Tintifax1972

Austria- Chitchat

76 Beiträge in diesem Thema

Thread ist glaube ich selbstsprechend.

Unser doch sehr beliebtes Arkadencafe wurde gestern überfallen. Ich selber kam zeitgleich mit der Kieberei dort an. Allerdings hatten die Täter Pech, Petra rückte nix raus und ein anderer griff ein:

http://kaernten.orf.at/news/stories/2690900/

Wobei- seit wann ist Petra die Wirtin dort? Das ist doch sicher eine Ente, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder noch besser, sie hätten´s bei unserer Weihnachtsfeier versucht :-D

Wären auf alle Fälle nicht die einzigen mit Schal vorm Gesicht gewesen an dem Abend..

Und es gibt Banken die wohl weniger Geld haben als wir an dem Abend dort gelassen haben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wären auf alle Fälle nicht die einzigen mit Schal vorm Gesicht gewesen an dem Abend..

Und es gibt Banken die wohl weniger Geld haben als wir an dem Abend dort gelassen haben :D

Was du mehr ausgegeben hast, haben andere sparen können.

Warst wohl sehr spendabel an dem Abend. :laugh::clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür aber......:

Der ehemalige Vizepräsident Dollinger Senior blitzte heute beim OLG Graz mit einer einstweiligen Verfügung ab, der Verein hingegen war heute wieder in Wien beim Lizenzworkshop der Bundesliga dabei.
Der Vorstand der SK Austria Klagenfurt teilt hiermit mit, dass das OLG Graz eine endgültige Entscheidung zum Antrag auf einstweilige Verfügung durch Matthias Dollinger senior getroffen hat. Der frühere Vizepräsident Matthias Dollinger senior hatte vor dem Gericht seine Wiedereinsetzung per einstweiliger Verfügung gefordert. Am Freitag ist das schriftliche Urteil des OLG Graz beim Verein SK Austria Klagenfurt eingetroffen.

Präsident Peter Svetits: "Unser Einspruch gegen die Wiedereinsetzung von Matthias Dollinger senior wurde durch das OLG Graz bestätigt, nachdem wir stets gemäß den Statuten gehandelt haben. Nachdem Herr Dollinger dieses Verfahren verloren hat, muss er auch die Kosten dafür tragen."

Austria Klagenfurt und BW Linz bei Lizenz-Workshop
Neues gibt es auch zum Lizenzierungsverfahren der Bundesliga: Der neue Vereinsmanager Peter Pucker und der unabhängige Wirtschaftsprüfer DDr. Ulrich Kraßnig haben die Austria Klagenfurt bei einem Workshop der Bundesliga in Wien vertreten. "Dabei wurde den Klubs noch einmal mitgeteilt, was alles zu beachten ist, damit man eine Lizenz für die Bundesliga bekommen kann", so Pucker. Abgabetermin ist der 15. März.
Seitens der Regionalliga Mitte waren übrigens nur zwei Klubs bei dem Lizenz-Workshop vertreten: Die Austria Klagenfurt und Blau-Weiß Linz

Pucker also doch "Manager" der Austria und gleichzeitig Kicker beim ATSV??? na servas....
@ Dollinger :winke:
.

Quelle: Presseaussendung Austria Klagenfurt
bearbeitet von Punisher-SSK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pucker also doch "Manager" der Austria und gleichzeitig Kicker beim ATSV??? na servas....

Die Personalie Pucker ist ja sensationell. Wenn man als Klub ernst genommen werden will, kann man das eigentlich nicht bringen. Da muss man als Austria Klagenfurt ganz klar sagen: "Kollege Pucker, so nicht."

Der hat doch jetzt einen guten Job bei der der Austria, da würde es doch auch reichen, wenn er Kärntner Liga spielt, schon hätte man keinen Interessenskonflikt mehr. So machen sich halt Pucker und der Verein angreifbar. Denn spätestens im direkten Aufeinandertreffen wird er nicht im Sinne eines seiner zwei Arbeitgeber handeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Personalie Pucker ist ja sensationell. Wenn man als Klub ernst genommen werden will, kann man das eigentlich nicht bringen. Da muss man als Austria Klagenfurt ganz klar sagen: "Kollege Pucker, so nicht."

Der hat doch jetzt einen guten Job bei der der Austria, da würde es doch auch reichen, wenn er Kärntner Liga spielt, schon hätte man keinen Interessenskonflikt mehr. So machen sich halt Pucker und der Verein angreifbar. Denn spätestens im direkten Aufeinandertreffen wird er nicht im Sinne eines seiner zwei Arbeitgeber handeln.

Ob der Pucker einen "guten Job" bei der Austria hat, bezweifle ich mal stark.

Ob ein Pucker als "Manager" (die Anführungszeichen sind kein Zufall!) ernstgenommen wird, bezweifle ich stark.

Ich denke, dass die Funktion vom Pucker einem Praktikum gleichkommt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Austria seine fachlichen Inputs benötigt um die Lizenz ansuchen zu können.

Dass aber das Ganze einem Interessenskonflikt gleicht, habe ich von Anfang an gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spielt nicht auch der Ulrich Kraßnig beim ASV manchmal im Tor? ;)

Als Tor.... :hiiilfe:

Zum Thema Pucker....wär mal gespannt was die Austria dazu überhaupt sagt...? Bis dato hab ich noch keinerlei Stellungnahmen dazu mitbekommen.

und wie chrischinger86 richtig sagt, spätestens bei direkten aufeinandertreffen kommt der interessenskonflikt. meines erachtens hätte ulrichsberg auch gereicht...die zahlen angeblich nicth so schlecht.. aber auf zwei (Regionalliga Mitte) hochzeiten zu tanzen geht einfach net.

bearbeitet von Punisher-SSK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.