Jump to content
BertlSF95

Admira-DSV Leóben

27 posts in this topic

Recommended Posts

Da Ich das erste mal in dieser Saison in der Südstadt sein werde, und sie die letzten zwei Spiele doch gezeigt haben das sie in der Red Zac bestehen können, erwarte Ich mir auch das erste mal in dieser Saison einen Sieg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich glaub ihr werd es schwer haben ... die Donawitzer sind heiß auf das Spiel wegn der letztn niederlage.

Die Green Elite wird morgen auf jeden Fall dabei sein in der Südstadt!!!

Hoffen wir af ein intressantes Match und einen Sieg des Hochofen Ballett`S .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde morgen das erste mal mit meinem Sohn aufs Spiel kommen!! :clap: Ich freu mich schon und er noch mehr!! Er redet die ganze Woche "fast" nur mehr vom Match!! (natürlich auch von seiner "neuen Schwester") :feier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich wäre Ich mit einen Unentschieden auch schon zufrieden ,aber man muß sich ja Ziele setzten.

Und Ich habe die Admira schon soooo lange nicht mehr live Siegen gesehen.

Ubrigens Hubert gratuliere Dir zur Tochter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leoben fordert neue Serie

Die erste Niederlage nach 13 Partien bremste den DSV Leoben aus. Nun wollen die Donawitzer in der Südstadt gegen Admira wieder Fuß fassen, während die Mödlinger in den letzten beiden Partien vier Punkte holten.

In der siebenten Runde der Red-Zac-Liga empfängt die Admira den DSV Leoben (Anpfiff: 19 Uhr). Für die Steirer ist nach der 0:1-Heimniederlage im Derby gegen Gratkorn Rehabilitation angesagt. Gegen die Gratkorner endete eine Serie von 13 ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge.

Jede Serie reißt einmal

Dass den Donawitzern Auswärtsspiele liegen beweist die Bilanz: In den letzten sechs Partien in der Fremde wurde nie verloren – zwei Partien entschied die Truppe von Dejan Stankovic für sich. Robert Früstük meldete sich wieder topfit zurück und sogar die lang ersehnte Freigabe von Rene Schicker ist endlich da.

Auf die Rückkehr von Schicker zum DSV wurde lange gewartet, denn die Freigabe von seinem Ex-Klub St.Gallen (SUI) fehlte noch. Zuletzt wurde der Mittelfeldspieler an den FC Kärnten verliehen, für den er sieben Tore schoss. Für den 21-Jährigen fehlt jetzt lediglich noch die Freigabe vom Schweizer Fußballbund – damit wird aber jeden Tag gerechnet. Fans dürfen mit einem möglichen Einsatz des Jungstars gegen die Südstädter hoffen.

Bei der Elf aus Mödling scheint es sportlich wie auch auf der fußballerischen Ebene wieder bergauf zu gehen. Alles zur Admira-Übernahme auf sportnet.at . Im letzten Auswärtsspiel bei der Austria aus Lustenau verzeichnete das Team einen 2:2-Achtungs-Erfolg. Davor gab es einen 4:0-Heimtriumph über Hartberg. In der Red-Zac-Tabelle bedeutet dies den achten Platz mit sieben Punkten.

Mit gleich fünf Neuzugängen wollen die Südstädter die Niederungen der Ersten Division endgültig verlassen. Für das Spiel gegen Leoben ist die bekannteste Verpflichtung bereits spielberechtigt. Markus Scharrer soll im Mittelfeld mit seiner Erfahrung für neue Akzente sorgen. Immerhin wurde Scharrer drei Mal österreichischer Meister.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...