Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Keine Sperre für Frei

14 Beiträge in diesem Thema

Keine Sperre für Frei

Die UEFA hat den Schweizer Stürmer Alexander Frei vom Vorwurf freigesprochen, letzten Donnerstag im Spiel gegen England einen Gegner bespuckt zu haben.

Videobeweis

Der 24-Jährige war gestern aufgrund einer Videoaufnahme beschuldigt worden, Englands Mittelfeldspieler Steven Gerrard angespuckt zu haben. Die Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA entschied heute, dass das Video nicht beweiskräftig sei. Zuvor waren beide beteiligten Spieler sowie Englands Kapitän David Beckham angehört worden. Der Englische Fußballverband reichte keine Beschwerde ein.

Totti gesperrt

Die Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA tagte heute im Meridien Hotel in Lissabon. Italiens Angreifer Francesco Totti war für drei Spiele gesperrt worden, nachdem er letzten Montag im ersten Spiel der Azzurri den Dänen Christian Poulsen angespuckt hatte.

(euro2004.de)

Die Spuckaktion von Totti wurde bestraft, die von Frei aber nicht?? Habs gestern im ZDF gesehen und die Aktion von Frei, war genauso eine grobe Unsportlichkeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffentlich bekommt Frei auch eine Strafe! :mad: Ich hab den Bericht auch gesehen und bin deiner Meinung! Bin mir aber sicher, dass Frei nach-bestraft wird! Der Videobeweis wurde gestern erst später gezeigt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nach dem Freispruch ist ein neues Video aufgetaucht, in dem man die Szene besser sehen kann und Frei eindeutig schuldig ist. Wird neu aufgerollt werden und Frei wird nachträglich gesperrt werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quelle: orf.at

"Spucker" Frei droht Sperre für heutiges Spiel

Die UEFA geht im "Fall Frei" in die Berufung und nimmt das Verfahren gegen den Schweizer Alexander Frei wieder auf.

Nach dem Auftauchen von neuem TV-Bildmaterial wird von der Disziplinarkommission eine neue Beurteilung verlangt und eine provisorische Sperre wegen Spuckens gefordert.

Frei war ursprünglich am Sonntagnachmittag von der UEFA "wegen mangelnden Tatbestandes" freigesprochen worden. Er hatte bestritten, den Engländer Steven Gerrard angespuckt zu haben.

Provisorische Erwirkung?

Levent Bicakki aus der Türkei wird sich den Fall als Einzelrichter vornehmen. Er könnte eine provisorische Verfügung erwirken und den Stürmer für die heutige Partie der Schweizer gegen Frankreich sperren. Eine Entscheidung wird am Nachmittag erwartet.

Die Schweizer Teamleitung wurde aufgefordert, bis Mittag eine schriftliche Stellungnahme zum Fall Frei abzuliefern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde diese Spuckerei dermaßen letztklassig. Und wenn es ihm in der Emotion schon passiert, dann soll ers wenigstens zugeben. Charakterlich unterste Schublade. Hoffe dieser Frei wird doch noch gesperrt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Finde diese Spuckerei dermaßen letztklassig. Und wenn es ihm in der Emotion schon passiert, dann soll ers wenigstens zugeben. Charakterlich unterste Schublade. Hoffe dieser Frei wird doch noch gesperrt!

absolut!

Frei dürfte heute aber anscheinend sowieso von Anfang an nicht spielen auch wenn er nicht gesperrt wird! Aber da kommt der Schweizer Verband wohl nur Berufungskomission zuvor!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Finde diese Spuckerei dermaßen letztklassig. Und wenn es ihm in der Emotion schon passiert, dann soll ers wenigstens zugeben. Charakterlich unterste Schublade. Hoffe dieser Frei wird doch noch gesperrt!

Wieso spucken jetzt alle?

Und wieso wird der eine gesperrt und der andere nicht?

Gibts ja nicht...

Ich kann mir schon vorstellen, dass man bei Totti

kürzeren Prozess machen wllte, einfach weil er im Spiel

gegen Dänemark mehrmals negativ aufgefallen ist

(u.a. der Tritt...), und weil man ein Exempel statuieren wollte,

dass man nicht einmal einem Star sowas verzeiht und

dass die UEFA ein handlungsfähiges Gremium hat/ist...

Aber wenn man damit anfängt sollte man schon die Linie einheitlich

durchziehen! 3 Spiele Sperre!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber wenn man damit anfängt sollte man schon die Linie einheitlich

durchziehen! 3 Spiele Sperre!

das mein ich aber auch...

denn die begründung dass man bei totti das spucken gesehen hat und bei frei nicht is ja wohl a scherz. vielleicht hat er ihn ja net angspuckt sondern angerotzt :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
denn die begründung dass man bei totti das spucken gesehen hat und bei frei nicht is ja wohl a scherz. vielleicht hat er ihn ja net angspuckt sondern angerotzt :nein:

ja noch besser...

vielleicht wars ja eine ärztlich attestierte Nebenhöhlenentzündung

mit Speichel-Rückfluss- und somit Erstickungsgefahr...

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UEFA suspendiert Schweizer Frei

Der Schweizer Stürmer Alexander Frei wurde von der UEFA für 15 Tage suspendiert. Die Schweiz hatte zuvor bereits entschieden, dass der 24-Jährige im letzten Gruppenspiel gegen Frankreich nicht zum Einsatz kommt.

Frei war am Sonntag nach der Spuck-Attacke gegen Englands Gerrad zunächst wegen mangelnder Beweise freigesprochen worden. Nach neu aufgetauchten TV-Bildern, auf denen der Vorfall zu sehen ist, kam der Fall aber neuerlich ins Rollen.

Quelle: sport1.at

Damit ist es wohl fix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Schweizer Fussballverband boykottiert SF DRS

Wegen der Ausstrahlung der Bilder rund um die "Spuck-Affäre" hat der SFV seine Spielern und Mitarbeitern aufgefordert, die Journalisten von SF DRS zu boykottieren.

Alex Frei wurde für die restliche Zeit der EM gesperrt, wobei die für die Schweizer Nationalmannschaft zu Ende ist. SF DRS-Sportchef Urs Leutert sagte in einem Interview mit dem Tages-Anzeiger der Spieler hätte die Wahrheit sagen wollen aber sei vom Verband zur Lüge genötigt worden. Gestern abend hat der SFV zum Boykott aller Medien der SRG SSR idée suisse aufgefordert. So gab es heute keinerlei Kontakte zwischen dem Schweizer Team und SF DRS ausser dem Spiel. Die ganze Berichterstattung verlief so etwas seltsam ohne Interviews.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.