, müßten wir zumindest informiert werden.

Das entlüften des Hinterteils ist wohl kaum als ein Akt von Aggession zu werten.

Das Schlägertypen nichts in den Stadien verloren haben, kann ich jedoch nur unterscheiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soda. Der Information von equosolidale (Danke für die rasche Klarstellung!) Rechnung tragend habe ich den Threadtitel ein wenig geändert und möchte meinen Senf auch noch dazu geben:

Liebe Fankollegen! Die Tatsache, dass in Marchtrenk erstmals "Schwarze Listen" mit Vorwärts-Fans aufgelegen sind, sollte uns allen zu Denken geben. Bis jetzt haben wir die bisweilen auftretenden Vorkommnisse (Marchtrenk, Weißkirchen, Putzleinsdorf) meist relativiert und darauf hingewiesen, dass es entweder "gar nicht so wild" gewesen sei oder haben die Schuld bei Anderen, etwa den Ordnern oder dem Schiedsrichter, gesucht. Auch ich nehme mich da gar nicht aus. Aber: Das muss ein Ende haben. Wir können nicht so tun, als wären die gelegentlichen Ausraster von einigen wenigen kein Problem, über das man gar nicht reden bräuchte. Seit gestern wissen wir, dass es definitiv ein Problem ist, denn wenn einzelne Fans plötzlich mit Bild in einer Datei aufscheinen, dann hört sich der Spaß auf. Wir sollten uns ernstliche Gedanken darüber machen, wie wir so etwas in Zukunft vermeiden können.

Daher mein Aufruf an alle Vorwärtsler, die von sich selbst wissen, dass sie sich hin und wieder nicht zu 100 % unter Kontrolle haben: Haltet Euch in Zukunft bitte zurück und lasst Euren Unmut über was auch immer nicht am Gegenspieler, Schiedsrichter, Ordner oder gegnerischen Fan aus! Die Zeiten haben sich geändert: Früher hat kein Hahn danach gekräht, wenn in der 2. Klasse Ost ein Bierbecher aufs Feld geflogen ist. Heute stehen der SK Vorwärts und seine Fans unter permanenter Beobachtung und so wird die Konsequenz eines Fehlverhaltens in Zukunft unter Garantie eine drastischere als frühere sein. Ein ligaweites Stadionverbot ist hier alles andere als ausgeschlossen - und das wünsche ich echt keinem Vorwärtsfan.

Das oft gehörte Argument, in Steyr gäbe es eh keine gewaltbereite Szene und schon gar kein Hooligan-Problem, ist im Prinzip unverändert richtig, doch es bringt uns hier nicht weiter. Denn einem Putzleinsdorfer Ordner ist es wahrscheinlich ziemlich egal, ob derjenige, der ihm eine verpasst hat, sich jetzt als knallharter Kategorie C-Typ einschätzt oder einfach ein an sich harmloser aber frustrierter Anhänger ist, der sich von Alkohol und Emotion zu so einer Tat hinreissen hat lassen. Das Ergebnis ist das gleiche und daher darf sich niemand wundern, wenn auch das Resultat das gleiche ist: Stadionverbot, Gefährderansprache oder Hooligan-Datei.

Daher abschließend noch einmal meine Bitte und mein Aufruf: Seid bitte vernünftig und überschreitet keinesfalls die Grenze zur körperlichen Gewalt. Emotion und Stimmung gehören zum Fußball dazu und daran darf sich auch nie etwas ändern. Gewalt aber hat beim SK Vorwärts nichts verloren. Bitte denkt bei der nächsten brenzligen Situation an meine Worte, denn ich möchte keinen einzigen Vorwärts-Fan auf der Südtribüne verlieren.

PS: Sorry, wenn ich vielleicht ein wenig oberlehrerhaft geklungen habe, aber ich musste das einfach loswerden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Haltet Euch in Zukunft bitte zurück und lasst Euren Unmut über was auch immer nicht am Gegenspieler, Schiedsrichter, Ordner oder gegnerischen Fan aus!

@franz ferdinand:

den Unmut an den eigenen Fans auslassen sollte man aber ebenso verurteilen! ist doch bereits auch des öfteren vorgekommen, und ist ebenso schlimm wie die oben genannten! wenn nicht schlimmer!

schließlich sollten die eigenen Fans zusammen halten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@franz ferdinand

Danke für deinen sehr vernünftigen und sachlich gehaltenen Beitrag. Alle jene denen der SKV am Herzen liegt sollten diesen Aufruf folgen . Jene die glauben mit Gewalt etwas ändern zu können sei in das Stammbuch geschrieben , ändert Euch selbst oder bleibt dem SKV fern. Wir wollen stolz die rot weissen Farben mit einem sportlich fanatischen Support hochhalten! :support:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist z.Bsp. auch jener ältere Herr mit "Knopf im Ohr" aufgefallen, der in Marchtrenk unterhalb von uns gestanden ist und einige Fotos von der Fangruppe gemacht hat. Wenn das jetzt "als Vorbeugung" zu jedem Spiel dazugehört, fördert das auch nicht gerade einer angenehmen Stimmung.

Da kommt man sich ja um 60 Jahre zurückversetzt vor :nope::nope:

Edited by All 4SKV

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann Franz Ferdinand nur 100% Recht geben. Ein Gedanke dazu noch: Ich nenne für mich die Leute, die sich am Fußballplatz nicht im Griff haben „0 : 3 – Typen“. Platz stürmen, Gegenstände aufs Spielfeld werfen, Schiedsrichter oder Assistenten körperlich attackieren: Die Konsequenz ist ein Spielabbruch und eine Strafverifizierung des Spiels mit 0 : 3 (angeblich sogar auswärts möglich, wenn die Fans der Auswärtsmannschaft den Abbruch verursacht haben). Dazu kommt eine Rückreihung in der Tabelle bei Punktegleichheit. Blau-Weiß Linz hat im letzten Jahr wegen so einem Dolm absteigen müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um die Sache aufzuklären und die Gemüter zu beruhigen:

Es gibt keine Datei in der irgendwelche Vorwärts-Fans aufscheinen. Laut Veranstaltungsbescheid für das (eine) besagte Spiel in Marchtrenk wäre 3 Personen der Zutritt untersagt worden.

Eines ist auch klar: Vorfälle wie in Putzleinsdorf sind sicherlich nicht förderlich die Polizeipräsenz am Sportplatz zu verringern. Es kann ja auch nicht im Sinne des, überwiegend vernünftigen, Vorwärts-Anhanges sein, wenn sich einige Fans nicht unter Kontrolle haben und es zu solchen Vorfällen kommt.

Natürlich kann es sein, dass die Emotionen hochgehen wenn ein Spiel einmal nicht so läuft wie man(n) es sich vorgestellt hat. Es kann aber nicht jedes Spiel gewonnen werden, jede Mannschaft hat 90 Min die Chance das Spiel zu entscheiden. Und das ist doch das Schöne am Fussball.

Eines noch: Wenn dann wie am Samstag, nach einem großartigen Spiel, in der allgemeinen Feierlaune ein Einzelner Parolen gegen die Polizei anzustimmen versucht (ich schreibe bewusst versucht weil er wie gesagt wirklich der einzige war und keiner mitgemacht hat), dann stellt sich die Frage ob er nun wegen dem Spiel dabei war oder doch wegen etwas anderem. :aaarrrggghhh:

Punkt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um die Sache aufzuklären und die Gemüter zu beruhigen:

Es gibt keine Datei in der irgendwelche Vorwärts-Fans aufscheinen. Laut Veranstaltungsbescheid für das (eine) besagte Spiel in Marchtrenk wäre 3 Personen der Zutritt untersagt worden.

Eines ist auch klar: Vorfälle wie in Putzleinsdorf sind sicherlich nicht förderlich die Polizeipräsenz am Sportplatz zu verringern. Es kann ja auch nicht im Sinne des, überwiegend vernünftigen, Vorwärts-Anhanges sein, wenn sich einige Fans nicht unter Kontrolle haben und es zu solchen Vorfällen kommt.

Natürlich kann es sein, dass die Emotionen hochgehen wenn ein Spiel einmal nicht so läuft wie man(n) es sich vorgestellt hat. Es kann aber nicht jedes Spiel gewonnen werden, jede Mannschaft hat 90 Min die Chance das Spiel zu entscheiden. Und das ist doch das Schöne am Fussball.

Eines noch: Wenn dann wie am Samstag, nach einem großartigen Spiel, in der allgemeinen Feierlaune ein Einzelner Parolen gegen die Polizei anzustimmen versucht (ich schreibe bewusst versucht weil er wie gesagt wirklich der einzige war und keiner mitgemacht hat), dann stellt sich die Frage ob er nun wegen dem Spiel dabei war oder doch wegen etwas anderem. :aaarrrggghhh:

Punkt

Dann sind ja alle Unklarheiten ausgeräumt. Inhaltlich kann man thopf ohnehin nur zustimmen. Und noch was lieber thopf......geiles Avatarbildchen :allaaah::allaaah:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...