Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Merkwürdige Transferpolitik ?

9 Beiträge in diesem Thema

Mal ein paar Gedanken zur Transferpolitik des FC Kärnten:

Zuleta wird aus unerfindlichen Gründen nicht weiterverpflichtet. Angeblich geht es dabei um nicht bezahlbare Summen o.ä.

Das kann ich persönlich nicht wirklich nachvollziehen, zumal Zuleta "nur" 200,000€ gekostet hätte und soviel kann der beste Kärnten-Spieler des Frühjahrs dem Verein schon wert sein.

Es wird davon gesprochen Maric abzugeben. In meinen Augen wäre das so, wie wenn Rapid in der momentanen Situation Wallner ziehen lässt - einige Parallelen wären ja da: Genauso wie Wallner hat Maric nicht immer Top-Phasen. In einem Monat bombt er die ganze Liga in Grund und Boden, im anderen glänzt er durch frühzeitige Auswechslungen und vergebene Sitzer... Ambrosius und Bubalo sind so sehr sie sich auch bemühen Durchschnittskicker, mit Zafarin wird ein weiterer hinzukommen. Wieso versucht man nicht eher Maric zu halten und auf altbewährte Tugenden zu setzen ? Wenn man die Offensive zusammengehalten hätte (Zuleta, Maric + der eine oder andere Ergänzungsspieler und vielleicht ein besser integrierter Atalay), bräuchte man sich mit dieser Mannschaft vor niemandem verstecken.

Auf der einen Seite kursieren große Namen wie Vladimir But, von dem ich persönlich sehr viel halte. Auf der anderen Seite ist von Ralf van de Veerdonk die Rede... einem Kicker, der in der holländischen Ehrendivisie zu keinem einzigen Einsatz kam...

Worauf möchte der FC Kärnten mit dieser Transferpolitik bitte hinaus ??? Ist da in irgendeiner Weise ein System dahinter oder kauft man das, was gerade frei wird ?

Wie seht ihr das ?

Hättet ihr auch eher darauf bedacht die besseren Spieler des Frühjahrs zu halten anstatt unbeschriebene Blätter neu zu verpflichten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gleich zu Beginn: van de Veerdonk ist - so wie der zweite Brasilianer - schon seit ein paar Tagen kein Thema mehr.

Zur Transferpolitik: Warum Zuleta nicht gehalten wurde, war von Anfang an nicht ersichtlich - die Ablöse ist da nur eine fadenscheinige Ausrede, weil er sie einfach wert gewesen wäre.

Dass Maric verkauft wird, halte ich für unrealistisch, außerdem deutet nichts darauf hin. Derzeit gibt´s nur Angebote für ihn und die gab´s letztes Jahr auch schon.

Falls er allerdings doch abgegeben werden sollte, wäre ich für ein saftiges Spruchband gleich im ersten Heimmatch der kommenden Saison, denn das wäre grob fahrlässig.

Und das mit But...man wird ja sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über die mehr als merkwürdige "Transferpolitik" des FC Kärnten habe ich mich schon auch in anderen Threads ausgelassen.

Ist da in irgendeiner Weise ein System dahinter oder kauft man das, was gerade frei wird ?

Zeitweise hat's eher den Anschein, als würden richtungsweisende Entscheidungen aus dem Kaffeesud gelesen werden. Oder die tonangebenden Herren lassen sich ihre Träume wie weiland Pharao durch einen extra engagierten Traumdeuter in Personalentscheidungen übersetzen - aber entweder werden sie im Schlafe von Albträumen gedrückt oder der Mann ist ein Scharlatan im Solde Onkel Franks...:D

Einen Mario Maric ziehen zu lassen, wäre eine Mittelschwere Katastrophe. Auch wenn es im Moment "nur" Angebote sind, wo Feuer ist, da ist auch Rauch. Und Spieler sind schneller von dannen, als einem lieb ist.

Trotz seiner vor allem im Frühjahr mehr als schwankenden Form ist Maric noch immer eine der wichtigsten Stützen des Vereines - und vielleicht ist er bis zu Saisonbeginn wieder dort, wo er leistungsmäßig hingehört.

Zum Thema Zuleta werde ich mich nicht mehr äußern, daß habe ich hinreichend getan, nur soviel: wir werden seinen Abgang noch schwer bedauern! Gleichwertiger Ersatz: nicht vorhanden und auch nicht in Aussicht. Auch zu diesem Thema würde ich den maßgebenden Entscheidungsträgern nahelegen, besser mit der Narrenkappe am Villacher Fasching oder in geschlossenen Räumen aufzutreten, anstatt einen Profi-Fußballverein zu führen.

But wäre in dem ganzen Schmierentheater die einzig interessante Variante - aber das er kommt, halte ich für Unwahrscheinlich. Jesus jr. aus dem Regenwald hat sich vorerst auch nur durch Angeschlagenheit bemerkbar gemacht - Erinnerungen an andere "Stars" und Diven bei Wiener Vereinen machen sich breit. Aber gut, kann jedem Spieler passieren, er wird sicher von mir und den anderen Fans seine Chance bekommen, bevor ein endgültiges Urteil gesprochen wird. Soviel Fairness sollte sein.

Und ob sich Atalay noch steigern wird, bezweifle ich ebenfalls. Die Verstärkung, für die er uns verkauft wurde, war er bis dato nicht, und das ihm jetzt auf einmal der Knopf aufgehen wird, glaube ich ebenfalls nicht. Somit reiht sich das Talent vom Bosporus nahtlos in die Fehlverpflichtungen der letzten Zeit ein.

bearbeitet von Doug Heffernan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ob sich Atalay noch steigern wird, bezweifle ich ebenfalls. Die Verstärkung, für die er uns verkauft wurde, war er bis dato nicht, und das ihm jetzt auf einmal der Knopf aufgehen wird, glaube ich ebenfalls nicht. Somit reiht sich das Talent vom Bosporus nahtlos in die Fehlverpflichtungen der letzten Zeit ein.

Na ja, ganz so sehe ich das nicht!!

Wie oft hat man ihm denn die Chance gegeben, sein können unter Beweis zu stellen????

Haube setzt da schon mehr auf die Jugoconnection!!

Zitat Atalay: Wäre über einen baldigen Klubwechsel sehr erfreut. Da kannst Dir die Lunge rausrennen und Dich zehmal freistellen und in besseren Positionen stellen - die Jugos spielen immer nur sich selbst untereinander an!

Und das ist kein Gerücht, sondern Tatsache!!!!!!!!

Zudem hat auch der Haube seine persönliche Abneigung gegen Atalay!

So, wie gut müsste Atalay sein, um diese Vorurteile ausmärzen zu können???

Und glaubt mir, was mich am meisten freut, ist das kein weiterer Balkankicker verpflichtet wird!!!!!! :v:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Jugos spielen immer nur sich selbst untereinander an!

:laugh: Sagt der Blinde zu dem Tauben....

Zudem hat auch der Haube seine persönliche Abneigung gegen Atalay!

Gut. Ich mag ihn auch nicht. Aber als Trainer sollte man Objektiv bleiben - aber das wird wohl immer so sein, daß statt Leistung Sympathie entscheidet.

Atalay soll ja eh verliehen werden. Damit hätte sich das Problem "gelöst".

Und glaubt mir, was mich am meisten freut, ist das kein weiterer Balkankicker verpflichtet wird!!!!!!

Sind eh schon genug bei uns. Aber die Jugo-Mafia wird sicher auch noch den einen oder anderen Spieler rausekeln... aus diesem Grunde sollte man vielleicht eher nur mehr Jugos engagieren, vielleicht ist dann das Mannschaftsklima besser. Und einen Jugo-Trainer natürlich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Atalay hat es beim FCK extrem schwer, hatte als Ansprechperson in der Mannschaft nur Zuleta - und der ist ja leider weg. Das, was er angeblich über die Balkan-Bande gesagt haben soll, kann ich mir gut vorstellen. Diese Grätzelbildung war unter Abramczik eines der größten Probleme - und Haubitz wirkt in dieser Frage auch überfordert.

Atalay als Fehlkauf zu bezeichnen halte ich für vollkommen falsch: Der Junge ist 21, hat neben sehr guter Technik und Übersicht auch viel Willen - wenn man ihm ein wenig den Eigensinn austreibt und es schafft, ihn wirklich in die Mannschaft zu integrieren, dann wird aus dem noch einer, über den alle Fans sehr glücklich sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Atalay als Fehlkauf zu bezeichnen halte ich für vollkommen falsch: Der Junge ist 21, hat neben sehr guter Technik und Übersicht auch viel Willen - wenn man ihm ein wenig den Eigensinn austreibt und es schafft, ihn wirklich in die Mannschaft zu integrieren, dann wird aus dem noch einer, über den alle Fans sehr glücklich sind.

Fragt sich letztendlich bloß, WELCHE Fans von WELCHEM Verein er glücklich machen wird - angeblich kommt er ja zu Pasching?

Diese Grätzelbildung war unter Abramczik eines der größten Probleme - und Haubitz wirkt in dieser Frage auch überfordert.

Ich glaube, kein Trainer wird diesem Problem Herr werden. Er wird es sich nicht leisten können. Anders läßt sich auch nicht erklären, warum gewisse Spieler trotz schlechter Leistung immer wieder aufgestellt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein paar Gedanken zur Transferpolitik des FC Kärnten:

Zuleta wird aus unerfindlichen Gründen nicht weiterverpflichtet. Angeblich geht es dabei um nicht bezahlbare Summen o.ä.

Das kann ich persönlich nicht wirklich nachvollziehen, zumal Zuleta "nur" 200,000€ gekostet hätte und soviel kann der beste Kärnten-Spieler des Frühjahrs dem Verein schon wert sein.

Es wird davon gesprochen Maric abzugeben. In meinen Augen wäre das so, wie wenn Rapid in der momentanen Situation Wallner ziehen lässt - einige Parallelen wären ja da: Genauso wie Wallner hat Maric nicht immer Top-Phasen. In einem Monat bombt er die ganze Liga in Grund und Boden, im anderen glänzt er durch frühzeitige Auswechslungen und vergebene Sitzer... Ambrosius und Bubalo sind so sehr sie sich auch bemühen Durchschnittskicker, mit Zafarin wird ein weiterer hinzukommen. Wieso versucht man nicht eher Maric zu halten und auf altbewährte Tugenden zu setzen ? Wenn man die Offensive zusammengehalten hätte (Zuleta, Maric + der eine oder andere Ergänzungsspieler und vielleicht ein besser integrierter Atalay), bräuchte man sich mit dieser Mannschaft vor niemandem verstecken.

Auf der einen Seite kursieren große Namen wie Vladimir But, von dem ich persönlich sehr viel halte. Auf der anderen Seite ist von Ralf van de Veerdonk die Rede... einem Kicker, der in der holländischen Ehrendivisie zu keinem einzigen Einsatz kam...

Worauf möchte der FC Kärnten mit dieser Transferpolitik bitte hinaus ??? Ist da in irgendeiner Weise ein System dahinter oder kauft man das, was gerade frei wird ?

Wie seht ihr das ?

Hättet ihr auch eher darauf bedacht die besseren Spieler des Frühjahrs zu halten anstatt unbeschriebene Blätter neu zu verpflichten ?

Kann dem eigentlich nichts mehr hinzufügen.Ich gebe Dir völlig recht und denke genauso wie Du.Angeblich sind schon vor den Vertragsverhandlungen Gerüchte laut geworden,daß man Zuleta abschieben will.Ich habe dem damals nicht viel Glauben geschenkt,mittlerweile denke ich,daß da doch was dran sein könnte.

Als er unter Haubitz wieder nur am Bankerl landete,dachte ich mir zuerst,vielleicht ist es Strategie um ihn für die kommende Saison billiger kaufen zu können,aber das war wohl ein Irrtum.Eigentlich war es von Anfang an-schon unter Hochhauser -offensichtlich,daß man gegen diesen Spieler eine mir unerklärliche Abneigung hat.Einzig Abramczik hat sich vom Verein nicht manipulieren gelassen und ihn spielen lassen.Das ist meiner Meinung nach,auch wenn er keinen Erfolg hatte,der einzige Trainer gewesen,der sich nicht um die Anweisungen des Management geschert hat (siehe auch Jugoconection) .

Auch was die sonstige Transferpolitik betrifft stehen mir die Haare zu Berge.Ich kann sie jedenfalls nicht nachvollziehen.

Ehrlich gesagt habe ich von dem Verein schön langsam die Nase voll bei der Vereinspolitik auch was die Jugoconection betrifft..Als Fan komme ich mir jedenfalls schon langsam verarscht vor.Der Fan ist sowieso das Letzte was den Verein interessiert abgesehen von dem Geld,daß wir bringen und der Stimmung.Deswegen wir mir schon jedesmal schlecht,wenn wir im Stadion als "beste Fans österreichs" bezeichnet werden.So eine Heuchelei.

Auch die Art und Weise wie Lopez abgefertigt wurde finde ich absolut nicht in Ordung,aber zu erklären warum würde jetzt den Rahmen sprengen.Habe nur einiges mitbekommen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... aus diesem Grunde sollte man vielleicht eher nur mehr Jugos engagieren, vielleicht ist dann das Mannschaftsklima besser. Und einen Jugo-Trainer natürlich auch.

Split U21 :hammer:

QUOTE 

Diese Grätzelbildung war unter Abramczik eines der größten Probleme - und Haubitz wirkt in dieser Frage auch überfordert.

Ich glaube, kein Trainer wird diesem Problem Herr werden. Er wird es sich nicht leisten können. Anders läßt sich auch nicht erklären, warum gewisse Spieler trotz schlechter Leistung immer wieder aufgestellt werden.

Stimmt einmal ganz und gar nicht!! :nein:

Siehe Barisits in U7brunn. Der hat Problemboy Aigner super integriert.

Oder Schachner, der hatte das auch in Griff! Glaube nicht, das es u.a. einen Trainer gibt, der so leicht mit Kollmann kann. Bei uns wäre ein Kollmann schnell am Abstellgleis.

Nichts persönliches gg. den Trainer, aber die Familienpolitik des Vereines ist nicht ganz meines.

Bin auch der Meinung, dass Haubitz nicht der richtige ist!

Für die Amateurmannschaft - ok! Aber für die erste ... :nein:

Da sind 5 Leute - die reden - und da kommt niemand ran - bis zum Nachwuchs runter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.