Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
pironi

Formel 1 Saison 2019

321 posts in this topic

Recommended Posts

wynton schrieb vor 9 Stunden:

Kenne mich bei der Formel 1 nicht so wirklich aus. Früher hab ich etwas mehr geschaut, also ein gewisses Basis-Wissen ist vorhanden aber nicht viel mehr. Jetzt hab ich gelesen, dass Hülkenberg nächstes Jahr kein Cockpit mehr hat und von Ocon ersetzt wird. 

Eigentlich kam es mir immer so vor, dass Hülkenberg ein sehr solider Fahrer ist, der relativ viel aus seinen Autos herausgeholt hat. Daher mal die Frage an die Experten hier, ist Ocon der Bessere oder ist das eher eine Geld- bzw. "politische" Sache?

Ich würde beide als ungefähr gleich stark einschätzen, wobei Ocon vermutlich mehr Potential hat. In erster Linie ging es Renault allerdings darum einen französischen Fahrer zu haben.

Ohne Paydriver hätte Hülkenberg sicher noch ein Cockpit.

Edited by Zwara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zwara schrieb vor 1 Minute:

Ich würde beide als ungefähr gleich stark einschätzen, wobei Ocon vermutlich mehr Potential hat. In erster Linie allerdings ging es Renault darum einen französischen Fahrer zu haben.

Ohne den Paydrivern hätte Hülkenberg sicher noch ein Cockpit.

Ok. merci für die schnelle Antwort...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Formel1-Bilanz 2019

Am Sonntag endete mit dem Rennen in Abu-Dhabi die diesjährige Formel1-Saison. Nach der einjährigen Pause 2018 mischte auch Pay-TV-Sender Sky wieder mit. Das Rennen am Sonntagnachmittag in Abu Dhabi verfolgten bei Sky im Schnitt 332.000 Menschen ab drei Jahren (Sky Go nicht einberechnet) - das war ein klar unterdurchschnittlicher Wert. Im Saisonschnitt erreichte Sky Sport F1 mit den Rennen 2019 467.000 Zuschauer ab drei Jahren und lag somit auf dem Niveau der Saison 2017 (damals 470.000). In beiden Werten sind auch die jeweiligen Nutzerzahlen von Sky Go mit eingerechnet.Das erfolgreichste Rennen der Saison 2019 bei Sky war der Große Preis von Mexiko, den sich Ende Oktober zur Primetime starke 664.000 Menschen bei Sky ansahen. Zulegen konnte Sky derweil abseits der Rennen. Kumuliert gerechnet holte Sky Sport F1 mit den drei freien Trainings und dem Qualifying in diesem Jahr 812.000 Zuschauer im klassischen Fernsehen und via Sky Go, was eine vier-prozentige Steigerung gegenüber 2017 (damals 780.000 Zuschauer) ist.

In Unterföhring beginnt nun die Planung der neuen Saison, die im März mit dem ersten Rennen in Australien gestartet wird. Auf Anfrage bestätigt Sky, dass Kommentator Sascha Roos auch im kommenden Jahr wieder die Stimme der Formel1 beim Sender sein werde. Alles Weitere ist aber noch offen und Bestandteil der redaktionellen Planung der nächsten Wochen. Interviewerin Sandra Baumgartner ist aktuell in Mutterschutz, sie wurde zuletzt von Peter Hardenacke vertreten. Als Experten und Co-Kommentatoren waren im Wechsel Ralf Schumacher und Nick Heidfeld zu hören. Schumann überzeugte mit seiner immer wieder eingestreuten humorvollen Note, aber auch Nick Heidfeld dürfen gute Leistungen am Mirko attestiert werden, wenngleich er sehr ruhig und absolut sachlich agierte. Teil des Entscheidungsprozesses in den nächsten Wochen bei Sky wird auch sein, ob man die Formel1 2020 wieder komplett von der Strecke und vor Ort oder weiterhin aus München kommentieren möchte. Die diesjährige Saison musste aus München gemacht werden, da der Vertrag mit der Rennserie erst so spontan zustande kam, dass vor Ort entsprechende Ressourcen nicht mehr zur Verfügung gestellt werden konnten.

Bei RTL endete die Saison mit dem finalen Rennen übrigens auch mit niedrigeren Werten als üblich. 3,26 Millionen Menschen schauten zu. 20,3 Prozent Marktanteil wurden insgesamt gemessen, 17,0 Prozent bei den Umworbenen. RTL-Sportchef Manfred Loppe: „In Anbetracht der sportlichen Dramaturgie der Saison mit der unerwartet großen Dominanz von Mercedes besonders in der 1. Saisonhälfte und einer deutlichen Führung von Weltmeister Lewis Hamilton schon zur Sommerpause sind wir mit den Quoten 2019 zufrieden. Das Zuschauerinteresse an der Formel 1 ist ungebrochen und nach wie vor auf einem hohen Niveau. In der Summe ist die Zuschauerzahl in Deutschland gegenüber dem Vorjahr gleich groß geblieben. Anders jedoch als im letzten Jahr, wo wir die uneingeschränkt exklusiven Übertragungsrechte hatten, mussten wir wieder ein kleines Stück vom Formel 1-Kuchen abgeben. Die Zuschauer, die uns gegenüber dem Vorjahr fehlen, sind ins Pay-TV gegangen.“ Im Jahresdurchschnitt aller 21 Formel 1-Übertragungen kam RTL 2019 auf 4,05 Millionen Zuschauer und einen Gesamtmarktanteil von 23,2 Prozent. Im Vorjahr kam RTL auf rund 4,5 Millionen Fans.

Qu: http://m.quotenmeter.de/mn/114088/deadline-day-in-der-champions-league-nichts-geht-mehr

Es bleibt also weiter spannend wo ab 2021 die Formel 1 zu sehen sein wird.
Gibt so viele Möglichkeiten von Sky, über F1TV, zu ORF, RTL und wenn man in Vorarlberg noch wohnt SRF2

Share this post


Link to post
Share on other sites
schlagi009 schrieb vor 3 Stunden:

Vettel ist heute bei den Tests mit Perez kollidiert und hat sich anschließend gedreht. :lol:

Er hat den Dreh raus. :davinci:

Spoiler

Ok, der war richtig schlecht. Wenn ich schon dabei bin, es gibt schon einen Thread für 2020.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...