Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Sok

Ein (persönliches) Resümee

Recommended Posts

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und somit ist es Zeit ein Fazit über das vergangene Jahrzehnt zu ziehen. Insgesamt kann man rückblickend wohl nur folgende Frage stellen: Was war das für eine Achterbahnfahrt?

Mit der Neugründung 2010, dem ersten Testspiel gegen Nova Gorica, dem fast-Konkurs 2011, die Relegationsduelle gegen Parndorf und dem Aufstieg in die Erste Liga 2015, über den Lizenzentzug bis hin zum erneuten Aufstieg 2017 haben wir alle Höhen und Tiefen durchgemacht. Freude, Euphorie, Verbitterung und Trauer zogen sich wie ein roter Faden durch das Jahrzehnt. Große Highlights wie die beiden Aufstiege in die 2. Liga, die Cup-Siege gegen Wacker, St. Pölten und die Admira. Die beiden Titel im Landespokal und das Cup-Spiel gegen Sturm zuhause und RB in Wals-Siezenheim. Kleine Highlights wie die Duelle gegen BW Linz, den GAK, Vorwärts Steyr und den Lask in der Regionalliga. Das erste Aufeinandertreffen mit Wacker und Austria Salzburg und viele erinnerungswürdige Auswärtsfahrten in die steirische und oberösterreichische Provinz.

Aber leider auch große Enttäuschungen wie das Jahr 2011, die folgenden Jahre des Dahinvegitierens in der Regionalliga, Kaderwechsel im Halbjahrestakt, verweigerte Lizenzen und die andauernde Angst vor dem Aus waren unsere ständigen Wegbegleiter.
Zehn Jahre einer Ära, die viel Geduld und eine unbändige Vereinsliebe von uns abverlangten. Zehn Jahre in denen man sich vor Außenstehende für die regelmäßigen Stadionbesuche rechtfertigen musste, in denen man selbst zu zweifeln begann und in denen das Gefühl der Entfremdung zwischen dem Verein und seinen (treuen) Fans omnipräsent war. Eine Saison der bitteren Enttäuschung nach der Verweigerung der Lizenz 2016, der daraus resultierende Bruch mit der Vereinsführung und der somit erreichte absolute Tiefpunkt, sorgte für viel Frustration und Wut.

Diese emotionalen Downs sorgten jedoch auch für ein Jahrzehnt der Freundschaft, des Zusammenhalts und der Unnachgiebigkeit die uns noch fester zusammenschweißten und prägten. Das Miteinander in Klagenfurt, das für eine umfassende Unterstützung für den Nachwuchs der Austria sorgte. Gespendete Trikots, Waschmaschinen und die Arbeit ehrenamtlicher Austrianer und Austrianerinnen im Verein und der Fanszene. Die Übernahme des Verkaufs und der Produktion von Fanartikeln, die lautstarke Unterstützung der 1b, die Initiative zur Änderung des Vereinslogos zum traditionellen Wappen der Austria und die Organisation von Kirchtagen und Weihnachtsfeiern. Genau dieses Umfeld ist der Grund, warum ich aller Widrigkeiten zum Trotz sagen kann: Ich bin stolz Teil dieses Vereins zu sein.

Auf weitere zehn Jahre voller Emotionen. Forza Viola. Vorwärts Austrianer.

".. denn irgendwann werden wir Meister
und fahren nach Rom und Paris."

 

 

Edited by Sok

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sok schrieb vor 18 Stunden:

 

Wahnsinn eigentlich, wenn man das alles mal aufsummiert.

Was ich speziell bei mir merke ist, dass ich im Stadion bei den Spielen emotional, aufgrund der Ereignisse der letzten Jahre, extrem abgestumpft bin (kann aber vielleicht auch am zunehmenden Alter liegen). Das Spiel an sich rückt da immer weiter in den Hintergrund und was für mich mehr zählt bzw. mich mehr befriedigt, ist die Tatsache, dass es uns noch immer gibt und wir in violett-weiß in Waidmannsdorf mit dem alten Wappen und dem Bekenntnis zur Gründung 1920 spielen. Erst dann kommen irgendwann die Resultate. 

Wie das der @Tintifax1972 aber schon richtig angemerkt hat, haben wir aber bei weitem noch keine Idealsituation. Wir sind von Einzelpersonen abhängig und haben de facto keine demokratischen Rechte. Das soll unser Ansporn für das nächste Jahrzehnt sein, auch wenn Erfolge auf dieser Ebene aktuell schier unmöglich scheinen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Statistik* - in den letzten 10 Jahren haben wir:

  • 471 Tore geschossen, 441 Tore erhalten (+30:feiervinci:)
  • 117 Spiele gewonnen, 74 Spiele unentschieden gespielt, 99 Spiele verloren (290 gesamt)
  • 425 Punkte geholt/ca. 43 pro Jahr
  • und mussten im Durchschnitt mit dem 6ten Tabellenplatz leben.

*inkludiert sind nur Ligaspiele (also keine Freundschaftsspiele, keine Cupspiele, keine EL oder CL Spiele und keine Weltpokalspiele)

(Quelle: Wikipedia und aktuelle Tabelle)

 

 

Edited by gugge
Formatierungen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...