para

der stress mit den mädels

25.983 Beiträge in diesem Thema

also nachdem es mir zZ net gut geht, möchte ich die zeit dazu nutzen meine gedanken und gefühel nieder zu schreiben, in der hoffnung, dass es mir dann etwas besser geht. einige leute, die das lesen werden sicher genauer in diese geschichte einblicken können weil sie das "live" miterlebt haben oder die geschichte schon kennen....

vorgestern hat meine freundin mit mir schluß gemacht. nach schönen 2 1/2 jahren kamen wir an einen punkt, wo wir uns einfach etwas distanziert haben und sehr oft gestritten haben. es gab einfach soo viele reibungspunkte und trotz mehrmaliger pausen für uns selbst, von denen ich im übrigen nicht viel halte aber es der bezieung wegen versucht habe, kamen wir ende der letzte woche zu dem punkt an dem ein schlusstrich gezogen wurde...

aber alles der reihe nach!

im sommer vor 3 jahren habe ich eine beziehung beendet und bin kurz darauf in den urlaub gefahren.da habe ich meine jetzige ex kennengelernt und in den darauffolgenden woche in graz hat es irgendwann richtig gefunkt und wir sind zusammengekommen. wir haben uns super verstanden, sehr selten gestrittn und es war einfach die gewißheit und das vertrauen da, dass der eine den anderen liebt. deswegen war es dann diesesmal nicht so, dass ich fremdgegangen bin, da ich zum ertsen mal eine beziehung wirklich wollte und diese auch ernst nahm. natürlich gab es ab und zu meinungsverschiedenheiten, aber im grunde nie etwa ernstes oder was gefährliches für die beziehung. sie war für mich da, als es mir durch verlust in der familie schlecht ging, wenn in der uni eng wurde, eigentlich immer. ich hab ihr bei der matura geholfen war in ihren schlechten zeiten da und so lief alles einwandfrei, obwohl ich erst ihr erster freund war.

wir fuhren in den letzen zwei sommer sogar gemeinsam auf urlaub, was ich mir vorher nie vorstellen konnte und ich merkte, dass sie enorm wichtig für mich war und ich deshalb auch einige verluste in kauf nahm.

vor einigen monaten begann es dann zu kriseln. im öfters streit, eigentlich wegen an schas, und jeder machte nur mehr sachen für sich.irgendwann kam der punkt wo wir die beziehung in frage stellten, aber wir wollten uns zusammenraufen und es nicht einfach so beenden. nach einer trennungspause (von der ich aber nichts halte und dies nur zu liebe der beziehung tat) von 3 wochen, in denen wir uns eigentlich häufiger als sonst sahen, beschlossen wir wieder zusammen zu sein. das ging dann ein paar wochen gut, bis ich vor ca 1 1/2 monate ein klärendes gespräch zu führen versuchte indem es einfach darum ging, dass mir die beziehung so nicht mehr gefällt. ich fragte sie ob sie eine beziehung will, ende oder eine anständige pause. wir entschieden uns für letzteres und diesesmal war es wirklich so, dass jeder abschaltenkonnte, seinen weg ging und wir uns nur ca 1 x pro woche sahen um etwas gemeinsam zu unternehmen. klar knutschen und ksuchelten wir da aber net mehr....

einige unserer freunde meinten aber das das nix mehr bringt, weil es einfach zu lange schon ist (i war ihr erster freund) und das einfach zu viel passiert sei...naja und deswegen machte ich mir da keine großen hoffnungen mehr. dazu kam dass ich ein anderes mädel näher kennengelernt hatte (von der uni), mit der ich viel zeit verbracht habe und es im endeffekt rauskam, dass sie sich in mich verknallt hatte. die zeit war sehr schwer für mich, da ich nicht wusste ob ich in eine neue beziehung investieren oder weiter mit meiner freundin kämpfen sollte. wie gesagt hatte ich wenig hoffnungen. erstens wenn man die situation objektiv betrachtete und zweitens merkte ich, dass ihr die beziehung auch schwer viel und sie einfach "frei" sein wollte.

zu meiner überaschung aber sagte sie mir vorige woche, dass sie auf jeden fall wider mit mir zusammen sein wolle und es nicht so einfach aufgeben wird. also waren wir wieder fix zusammen und die darauffolgende nacht, war sooo genial, wie schon monate zuvor nicht mehr. die ganze nacht knuddeln und beide merkten, dass es einem gefällt und wir happy warn.

am vergangenen wochenende, als wir uns sahen war sie aber total anders und eigentlich um 180 grad verdreht....am sonntag habe ich dann durch nachfragen herausbekommen, dass sie nicht mehr will. einerseits war ihr die beziehung schon zu lange und sie wollte einfach was neues, anderesseits hat sie einen anderen kennengelernt, bei dem sie aber nicht weiss ob sie zusammenkommen will und irgendwie merkte sie, dass die probs einfach zu groß wurden.

jetzt steh ich da, und öfters am tag überkommts mich einfach. sicher i weiss auch dass die beziehung oft, besonders zum schluss kacke war, aber das wir genau in dem moment, wo es wieder bergauf ging und wir die kurve kriegen hätten können, uns trennten. mir tuts verdammt weh, denn ich liebe sie noch immer und ich weiss auch,dass ich noch enorm wichtig für sie bin. aber es reicht halt nicht mehr für eine intakte beziehung und wir hatten einfach zu viele probs....

wenigstens können wir freunde bleiben, zumindest in absehbarer zeit, wenn ich die trennung überwunden habe. und das heißt was, denn mit allen anderen ex freundinnen gibts nur mehr stunk...

ich hoff dass wir uns in 1,2 oder mehreren jahren wieder zusammenraufen und es noch mal versuchen. vielleicht hat sie sich dann etwas ausgelebt und wenn es schicksal ist funkt es auch nachher noch zwischen uns. das schließen wir beide nicht aus, aber es gibt halt keine garantie dafür.

ich will ihr auch keine steine in den weg legen und sie soll einfach mal ihr leben genießen. bin glücklich über die fast 3 jahre und auch wenns mir weh tut und sie einen neuen findet, dass sie glücklich ist. vielleicht geht es ja in einigen monaten oder jahren wieder mal weiter.

zur zeit weiss ich aber nicht wie ich die kommenden tage und wochen überstehen werde. es war ja wieder ein gemeinsamer urlaub geplant, freunde (auch im asb vertreten) hängen da irgendwie mitdrinnen und ich habe angst, dass alles was ich für den sommer geplant habe, den bach runter geht und er ein einfacher reinfall wird....

auf jeden fall geht es mir jetzt etwas besser und ich möchte hiermit einige danken, dass sie zeit für mich hatten und auch haben. diejenigen werden schon wissen was ich meine :shy:

das leben wird und muss weitergehen, aber es kann auch verdammt weh tun! :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drauf geschissen. Es gibt genug Weiber! Leb dich jetzt mal ordentlich aus!!!

Und sauf dich einmal ordentlich an...

P.S.: Das mit dem Zusammenraufen in 1,2 Jahren vergiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
P.S.: Das mit dem Zusammenraufen in 1,2 Jahren vergiss.

naja wenn wir beide den nötigen abstand bekommen und es dann immer noch oder wieder funkt, dann wär ich der letzte, der was gegen eine beziehung hat. natürlich sind die chancen recht gering, denn beide müssten single sein und noch in der selben stadt wohnen. da gibt es so viele faktoren, aber ich hoff halt mal...

wer weiss, vielleich will sie ja dann, kommt drauf was sie an mit hatte und ich will ja nicht mehr :p .

nein, sie war, ist und wird immer in meinem herzn bleiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:( *tröst* ... Ich kann dich irgendwie gut verstehen!

Kann mir genau vorstellen wie du dich jetzt fühlst, aber lass den Kopf ned zu sehr hängen! :shy:

Schau nach vorn, und nicht zurück...

... klingt jetzt vielleicht so dahergeredet und bringt dir auch nicht viel, aber irgendwann geht der Schmerz hoffentlich auch für dich vorbei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das eher so, dass es gerade nach einer derart langen und intensiven Beziehung eine sehr gute Chance gibt, dass man sich einige Zeit später wiederfindet, denn eine derartige Liebe wird vorallem in jungen Jahren nicht komplett verfliegen.

Ich will jetzt zwar nicht so weit gehen zu sagen, dass diese Beziehungspause oder sogar dieses Beziehungsende nur eine Phase ist, denn das wäre zu einfach - aber es ist mit Sicherheit nicht die totale Aufkündigung all dessen, was in den letzten drei Jahren passiert ist. Ich denke, dass sie sogar eher ähnlich denkt wie du, nur das nicht zugeben kann oder will.

Versuch das beste, nämlich eine Freundschaft, aus der Sache zu machen. Es ist keineswegs unvorstellbar, dass es eines Tages wieder funkt.

Und wie du schon geschrieben hast: Lass dich von deinen Freunden aufpeppeln, es gibt genug Leute mit denen du in Zeiten wie diesen einiges etwas leichter nehmen kannst. Genauso würde ich es z.B. auch tun...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ dannyo

so sehe und hoffe ich auch. es ist zumindest nicht für mich net nur irgendeine beziehung gewesen! und ich hab ja auch bemerkt dass sie sich dabei schwer tut und es ihr auch heute am nachmittag schwer fällt. aber es ist einfach so, dass es zur zeit keine gemeinsame zukunft gibt.

sie hat gmeint, sie kanns mir net garantieren und mag mir keine hoffnungen machen, aber sie wird die zeit nie vergessn und i weiss 100%ig,dass sie mich nicht verlieren will, zumindest als freund. des hat sie immer gsagt und da vertrau ich ihr.

i werd jetz mal abstand gewinnen, dann langsam eine freundschaft aufbaun, was schwer genug wird und vielleicht wirds ja irgendwann mal was. sie hat mir versprochen, dass sie es sagt oder zumindest mir irgendwie mitteilen wird wenn sie mich vermißt und die trennung bereut.

vielleicht braucht sie einfach mal einen vergleich, damit sie merkt was sie an mir hatte..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vielleicht braucht sie einfach mal einen vergleich, damit sie merkt was sie an mir hatte..

Ganz genau so ist es !

Eine intensive Dreijahresbeziehung muss irgendein dahergelaufener Neulover mal auf die Gschwind'n toppen - das geht einfach nicht !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zuerst muss ich sagen, dass ich es verstehen kann, wenn man nach der Trennung von einer Beziehung traurig ist. Das kann und wird wahrscheinlich jedem einmal passieren.

Du musst nur versuchen jetzt das Beste daraus zu machen. Ich weiß, dass das jetzt leicht gesagt ist, aber ich würde versuchen das Ganze jetzt einfach positiv zu sehen. Vielleicht kommt ihr in einigen Jahren oder vielleicht sogar Monaten wieder zusammen.

Wünsch dir jedenfalls viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja i schau jetzt einfach, schon so wie in der pause, dass ich abstand gewinne und abgelenkt werd. a schas, dass halt die BL saison aus ist.

und so in einem monat werd i versuchen eine freundschaft aufzubaun. i will ihr da net so a schlechtes gwissen machen, weil i weiss das sie des trifft wenns i am boden bin und daham herumrer.

sie soll einfach mal das nachholen, was ich einfach vor ihr gmacht hab. des versteh ich ja....und vielleicht kommt sie ja dann drauf was sie mir bedeutet hat und was sie an mit hatte. in unserem freundeskreis gibt es ja so einen ähnlichen fall. da wars auch aus und dann aufeinmal kam ein part drauf, dass der andere wichtig ist.

leider ist es erst immer so, wenn es zu spät ist! aber i bin mir sicher, dass es noch eine chance für uns gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
in unserem freundeskreis gibt es ja so einen ähnlichen fall. da wars auch aus und dann aufeinmal kam ein part drauf, dass der andere wichtig ist.

wie wahr wie wahr....

najo du weist eh wie i des eh :) jetzt schau ma amol das' dir boid besser geht :super:

und wenns was gibt, weist eh wost hingehn kannst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kopf hoch, hab da auch harte Zeiten durchgemacht die letzten fast schon 1 1/2 Jahre ..... Und kein Ende in Sicht..... Werd ma dann später wenn ich Zeit hab den ganzen Thread genauer durchlesen, muss jetzt weg....

Denke aber auch, dass du bei so einer langen Beziehung gute Chancen hast, sie wieder für dich überzeugen zu können, aber erwarte dir nicht zuviel, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Antiforza: Frauen :nope:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3 jahre sind schon ziemlich lang und dann tuts halt wahrscheinlich um so mehr weh.

ich finde solche längeren beziehungspausen sind immer schon ein deutliches zeichen dafür dass es vom grund auf nicht mehr passt.

wünsch dir das du schnell drüber wegkommst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gönn Dir ne Beziehungspause und leb dich lieber ordentlich aus!

Ich habs auch Phasenweise lieber ohne fixe Freundin. Erstens kann man ungezwungen machen was man will und hat mehr Abwechslung als mit einer fixen freundin! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online