Nummer 9

Pasching - Sturm

30 Beiträge in diesem Thema

2:1 Tabellenführung ausgebaut!

Das Märchen geht weiter!!! :clap::clap::clap:

In der 39. Minute schießt Carlos Chaile das 1:0.

In der 63. Minute dann der Ausgleich von Säumel 1:1.

Nur drei Minuten später schießt Moarli den Siegtreffer.

5.000 Zuschauer. Bessere Stimmung als gegen Mattersburg.

bearbeitet von Nummer 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was mir gefällt ist das Pasching jetzt einfach die nötige Cleverness hat die Punkte einzusacken...wenn ich daran denke wie viele Punkte in den letzten Minuten vergeigt wurden letzte Saison....

Wenn weiter so gespielt wird könnt dass Paschinger Märchen zu einem richtig schönen Wiener Alptraum werden ;)

und wer gestern noch ATV gesehen hat: Wär hätte vor drei Jahren jemals daran geglaubt dass wenn Christian "Moali" Mayrleb von den 'kleinen Gegnern' spricht Strum Graz gemeint ist?... :lol:

(nur hoffentlich kommt Hochmut nicht vor dem Fall)

Was mich bedenklich stimmt, da spielt Pasching ganz vorne mit und es sind noch immer weniger Zuschauer als in Mattersburg .... :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich bedenklich stimmt, da spielt Pasching ganz vorne mit und es sind noch immer weniger Zuschauer als in Mattersburg .... :nein:

Du lebst scheinbar auf dem Mond. :glubsch:

Schon mitbekommen das Mattersburg seit 3 Jahren den höchsten Schnitt aller BuLiVereine hat.

Da gab es schon viele verschiedene Tabellenführer die diesen Schnitt auch nicht erreichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe unsere Mannschaft im Vergleich zum Spiel gegen Mattersburg nicht wieder erkannt! Die Leistung war gut, aber vorallem im Mittelfeld werden noch zu viele Fehlpässe gemacht! Herausragende Spieler waren für mich wieder mal Chaile, Sariyar und Mayrleb!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pasching feiert verdienten 2:1-Heimsieg über Sturm

Linz - Der FC Pasching hat die zwei Gastspiele im Linzer Stadion optimal genützt.

Drei Tage nach dem 1:0-Sieg gegen Mattersburg, der den Sprung an die Tabellenspitze brachte, bauten die Paschinger am Samstag mit einem 2:1 (1:0) gegen den seit fast eineinhalb Jahren auswärts sieglosen SK Sturm Graz den Vorsprung aus.

Pasching führt die Bundesliga nun mit vier Punkten vor Rapid und fünf vor der Austria, die am Sonntag im 271. Wiener Derby aufeinander treffen, an.

Pasching macht von Beginn an Druck

Auf Grund fehlender Rasenheizung im heimischen Waldstadion verzichtete Pasching für zwei Partien auf einen echten Heimvorteil. Doch Nachteil war dies offenbar auch nicht.

Vor immerhin 5.000 Zuschauer übernahm die Mannschaft von Trainer Georg Zellhofer das Kommando, Baur mit einem Freistoß (2.) und Pichlmann, dessen Kopfball Silvestre auf der Linie klärte (13.), vergaben jedoch.

Kurz vor der Pause fällt Paschinger Führung

Als Sturm, das nach dem überraschenden Sieg gegen Austria Wien mit Selbstvertrauen angereist war, die Partie in den Griff zu bekommen schien, schlugen die Oberösterreicher aus einer Standardsituation aber zu.

Jezek brachte einen Freistoß zur Mitte, Chaile war im Tiefflug schneller als Silvestre und traf per Kopf zum 1:0 (39.). Unmittelbar nach der Pause hatte Sariyar sogar das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an Gratzei (47.).

Erster Bundesliga-Treffer von Säumel

Doch danach wurde Sturm stärker und nach einer Stunde auch belohnt. Der junge Kapitän Jürgen Säumel verwertete einen Filipovic-Freistoß per Kopf zum Ausgleich (61.). Der Jubel über seinen ersten Bundesliga-Treffer dauerte aber nicht lange.

Zunächst hatte Neukirchner sogar die Chance auf die 2:1-Führung für Sturm, im Gegenzug schlug aber Christian Mayrleb zu. Der Torjäger baute per Kopf nach Sariyar-Hereingabe mit seinem 17. Saisontreffer seine Führung in der Torschützenliste aus und sorgte dafür, dass Pasching auch das dritte Saisonduell mit den Grazern gewann.

Während die Oberösterreicher ihre starke Serie auf sechs Spiele ohne Niederlage (fünf Siege, ein Remis) ausbauten, ist Sturm weiter gern gesehener Gast. Seit fast eineinhalb Jahren, seit einem 3:0 gegen den FC Kärnten am 5. Oktober 2003, oder mittlerweile 25 Spielen ist Sturm auswärts ohne Sieg.

www.sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit dem lask plakat ist ja auch amüsant! aber das ist bei ried das selbe (100% anti lask)!

frage mich auch was auf dem plakat der paschinger stand?

komisch, wir müssen wirklich wichtig sein, dass wir bei jedem spiel der rieder und paschinger erwähnt werden (passiv)!

macht mich irgendwie stolz! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich frage mich nur, warum die Mannschaft nach dem Schlusspfiff nicht mit den Fans die Welle gemacht hat. :???:

Weil eine Rauchbombe gezündet wurde als die Mannschaft zu unseren Sektor ging.

Orig.Zitat: Mit Fans die den Verein Schaden (ÖFB Strafe) verursachen wird nicht "Gefeiert"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
komisch, wir müssen wirklich wichtig sein, dass wir bei jedem spiel der rieder und paschinger erwähnt werden (passiv)!

macht mich irgendwie stolz! 

Dir liegt anscheinend Pasching a mehr am Herzen wie da laskl.

Deine meisten Beiträge host du im Pasching Channel gschrieben und bei unsere Spiele bist a imma. :finger:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.