Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
RBS Max

GAK - Salzburg

13 Beiträge in diesem Thema

hier meine eindrücke zum spiel:

wie erwartet waren rund 12000 zuseher im stadion. da sieht man wieder mal dass der GAK im vorverkauf mit den angaben schummelt, denn am matchtag werden sicher nicht nur 1700 karten verkauft!

die mannschaft hat sich heute sehr schwer getan das spiel zu machen und auch wenige torchancen gehabt. erst mitte der 2. HZ wurde der GAK besser und drückte mehr richtung tor. die tore waren aber genial, besonders das vom dollinger!!! :winke:

insgesamt ist der sieg aber zu hoch ausgefallen und wir alle können froh sein hier 3 punkte geholt zu haben.

@support

war recht ok, aber da is für einen titelanwärter mehr drinnen. aufgfallen aber dass sich die seitentribünen immer mehr einbauen und mitgehen. nach monaten wieder mal die welle im stadion

@salzburg mob

vor dem spiel wieder gewirbelt und mit 2 mek fahrzeugen begleitet, im sektor bemüht aber es waren diesesmal zu wenig. von uns aus sah man nur das klatschen, aber gehört hatte man wenig.....aber in anbetracht eurer tabellensituation sicher alles andere als schlecht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schämen muss man sich glaube ich nicht für unsre Mannschaft bzw fürn Rudi und co. Aber es muss einfach ein Sieg her...... EGAL wie !!!

Gute Leistung, zu hohes Ergebnis, aber "fair" und schön anzusehen :v:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte leider keine Möglichkeit mir die Zusammenfassung heute anzusehen.

Sind wir in Schönheit gestorben? :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hatte leider keine Möglichkeit mir die Zusammenfassung heute anzusehen.

Sind wir in Schönheit gestorben? :heul:

hm so würd ichs ned sagen, aber es wäre MEHR drinnen gewesen!

aber immer das selbe "eigentlich" ganz gut gespielt und trotzdem verloren... es ist wirklich zum verzweifeln!! aber es hätte schlimmer kommen können, bregenz erreichte gg kärnten doch noch ein remis!! aber in unseren partien haben wir einfach 0 glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salzburg hat mir wesentlich besser gefallen als in den letzten Spielen, teilweise wars ganz schöner Fußball unserer Jungs.. aaaaber, wie immer, wer die Tore nicht macht, der bekommt sie. Vor allem Scharner hatte irgendwie nie den nötigen Mum aufs Tor zu schießen :heul:

1:0 wäre ok gewesen, 3:0 zieht die Leistung runter in meinen Augen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, in der ersten hälfte merkte man keinen unterschied zwischen denn tabellenführer und uns.

in der ersten hälfte waren wir besser und hatten auch chancen, leider traut man sich nicht aufs wuchtl draufzuhabn... die leistung war im vergleich zu den letzten spielen wesentlich besser und gibt ein wenig grund zur hoffnung....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Starkes Finish des GAK mit zwei Toren

Graz - Tabellenführer GAK hat auch Spiel eins nach dem womöglich vorentscheidenden Sieg gegen die Wiener Austria gewonnen.

In einem allerdings lange verkrampften Match siegten die Grazer am Samstag zu Hause gegen Salzburg mit 3:0.

Zu hoch, denn der Führungstreffer durch Goalgetter Ronald Kollmann (24. Saisontor) fiel erst in der 70. Minute, in der Nachspielzeit machten aber Dollinger (92.) und Bazina (93.) den klaren Erfolg perfekt.

Damit bleiben die "Rotjacken" unabhängig vom Ausgang des Wiener Derbys am Sonntag an der Spitze.

Salzburger stärker als Ergebnis aussagt

Das 3:0 schmeichelte den Grazern und wurde auch der Leistung der Gäste nicht gerecht. Die um den Klassenerhalt kämpfenden Salzburger machten wie erwartet die Räume eng und der GAK tat sich enorm schwer, das Spiel zu machen.

Angesichts der Titelchance und des "Muss-Sieges" war viel Krampf im GAK-Spiel, die Salzburger hingegen wurden in Hälfte eins immer frecher und hatten mehrere gute Möglichkeiten.

Die beste in der 31. Minute, als Scharner einen schönen Juliano-Pass hinter die GAK-Viererkette unbedrängt annehmen konnte, den Ball aber zu Salgado zurückspielte.

Dessen schönen Schuss wehrte Schranz ab. Aber auch die Grazer hatten ihre Chancen. In der 11. Minute köpfelte Laessig einen Bazina-Heber von der Torlinie, später verfehlte Aufhauser das Salzburg-Tor nur knapp (34.)

GAK in Hälfte zwei stärker

Nach der Pause machten die Grazer dann aber doch mehr Druck und spielten mit mehr Schwung. Einen schönen Sionko-Drehschuss wehrte Arzberger ab (58.), Salzburg blieb aber weiter dran und hielt das Match offen. Zumindest bis zur 70. Minute.

Denn da bediente Muratovic Kollmann mit einer idealen Flanke und der bis dahin kaum vorhandene GAK-Goalgetter köpfelte bei seiner ersten Torchance das erlösende 1:0.

Es war sein 24. Saisontor, das er fast mit einer Verletzung bezahlen musste. Letztlich blieb aber sowohl der Zusammenstoß mit Arzberger wie auch sein heftiger Torjubel an der Cornerfahne ohne gröbere Folgen.

Tolle Einzelaktion von Dollinger

Salzburg wurde danach gezwungenermaßen offensiver, hatte auch einige Chancen, war aber hinten plötzlich verwundbar.

Totzdem war es eine sehenswerte Einzelaktion von Dollinger, die das entscheidende 2:0 für die Grazer brachte. Nach einem Solo auf der linken Seite, bei dem er drei Salzburger ausspielte, schloss Dollinger sein Dribbling mit einem prächtigen Schuss ins lange Kreuzeck ab.

Das 3:0 durch Bazina, der eine weite Flanke von Dollinger nur noch ins Tor zu spitzeln brauchte (93.), war nur noch die Draufgabe, polierte die Tordifferenz der Grazer aber weiter auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Walter Schachner (GAK-Trainer):

"Wir haben gewusst, dass Salzburg destruktiv agieren wird und einen Punkt erreichen will. Sie sind uns einfach nicht gelegen. Deshalb ist mir ist ein großer Stein vom Herzen gefallen. Bis zum 1:0 hat uns Salzburg stark gefordert, das Spiel stand auf des Messers Schneide. Aber heute war bei uns einiges nicht so wie gegen die Austria, meine Spieler hatten Angst vor dem Sieg. Das 3:0 ist gut für die Tordifferenz."

Peter Assion (Salzburg-Coach):

"Der Unterschied war das 1:0 durch Kollmann. Wir sind super gestanden und haben diszipliniert gespielt. Der GAK war eigentlich ohne Chance, wir haben hingegen unsere Möglichkeiten leichtsinnig vertan. Weil unsere unmittelbaren Gegner aber remis gespielt haben, ist das alles nicht ganz so tragisch. Gegen die Admira müssen wir aber voll punkten."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war sehr zufrieden mit dem Spiel, weil gezeigt wurde, dass wir noch kicken können. Mit etwas mehr Glück wäre ein Unentschieden drin gewesen, mit noch etwas mehr Glück sogar ein Sieg. Aber ich rechnete ohnedies nicht mit Punkten gegen den GAK, daher bin ich auch nicht enttäuscht.

Es war sogar sowas wie ein Zusammenhalt in der Mannschaft zu sehen, Kombinationen wurden gespielt. Der gegnerische Sturm wurde gut kontrolliert, die Seiten waren dicht. Im Gegenzug waren wir immer gefährlich, wenn auch oft im Abseits (Salgado).

Uns fehlt die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor (Scharner :nein: ) und, wie gesagt, manchmal das Glück. Das kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir die letzten Spiele nicht pechhalber verloren haben, sondern einfach nicht zu mehr fähig waren. Gestern konnte man gut erkennen, dass man sich mit dem Gegner steigern kann und was die Mannschaft wirklich kann. Nur sollte man das in Zukunft (?) vielleicht ofter zeigen.

Nach dem Spiel gegen den GAK sehe ich wieder "etwas" positiver nach vorne. Immerhin ist er Meisteranwärter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich war sehr zufrieden mit dem Spiel, weil gezeigt wurde, dass wir noch kicken können. Mit etwas mehr Glück wäre ein Unentschieden drin gewesen, mit noch etwas mehr Glück sogar ein Sieg. Aber ich rechnete ohnedies nicht mit Punkten gegen den GAK, daher bin ich auch nicht enttäuscht.

Es war sogar sowas wie ein Zusammenhalt in der Mannschaft zu sehen, Kombinationen wurden gespielt. Der gegnerische Sturm wurde gut kontrolliert, die Seiten waren dicht. Im Gegenzug waren wir immer gefährlich, wenn auch oft im Abseits (Salgado).

Uns fehlt die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor (Scharner :nein: ) und, wie gesagt, manchmal das Glück. Das kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir die letzten Spiele nicht pechhalber verloren haben, sondern einfach nicht zu mehr fähig waren. Gestern konnte man gut erkennen, dass man sich mit dem Gegner steigern kann und was die Mannschaft wirklich kann. Nur sollte man das in Zukunft (?) vielleicht ofter zeigen.

Nach dem Spiel gegen den GAK sehe ich wieder "etwas" positiver nach vorne. Immerhin ist er Meisteranwärter.

Uns fehlt die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor (Scharner  )

naja ihm kann mans sicher ned ankreiden, wenn er keine tore schiesst, bitte er ist defensives mittelfeld! und damit sich solche defensiven spieler 100%ige herausarbeiten müssen, ist wohl eher ein armutszeugniss für unseren strum!

naja aber sonst halt fast wie immer gg stärkere gegener, eigentlich gut gespielt aber trotzdem verloren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja ihm kann mans sicher ned ankreiden, wenn er keine tore schiesst, bitte er ist defensives mittelfeld! und damit sich solche defensiven spieler 100%ige herausarbeiten müssen, ist wohl eher ein armutszeugniss für unseren strum!

Da hast Du grundsätzlich recht, aber wenn ich dann schon mal vor dem Tor bin, dann muss ich auch mal draufhauen und nicht einen Haken nach dem anderen versuchen, bis ich den Ball über der Linie hab. So verlier ich mehr Bälle, als ich unterbringen kann. Auch wenn es der Tormann ist. Und wie hat schon der Herr Assion gesagt: "Bei uns müssen alle Spieler Tore schießen!" - Kein Wunder bei unserem Sturm :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja war eigentlich ganz gut, aber man wusste schon im Vorhinein daß nicht viel zu holen sein wird. Diesesmal habe ich das Spiel nur bis zum 1.Tor gesehen, alles andere danach hab ich nicht besonders mitbekommen... :holy:;)

Aber nächste Woche überholen wir Sturm wieder zurück, denn die verlieren sicher gegen die roten und wir müssen zu hause gegen die Admira punkten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.