Jump to content
IIngobert

SV Ried - WSG Swarovski Tirol

75 posts in this topic

Recommended Posts

Vikingknoppe schrieb vor 12 Minuten:

Genau wie die Nr. 7.

Für mich wie schon oft gesagt ein Freibad Kicker. 

Stosic dafür stark. Glaub das ist nach Bajic unsere heißeste Transfer Aktie. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ried West schrieb vor 10 Minuten:

Für mich wie schon oft gesagt ein Freibad Kicker. 

Stosic dafür stark. Glaub das ist nach Bajic unsere heißeste Transfer Aktie. 

vorallem bin ich bei Stosic immer verwundert wenn ich lese das er erst 22 ist.

spielt das alles mit einer Routine.

 

Vertrag läuft aber nur mehr bis Ende dieser Saison

Edited by Meatface

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stehplatz schrieb am 20.2.2022 um 13:04 :

Das ORF Interview mit Nutz stimmt mich jetzt nicht gar so optimistisch, was Ibertsberger und/oder interne Kommunikation angeht. Mal abwarten, wie das in den nächsten Wochen aussieht. 

Das habe ich mir beim Interview auch gedacht. Das war eigentlich schon nicht mehr allzu stark versteckte Kritik am Trainer.
Hoffentlich wächst sich das nicht aus. Irgend so ein blödes internes Kasperltheater braucht wirklich kein Mensch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

forvert schrieb am 19.2.2022 um 19:31 :

meine güte, bei einem bis dahin wirklich höchst souveränen 3:0 darf man auch mal das tempo rausnehmen bzw. auch ein wenig was probieren. eh klar, gibt es da noch einen punktverlust dann wäre das schon eine mittlere katastrophe, aber  wie gesagt, es gibt schlechtere momente formationen oder taktische vorgaben auszuprobieren 

Probieren kann man bei 3:0 sicher etwas, aber in dem Fall hat Ibertsberger auch über das Ziel hinaus geschossen.
Ich meine er hat auf einen Schlag die gesamte kreative Offensive ausgewechselt, und dafür unerfahrene (Ungerath), rekonvaleszente (Canadi) und verunsicherte Spieler (Satin) eingewechselt. Da muss man schon sehr positiv eingestellt sein um zu glauben, dass man daraus viele Erkenntnisse gewinnen kann.

Unterm Strich darf bzw. muss sich Ibertsberger sowohl den Sieg als auch das abschließende Zittern zu einem guten Teil auf seine Fahnen heften.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

IIngobert schrieb vor einer Stunde:

Das habe ich mir beim Interview auch gedacht. Das war eigentlich schon nicht mehr allzu stark versteckte Kritik am Trainer.
Hoffentlich wächst sich das nicht aus. Irgend so ein blödes internes Kasperltheater braucht wirklich kein Mensch.

Ich hab mir auch kurz überlegt ob ich mir deshalb Sorgen machen soll. 

Nachdem das Interview aber gleich nach dem Spiel geführt wurde und da natürlich alle ziemlich heiß waren nachdems fast noch schief gegangen ist denke ich sollte man das nicht überbewerten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

eidungman schrieb vor 16 Minuten:

Ich hab mir auch kurz überlegt ob ich mir deshalb Sorgen machen soll. 

Nachdem das Interview aber gleich nach dem Spiel geführt wurde und da natürlich alle ziemlich heiß waren nachdems fast noch schief gegangen ist denke ich sollte man das nicht überbewerten.

Hoffentlich.
Und die Interviews von Nutz klingen (zumindest in meinen Ohren) meistens ein bisschen harsch. Ich glaub er hat einfach eine sehr trockene, nüchterne Art die Dinge zu kommentieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

IIngobert schrieb vor einer Stunde:

Probieren kann man bei 3:0 sicher etwas, aber in dem Fall hat Ibertsberger auch über das Ziel hinaus geschossen.
Ich meine er hat auf einen Schlag die gesamte kreative Offensive ausgewechselt, und dafür unerfahrene (Ungerath), rekonvaleszente (Canadi) und verunsicherte Spieler (Satin) eingewechselt. Da muss man schon sehr positiv eingestellt sein um zu glauben, dass man daraus viele Erkenntnisse gewinnen kann.

Unterm Strich darf bzw. muss sich Ibertsberger sowohl den Sieg als auch das abschließende Zittern zu einem guten Teil auf seine Fahnen heften.  

Na eh - es ist (fast) in die Hose gegangen und nachher ist man immer gescheiter. Aber wann wenn nicht nach einer bis dahin desolaten Leistung des Gegners kann man genau solchen Spielern mit Spielminuten Selbstvertrauen einimpfen? An die Bundesliga heranführen (Ungerath) kann nur so funktionieren. Wenn er es bei 1:0 oder meinetwegen 2:0 gemacht hätte … aber bei 3:0? Es ist nicht aufgegangen, aber es hätte aufgehen können (Assist Ungerath, Tor Satin z.B). Dieses Risiko kann man als Trainer nehmen und erwarte ich mir auch so von ihm. Er soll ja den gesamten Kader weiterentwickeln. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eddie the Eagle schrieb vor 3 Minuten:

Na eh - es ist (fast) in die Hose gegangen und nachher ist man immer gescheiter. Aber wann wenn nicht nach einer bis dahin desolaten Leistung des Gegners kann man genau solchen Spielern mit Spielminuten Selbstvertrauen einimpfen? An die Bundesliga heranführen (Ungerath) kann nur so funktionieren. Wenn er es bei 1:0 oder meinetwegen 2:0 gemacht hätte … aber bei 3:0? Es ist nicht aufgegangen, aber es hätte aufgehen können (Assist Ungerath, Tor Satin z.B). Dieses Risiko kann man als Trainer nehmen und erwarte ich mir auch so von ihm. Er soll ja den gesamten Kader weiterentwickeln. 

Das war sicher die Absicht hinter den Einwechslungen, aber da wollte Ibertsberger einfach zu viel.
Wenn er von mir aus Ungerath für Nene und Weberbauer für Wießmeier einwechselt, spielen die beiden in einer intakten Mannschaft und tun sich sicher leichter.
Wie du richtig sagst, nachher ist man immer gescheiter und ich habe jetzt leicht reden; aber in meinen Augen war das schon ein bisschen naiv von ihm.
Erreicht hat er so jedenfalls ziemlich genau das Gegenteil von dem was er haben wollte. Selbstvertrauen wird von den Wechselspielern eher keiner getankt haben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

IIngobert schrieb vor 14 Minuten:


Erreicht hat er so jedenfalls ziemlich genau das Gegenteil von dem was er haben wollte. Selbstvertrauen wird von den Wechselspielern eher keiner getankt haben. 

Ja - wie gesagt - es war ein kalkuliertes Risiko und es ist, was relativ unwahrscheinlich war, fast ins Auge gegangen. Aber niemand hätte die Wechsel bekrittelt, wäre es bei 3:0 oder 3:1 geblieben. Die Defensive wurde ja nicht ausgewechselt und dass die plötzlich so patzt, von dem konnte auch niemand ausgehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

IIngobert schrieb vor 16 Minuten:

Das war sicher die Absicht hinter den Einwechslungen, aber da wollte Ibertsberger einfach zu viel.
Wenn er von mir aus Ungerath für Nene und Weberbauer für Wießmeier einwechselt, spielen die beiden in einer intakten Mannschaft und tun sich sicher leichter.
Wie du richtig sagst, nachher ist man immer gescheiter und ich habe jetzt leicht reden; aber in meinen Augen war das schon ein bisschen naiv von ihm.
Erreicht hat er so jedenfalls ziemlich genau das Gegenteil von dem was er haben wollte. Selbstvertrauen wird von den Wechselspielern eher keiner getankt haben. 

Warum versteift man sich auf die Wechselspieler so sehr. Bis auf Weberbauer war keiner dabei der abwehr spielt. Die Abwehr hat es für mich verbockt in den letzten Minuten weil man nicht mehr mit 100% rein ging. Genau wie ich nicht verstehe wie man zB einen Seiwald der über 90 Minuten ein gutes Spiel macht dann ein Faul begeht ihm dann nach sagen will er hat nicht die Klasse für die Bundesliga.
Das hier in dem Forum nimmt schon Facebook Qualität an und das ist echt nicht Positiv den dort hat für mich keinen einen Plan von Fußball.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wikal85 schrieb vor 3 Minuten:
Das hier in dem Forum nimmt schon Facebook Qualität an und das ist echt nicht Positiv den dort hat für mich keinen einen Plan von Fußball.

Dir ist aber schon klar, dass das hier ein Diskussionsforum und zu diesem Thema bis jetzt ausschließlich konstruktive Kommentare abgegeben wurden? Da ist nichts niveaulos hier. Deinen Unmut versteh ich jetzt wirklich nicht, auch wenn ich inhaltlich (Defensive hat’s verbockt) deiner Meinung bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wikal85 schrieb vor 17 Minuten:

Warum versteift man sich auf die Wechselspieler so sehr. Bis auf Weberbauer war keiner dabei der abwehr spielt. Die Abwehr hat es für mich verbockt in den letzten Minuten weil man nicht mehr mit 100% rein ging. Genau wie ich nicht verstehe wie man zB einen Seiwald der über 90 Minuten ein gutes Spiel macht dann ein Faul begeht ihm dann nach sagen will er hat nicht die Klasse für die Bundesliga.
Das hier in dem Forum nimmt schon Facebook Qualität an und das ist echt nicht Positiv den dort hat für mich keinen einen Plan von Fußball.

Weil es für die eigene Abwehr schon einen Unterschied macht ob die Offensiv-Spieler den Ball in der gegnerischen Hälfte halten und dort Spieler vom Gegner binden, oder ob sie die Bälle postwendend verlieren und damit Gegenangriffe einleiten.

Davon abgesehen war der erste Wechsel ja Lackner für Pomer. Damit wurde die Abwehr umgestellt und das hat dann auch weniger gut funktioniert. Vor dem 3:1 gab es ja auch schon 2 Lattenschüsse der Tiroler.
Wobei ich den Wechsel durchaus nachvollziehen kann. Der fällt nämlich für mich dann schon in die Kategorie: "kann man machen wenn man 3:0 vorne ist".

Edited by IIngobert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wikal85 schrieb vor 11 Minuten:

Warum versteift man sich auf die Wechselspieler so sehr. Bis auf Weberbauer war keiner dabei der abwehr spielt.

Weil wir ab den Wechseln vorne fast keinen Ball mehr halten konnten und auch dadurch der Druck auf die Abwehr immer größer wurde. Zur Abwehr gehört auch der Stürmer.

Wikal85 schrieb vor 13 Minuten:

Genau wie ich nicht verstehe wie man zB einen Seiwald der über 90 Minuten ein gutes Spiel macht dann ein Faul begeht ihm dann nach sagen will er hat nicht die Klasse für die Bundesliga.

Das sehe ich auch so. Dass wir ihn jetzt nicht nächstes Jahr nach Salzburg verkaufen werden ist klar, aber für mich hat Seiwald ein gutes Spiel gemacht.

Wikal85 schrieb vor 15 Minuten:

Das hier in dem Forum nimmt schon Facebook Qualität an und das ist echt nicht Positiv den dort hat für mich keinen einen Plan von Fußball.

Nein. Einfach nein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mir nach den Diskussionen hier jetzt nochmals die Tore bzw. die beiden Stangenschüsse der Tiroler angesehen...

1. Stangenschuss aus der Distanz (20m) nach Flanke -> Kopfball -> Ball springt zurück, kein Spieler beim Mann und er hält drauf - Da gebe ich keinem die Schuld, solche Chancen entstehen immer wieder

Beim 2. Stangenschuss sieht es schon anders aus - Da lässt sich Plavotic täuschen, geht nicht entschieden genug zum Ball und lässt ihn auch noch schießen. (War aber eventuell zuvor der Tirol-Spieler im Abseits)

Beim ersten Gegentor - Spieler kann unbedrängt flanken (eventuell Seiwald nicht nah genug beim Mann) - hohe Flanke in den Strafraum, Forst steht frei bzw. Weberbauer kommt zu spät

2. Gegentor geht klar auf Lackner - lässt sich an der Torauslinie ausspielen und der Tiroler kann den Ball zur Mitte bringen.

Ja und die letzten Sekunden waren einfach nur Slapstick von allen Beteiligten, bis auf Radlinger... 

Ich hoffe, dass Ibertsberger aus den letzten Spielminuten die Lehren gezogen hat, und das in Zukunft nicht mehr vorzeitig so durchgewechselt wird.

Auf jeden Fall darf man nicht vergessen, die erste Halbzeit war offensiv sowie defensiv richtig stark.

Auf ins OPO + Finale!!!  :support:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich seh es halt bis jetzt aus den 3 Spielen so die wir unter Ibertsberger hatten.

Gegen Klafu zuhause über das Gesamte Spiel einfach Top das hät ma höher gewinnen müssen.

Gegen den WAC waren wir auch das bessere Team was schon lange nicht mehr war und das nicht im eigenen Stadion. Da hat man mit Pech und unglücklücklich verloren.

Gegen die Tiroler haben wir Lange eine Top Leistung gezeit dann waren wir uns vielleicht zu sicher nach 3:0. Haben aber gewonnen die 2 Tore können aber auch was Wert sein. Kämpfen bis zum Ende heißt es aus der Kurve oft. Das sollte man sich zu Herzen nehmen.

Es ist für mich gerade jammern auf hohen Niveau. Wir haben unter Heraf gejammert das man das spiel nicht anschauen kann. Unter Heinle wurde es mittel besser. Jetzt spielen wir "geiler" es passieren aber hier und da noch Fehler Okay. Aber man hat halt auch schon gsehen es funktioniert mit unseren Kader so zu Spielen.

Ich hab in den 3 Jahren in der 2. Liga selten bessere Spiele von uns gesehen als die letzten 3 und das daugt mir dann schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...