Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
maindrop

Hack Weekend

49 posts in this topic

Recommended Posts

RapidHackWeekend_RapidHackWeekend_Logo_w

 

Zitat

HACK WEEKEND – WAS IST DAS?

Der SK Rapid ist nicht nur Rekordmeister, sondern auch Innovationsführer. Als solcher stellen wir uns ein weiteres Mal unter Beweis: mit dem ersten Hackathon der österreichischen Bundesliga.

Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung zur kollaborativen Software-Entwicklung. Angesprochen werden Fans, Studenten, Start-ups und Experten, die gemeinsam mit dem SK Rapid und seinen Partnern ein Wochenende lang innovative Lösungen rund um das Erlebnis Fußball entwickeln möchten. Den Rahmen dafür bietet das SK Rapid Hack Weekend, zu dem wir gemeinsam mit der Diamir Holding einladen.

DIE MISSION

Wie können Innovationen Fan-Erlebnisse nachhaltig verbessern? Welche Technologien machen den SK Rapid als Verein zum Anfassen noch lebendiger? Und wie können wir gemeinsam Neues schaffen? Das Ziel des SK Rapid Hack Weekends ist es, das Erlebnis Fußball neu zu denken und so gemeinsam Lösungen zu entwickeln, die für Fans, Partner und den SK Rapid echten Mehrwert bieten.

HINTERGRUND

Digitalisierung hält zunehmend Einzug im Fußballstadion. Neue Technologien prägen nicht nur die Art und Weise, wie wir die beliebte Sportart konsumieren, sondern auch, wie wir sie erleben. Innovative Lösungen gewinnen daher zunehmend an Bedeutung – sowohl auf dem Spielfeld als auch auf der Fantribüne.

 

Zitat

Ideen gesucht

22.10.2018 16:23

Fußball 2.0 beim ersten SK Rapid Hack Weekend!

„Digitalisierung hält zunehmend Einzug ins Fußballstadion, nicht nur auf dem Rasen selbst. Auch die Art und Weise, wie Fans Fußball konsumieren und die Möglichkeiten, um sich über ihren Herzensverein zu informieren, sind von neuen Technologien geprägt und dieser Tatsache wollen wir weiterhin gerecht werden“, sagt Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek.

Rapidler nehmen online am Vereinsleben teil
Um hier Möglichkeiten auszuloten, laden Rapid und die Diamir Holding von 23. bis 25. November im Allianz Stadion interessierte Programmierer zum großen SK Rapid Hack Weekend. Peschek: „Wir verzeichnen jährlich Zuwächse bei den Zugriffen auf unsere Vereinshomepage sowie bei den Follower-Zahlen auf unseren zahlreichen Social-Media-Kanälen. Ein großer Teil der Rapidler nimmt also nicht nur im Stadion, sondern auch in der virtuellen Welt am Vereinsleben teil“.

Beim Hack Weekend werden sich die Teilnehmer bestimmten Challenges aus den Bereichen Internet der Dinge, Virtual und Augmented Reality sowie Blockchain stellen. Die Challenges wurden von Rapid gemeinsam mit den Partnerunternehmen T-Mobile, Tipp 3, ORF, Österreichische Post und Wien Energie definiert.

Diamir-Holding-Geschäftsführer Lorenz Edtmayer und Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek
Diamir-Holding-Geschäftsführer Lorenz Edtmayer und Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek
Bild: Thomas Zeitelberger

Chancen identifizieren und umsetzen
Beim Mitveranstalter Diamir Holding freut man sich bereits auf das Event im Stadion. „Unser Ziel ist es, den SK Rapid und unsere Challenge Partner beim SK Rapid Hack Weekend dabei zu unterstützen, neue Potenziale, die durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen, zu identifizieren und gemeinsam mit den motivierten Teilnehmern unseres Hackathons innerhalb von wenigen Stunden in die Umsetzung zu bringen“, sagt Lorenz Edtmayer, Gründer und Geschäftsführer der Diamir Holding.

630x356
Bild: APA/SK RAPID WIEN/STRABAG

Stattfinden wird das SK Rapid Hack Weekend vom 23. bis 25. November 2018 im Allianz Stadion in Hütteldorf. Interessierte können sich auf dieser Website zum Event anmelden. Aus allen Bewerbungen wählen der SK Rapid und die Diamir Holding 80 Teilnehmer aus, die gemeinsam zwei Tage lang an den Challenges arbeiten. Eine Jury wählt schließlich die Sieger der einzelnen Disziplinen, die im Rahmen des Heimspiels gegen den LASK präsentiert werden.

Quelle: https://mobil.krone.at/1793667

Website & Anmeldung: http://hackweekend.skrapid.at

ORF Beitrag: https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-20/1218/ZIB-20/13992877/Rapid-ruestet-Digital-auf/14384227

Datum: 23.-25.11.2018

Partner:

  • Challengepartner
    • ORF
    • tipp3
    • Wien Energie
    • adidas
    • Post
  • Medienpartner
    • Kronen Zeitung
    • trend
    • der brutkasten
    • ORF
  • Universitätspartner
    • FH Technikum Wien
  • Technologiepartner
    • T-Mobile

Themen:

  • ORF
    • Ergebnisprognose zur Erweiterung der Berichterstattung unter Nutzung bestehender ORF Datenbanken
      • Predictive Analytics
      • Machine Learning
      • 2nd-Screen-Berichterstattung
  • Wien Energie
    • Möglichkeiten der Energieeffizienz bei Freizeitinfrastruktur
      • Energieeffizienz rund um die Freizeitgestaltung (inkl. Mobilität, Wohnen)
      • Erneuerbare Stromgewinnung bei meiner Sportausführung oder bei ungenutzten Sportstätten (z.B. Solar)
      • Visualisierung des Energieverbrauchs
  • Post
    • Wie kann man Location Based Communication (Beacontechnologie, Geofence) nutzen um einen Mehrwert für den Verein und Fans zu schaffen?
      • Werbung / Kommunikation innerhalb des Stadions
      • User Strom Messung und Analyse
      • Kontakt zur Fans außerhalb des Stadions (an „Points Of Interest“ so wie Sportplätzen, Fitnesscentern, etc.)
  • tipp3
    • Das digitale Sportwetterlebnis attraktiver gestalten
      • Lösungen und Maßnahmen für Loyalty Programme
      • Einsatz von Gamification bei Sportwetten
      • 2nd-Screen-Ideen für die Zeit zwischen Wettabgabe und Gewinn
  • adidas
    • Mobile Interaktion & der Handel mit Sportartikeln – Das Engagement von Fans neu denken und daraus Absatz generieren
      • Die Generation Z über mobile Kanäle ansprechen
      • Storytelling zu Produkten und Erlebnissen
      • Community Building und digitale Anreize mit echten Produkten kombinieren und daraus Absatz generieren

Programm:

  • Freitag, 23.11.
    • 10:00 UHR
      Welcome Drink und Vorstellung der Challenges
      Meet-up mit Technologie- und Software-Erklärung
    • 11:00 UHR
      Startschuss Hack Weekend (Tag & Nacht)
  • Samstag, 24.11.
    • Hack Weekend: gemeinsame Entwicklung von Ideen und Umsetzung innovativer Lösungen
  • Sonntag, 25.11.
    • 10:00 UHR
      Final Cut Hack Weekend und anschließende Bewertung
    • 15:30 UHR
      Präsentation & Siegerehrung der Projekte im SK Rapid Business Club
    • 17:00 UHR
      Bundesliga-Match SK Rapid vs. LASK

Kritik: Warum man hierfür auserwählt werden muss und nicht wie bei den meisten Hackathons einfach einen Platz per Gratis-Ticket sichert (so lange Platz verfügbar ist; daran wir's in der Röhre wohl kaum scheitern) erschließt sich mir nicht ganz. Immerhin nehmen hier Leute teil und machen was sinnvolles für Rapid und deren Partner und zwar lediglich für Spaß, Ruhm, Ehre und bestenfalls einen Folgeauftrag. 

Hinweis: Falls wer aus der ASB Runde teilnimmt. So ein Hackathon ist eine coole Sache. Wirkt für mich so als wäre das ausschließlich an Techies adressiert, was allerdings schade wäre, da auch nicht Programmierer erfahrungsgemäß reinwachsen und einen wertvollen Beitrag liefern können. Ich habe bei manchen Hackathons schon ein paar Frechheiten durch Veranstalter und/oder Partnerunternehmen erlebt. Ohne den hier Beteiligten etwas unterstellen zu wollen, überlegt euch immer gut, ob ihr mit den Bedingungen leben könnt. Ihr investiert hier Zeit und Talent und manchmal versuchen die Unternehmen eigenen Profit direkt daraus abzuleiten. Seid euch daher sicher, dass das was ihr leistet auch in eurem Einflussbereich bleibt. Ein guter Hackathon lebt davon, dass natürlich die teilnehmenden Entwickler selbst das alleinige Recht auf den Quellcode besitzen und die Partnerunternehmen Expertise und Themen einbringen, aber eben nur dann etwas verwerten können, wenn sie mit dem Entwickler im Rahmen eines bezahlten Folgeauftrags zusammenarbeiten. Mit einem Wort: lasst euch bitte nicht über den Tisch ziehen. Ich gehe aber mal davon aus, dass sich alle fair verhalten. ;)  

Edited by maindrop

Share this post


Link to post
Share on other sites
schleicha schrieb vor 12 Minuten:

War ich der einzige der im ersten Moment an Bolis Instagram Account denken musste? :D

Ansonsten eine gute Sache! :super:

liegt in der natur der sache. klingt halt nach cybercrime. peinlich ist halt wieder einmal der ORF, der offenbar sogar partner ist und im ZIB beitrag trotzdem erwähnt, dass rapid hacker verpflichtet. viel dümmer geht's nimmer, aber das ist man beim ORF in kombi mit IT berichterstattung leider gewohnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
WorkingPoor schrieb Gerade eben:

Warum schließt man nicht gleich die Fußballsektion? Das ganze mag löblich sein, hat mit einem Fußballverein aber nur noch wenig zu tun. Wir haben andere Baustellen.

Es betrifft halt unsere sportliche Abteilung nicht im geringsten. Oder glaubst der Bickel sitzt dort mit dem Didi dabei?

zidane001 schrieb vor 1 Minute:

Was ist denn das jetzt schon wieder für ein dreck ? 

Was ist dein Problem damit? Stört das irgendwie die Profis bei der Arbeit, wenn da Sponsoren, Fans & Co. sich mit Themen der Zukunft beschäftigen?

Würde man sich bei Themen der sportlichen Abteilungen auch so professionell bis übereifrig verhalten wie im wirtschaftlichen Bereich, gäbe es viele Probleme bei uns nicht.

WorkingPoor schrieb vor 3 Minuten:

Will man in Mediation und Consulting machen? Baut man schon vor, weil das mit dem Fußball eh nix mehr wird?

Bei allem Ärger, aber das ist polemischer Schwachsinn vom feinsten. Nur weil es sportlich nicht läuft und dort massive Fehler begangen werden, ist nicht alles andere gleich schlecht. Wie oben geschrieben - würde man im sportlichen Bereich ebenso akribisch arbeiten wäre vieles anders.

maindrop schrieb vor 2 Minuten:

liegt in der natur der sache. klingt halt nach cybercrime. peinlich ist halt wieder einmal der ORF, der offenbar sogar partner ist und im ZIB beitrag trotzdem erwähnt, dass rapid hacker verpflichtet. viel dümmer geht's nimmer, aber das ist man beim ORF in kombi mit IT berichterstattung leider gewohnt.

Das habe ich gar nicht gesehen. Aber in Zeiten von Growth Hackern, Hackathons & Co. sollte das Wording eigentlich nicht mehr ganz so neu sein für die Medien. Das hat ja alles nichts mit "Hacken" per se zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

zur erklärung: ein hackathon ist ein event wo in einem festgelegten zeitraum (ein tag oder ein paar tage) versucht wird was sinnvolles zu "hacken" im sinne von programmieren also nicht im sinne von fremde bankkonten leerräumen.

im idealfall werden solche veranstaltungen dazu genutzt, dass man auch interessierte nicht-programmierer an das thema heranführt. das wird immer wichtiger, weil immer mehr IT themen wissen aus klassischen berufen erfordern.

wie man an den themen sieht, versuchen partnerunternehmen themen vorzuschlagen, die ihnen in ihrem branchenumfeld begegnen und wo sie über kreativ-technischen input froh sind. so auch hier. wenn ich mir die themen so ansehe, dann sieht es eher nach sponsor-event als nach rapid-event aus. aber im grunde auch ok.

disclaimer: ich bin in keiner weise an dieser veranstaltung beteiligt. weder direkt noch über partner, war aber schon auf anderen hackathons. hier werde ich vmtl. zeitbedingt nicht teilnehmen.

 

schleicha schrieb vor 8 Minuten:

Das habe ich gar nicht gesehen. Aber in Zeiten von Growth Hackern, Hackathons & Co. sollte das Wording eigentlich nicht mehr ganz so neu sein für die Medien. Das hat ja alles nichts mit "Hacken" per se zu tun.

im engl. ist hacken halt einfach mit coden gleichgesetzt bzw. wie du erwähnst bei growth hacking auch irgendwo davon abgeleitet, weil halt viele startups aus dem tech-sektor kommen.

 

danke für den beitrag, diese paranoia in nahezu allen thread nervt jetzt langsam. rapid hat das ja nichtmal noch wirklich beworben. ich hab's zufällig in meiner tägliche rapid-google-suche entdeckt, nichtmal drauf geklickt, sondern dann erst nach dem ZIB beitrag näher angesehen. das kann ja nicht ernsthaft für irgendwen auch nur im entferntesten ein problem darstellen?!

Edited by maindrop

Share this post


Link to post
Share on other sites
maindrop schrieb vor 17 Minuten:

zur erklärung: ein hackathon ist ein event wo in einem festgelegten zeitraum (ein tag oder ein paar tage) versucht wird was sinnvolles zu "hacken" im sinne von programmieren also nicht im sinne von fremde bankkonten leerräumen.

im idealfall werden solche veranstaltungen dazu genutzt, dass man auch interessierte nicht-programmierer an das thema heranführt. das wird immer wichtiger, weil immer mehr IT themen wissen aus klassischen berufen erfordern.

wie man an den themen sieht, versuchen partnerunternehmen themen vorzuschlagen, die ihnen in ihrem branchenumfeld begegnen und wo sie über kreativ-technischen input froh sind. so auch hier. wenn ich mir die themen so ansehe, dann sieht es eher nach sponsor-event als nach rapid-event aus. aber im grunde auch ok.

disclaimer: ich bin in keiner weise an dieser veranstaltung beteiligt. weder direkt noch über partner, war aber schon auf anderen hackathons. hier werde ich vmtl. zeitbedingt nicht teilnehmen.

 

im engl. ist hacken halt einfach mit coden gleichgesetzt bzw. wie du erwähnst bei growth hacking auch irgendwo davon abgeleitet, weil halt viele startups aus dem tech-sektor kommen.

 

danke für den beitrag, diese paranoia in nahezu allen thread nervt jetzt langsam. rapid hat das ja nichtmal noch wirklich beworben. ich hab's zufällig in meiner tägliche rapid-google-suche entdeckt, nichtmal drauf geklickt, sondern dann erst nach dem ZIB beitrag näher angesehen. das kann ja nicht ernsthaft für irgendwen auch nur im entferntesten ein problem darstellen?!

guter Mann :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites
sulza schrieb vor 18 Minuten:

Ich bin zu jung für diese Veranstaltungen:fuckthat:

:lol:

Zidane85 schrieb vor 18 Minuten:

Ich wäre einmal wieder für ein Fußballweekend :D

...sie versuchen halt alles um das stadion voll zu bekommen. :D

wobei, das wäre eine super strategie für kraetschpoleon - damit könnte er die zuschauerzahl am VTK locker verdoppeln. :=

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...