Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Dragan Sarac verpflichtet

23 Beiträge in diesem Thema

Liebe Kollegen,

im Namen von Präsident Hannes Kartnig darf ich Sie darüber informieren, dass der SK Puntigamer Sturm Graz heute den Spieler Dragan Sarac für 2 Jahre verpflichtet hat.

Details zu Dragan:

Geb.-Datum: 27. September 1975, 182 cm, 73 kg, Nationalität: Serb.-Montenegro, linkes Mittelfeld, letzter Klub: Roter Stern Belgrad, verheiratet (1 Tocher; Iva), Ausbildung: Elektrotechnik-Fachschule

Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Koschier

SK Puntigamer Sturm Graz

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

hm, 30 jahre, bei belgrad nur 7 einsätze, davor eine saison in pasching (33sp, 4t) und davor bei der austria. ist mMn nicht der ideale rojas ersatz, ein jüngerer wär mir deutlich lieber gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich finde er hatte viel Potenzial hat aber daraus nicht wirklich viel gemacht.

Aber schlechter als Rojas kann er auch nicht sein.

Einen Mann der flanken kann hatten wir seit Schopp sowieso nie mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja ich finde er hatte viel Potenzial hat aber daraus nicht wirklich viel gemacht.

Aber schlechter als Rojas kann er auch nicht sein.

Einen Mann der flanken kann hatten wir seit Schopp sowieso nie mehr.

noch nie gesehen. :x

also gehört oder gelesen oft, aber so richtig auf ihn geachtet habe ich nicht.

Aber schlechter als Rojas kann er auch nicht sein.

also ich weiß nicht, warum so viele leute den rojas schlecht finden.

flanken, okay…….aber ich erinnere immer wieder gerne an einen gewissen minavand, der war mmn ein sehr guter flügelspieler er hat zwar keine flanken gebracht, aber der ball kam irgendwie in den strafraum. Z.b. "stangler" :clever:

und rojas ist eine richtige arbeitsbiene like roman mählich. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja wieder so ein mittelmäßiger Transfer ned gut und ned schlecht, aber voran bringt uns Sarac auch nicht!

also ich steh auch zu Rojas! mir ist er sehr sympathisch seit Anbeginn seiner Sturmzeit!

und so schlecht ist er auch wieder ned!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:laugh::laugh::laugh:

Rojas glänzt oft mit seiner Technik und wenn er aussteigt.

Er läuft kaum einen verlorenen Ball nach.

okay, dass stimmt

aber: er läuft 90 minuten kein anderer läuft sie viel wie er, außerdem ist er in der defensive und natürlich auch in der offensive zu finden.

okay, er bringt in der defensive ziemlich wenig, aber auch so einen muss man überspielen, umlaufen.....

er ist eigentlich der einzige bei uns der sich die haken wund läuft!!! :)

auch wenn er einen schopp niiiiiiiie ersetzen kann und wird, aber er ist und bleibt ein ganz toller spieler, der uns sicher auch vor dem möglichen abstieg bewahrt hat. :king:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
' date='+25 May 2005 - 16:19'] naja wieder so ein mittelmäßiger Transfer ned gut und ned schlecht, aber voran bringt uns Sarac auch nicht!

man lasse sich überraschen, die fachleute kennen ihn sicher von seinen pasching- und austria-gatsspielen, ich nicht.

dass lasnik nicht für sturm zu haben ist, war zu befürchten.

dragac ist vielleicht auch für mehrere positionen geeignet, denn bei rojas gabs folgendes problem: als kleines fliegengewicht hat er nur die position links bzw rechts vom mittelstürmer spielen können, so wie es petrovic angelegt hat. für alles andere war er körperlich zu schwach bzw. einfach zu langsam, der ist zwar gelaufen wie aufgezogen, aber sprints hat er selten gewonnen und ist ja wirklich bei jeder feindberührung umgefallen und hat vermutlich in 4 jahren bei sturm kein einziges kopfballduell gewonnen. er ist ein großartiger fußballer, war aber für europa körperlich nicht wirklich zum spitzenfußballer geeignet, find ich.

interessant ist auch, dass scheinbar sando mario lindschinger in den profi-kader aufgerückt ist, der war ja teil der u19-EM-Dritte-Auswahl in liechtenstein (mit säuemlund salmutter) und spielte dort auch fallweise den linken flügel. er ist nach der u19-em in die deutsche rl gegangen (klub fällt mir jetzt nicht ein) und hatte mario basler als trainer. da lindschinger aber eher der salmutter-fraktion angehört, hat er gleich mal disziplinäre probleme bekommen und wurde glaub ich mehrere monate suspendiert....man stelle sich vor, von basler, selbst auch nie ein kind von traurigkeit!

der lindschinger könnte sozusagen als zweitbesetzung für die linke außenbahn gedacht sein. aber ob er (schon) gut ist, weiß ich wirklich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sarac war in der 03/04-Saison ein absoluter Leistungsträger bei Roter Stern und stieg dort zum Führungsspieler auf. Er machte 29 von 30 Spielen und schaffte es sogar in die Nationalmannschaft, allerdings mit mäßigem Erfolg, kam nur ein einziges Mal zum Einsatz. Aber die Leistung in der Liga hat damals mehr als gestimmt.

Was heuer mit ihm los war, weiß ich nicht, aber wenn er die Leistung von der Vorsaison nochmal abrufen kann, ist er sicherlich ein Gewinn für Sturm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sarac war in der 03/04-Saison ein absoluter Leistungsträger bei Roter Stern und stieg dort zum Führungsspieler auf. Er machte 29 von 30 Spielen und schaffte es sogar in die Nationalmannschaft, allerdings mit mäßigem Erfolg, kam nur ein einziges Mal zum Einsatz. Aber die Leistung in der Liga hat damals mehr als gestimmt.

Was heuer mit ihm los war, weiß ich nicht, aber wenn er die Leistung von der Vorsaison nochmal abrufen kann, ist er sicherlich ein Gewinn für Sturm.

hehe, coole infos.

:augenbrauen::super:

ich befürchte aber, dass es nicht so sein wird.

szabics, heldt, hlinka sind nur beispiele.

diese 3 herren haben sich bei ihren neuen vereinen unglaublich entwickelt.

hlinka war bei uns mmn nicht gerade stark, aber bei rapid ist er nun eigentlich einer der besten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man lasse sich überraschen, die fachleute kennen ihn sicher von seinen pasching- und austria-gatsspielen, ich nicht.

dass lasnik nicht für sturm zu haben ist, war zu befürchten.

ja eben, da hab ich ihn nicht gerade als besonders in Erinnerung! wie gesagt, weder gut noch schlecht!

@Joki also bei Szabics war es wohl sowas von klar; diese Trennung tat weh, ebenso weh tut es wenn er bei Stuttgart nur selten zum Einsatz kommt; Wirkönnten ihn dringends benötigen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

netter transfer. hat mir damals bei der austria sehr gut gefallen. offensiv top, defensiv eher flau. faellt bei einer viererkette aber nicht so auf, weil da der av aushilft. ein kopfball starker stuermer waere die perfekte ergaenzung, weil seine flanken wirklich 1a kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netter transfer. hat mir damals bei der austria sehr gut gefallen. offensiv top, defensiv eher flau. faellt bei einer viererkette aber nicht so auf, weil da der av aushilft. ein kopfball starker stuermer waere die perfekte ergaenzung, weil seine flanken wirklich 1a kommen.

rabihou; rottensteiner :???:

keine ahnung, was die kopfballmäßig drauf haben.

rauter wird es sehr schwer haben. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laufmaschine, Einfädler und Feuerwehrmann

Sturms Höhenflug geht auch auf die Kappe von Dragan Sarac. Und der 30-jährige Kilometerfresser wird auch spielerisch immer besser.

Neun Punkte aus den vergangenen drei Begegnungen, Tabellenplatz vier. Nur drei Zähler hinter Spitzenreiter Austria Wien. Mit 22 Treffern haben die Grazer zudem die zweitmeisten Tore (Rapid schoss 23 Treffer) erzielt. Die Formkurve des SK Sturm zeigt steil nach oben. Trainer Michael Petrovic hat aus seinen Spielern eine schlagkräftige Truppe geformt, deren Ziel ein internationaler Startplatz für die kommende Saison ist und bleibt.

Einer, der von Spiel zu Spiel leistungsmäßig zulegt, ist Dragan Sarac. Er ist Kilometerfresser, Feuerwehrmann, Einfädler und Torjäger in einem. Die Laufmaschine Sarac setzt immer öfter auch spielerische Akzente. Nur der Spielbericht verrät seine Position: links im Mittelfeld. Denn der 1,85 m große Serbe ist überall auf dem Platz zu finden. „In der Jugend war ich Spielmacher“, grinst Sarac, der trotz seiner 30 Jahre in jedem Match unglaublich weite Laufwege zurücklegt. Seine Top-Kondition erarbeitet er sich im Training sowie in Extra-Einheiten in der Kraftkammer.

Die Familie gibt Kraft

Nach der Wiener Austria und Pasching ist Sturm seine dritte Station in Österreich. Und „hier in Graz fühle ich mich wirklich wohl“, sagt Sarac und erklärt, dass er auch deshalb sehr glücklich ist, weil seine Frau Jelena und sein zehn Monate altes Töchterlein Iva seit wenigen Wochen endlich bei ihm in Graz wohnen. „Die Familie gibt mir zusätzlich Kraft.“

Kraft, die er und seine Kollegen in den kommenden Tagen auch brauchen werden. Dienstag (18.30 Uhr) geht’s im Rahmen des ÖFB-Cups zum niederösterreichischen Landesligisten nach Langenrohr, Sonntag sind die Grazer in Wals-Siezenheim bei der Millionentruppe Salzburg zu Gast. „Egal, ob es ein Klub aus der Landesliga ist oder Salzburg. Ich werde immer bis zum Umfallen laufen. Denn Laufen ist die Basis im Fußball. Alles andere wäre nicht korrekt“, sagt Sarac.

kleine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.