Sharkyone

Members
  • Gesamte Inhalte

    283
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Sharkyone

  • Rang
    Teamspieler

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Wacker Innsbruck
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Brasilien

Letzte Besucher des Profils

3.281 Profilaufrufe
  1. Wirklich? Ich muss mit Blindheit geschlagen sein. Ich finds nicht... Danke
  2. Gibt es heuer wieder Livestreams von den Cup-Spielen? Ich finde dazu leider keine geeigneten Infos.
  3. Nein, Wattens ist noch nicht vollständig adaptiert (Flutlicht, ligatauglicher Auswärtssektor, Presse-Arbeitsplätze, etc.) . Im Fall der Fälle muss im Sommer noch einiges passieren.
  4. Beim FCW braucht ihr euch nicht bedanken. Schmidt hat sich selbst aus dem Vertrag gekauft um nach IBK wechseln zu können. So zumindest würde es auf der Antritts-PK verlautbart.
  5. Gratulation! Der erste Schritt ist getan. Also macht euren Traum wahr und steigt auf. Ich drücke euch die Daumen.
  6. Stimmt. Hab es berichtigt.
  7. Solltet ihr die Lizenz tatsächlich nicht bekommen, dann werdet ihr automatisch ans Ende der Tabelle gereiht. Es gäbe somit keinen Absteiger aus der Bundesliga. Eure Spieler wären kostenlos frei. Ihr hättet auch keine Spielerlaubnis für die Erste Liga und könntet bestenfalls in der höchsten Liga eures Landesverbands (RLO) spielen. Sollte der Lizenzverlust zu einem Bankrott des Vereins führen... so weit will ich gar nicht gehen. Ich gehe davon aus, dass ihr die Lizenz in 2. Instanz bekommt. Obwohl das Risiko heuer noch wesentlich höher ist (siehe Aussagen Reinhard Herovits) als bisher auch in der 2. Instanz zu scheitern. Euer Team hat es sportlich wahrlich nicht verdient abzusteigen.
  8. Die Krone toppt den Stumpfsinn:
  9. Das hoffen wir alle! P.S.: Übrigens drückt euch in Tirol sowieso der überwiegende Teil der Fußballinteressierten die Daumen für den Aufstieg. Man freut sich auf ein richtiges Derby. Und bitte, bitte noch der LASK als Aufsteiger. Von der Vienna wird man sich leider verabschieden müssen.
  10. Laut heutiger Kronen Zeitung wurde der Olympiaworld versichert, dass bei etwaigen Schäden das Geld dafür aus Salzburg kommt und sich deshalb Bielowski bereit erklärt hat das Stadion zu vermieten. Letztes mal ist er auf den 25.000€ sitzen geblieben. Wenn man den Wattenern einen sportlichen Vortei verschaffen will, tritt man halt mit einer Profitruppe an. Für ein RLW-Team müsste das allemal reichen. Wer weiß, vielleicht passiert das ja auch zumal man in der BL jetzt offenbar nur noch auf jene Spieler setzen will, die auch in der zweiten Liga noch dabei sind. Ein Wallner im Sturm und Safar im Tor gegen euch wäre lustig.
  11. Mir wurde es nicht nur erzählt sondern ich hatte Einblick in die Korrespondenz zw. Olympiaworld und FCW. Ich denke, publik (TT dürfte falsch berichtet haben) wurde dieses Thema erst, als der FCW aufgrund der Weigerung des Stadionbetreibers das Stadion zu vermieten bei der RLW-Kommission Rücksprache hielt, was wohl als Schritt 1 gewertet wurde. Tatsächlich war dies allerdings der 2. Schritt. Nicht daran zu rütteln gibt es, dass dem FCW einige Kosten erspart geblieben wären, was dem aktuellen Vorstand gut ins Konzept gepasst hätte.
  12. Ich weiß ja nicht was man euch so erzählt hat. Für den FCW hat es sich allerdings wie folgt dargestellt: Olympiaworld weigert sich das Stadion für dieses Spiel zu vermieten. Die Gründe sind bekannt. FCW fragt bei RLW-Kommission an, welche Möglichkeiten der Austragung es gäbe. Platztausch oder "Geisterspiel" stünden in diesem Fall als Optionen zur Verfügung. Beides würde den FCW Sicherheitskosten ersparen und wäre somit ein unverhoffter Bonus für die Bilanz. FCW wäre mit Platztausch einverstanden, muss aber mit Wattens-Protest rechnen (was man im Sinne des Tiroler Fußballs wahrlich nicht will. Großes Politikum...) Somit kommt "Geisterspiel" zum Zug, das die RLW-Kommission auch noch vorschlägt. Stadionbetreiber Olympiaworld zeigt sich bereit unter diesen Umständen das Stadion zu vermieten. Proteste der FCW-Fans und Salzburg folgen. Schlussendlich gibt der Stadionbetreiber (auch auf politischen Druck) nach, vermietet das Stadion. Spiel findet wie von vornherein geplant im Tivoli Stadion statt. Der "Schwarze Peter" liegt in diesem Fall beim Chef der Olympiaworld, Michael Bielowski. Wobei man auch mit den gut dokumentierten Vorkommnissen der diversen Derbies ganz schlechte Karten hat gegen Bielowski & Co zu argumentieren. Beim ersten Aufeinandertreffen schwere Ausschreitungen eurerseits im und rund ums Stadion. Zuletzt Zerstörung der Sanitären Anlagen in eurem Sektor (Kosten laut Bielowski 25.000€). Wenn ihr wieder im Profifußball seid, werdet ihr merken, dass sich die Zeiten für Fußballsfans wahrlich verändert haben. Die betreffenden politischen Stellen warten nur darauf Anwesenheitspflicht während der Spiele auf dem Polizeirevier (siehe Deutschland), namentliche und bildliche Veröffentlichung von vermeintlichen "Hooligans" (siehe England) und Anreiseverbote von Auswärtsfans (siehe Italien) im Parlament durchzudrücken... Jede unbedachte Aktion Einzelner und einiger Mitläufer oder einer ganzen Gruppe wird zum Eigentor für die gesamte Fanszene in Österreich.
  13. Würde mich nicht wundern. Von Seiten des FCW war man schon erstaunt, dass der Stadionbetreiber Olympiaworld dieses Spiel im Tivoli verhindern wollte. Deren Chef, Michael Bielowski, hat die besten Verbindungen zur Stadt. Wobei laut heutiger TT eigentlich alles erledigt sein sollte...
  14. Schillings Verletzung stammt aus dem Training. Milosevic hat sich wieder einen Bänderriss im Knöchel zugezogen und fällt erneut aus...