Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ans

Austria auf Shoppingtour in Italien

21 Beiträge in diesem Thema

Die Austria war wieder mal auf Shopping-Tour. Diesmal in Italien. Kein neuer Spieler, sondern gleich ein ganzes Spielsystem wurde erworben. Und das gute daran: Onkel Frank musste keinen Cent dafür ausgeben!

Aber jetzt im Ernst. Spielt die Austria zu defensiv?

Keine Tore zu bekommen ist ja eigentlich toll, Punkte schauen wie man sieht auch heraus. Aber kann es der Sinn einer finanziell weit überlegen Mannschaft sein nur biederen Fussball zu spielen und die Fans kaum zu begeistern? Und das zieht sich ja schon die ganze Saison so dahin. Ich weiß nicht wie ihr es handhabt, aber auch wenn die Austria eindeutig Meister werden sollte, mit so einem Spielsystem kommt bei mir kaum Begeisterung auf. Begeisterung empfinde ich wenn Kampf, Wille, Einsatz, Kreativität und offensive Power, sowie Feuer zu spüren ist. Da verzeihe ich dann auch so manche Niederlagen - wenn die eigene Leistung toll ist. Und fängt jetzt nicht an, dass Salzburg so defensiv war, denn das soll uns doch egal sein. Mit Spielern wie Janocko, Vastic, Blanchard sollten wir als großer Titelfavorit auch gegen Defensivmannschaften angreifen können - und nicht deren System kopieren, wie Angsthasen zu spielen und es nur mit Distanzschüssen zu probieren.

Will sich Jogi Löw mit "Cattenacco" den Job sichern, da für Stronach nur Ergebnisse zählen? Ich hab auf jeden Fall in letzter Zeit kein einziges Spiel der Austria gesehen, was mich begeister hat. Und Begeisterung - darin sehe ich den Grund Fan zu sein! Also für mich spielt die Austria zu defensiv - mit Cattenacco Meister werden: Nein Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss vorweg mal sagen mir ist es egal wie wir Meister werden-Hauptsache wir werden es und nicht die Vorstädter!!

Nur wenn ich mir das Interview von Hrn.Kronsteiner :angry:

(Radio Wien) anhöre dann versteh ich warum die Spieler so spielen.Laut seiner Aussage war er mit der Leistung zufrieden nur das Glück hat gefehlt.

Dann verstehe ich die Spieler,warum sollen sie sich - nur für uns Fans- ins Zeug legen?Sie bekommen ja auch so ihr Lob von höchst kompetenten Herrn unserer Führungsriege.

Ich finde es nur schade das uns selten was geboten wird.Denn das einzige violette Herz im Moment haben zur Zeit bei der Austria nur die Fans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kronsteiner ist ja sowieso der Unnötigste von allen! Keine Ahnung wie Stronach auf Kronsteiner überhaupt gekommen ist. Da kann er mich genauso nehmen, ich bring wahrscheinlich genauso viel weiter. :nein:

du würdest dir doch als erster die Bierleitung im Vip-Klub zur gemüte führen - und nüchterne Interwievs mit dir würde es ergo auch nicht geben - wurscht - falls dich frankie trotzdem will - ich melde mich vorab als dein persönlicher vertrauter - ich gebe dir immer recht damit wir den Onkel überstimmen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Denn das einzige violette Herz im Moment haben zur Zeit bei der Austria nur die Fans

Du sagst es!

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich wollte eine Anregung geben um über die Taktik der Austria zu diskutieren. Also was meint ihr, spielt die Austria zu defensiv? Und was würdet ihr ändern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Löw trichtert der Mannschaft - wie auch Daum - das typische Piefke-Spiel ein. Dass da nichts ordentliches dann rauskommt ist eh klar!

Löw stellte die letzten zwei Partien vor dem Salzburg Match halbwegs richtig auf - aber was ihm gestern wieder durch den Kopf gegangen sein mag...?

Dospel als rechter Mittelfeldspieler - total ungeeignet.

Gilewicz bringt auch nichts - Helstad hätte da reingehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Frage die ich mir auch immer stelle ist ob die jetzige Spielweise auch mit den Spielern was zu tun hat. Ein Janocko - das ist jetzt eine Vermutung belegt mit Fakten - blüht seit Vastic da ist nicht mehr auf. Wo ist seine Kreativität geblieben? Außerdem fehlt es wohl an spielstarken Stürmern (Henry nur an unsere Liga angepasst). Gilecwitz kommt nicht mehr in Form, Dundee ein Flop (ich hab die Hoffnung aufgegeben), Helstadt ein Brecher und Rushfeldt ist noch unser bester. Auch an den Außenbahnen fehlt es an schnellen kreativen Spielern. Mir fehlt auch ein Defensivmann, der antreibt! Der Spielaufbau ist einfach viel zu langsam und lethargisch. 80% der Tore fallen durch schnelle und überaschende Aktionen. Standfussball ist uralt. Löw versucht es trotzdem - aus einer gesicherten Abwehr heraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Spiel mit andauernden Ballhalten und ja keinen Ballverlust oder gar ein Gegentor, ist einfach zum Kotzen. Da schlaf ich ja während dem Spiel ein! Nur leider, ist unsere Mannschaft derzeit nicht in der Verfassung, ein Spiel komplett zu kontrollieren und einen Sturmlauf nach dem anderen zu setzen. Sie traut sich ja nicht einmal Pressing zuspielen. In den ersten 20 Minuten sah man bei Salzburg, wie Pressing funktioniert, sie warteten nicht, bis wir bei der Mittellinie waren, sondern attakierten schon fast beim Strafraum. So stell ich mir ein gscheites Spiel vor, aber das ist derzeit bei uns nur ein Traum.

Die Spieler haben Angst zu versagen und trauen sich nicht allzu offensiv zuspielen, so kann nichts rauskommen. Ob das jetzt an Löw, an der Mannschaft oder was weiß ich liegt, bis das nicht überwunden ist und die Spieler ein gesundes Selbstvertrauen haben, wird es nie ein Offensivspektakel geben, aber komischerweise schafft es die Mannschaft doch manchmal, aber länger als 5-10 Minuten dauert so ein Wirbel nicht.

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fussball ist ein Resultat-Sport! Das Ergebnis zählt - Wie du gewonnen hast fragt dich keiner bzw. interessiert das nach einem Monat keine Sau mehr!

Der Trainer wird sich sicher seine Gedanken machen warum und wann er wen aufstellt - weitere Gedankengänge spar ich mir hierzu, da es in unserem Land sowieso schon zuviele "Teamchefs" gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fussball ist ein Resultat-Sport! Das Ergebnis zählt - Wie du gewonnen hast fragt dich keiner bzw. interessiert das nach einem Monat keine Sau mehr!

Der Trainer wird sich sicher seine Gedanken machen warum und wann er wen aufstellt - weitere Gedankengänge spar ich mir hierzu, da es in unserem Land sowieso schon zuviele "Teamchefs" gibt!

Nicht nur, Fussball ist mehr als das.

Außerdem wozu gibt es Foren wie dieses? Damit wir uns selbsternannten Teamchefs diskutieren können. Und nicht nur Ja und Amen sagen. Keiner zwingt dich beim Teamchef spielen mitzumachen. Nur frage ich mich dann, was du sonst hier machst.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du Meister wirst, ist es ein "schöner Beigeschmack" wenn du schön gespielt hast!

Doch für die UEFA ist "schönspielen" kein Kriterium um bei einem Internat. Bewerb mitzuspielen! - Da zählt nur die Meisterschaft bzw. die Punkte die du gemacht hast!

Ad "Teamchef":

Sicher kann jeder seine Meinung kundtun, doch mit der Zeit geht einem das "Ich hätte den aufgestellt" und "Ich hätte den eingewechselt" - Geseiere am Keks! - Grad bei der Austria (nach den Hundertschaften an Trainern) sollten die Fans auf sowas sensibilisiert sein, und einmal hinter dem Trainer stehen! Weil dauernd nach "Kontinuität" schrein, aber nach jedem Spiel den Trainerstab ankreiden (Der ist nbicht der richtige, Der ist Deutscher usw.) geht mir schon sowas von auf den Sack!

100% Pro Trainer Entscheidungen

100% PRO UNSEREM TRAINER

100% PRO Jogi Löw

bearbeitet von VioletSoul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Austria war wieder mal auf Shopping-Tour. Diesmal in Italien. Kein neuer Spieler, sondern gleich ein ganzes Spielsystem wurde erworben. Und das gute daran: Onkel Frank musste keinen Cent dafür ausgeben!

Aber jetzt im Ernst. Spielt die Austria zu defensiv?

Keine Tore zu bekommen ist ja eigentlich toll, Punkte schauen wie man sieht auch heraus. Aber kann es der Sinn einer finanziell weit überlegen Mannschaft sein nur biederen Fussball zu spielen und die Fans kaum zu begeistern? Und das zieht sich ja schon die ganze Saison so dahin. Ich weiß nicht wie ihr es handhabt, aber auch wenn die Austria eindeutig Meister werden sollte, mit so einem Spielsystem kommt bei mir kaum Begeisterung auf. Begeisterung empfinde ich wenn Kampf, Wille, Einsatz, Kreativität und offensive Power, sowie Feuer zu spüren ist. Da verzeihe ich dann auch so manche Niederlagen - wenn die eigene Leistung toll ist. Und fängt jetzt nicht an, dass Salzburg so defensiv war, denn das soll uns doch egal sein. Mit Spielern wie Janocko, Vastic, Blanchard sollten wir als großer Titelfavorit auch gegen Defensivmannschaften angreifen können - und nicht deren System kopieren, wie Angsthasen zu spielen und es nur mit Distanzschüssen zu probieren.

Will sich Jogi Löw mit "Cattenacco" den Job sichern, da für Stronach nur Ergebnisse zählen? Ich hab auf jeden Fall in letzter Zeit kein einziges Spiel der Austria gesehen, was mich begeister hat. Und Begeisterung - darin sehe ich den Grund Fan zu sein! Also für mich spielt die Austria zu defensiv - mit Cattenacco Meister werden: Nein Danke!

Ganz meine Meinung. :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schön spielen können wir noch immer wenn wir wieder unseren 5 Pkt Vorsprung zur Vorstadt haben und ned jetzt wo wir alle Punkte brauchen um so schnell wie möglich an den Vorstädtern vorbei ziehen.

Wenn nach 20 Runden der Vorsprung zur Vorstadt akzeptabel ist dann können unsere Herrn auch versuchen "schön" zu spielen, davor zählt für mich einmal das Resultat.

Ok 0:0 is kein gutes Resultat ;) aber ein 2:0 ist mMn nicht schlecht und das Spiel gegen die Vorstadt hat mir eigentlich auch gefallen, vielleicht auch wegen dem Ergebnis hehe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach hat Löw sicher nicht ganz unrecht mit seiner Spieltaktik-nur scheint es das er bisher noch nicht den richtigen Mittelweg gefunden zu haben.Ist sicher nicht einfach mit so vielen Spielern wo jeder auch einen Stammplatz beansprucht.Aber dazu haben wir ja einen Trainer,Co Trainer usw....

Sicher zählt in erster Linie das Resultat ganz klar.

Aber als Fan wird man noch verlangen dürfen wenn nicht gerade schön gespielt wird das die Mannschaft zumindest Herz zeigt.Wo war das am Sonntag bei vielen unserer Herrn?Andererseits haben sie es ja in den letzten paar Partien gezeigt das sie nicht nur können sondern auch wollen.

Wahrscheinlich braucht die Mannschaft einfach ein bisschen mehr Zeit und die sollten wir ihnen und auch den Trainer geben.Nur wer hat die schon bei der Austria?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.