4.775 Beiträge in diesem Thema

Wie bereits angekündigt, erweitert der Cashpoint SCR Altach sein Management nach dem Aufstieg in die T-Mobile Bundesliga.

Alexander Sperr – 38 Jahre, verheiratet, 1 Kind – Oberösterreich

30-facher U21-Nationalspieler, 6 Jahre Fußballprofi bei Voest Linz und Admira, seit seinem 23. Lebensjahr nach einem Trainingsunfall in der Kraftkammer querschnittgelähmt, arbeitete später als Journalist, Fernseh-Analytiker und Radio-Kommentator, seit 4 Jahren ist er als Spieler- und Vereinsberater tätig Seine Aufgaben beim Cashpoint SCR Altach: Ab sofort wird er dem Sportlichen Leiter Christoph Längle beratend und helfend bei Spielerverhandlungen zur Seite stehen. Dazu Christoph Längle: „Für mich eine ideale Lösung. Für die T-Mobile fehlt mir einfach die Erfahrung, dazu ist der Zeitaufwand im Moment sehr groß. Es wird kein Interessenskonflikt bei Alexander bezüglich Spieler- und Vereinsberater geben. Ich kenne ihn schon seit Jahren, auf Grund seiner seriösen Arbeitsweise habe ich mich für ihn entschieden. Die Entscheidung, welcher Spieler nach Altach kommt, liegt aber immer noch bei Trainer Michael Streiter.“

Mark Wittmann – 25 Jahre, ledig – aus Wiesbaden/Deutschland

Er ergänzt beim Cashpoint SCR Altach den Bereich Marketing. Mark Wittmann hat Sportökonomie studiert und die Diplomarbeit erfolgreich abgelegt. Fußball- Erfahrung holte er sich bei den deutschen Bundesligisten Mainz und Freiburg, arbeitete auch beim DSF. Wittmann wird erst nach der Fußball-Weltmeisterschaft nach Altach kommen, da er beim WM-Schauplatz Frankfurt für den DFB im Einsatz ist. Zu dieser Personalie äußert sich Torben Breckner – Assistent der Geschäftsführung des Cashpoint SCR Altach. „Ich kenne Mark schon sehr lange, er passt gut ins Altacher Team“.

Christoph Westerthaler – 41 Jahre, verheiratet drei Kinder – Tirol

Der Tiroler ist ein Begriff im österreichischen Fußball. Westerthaler ist 13facher österreichischer Nationalspieler und erzielte in 300 Bundesligaspielen 147 Tore. Mit dem FC Tirol wurde er unter Ernst Happel an der Seite von Michael Streiter österreichischer Meister. Seine Fußballstationen in Österreich waren der FC Tirol, LASK, Steyr, danach ging er mit Kurt Jara nach Zypern, in der ersten deutschen Bundesliga spielte er drei Jahre für Frankfurt. Nach seiner Fußballer-Laufbahn war Westerthaler in Wattens Co-Trainer und arbeitete dazu parallel beim FC Tirol im Marketing. Auch seine Aufgabe beim Cashpoint SCR Altach wird ähnlich verlaufen. Heute trainiert er in Innsbruck den IAC und ist mit dieser Mannschaft auf dem Sprung in die Regionalliga, dazu verstärkt er nach zeitlichen Möglichkeiten das Marketing in Altach.

Neben dem Management wurde auch der Vereinsvorstand erweitert. Damit will der Cashpoint SCR Altach den Mehraufwand von zukünftiger Arbeit auf mehr Personen verteilen.

Bisherige Vorstandsmitglieder Bruno Simma, Christoph Längle, Josef Lässer, Josef Reiner, Helmut Thaler, Harald Oberdorfer, Kurt Müller, Torben Breckner, Werner Gunz

Neu sind: Markus Kremmel, Franz Stiegler, Walter Kopf, Alexander Martin und Udo Loacker

gische westerthaler in altach, ein traum von mir wird wahr, war immer einer meiner lieblingsspieler. zwar nicht am platz aber immerhin neben dem platz, eine sehr gute wahl!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vsport.at

2 neue Sponsoren

:super:

Der Aufstieg in die T-Mobile trägt auf der werblichen Seite bereits Früchte. Der Lauteracher Fruchtsafterzeuger Pfanner wird neuer Sponsorenpartner beim Neo-Bundesligisten aus Altach. "Wir engagieren uns gerne in Altach, hier wird sehr professionell gearbeitet", so Mag. Peter Pfanner. Einen weiteren Abschluss kann der Cashpoint SCR Altach mit der Sparda-Bank vermelden, die in Vorarlberg bereits Filialen in Bludenz und Wolfurt unterhalten und demnächst eine neue Filiale in Dornbirn eröffnen.

Premiere-Fernsehpartner von Cashpoint SCR Altach wird die Liechtensteiner Starfactory werden, welche die Fernseh-Live-Spiele für die Bundesliga vermarkten. "Wir rechnen mit mindestens drei LiveÜbertragungen aus Altach, dazu sind aber noch einige Adaptierungen im Stadion notwendig. Wir freuen uns riesig, dass wir wieder einen Vorarlberger Bundesligaclub haben", meint Starfactory-Geschäftsführer Hanno Egger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ganz abgesehen von den "Verstärkungen" taugt unsere Vereinsführung echt was, wobei ich hierbei vor allem Gunz hervorheben möchte. des dürft ein grundsolider, grader michl sein mit einer gesunden vorarlberger Mentalität ausgestattet der die Dinge auch (mit Hausverstand) anpackt, und nicht lang herumkasperlt wie ein Herr Grill und ein Nagel. Den eindruck hab ich v.a. auch nach dem letzten fernsehinterview in "Vorarlberg Heute" gewonnen. Da war/ist man in vlbg schon anderes gewöhnt, deswegen bin ich eigentlich auch von dem Projekt "Altach-Bundesliga" überzeugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willkommen Heuvelmans.

Mit den neuen Sponsoren soll das Budget von 3 auf 3,5 Mio. Euro erhöht werden. Erfreulich, dass sich auch mal ein bekanntes Vorarlberger Unternehmen dazu bequemt Fussballsponsoring für einen Klub im eigenen Land zu betreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus exilxi (innsbruck oder wien :D )

finde ich auch eine supersache, hat der pfanner sicher nur aus eifersucht auf den rauch gemacht :lol: . Kann für uns aber nur von vorteil sein, mal sehen wer denn da noch so alles engagement zeigt...(die großen vlbg. unternehmungen sind halt leider meistens nicht auf den 0815 kunden angewiesen, weswegen sie ihn auch nicht im rahmen div. sponsorings ansprechen müßen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dir ist schon klar, dass auch Altach seine Farben für einen Sponsor gewechselt hat, dass auch Altach seinen Namen für einen Sponsor geändert hat und dass auch Altach sein Logo für einen Sponsor geändert hat?

also wenn ich deine beiträge lesen komm ich mir immer wieder vor, als ob ich jeden tag dreimal in die kirche rennen muß um den aufstieg von altach zu beichten.

und was dir vielleicht klar ist oder auch nicht, daß punkt zwei und drei für lustenau genauso zutreffen. über punkt eins reden wir dann mal, wenn es lustenau gelingt potente sponsoren an land zu ziehen, also irgendwann nächstes jahrhundert.... :finger:

auch noch was zum thema: wie in vielen posts schon user bewiesen haben werden uns auch die teams gerade zu beginn unterschätzen, gerade zuhause werden wir dadurch punkte an land ziehen.

gegen pasching waren wir im cup schon mehr als ebenbürtig, salzburg wird uns sicher unterschätzen, am meisten angst hab ich vor der partie gegen wacker, die werden sicher alles geben. 6 punkte aus den drei spielen wär schon mal ein toller beginn!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@DerFremde: Was hat das damit zu tun? Auch Lustenau hätte seinen Hauptsponsor im Namen, wenn sie einen finden würden. Vielleicht sollt Präsi Nagel anstatt in den VN herumjammern (wie nach Bekanntgabe des neuen Altacher Hauptsponsors), lieber ein schlagkräftiges Team zusammenstellen, damit die Sponsoren auch auf Lustenau aufmerksam werden?!?

Hier kommt meiner Meinung der Neid durch - Lustenau schafft es seit vielen Jahren nicht, aus der RZ-Liga aufzusteigen, einen Hauptsponsor zu finden - und dann kommt Altach und schafft beides im 2. Jahr der RZ-Liga!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr vergleicht hier Äpfel mit Birnen.

Dem Fremden wäre es - so glaube ich zumindest - egal, wenn die Austria einen Sponsor im Namen hätte.

Nur regt sich Anywish bei Salzburg extrem auf, obwohl auch Altach Sponsor, Namen, Farben aufgegeben hat!

Sponsor: Auch das kann man nicht vergleichen. Um in Lustenau in den Namen und auf das Dress zu kommen, reicht das Geld, dass Altach von Cashpoint erhält, nicht aus. Ob unsere - ich sag mal besten zwei Sponsoren zusammen vielleicht mehr bezahlen, als Cashpoint - wer weiß?! Es könnte durchaus sein. Die Austria hat ja etliche Großsponsoren und will nicht auf Teufel komm raus einen Hauptsponsor. Die Marke Austria ist immer noch merh Wert als Altach. Das dürfe auch einem Anywish klar sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lustenauer: Das Austria Lustenau der reichere der beiden Ländle-Klubs ist, bezweifle ich gar nicht. Aber was habt ihr mit dem vielen Geld geschafft? Super, Platz 3 oder sowas... :clap::super:

Und Red Bull kann man nicht vergleichen - da ist ein gelangweilter Großindustrieller gekommen, und hat den ganzen Verein mit Haut und Haaren geschluckt. Red Bull ist bei Red Bull Salzburg NICHT Sponsor, sondern Eigentümer.

Cashpoint ist ein ganz normaler Hauptsponsor, wie ihn jeder Fußballklub hat bzw. sich wünscht (Austria Lustenau).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und was dir vielleicht klar ist oder auch nicht, daß punkt zwei und drei für lustenau genauso zutreffen. über punkt eins reden wir dann mal, wenn es lustenau gelingt potente sponsoren an land zu ziehen, also irgendwann nächstes jahrhundert.... :finger:

1094047[/snapback]

lustenauer hat eh schon alles geschrieben, da er der einzige zu sein scheint, der mich nicht absichtlich falsch versteht...

es geht nicht um die Austria, es geht um Anywish. Auf der einen Seite (Altach) ist es super und verständlich die Farben, Logo, Namen zu wechseln, auf der anderen Seite (Salzburg) regt er sich in jedem Thread auf wie Verrückter.

Selektive Wahrnehmung? Schizophrenie? Man weiss es nicht.

Übrigens: ich hätte nichts gegen einen Hauptsponsor, aber Cashpoint würde ich mir nicht unbedingt wünschen. Ich will die Austria nicht in Gelb-Schwarz und mit gelb-schwarzem Logo sehen, wie es Cashpoint wohl verlangt hat... gegen einen Sponsor im Namen (SC Sponsor Austria Lustenau) hätte ich nichts, bei einem neuen Wappen und neuen Farben hätte ich Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@DerFremde: Solange du den Unterschied zwischen Eigentümer (Red Bull) und Sponsor (wie Cashpoint bei Altach) nicht kennst, hats keinen Sinn, weiterzudiskuttieren.

Die Altacher Farben waren übrigens auch vor dem Cashpoint-Einstieg "ähnlich" - also auch hier kein Vergleich mit Red Bull, wo Mateschitz das "ganze Violette" (einschließlich den treuesten Salzburg-Fans) mehr oder weniger aus dem Stadion verbannt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@DerFremde: Solange du den Unterschied zwischen Eigentümer (Red Bull) und Sponsor (wie Cashpoint bei Altach) nicht kennst, hats keinen Sinn, weiterzudiskuttieren.

Die Altacher Farben waren übrigens auch vor dem Cashpoint-Einstieg "ähnlich"

1094604[/snapback]

wo ist der unterschied? Das Ergebnis ist bei Sponsor wie Eigentümer dasselbe.

@Farben: ja, weil ihr schon für Enjo in Schwarz-Gelb gespielt habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Altach ist weiter gelb.. Also ich kann mich sehr gut mit Altach identifizieren.. egal ob jetzt ENJO oder CASHPOINT vorne dabei steht.. selbiges gillt fürs logo .. enjo oder cashpoint .. was solls .. gelb ist die farbe... aber auf das möchte ich hier eigentlich garnicht weiter eingehen.

1094626[/snapback]

ned amoi die fans wissen noch, welches die Farben ihres Klubs sind....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja viele jungen wissen vielleicht nicht was die farben sind, ich weiß es schon. sicher wär mir schwarz-weiß lieber, aber man der realität nicht entkommen. fakt ist für mich ohne den einstieg von johannes engl und der firma enjo wär der altacher fußball jetzt wahrscheinlich tot und würd sich schwarz-weiss in der vorarlbergliga mit den nachbarn mäder und götzis messen. so spielen wir gelb-schwarz in der bundesliga, welche variante mir lieber ist muß ich wohl nicht erwähnen.

zu deinen privatduellen mit anywish will ich mich nicht äussern, das müßt ihr selber ausmachen, aber so ein beitrag wird bei mir immer eine reaktion auslösen (actio=reactio) und dies ist dir auch bewußt sonst würdest du das ganze anders formulieren. aber gut das macht das salz in der suppe eines forums aus. die regeln beherrscht du lieber fremde sehr gut, keine frage.

@aufpasser sicher sind wir der aufsteiger, aber der kann nur oben bestehen wenn er dementsprechend frech und selbstbewußt auftritt. pasching wird sich sicher warm anziehen müssen am ersten spieltag

@anywish salzburg mit jara und der letztjährigen mannschaft davor hätt ich respekt und würd wohl kaum was auf altach setzen. aber der alternde trappatoni mit neuer mannschaft neuer liga in einem ausverkauftem schnabelholz, da könnt mal die erste größere sensation der neuen saison geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.