Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Manninger nach Bologna

13 Beiträge in diesem Thema

Manninger unterschreibt in Bologna!?

Bologna - Alexander Manninger steht vor seiner dritten Chance in der italienischen Serie-A. Der frühere ÖFB-Teamtorhüter soll laut "La Gazzetta dello Sport" am Montag einen Zweijahresvertrag beim Oberhaus-Klub Bologna FC unterzeichnen. Der 26-Jährige wollte sich zu seinem bevorstehenden Wechsel allerdings noch nicht äußern: "Ich möchte dazu noch nichts sagen, reden wir am Montag weiter." Zuvor war Manninger in Italien bereits bei AC Fiorentina und Torino Calcio unter Vertrag gestanden, mit beiden Klubs war der Österreicher in die Serie B abgestiegen.

Pagliuca

Laut "Gazzetta" sucht der Salzburger in Bologna bereits eine Wohnung, ehe am Montag zwischen Bologna und dem Ex-Arsenal-Schlussmann vertraglich alles klar gemacht werden soll. Beim Elften der abgelaufenen italienischen Saison würde Manninger jedoch mit dem Ex-Teamtorhüter Gianluca Pagliuca eine hohe Hürde vor sich haben. Der 36-jährige Pagliuca hatte sich vor kurzem zu einer weiteren Saison im Bologna-Tor entschieden.

(kurier.at)

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manninger hofft auf Aufwärtstrend

Der frühere österreichische Teamtorhüter Alexander Manninger hat beim italienischen Erstligisten FC Bologna einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Damit macht der 26-Jährige zum dritten Mal bei einem Serie-A-Klub Station. Im Vorjahr war er mit AC Fiorentina und zuletzt mit Torino Calcio abgestiegen.

Ende des "Albtraums"

Nachdem Manninger in der Vorsaison laut eigenen Angaben "ein Albtraumjahr" durchgemacht hat, ist er nun froh, "wieder eine Bahn eingeschlagen zu haben, wo ich mit seriösen Leuten arbeiten kann".

Vor einem Jahr hatte der Keeper den finanzmaroden Klub aus Florenz verlassen, ehe dieser wegen eines riesigen Schuldenbergs von der Bildfläche verschwand. Danach zerschlug sich im letzten Moment ein Wechsel zum spanischen Oberhausverein Espanyol Barcelona.

Hoffen auf Spielpraxis

Angebote von Austria Wien und Sturm Graz nahm der frühere Arsenal-Torwart nicht wahr, wechselte dafür aber im Februar zu Torino, wo er aber bald zum Tribünengast degradiert wurde.

Nun hofft Manninger in Bologna wieder auf einen Aufwärtstrend und vor allem auf Spielpraxis, wenn er auch mit der italienischen Torwart-Legende Gianluca Pagliuca um das Einser-Leiberl kämpfen muss.

Manninger glaubt an Chance

Vor einem ähnlichen Schicksal wie bei Arsenal, als er gegen den damaligen Stamm- und Team-Keeper David Seaman das Nachsehen hatte, hat Manninger keine Angst.

"Er war damals 33 und ich 20. Jetzt bin ich 26 und Pagliuca 36", gab sich der frühere ÖFB-Goalie optimistisch. "Ich weiß, was ich kann, nur ist es mir im letzten Jahr verbaut worden, das zu beweisen."

Elfter Endrang in letzter Saison

Bologna, der siebenfache italienische Meister (zuletzt 1964) und zweifache Cupsieger (zuletzt 1974), lag in der vergangenen Saison lange auf UEFA-Cup-Kurs, verpasste aber unter anderem auf Grund eines schlechten Schlussspurts (drei Niederlagen in den letzten drei Meisterschaftspartien) die Qualifikation für das internationale Geschäft und musste sich mit Endrang elf begnügen. "Das Ziel muss sein, besser als im Vorjahr abzuschneiden", sagte Manninger.

Stärke im Kollektiv

Das Potenzial dafür sei vorhanden. "Bologna ist eine kompakte Mannschaft, mit der in der Vergangenheit gut gearbeitet wurde", lobte der Salzburger die Elf von Trainer Francesco Guidolin, in der außer Pagliuca und dem früheren italienischen Teamstürmer Giuseppe Signori keine echten Stars stehen.

"Ihre Stärke liegt im Kollektiv", meinte Manninger, der momentan in Bologna auf Wohnungssuche ist und Mittel Juli das Training mit seinem neuen Verein aufnimmt. Der Startschuss zum Spieljahr 2003/04 in der Serie A fällt am 30. August.

Comeback im Nationalteam?

Über den Umweg Bologna hat der 26-Jährige auch ein Comeback im Nationalteam im Visier. "Das ist ein großes Ziel für mich. Ich war ja in den letzten Monaten nie enttäuscht, nicht dabei gewesen zu sein, weil ich gewusst habe, dass dafür keine sportlichen Gründe ausschlaggebend waren."

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch dass sich Manninger wieder den falschen Club ausgesucht hat - schön langsam sollte er doch begreifen wie schwer es ist an "Tormann-Legenden" (sofern man Pagliuca als solche bezeichnen möchte) vorbeizukommen...

Ich fürchte ebenfalls dass ihm die Ersatzbank droht ...

Natürlich hoffe ich auf's Gegenteil...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn er in Bologna wieder nix reißt, sollte er sich vielleicht Gedanken darüber machen, ob Italien überhaupt das richtige Land für ihn ist. Dann sollte er endlich einmal über seinen Schatten springen und zurück nach Österreich kommen oder es vielleicht mal in Deutschland oder von mir aus Frankreich usw. versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich bin nciht mehr so überzeugt von ihm.....ein junger , der nur aufs geld schaut und den verein wie seine untergatti wechselt, ist nicht so mein fall. so leicht wird er es gegen den pagliuca auch nicht haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das erinnert mich an Arsenal, zwar ist Bologna kein Topverein in der Serie A, doch der dortige Keeper Gianluca Pagliuca ist mit David Seaman zu vergleichen, wenngleich ich den Italiener stärker einschätze.

Manninger wird in Bologna nur zweite Wahl sein - wie bei fast jedem italienischen Verein in der Serie A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.