Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
west-end-boy

Staatsanwalt ermittelt gegen Didulica

30 Beiträge in diesem Thema

laut www.orf.at ermittelt der staatsanwalt gegen den wertlosen scheiß didulica :knife: .

scheint mir aber ein äusserst schlecht recherchierter bericht weil die auch von 8 spielen sperre reden...

"Die brutale Attacke von Austria-Tormann Joey Didulica gegen den belgischen Rapid-Stürmer Axel Lawaree im Wiener Fußball-Derby am 26. Mai im Happel-Stadion hat ein Nachspiel.

Laut Dr. Otto Schneider, Sprecher der Staatsanwaltschaft, läuft gegen den Kroaten eine Voruntersuchung wegen schwerer Körperverletzung laut Paragraf 84 im Strafgesetz. Das berichtete die "Neue Kronenzeitung" in ihrer Mittwoch-Ausgabe. Demnach wird Untersuchungsrichterin Dr. Gerda Krausam in den kommenden Wochen Zeugen zu dem Fall vernehmen. Es sei zu klären, ob Didulicas Aktion dem Ball oder doch dem Gegner gegolten habe.

Didulica hatte Lawaree im Sprung voll im Gesicht getroffen und ihm dabei unter anderem die Nase gebrochen. Die Bundesliga sperrte den Austria-Goalie daraufhin für acht Spiele."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorsatz wäre ja keinesfalls von der Einwilligung der anerkannten Sportarten gedeckt und er würde sich jedenfalls nach §83/1 iVm §84/1 StGB (an sich schwere Körperverletzung, da das Nasenbein verschoben wurde) strafbar machen, das heißt bis zu 3 Jahre Haft. Möglich wäre auch eine Auslieferung an Australien/Kroatien aufgrund des Personalitätsprinzips.

Strittig wird jedoch sein, ob seine Schuld schwer war, oder ob sie überhaupt gering war.

Wenn sie nicht schwer war müsste der Staatsanwalt einen Diversionsantrag bei Gericht einbringen (§90a ff StPO), was heißt, dass D womöglich mit einer Geldstrafe oder einem außergerichtlichen Tatausgleich davon kommt.

War seine Schuld gar gering (was sehr unwahrscheinlich erscheint), so würde die mangelnde Strafwürdigkeit der Tat festgestellt (§42 StGB). Dabei hätte sich D aber zumindest ernstlich um Wiedergutmachung bemühen sollen, was nicht wirklich ersichtlich war, unbedeutend waren die Folgen der Tat auch nicht.

Das Spektrum ist hier groß, eine Verurteilung eher unwahrscheinlich.

bearbeitet von Picard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Recht würds ihm gschehn.

Jemand (siehe mein Avatar) der so lacht zeigt keine Reue.

Und das wär wohl das Mindeste.

Laut Aussage Lawarees hat sich Didulica ja auch NICHT in der Kabine entschuldigt, da Lawaree noch um sein Augenlicht bangen musste.

Und die Aussagen von Lawaree (Angeblich soll Ihn Didulica geflüstert haben, dass was "passieren könnte") deuten eher darauf hin, dass Didulica vorsätzlich gehandelt hat.

Ich unterstelle Didulica ja net, dass er Ihn so schwer verletzen wollte. Aber wenn man einen Gegner mmit dem Knie derart attackiert braucht man sich nicht wundern.

Aber ich sehs schon kommen. Es wird dabei nix rauskommen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laut Aussage Lawarees hat sich Didulica ja auch NICHT in der Kabine entschuldigt, da Lawaree noch um sein Augenlicht bangen musste.

Dashalb halt er sich nicht entschuldigt? :???:

Er hats angeblich evrsucht, aber Lawaree wollte ihn nicht sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

versteh ich nicht ganz: da dieser "unfall" im sportlichen rahemn passiert ist, sollte noch lange nicht die rede von einer körperverletzung sein!!

lestat161

ps: fouls wie diese werden in der zukunft leider noch oft vorkommen, doch wenn austrianer daran beteiligt san, dann bekommens gleich ne anzeige!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
versteh ich nicht ganz: da dieser "unfall" im sportlichen rahemn passiert ist, sollte noch lange nicht die rede von einer körperverletzung sein!!

lestat161

ps: fouls wie diese werden in der zukunft leider noch oft vorkommen, doch wenn austrianer daran beteiligt san, dann bekommens gleich ne anzeige!!

mit aussagen die den rechtsstaat anzweifeln sollte man vorsichtig sein...

eh klar justitia trägt grünweiß :hää?deppat?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
versteh ich nicht ganz: da dieser "unfall" im sportlichen rahemn passiert ist, sollte noch lange nicht die rede von einer körperverletzung sein!!

lestat161

ps: fouls wie diese werden in der zukunft leider noch oft vorkommen, doch wenn austrianer daran beteiligt san, dann bekommens gleich ne anzeige!!

stimmt nicht ganz. Vorsätzliche Schädigungen an Leib und Leben sind nicht durch "Einwilligung des Verletzten" rechtfertigbar, weil sich die Einwilligung nur auf fahrlässige Schädigungen bezieht. Diesen grundsatz kannten bereits die alten Römer (Lex Aquilia)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin dafür, neben jeden Eishockeypalast ein Gericht zu bauen. Könnte ja sein, dass sich dabei jemand verletzt.

Wenigstens gibts ja noch Boxen, da könnte man ja auch von Körperverletzung sprechen :aaarrrggghhh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin dafür, neben jeden Eishockeypalast ein Gericht zu bauen. Könnte ja sein, dass sich dabei jemand verletzt.

Wenigstens gibts ja noch Boxen, da könnte man ja auch von Körperverletzung sprechen :aaarrrggghhh:

was für ein toller vergleich!!! fußball ist als so unglaublich physische sportart (wie hat der vastic sich bitte durchgesetzt????) ja bekannt.

achja: es gibt sehr wohl hockey-spieler die eingebuchtet wurden. z.b.: marty mcsorley nach einem gezielten stockschlag ins gesicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.