n`alex

Presse Thread

1.095 Beiträge in diesem Thema

xxAltachFanaticsxx schrieb vor 26 Minuten:

Georg Zellhofer ist 56

Scherb ist 47 , aber was hat das mit Zellhofer zu tun ?

Sein Alter steht nicht im Bericht..:davinci:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte der Erfolgslauf weiter gehen der Trainer inkl. Co. einschlagen und die Mannschaft bis zum Sommer zusammen bleiben gebührt einzig und alleine Zellhofer unser aller Dank !


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Für alle unwissenden 1095fa436f80dba68991a9082ecb4fae.jpg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
strandjunge schrieb vor 1 Stunde:

Sollte der Erfolgslauf weiter gehen der Trainer inkl. Co. einschlagen und die Mannschaft bis zum Sommer zusammen bleiben gebührt einzig und alleine Zellhofer unser aller Dank !


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Für alle unwissenden 1095fa436f80dba68991a9082ecb4fae.jpg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Sehe ich auch so. Seit Zellhofer bei uns ist, ist der ganze Verein einfach nochmal gewachsen. Vorher war es ja teilweise ned zum anschauen was für Trainer und Spieler verpflichtet wurden, aber heute macht eig. alles sinn.

Jetzt brauchts nur noch eine ordentliche Presseabteilung und wir sind ein echter Proficlub :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Altach1 schrieb vor 23 Stunden:

Sehe ich auch so. Seit Zellhofer bei uns ist, ist der ganze Verein einfach nochmal gewachsen. Vorher war es ja teilweise ned zum anschauen was für Trainer und Spieler verpflichtet wurden, aber heute macht eig. alles sinn.

Jetzt brauchts nur noch eine ordentliche Presseabteilung und wir sind ein echter Proficlub :laugh:

Wobei auch zu sagen ist, daß "Feind" mitliest - zB hier im ASB oder wenn sonst zuviel herumgeredet wird.

Wenn ein Fact am Tisch ist, dann wäre auch ich für eine präzise Info dankbar. Kann ja ruhig sehr kurz sein, zB "Oberlin bis 2/2022 fix bei uns........"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mountain31 schrieb vor 57 Minuten:

Wobei auch zu sagen ist, daß "Feind" mitliest - zB hier im ASB oder wenn sonst zuviel herumgeredet wird.

Wenn ein Fact am Tisch ist, dann wäre auch ich für eine präzise Info dankbar. Kann ja ruhig sehr kurz sein, zB "Oberlin bis 2/2022 fix bei uns........"

Meinte ja natürlich auch nur Fakten ;)

Natürlich kann man nicht alles veröffentlichen, aber ganz simple dinge wie zb. eine Pressekonferenz live zu übertragen, was ja fast jeder klub heute kann.

Oder auch mehr berichte über die Mannschaft, das Training ect., so wie es in denn ersten 2 Tagen unter Scherb auch der fall war.

Einfach etwas professioneller auftreten und nicht wie eine Regionalliga Mannschaft :laugh:

bearbeitet von Altach1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zech bleibt sicher bis Sommer, auch wenn es ein Angebot aus der DBL gab, Probleme gibt es derzeit auf der TW-Position und bei Oberlin zeigt sich Zellhofer zuversichtlich - Gespräche laufen:

Ein Machtwort vor erstem Test

Von Christian Adam
Andreas Lukse (links) ist weiterhin krank, Martin Kobras (rechts) hingegen wird von einer Knöchelverletzung geplagt. Foto: steurer

Andreas Lukse (links) ist weiterhin krank, Martin Kobras (rechts) hingegen wird von einer Knöchelverletzung geplagt.FOTO: STEURER

Benedikt Zech bleibt bis Sommer – Altach spielt heute (16.30 Uhr) gegen Wattens.

ALTACH. Die Argumente des Klubs waren stärker als das Angebot aus Deutschland. In Altach ist man nicht gewillt, Benedikt Zech vorzeitig aus dem Vertrag zu entlassen. Wie Sportchef Georg Zellhofer bereits klargemacht hat, soll die Mannschaft im Winter keinen Aderlass erleiden. Vielmehr will man sich beim Winterkönig in aller Ruhe auf die Frühjahrsrunde vorbereiten. Dazu gehört neben dem ersten Test heute (16.30 Uhr) gegen Wattens auch das anstehende Trainingslager in Spanien. Das Spiel gegen den Erste-Liga-Klub aus dem Tirol wird auf dem Kunstrasenplatz der Cashpoint-Arena stattfinden. Dabei kommt es zu einem Wiedersehen mit Florian Mader. Der heute 34-jährige Mittelfeldspieler war im Winter von St. Pölten zu Wattens gewechselt. Vor elf Jahren hatte Mader eine halbe Saison für Altach gespielt.

Sorgen um die Torhüter

Zurück zur Causa Zech meint Zellhofer noch einmal: „Es ehrt uns gewaltig, dass die Spieler interessant sind. Das zeigt, dass wir eine außergewöhnliche Saison spielen – aber: Wir haben uns die Situation bitter hart erarbeitet. Bei allem Respekt, jetzt wollen wir die Saison durchziehen. Deshalb will ich mich erst gar nicht auf Verhandlungen einlassen.“ Das Ziel sei es, mit der bestmöglichen Mannschaft das Frühjahr zu bestreiten. Diesbezüglich betont er noch einmal die schon einmal im VN-Gespräch angesprochene Verantwortung gegenüber den anderen Spielern. „Für uns ist es ein klares Zeichen, wenn wir nicht bei jeder Anfrage gleich weich werden.“ Es gehe in erster Linie nicht um das Geld, sondern vielmehr die Saison in Ruhe zu Ende zu spielen. Immerhin habe man als Cashpoint SCR Altach ein klares Ziel, das für die Spieler ebenfalls sehr verlockend sei. Jetzt sei es einfach wichtig, gut in die Saison zu starten. Im Moment aber ist die Sorge um die Torhüter größer. Bei Andreas Lukse (29) hat nach leichten Trainingseinheiten am Wochenende der grippale Infekt zurückgeschlagen und Martin Kobras (30) wird von einer Knöchelverletzung geplagt. Damit dürfte im Test gegen Wattens Benjamin Ozegovic das Tor der Altacher hüten. Laut Zellhofer wolle man nun schauen, dass das Duo Kobras/Lukse bis zum Abflug nach Spanien fit wird. Nicht im vollen Trainingsbetrieb sind auch Hannes Aigner, Christian Schilling und Louis-Clement Ngwat-Mahop – das Trio wird heute geschont.

Bis dahin sollte auch hinsichtlich Dimitri Oberlin eine Entscheidung gefallen sein. Derzeit trainiert der 19-jährige Schweizer bei RB Salzburg, das zwei Tage nach Altach ins Trainingslager – nach Dubai – aufbricht. „Wir sind in Gesprächen“, versichert Zellhofer, der sich durchaus zuversichtlich bezüglich eines möglichen Verbleibens des Stürmers zeigt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jtb1995 schrieb vor 5 Stunden:

Zech bleibt sicher bis Sommer, auch wenn es ein Angebot aus der DBL gab, Probleme gibt es derzeit auf der TW-Position und bei Oberlin zeigt sich Zellhofer zuversichtlich - Gespräche laufen:

Ein Machtwort vor erstem Test

Von Christian Adam
Andreas Lukse (links) ist weiterhin krank, Martin Kobras (rechts) hingegen wird von einer Knöchelverletzung geplagt. Foto: steurer

Andreas Lukse (links) ist weiterhin krank, Martin Kobras (rechts) hingegen wird von einer Knöchelverletzung geplagt.FOTO: STEURER

Benedikt Zech bleibt bis Sommer – Altach spielt heute (16.30 Uhr) gegen Wattens.

ALTACH. Die Argumente des Klubs waren stärker als das Angebot aus Deutschland. In Altach ist man nicht gewillt, Benedikt Zech vorzeitig aus dem Vertrag zu entlassen. Wie Sportchef Georg Zellhofer bereits klargemacht hat, soll die Mannschaft im Winter keinen Aderlass erleiden. Vielmehr will man sich beim Winterkönig in aller Ruhe auf die Frühjahrsrunde vorbereiten. Dazu gehört neben dem ersten Test heute (16.30 Uhr) gegen Wattens auch das anstehende Trainingslager in Spanien. Das Spiel gegen den Erste-Liga-Klub aus dem Tirol wird auf dem Kunstrasenplatz der Cashpoint-Arena stattfinden. Dabei kommt es zu einem Wiedersehen mit Florian Mader. Der heute 34-jährige Mittelfeldspieler war im Winter von St. Pölten zu Wattens gewechselt. Vor elf Jahren hatte Mader eine halbe Saison für Altach gespielt.

Sorgen um die Torhüter

Zurück zur Causa Zech meint Zellhofer noch einmal: „Es ehrt uns gewaltig, dass die Spieler interessant sind. Das zeigt, dass wir eine außergewöhnliche Saison spielen – aber: Wir haben uns die Situation bitter hart erarbeitet. Bei allem Respekt, jetzt wollen wir die Saison durchziehen. Deshalb will ich mich erst gar nicht auf Verhandlungen einlassen.“ Das Ziel sei es, mit der bestmöglichen Mannschaft das Frühjahr zu bestreiten. Diesbezüglich betont er noch einmal die schon einmal im VN-Gespräch angesprochene Verantwortung gegenüber den anderen Spielern. „Für uns ist es ein klares Zeichen, wenn wir nicht bei jeder Anfrage gleich weich werden.“ Es gehe in erster Linie nicht um das Geld, sondern vielmehr die Saison in Ruhe zu Ende zu spielen. Immerhin habe man als Cashpoint SCR Altach ein klares Ziel, das für die Spieler ebenfalls sehr verlockend sei. Jetzt sei es einfach wichtig, gut in die Saison zu starten. Im Moment aber ist die Sorge um die Torhüter größer. Bei Andreas Lukse (29) hat nach leichten Trainingseinheiten am Wochenende der grippale Infekt zurückgeschlagen und Martin Kobras (30) wird von einer Knöchelverletzung geplagt. Damit dürfte im Test gegen Wattens Benjamin Ozegovic das Tor der Altacher hüten. Laut Zellhofer wolle man nun schauen, dass das Duo Kobras/Lukse bis zum Abflug nach Spanien fit wird. Nicht im vollen Trainingsbetrieb sind auch Hannes Aigner, Christian Schilling und Louis-Clement Ngwat-Mahop – das Trio wird heute geschont.

Bis dahin sollte auch hinsichtlich Dimitri Oberlin eine Entscheidung gefallen sein. Derzeit trainiert der 19-jährige Schweizer bei RB Salzburg, das zwei Tage nach Altach ins Trainingslager – nach Dubai – aufbricht. „Wir sind in Gesprächen“, versichert Zellhofer, der sich durchaus zuversichtlich bezüglich eines möglichen Verbleibens des Stürmers zeigt.

 

 

Sehr gut, Auf Zellhofer ist einfach Verlass! :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.