Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Teamdiskussion: Serbien

8 Beiträge in diesem Thema

Teamkader Serbien

Stand 25.5. ; 27 Mann

Tor: Marko Dmitrovic (SD Eibar), Aleksandar Jovanovic (Aarhus GF), Predrag Rajkovic (Maccabi Tel Aviv), Vladimir Stojkovic (Partizan Belgrad)

Abwehr: Branislav Ivanovic (Zenit St. Petersburg), Aleksandar Kolarov (AS Rom), Nikola Milenkovic (AC Florenz), Matija Nastasic (Schalke 04), Milan Rodic (Roter Stern Belgrad), Antonio Rukavina (FC Villarreal), Uros Spajic (RSC Anderlecht), Dusko Tosic (Besiktas), Milos Veljkovic (Werder Bremen)

Mittelfeld: Mijat Gacinovic (Eintracht Frankfurt), Marko Grujic (Cardiff City), Filip Kostic (Hamburger SV), Adem Ljajic (FC Turin), Nemanja Maksimovic (FC Valencia), Nemanja Matic (Manchester United), Sergej Milinkovic-Savic (Lazio Rom), Luka Milivojevic (Crystal Palace), Nemanja Radonjic (Roter Stern Belgrad), Dusan Tadic (FC Southampton), Andrija Zivkovic (Benfica)

Angriff: Luka Jovic (Eintracht Frankfurt), Aleksandar Mitrovic (FC Fulham), Aleksandar Prijovic (PAOK Saloniki)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nominell wohl derzeit das Beste, was man aufbieten kann. Benficas Fejsa wäre noch eine sehr gute Ergänzung, spielt aber schon seit 2016 aus welchen Gründen auch immer leider keine Rolle mehr im Nationalteam. Ansonsten hat Krstajić eine ganz gute Mischung aus Leistungsträgern der Qualifikation und vielversprechenden jungen Spielern hinbekommen. Sehr positiv, dass es gleich sieben U20-Weltmeister von 2015 in den erweiterten Kader geschafft haben.

Großes Fragezeichen steht noch hinter Matija Nastasić, der zwar einberufen worden ist aber wegen einer Knieverletzung nicht voll trainieren kann. Ob es sich für ihn bis zur WM ausgeht, entscheidet sich Ende dieser Woche. Sollte er nicht mitfahren können, wäre es ein herber Rückschlag für die ohnehin als Schwachpunkt angesehene Abwehr. Ist er dabei, ist er im Normalfall gesetzt.

Wenn alles mit rechten Dingen abläuft, womit man aber bei der serbischen Nationalmannschaft leider selten rechnen kann, sollten folgende vier Namen Ende der Woche noch aus dem Kader gestrichen werden: Jovanović, Spajić, Grujić und Radonjić.

Erwartungshaltung in der Heimat ist im Gegensatz zu den letzten beiden WM-Teilnahmen auf einem Minimalwert. Die Unruhe rund um Nationalmannschaft und Verband der letzten Jahre mit zahlreichen Skandalen auf und neben dem Platz sowie die spielerisch eher schwachen Vorstellungen des Teams während der Quali lassen keine große Begeisterung aufkommen. Daraus könnte man aber auch einen Vorteil ziehen, denn das Team ist traditionell mental schwach und zerbricht oft an den zu hohen Erwartungen. Vielleicht kann man diesmal ja etwas Nennenswertes leisten, wenn niemand damit rechnet.

Von folgender Startaufstellung ist wohl auszugehen:

Mitrović

Ljajić - Sergej - Tadić

Matić - Milivojević

Kolarov - Nastasić/Tošić - Ivanović - Rukavina

Stojković

bearbeitet von chinomoreno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgende vier wurden soeben gestrichen: Aleksandar Jovanović, Matija Nastasić, Nemanja Maiksimović und Mijat Gaćinović.

Jovanović war klar, bei Nastasić ist es sich wie befürchtet wegen der Verletzung nicht mehr ausgegangen, wird bestimmt abgehen. Dass man Maksimović und Gaćinović zu Hause lässt, dafür aber Grujić, der bei Cardiff seit Wochen nur die Bank wärmt und Radonjić, der für diese Bühne definitiv noch nicht bereit ist, ist schwer nachvollziehbar. Sicher nur Zufall, dass bei beiden nach der WM Transfers anstehen. :facepalm:

bearbeitet von chinomoreno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Krstajic als Teamchef zu installieren ohne Trainererfahrung ist ein Skandal!

Er ist nur eine Marionette des Fussballbundes. Er wurde nur bestellt, weil er gehorsam ist und sich den Kader von Managern zusammenstellen lässt.

Ivanovic ohne Grund als Kapitän abzusetzten, hat auch nur Unruhe in die Mannschaft gebracht.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, das mein Umfeld von dem Ganzen erbost ist! Erwartungshaltung und Unterstützung sind gleich Null!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Serbien bzw. Serbien-Montenegro hat eine desaströse Bilanz bei Weltmeisterschaften. Für die Turniere 2006 und 2010 qualifiziert und dabei 5 von 6 Spielen verloren. 

2006 in Deutschland war überhaupt der Supergau mit 0 Punkten. Ein 0:6 gegen groß aufspielende Argentinier. Das 2:0 ging in die Geschichte ein mit 25 Pässen ohne Ballkontakt der serbischen Mannschaft.

Im letzten Spiel gegen die Ivorer schien es besser zu laufen, man lag 2:0 vorne. Das Spiel ging trotzdem noch 2:3 verloren. Dabei lief es in der Quali noch so hervorragend. Gruppenerster vor Spanien, Bosnien und Belgien und in zehn Spielen nur ein Tor kassiert.

2010 gab es zumindest ein Erfolgserlebnis mit dem 1:0 Sieg gegen die Deutschen.

Heuer mit Brasilien wieder ein starker Südamerikaner in der Gruppe. Mal sehen, ob es diesmal besser läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.