Die ASB-Bundesliga-Tippliga 2022/23 startet! Alle Infos findet ihr hier. Jetzt mittippen! :super:

Jump to content
Fem Fan

SC Neusiedl am See 1919 - FIRST VIENNA FC 1894

86 posts in this topic

Recommended Posts

Bitteschön Herr Kollege in blaugelb.............

Wenige Chancen – keine Tore

Die logische Folge war eine Nullnummer wie bereits beim letzten Gastspiel der Blau-Gelben auf Neusiedler Boden. Damals (im Finale der Saison 2008/09) waren am Ende beide Teams mit dem Remis zufrieden. Diesmal sollte es nicht anders sein.

Chancen sahen die 900 Zuschauer, die für einen guten Support sorgten, hüben wie drüben eher wenige. Auf Seiten der Gastgeber war es zweimal Andreas Strapajevic, der mit Distanzschüssen die Abwehrmauer seines Ex-Teams knacken wollte: Einmal fand er im erneut starken Günther Arnberger seinen Meister (18.), beim zweiten Versuch verfehlte die von „Strapa“ abgefeuerte Kugel das anviesierte Ziel um einige Meter (51.)

Brenzlig wurde es in Minute 69 als Timotej Vajdik aus spitzem Winkel abzog. Arnberger bewies einmal mehr, warum er bislang erst zwei Gegentore in der laufenden Saison einstecken musste. Als schließlich auch noch Franz Weber wenig später den Ball (völlig alleinstehend im Strafraum) nicht erreichte, war klar: Auch diesmal bleibt die Vienna ohne Gegentreffer.

Der „Lucky Punch“ war nicht vor Ort

Aber auch die Gäste hatten – zwar nur wenige, aber doch ein paar gute – Möglichkeiten auf das Siegestor. Semir Kapic war ach einem Wojtanowicz-Pass schneller als der Ball (34.), einem Schuss von Nikola Nedeljkovic (nach Vorlage vom Vienna-Steiner, dem Felix nämlich) fehlte die nötige Power (50.), er landete in den Händen von Neusiedl-Keeper Peter Hodulik (50.)

Die beste aller Chancen vergab der eingewechselte André Hofer in Minute 87. Bei seinem Schlenzer segelte die Kugel am linken Kreuzeck vorbei. „Das Remis geht vollkommen in Ordnung“, meinte Vienna-Sportdirektor Kurt Garger unmittelbar nach Schlusspfiff. „Nur ein lucky punch hätte für einen Sieger sorgen können.“

Ein anderer Spielbericht mit neuen Details nur die LIVE waren haben es so gesehen (keine Cosmetik im Bericht)

Garger forderte lautstark ROT für die NR. 30 ???????? 1. HZ

Strapa wollte am meisten die Entscheidung für bei den NSC bringen

MOTM: Arnberger ( Arm das ein Tormann bester Spieler am Platz ist)

Die Voraussetzungen für das Schlagerspiel Neusiedl/See gegen Vienna vor 900 Fans waren gegeben. Am Ende trennten sich die beiden Teams allerdings torlos mit 0:0.

Bester Angriff der Liga gegen beste Abwehr hieß es im Schlager SC Neusiedl gegen First Vienna Football Club. Beide Teams zeigten sich von Beginn an taktisch ungemein diszipliniert. Logische Folge: die ersten 15 Minuten spielten sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Ohne zwingende Torchancen. Dann aber doch die Ristic-Elf über den spielfreudigen Francis Enguelle. Der Ex-Mattersburger setzte sich gegen Markus Speiser durch. Sein guter Schuss strich aber am Kasten der Wiener vorbei. Die Vienna antwortete prompt. Schöne Vorlage von Andrej Lebedev auf Semir Kapic. Doch der zögerte zu lange und Neusiedls Defensivabteilung konnte gerade noch klären. 900 Zuschauer sahen eine gute Partie die langsam so richtig Fahrt aufnahm. 18. Minute – super Aktion der Neusiedler über mehrere Stationen. Ex-Vienna Spieler Andreas Strapajevic schnappte sich die Kugel und zog aus knapp 20 Metern ab. Doch Vienna-Goalie Arnberger drehte den platzierten Schuss über die Querlatte. Und wieder hatten die Döblinger die richtige Antwort parat. Diesmal über den linken Flügel. Gute Flanke von Robert Gruberbauer. Doch Neusiedl Kapitän Seywerth war aufmerksam und klärte vor zwei Vienna-Stürmern. Beide Teams schalteten danach einen Gang zurück. Das Spiel verflachte. Die letzte Möglichkeit kurz vor der Pause. Freistoss Vienna durch Michael Wojtanovic. Neusiedls Abwehr klärte nicht entschlossen genug. Doch Neusiedl-Goalie Hodulik blieb im Duell gegen Kapic Sieger und hielt die Null fest.

Strittige Szene vor Vienna-Tor

Die zweiten 45 Minuten eröffneten die Gäste, die es nun immer wieder über die Flügel versuchten. Steiner mit guter Flanke auf Nedeljkovic, doch der ließ diese gute Möglichkeit aus. Auf der anderen Seite zog Strapajevic ab, doch sein Schuss ging am Tor vorbei. Strapajevic wollte es gegen sein Ex-Team wissen, startete ein energisches Solo über das halbe Feld. Arnberger konnte seinen guten Schuss parieren. Den Abpraller setzte Timotej Vaidik in die Maschen. Doch Schiri Gerstbauer hatte wegen Abseits bereits abgepfiffen und zeigte Vajdik Gelb. Neusiedl war nun spielbestimmend und kam zu weiteren guten Möglichkeiten. Zuckerpass von Enguelle auf Vajdik. Der zog auch sofort ab, doch Arnberger war auch diesmal auf dem Posten. Die beste Chance der Hausherren aber in Minute 74. Neusiedl erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und dann ging es sehr schnell. Silberbauer auf den eingewechselten Tomcak. Gute Flanke auf Franz Weber. Doch der brachte den Ball im Fallen nicht über die Linie. Weber reklamierte Foul, Kröpfl hatte die Hand dran und konnte Weber entscheidend stören. Doch der Unparteiische ließ weiterlaufen. Da hätte man Elfmeter pfeifen müssen. Doch das ging so schnell, dass außer Weber kein Neusiedler reklamierte. Danach nochmal die Vienna mit einem guten Schuss von Nedeljkovic. Und nach einem Schuss des eingewechselten Andre Hofer über das Tor war es dann auch schon vorbei. Neusiedl und Vienna trennten sich mit einem letztendlich doch leistungsgerechten Unentschieden.

Bericht: ??????

Edited by sylvion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Voraussetzungen für das Schlagerspiel Neusiedl/See gegen Vienna vor 900 Fans waren gegeben. Am Ende trennten sich die beiden Teams allerdings torlos mit 0:0.

Bester Angriff der Liga gegen beste Abwehr hieß es im Schlager SC Neusiedl gegen First Vienna Football Club. Beide Teams zeigten sich von Beginn an taktisch ungemein diszipliniert. Logische Folge: die ersten 15 Minuten spielten sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Ohne zwingende Torchancen. Dann aber doch die Ristic-Elf über den spielfreudigen Francis Enguelle. Der Ex-Mattersburger setzte sich gegen Markus Speiser durch. Sein guter Schuss strich aber am Kasten der Wiener vorbei. Die Vienna antwortete prompt. Schöne Vorlage von Andrej Lebedev auf Semir Kapic. Doch der zögerte zu lange und Neusiedls Defensivabteilung konnte gerade noch klären. 900 Zuschauer sahen eine gute Partie die langsam so richtig Fahrt aufnahm. 18. Minute – super Aktion der Neusiedler über mehrere Stationen. Ex-Vienna Spieler Andreas Strapajevic schnappte sich die Kugel und zog aus knapp 20 Metern ab. Doch Vienna-Goalie Arnberger drehte den platzierten Schuss über die Querlatte. Und wieder hatten die Döblinger die richtige Antwort parat. Diesmal über den linken Flügel. Gute Flanke von Robert Gruberbauer. Doch Neusiedl Kapitän Seywerth war aufmerksam und klärte vor zwei Vienna-Stürmern. Beide Teams schalteten danach einen Gang zurück. Das Spiel verflachte. Die letzte Möglichkeit kurz vor der Pause. Freistoss Vienna durch Michael Wojtanovic. Neusiedls Abwehr klärte nicht entschlossen genug. Doch Neusiedl-Goalie Hodulik blieb im Duell gegen Kapic Sieger und hielt die Null fest.

Strittige Szene vor Vienna-Tor

Die zweiten 45 Minuten eröffneten die Gäste, die es nun immer wieder über die Flügel versuchten. Steiner mit guter Flanke auf Nedeljkovic, doch der ließ diese gute Möglichkeit aus. Auf der anderen Seite zog Strapajevic ab, doch sein Schuss ging am Tor vorbei. Strapajevic wollte es gegen sein Ex-Team wissen, startete ein energisches Solo über das halbe Feld. Arnberger konnte seinen guten Schuss parieren. Den Abpraller setzte Timotej Vaidik in die Maschen. Doch Schiri Gerstbauer hatte wegen Abseits bereits abgepfiffen und zeigte Vajdik Gelb. Neusiedl war nun spielbestimmend und kam zu weiteren guten Möglichkeiten. Zuckerpass von Enguelle auf Vajdik. Der zog auch sofort ab, doch Arnberger war auch diesmal auf dem Posten. Die beste Chance der Hausherren aber in Minute 74. Neusiedl erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und dann ging es sehr schnell. Silberbauer auf den eingewechselten Tomcak. Gute Flanke auf Franz Weber. Doch der brachte den Ball im Fallen nicht über die Linie. Weber reklamierte Foul, Kröpfl hatte die Hand dran und konnte Weber entscheidend stören. Doch der Unparteiische ließ weiterlaufen. Da hätte man Elfmeter pfeifen müssen. Doch das ging so schnell, dass außer Weber kein Neusiedler reklamierte. Danach nochmal die Vienna mit einem guten Schuss von Nedeljkovic. Und nach einem Schuss des eingewechselten Andre Hofer über das Tor war es dann auch schon vorbei. Neusiedl und Vienna trennten sich mit einem letztendlich doch leistungsgerechten Unentschieden.

Bericht: ??????

Quellenangabe???

Das ist der Matchbericht von der "Heißen Liga"-Homepage!

Edited by up the Bohs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind eh gut, wollt schon fragen, ob Du nicht mehr fotografierst. :winke:

gegen st. pölten juniors habe ich nicht fotografiert. zu hause fotografiere ich unser team nur in blau-gelb; es sei denn es wäre durch das regulativ gezwungen in der auswärtsdress anzutreten. das hatten wir ja schon gegen austria lustenau, als sich sowohl deren heim- (blau-weiß) als auch die auswärtsdress (gelb-weiß-blau) mit unserer blau-gelben halekindress schlug.

davor war ich auf urlaub und habe die partien gegen den wsk und die austriamas verpasst - ich war zwei wochen ohne netzanschluss. einmal etwas anderes :D

es kommt auch immer wieder vor, dass ich keine lust verspüre zu fotografieren. dann sitze ich je nach wetter oben auf der arena oder auf der tribüne...

MOTM Auswertung:

10 abgegebene Stimmen

Arnberger/10 Stimmen

Na, das nenn ich absolute Mehrheit. :D

war schon beim schlusspfiff irgendwie vorhersehbar :feier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...