Jump to content
Mr.Burns

LASK-Wörgl

Kommt der LASK aus der Krise?  

16 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

30 posts in this topic

Recommended Posts

es kann nie zu früh für eine meiner umfragen sein :lol: :

wörgl ist zwar ein starker gegner, aber wenn wir nicht einmal mehr die schlagen, dann haben wir ein sehr ernstes problem!

daher gilt: Verlieren verboten :verbot: .

mein tipp: 4:0 :v: (hmmm...warum nur dieser optimismus...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist auch wenn wir die beste Mannschaft der besten mit der ausgefeiltesten Technik und komplett sind ein reingenudeltes 1:0 in der 93. Minute mehr wert als alles andere! In jedem Spiel! Denn nur ein Sieg ist ein Sieg! :)

Edited by Crisp

Share this post


Link to post
Share on other sites

moment wer fallt jetz aus? der hamann ist weg, glasner sowieso, kern hat eine operation, schiener und fellner sind gesperrt.... ist das alles, oder hab ich wen vergessen? auf jeden fall haben wir jetz personalmangel in der verteidigung :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Youngsters ran für den LASK Linz

Die österreichische Bundesliga schreibt als junge, dynamische Liga den verpflichtenden Einsatz eines U-21-Spielers in der Stammaufstellung in der Red Zac Ersten Liga vor. Da der Kader des LASK aber mit vielen U-19 und U-21-Spielern sowie Spielern vom Challenge 2008 Team gespickt ist, schickt der LASK immer mehr junge Spieler ins „Rennen“ bzw. auf das Spielfeld. Am kommenden Wochende stehen gegen den SV Wörgl nicht weniger als 11 U-21-Spieler im Kader, wovon wahrscheinlich 7 oder 8 Spieler in der Anfangsformation stehen werden. Zwar ist mit so einer blutjungen Mannschaft immer das Risiko von Routiniemangel und Erfahrungsdefizit verbunden, aber auf der anderen Seite wird dies mit jugendlichen Elan und mit viel Begeisterung und Einsatz wettgemacht.

Natürlich spielt jeder Fußballer gerne vor einem größeren Publikum und gerade in heiklen Phasen wird der 12. Mann dringend gebraucht – viele Beispiele haben sowohl national als auch international schon gezeigt, dass durch eine massive Fanunterstützung Topleistungen abgerufen werden können. Deshalb bitten wir alle Fanklubs, alle Anhänger des LASK Linz und alle Sympathisanten unserer Schwarz-Weißen um lautstarke Publikumsunterstützung am Freitag gegen Wörgl. Die gesamte Mannschaft kann aber trotz allem keinen Sieg versprechen, nur kann schon heute die Versicherung abgegeben werden, dass punkto Einsatzwillen und Kampfgeist kein einziger Zuschauer sein Kommen bereuen muß. Daher soll das Motto lauten:

Rauf auf die Gugl und gemeinsam um den S I E G fighten!

Quelle: http://www.lask.at/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Youngsters ran für den LASK Linz

Die österreichische Bundesliga schreibt als junge, dynamische Liga den verpflichtenden Einsatz eines U-21-Spielers in der Stammaufstellung in der Red Zac Ersten Liga vor. Da der Kader des LASK aber mit vielen U-19 und U-21-Spielern sowie Spielern vom Challenge 2008 Team gespickt ist, schickt der LASK immer mehr junge Spieler ins „Rennen“ bzw. auf das Spielfeld. Am kommenden Wochende stehen gegen den SV Wörgl nicht weniger als 11 U-21-Spieler im Kader, wovon wahrscheinlich 7 oder 8 Spieler in der Anfangsformation stehen werden. Zwar ist mit so einer blutjungen Mannschaft immer das Risiko von Routiniemangel und Erfahrungsdefizit verbunden, aber auf der anderen Seite wird dies mit jugendlichen Elan und mit viel Begeisterung und Einsatz wettgemacht.

Natürlich spielt jeder Fußballer gerne vor einem größeren Publikum und gerade in heiklen Phasen wird der 12. Mann dringend gebraucht – viele Beispiele haben sowohl national als auch international schon gezeigt, dass durch eine massive Fanunterstützung Topleistungen abgerufen werden können. Deshalb bitten wir alle Fanklubs, alle Anhänger des LASK Linz und alle Sympathisanten unserer Schwarz-Weißen um lautstarke Publikumsunterstützung am Freitag gegen Wörgl. Die gesamte Mannschaft kann aber trotz allem keinen Sieg versprechen, nur kann schon heute die Versicherung abgegeben werden, dass punkto Einsatzwillen und Kampfgeist kein einziger Zuschauer sein Kommen bereuen muß. Daher soll das Motto lauten:

Rauf auf die Gugl und gemeinsam um den S I E G fighten!

Quelle: http://www.lask.at/

da könnt ma den LASK ja gleich in u21nationalteam umbenennen :glubsch:

aber schlecht ist dieser weg sicher nicht!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach sechs Spielen ohne vollen Erfolg hofft der LASK morgen (19/Linzer Stadion) gegen Wörgl auf einen Sieg  -  - LASK-Trainer Hoffmann: „Das Raunzen hat nun ein Ende“ -  - Von Günther Hansl - Jetzt ist wieder Ruhe eingekehrt beim LASK! Unruheherd Matthias Hamann ist weiterhin beurlaubt, wird nicht mehr für die Linzer spielen. Sportdirektor Barisits verhandelt mit dem Manager des Deutschen wegen einer vorzeitigen Vertragsauflösung. Und Trainer Robert Hoffmann will morgen gegen den SV Wörgl an die gute Leistung bei der Lustenauer Austria anschließen. „Wir haben zwar einige Ausfälle zu kompensieren, das soll uns aber nicht bremsen“, meint der 35-Jährige, der auf die gesperrten Schiener und Fellner, auf die verletzten Glasner und Kern und auf den suspendierten Hamann verzichten muss. Dafür rutschen Dietrich, Hartl, Micheu, Rucken-dorfer und Lederer wie-der in den 16-Mann-Kader. „Wörgl ist ein unangenehmer Gegner, spielt enorm defensiv und kontert schnell und gefährlich, das hat man beim 3:0-Sieg in Ried gesehen“, will Hoffmann aus einer organisierten Defensive zu Chancen und Toren kommen. „Es wird ein Geduldsspiel“, glaubt Hoffmann, der heute einen neuen Kapitän bestimmen wird, „ein Spieler meines Vertrauens.“ Und gibt die Linie vor: „Das Raunzen hat jetzt ein Ende, Kritik ist aber nicht verboten.“ Nur sachlich sollte sie sein. Dann kann das nun wieder geeinte Team wieder zu einem Höhenflug wie im Frühjahr ansetzen.

Quelle: [ http://www.volksblatt.at/216NV_957473.stm ] Edited by Mombasa

Share this post


Link to post
Share on other sites

[berger: "Es war gut, dass es gekracht hat"

LINZ. "Es ist wieder etwas im Wachsen." Nach der Unruhe bei Fußball-Erstligist LASK Linz , die in der Beurlaubung von Kapitän Matthias Hamann gipfelte, wähnt Trainer Robert Hoffmann sein Team auf dem Weg der Besserung.

"Es war gut, dass es gekracht hat", gibt ihm Torhüter Hans-Peter Berger recht. Die Spieler haben die Probleme knallhart aufgearbeitet. "Da sind Dinge gesagt worden, die dem anderen wahrscheinlich nicht so gefallen haben."

Hoffmann zog die Zügel an. Unter anderem bestimmt er jetzt, wer das Team als Kapitän auf das Spielfeld führt. Beim 1:1 bei Austria Lustenau war es Andi Schiener, der beim Heimspiel am Freitag gegen Wörgl (19) gesperrt ist. Noch hat sich der Trainer nicht festgelegt, wer die Kapitänsbinde trägt.

Kritik sei weiterhin erlaubt. "Sie muss aber in dem Rahmen ablaufen, den ich vorgebe", fordert Hoffmann, dass Probleme intern besprochen werden. Dazu wünscht er sich eine Verstärkung im Trainerstab. Zur- zeit steht ihm nur Tormanntrainer Andreas Nussbaumer zur Seite. "Für einen professionellen Trainingsbetrieb brauche ich Unterstützung."

Quelle: [ http://www.nachrichten.at/sport/212316 ]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir wollen Topleistungen bringen – aber wir brauchen euch Fans, euch Zuschauer, euch Sympathisanten, euch echte LASKler.

WIR sind

* der jüngste Trainer der Red Zac Ersten Liga

* die jüngste LASK-Mannschaft aller Zeiten in der Bundesliga

* die zukünftigen Nationalspieler Österreichs

· derzeit im Challenge 2008 Team: Patrick Wunderbaldinger, Ernst Öbster und Martin Lassnig;

· derzeit im U-21-Nationalteam Hans-Peter Berger und Martin Lassnig;

· derzeit im U-19-Nationalteam Rainer Moosbauer

* die Zukunft des LASK.

Bitte helft uns gegen SV Wörgl und auch in der derzeitig schwierigen Umbruchphase! Wir, die Spieler, werden es euch allen mit Einsatz, Kampfgeist, Laufbereitschaft und Siegeswillen zurückgeben!

Rauf auf die GUGL und gemeinsam mit dem LASK fighten und kämpfen!

www.lask.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freie Bahn fürdie Jungen -  - Ein Sieg ist Pflicht, obwohl der LASK in den letzten sechs Spielen der Ersten Fußball-Liga ohne vollen Erfolg blieb. Der heutige Gegner (19), Wörgl, hat in zehn Runden erst zweiMal gewonnen — zuletzt 2:0 gegen die BSV Juniors und in der 4. Runde 3:0 in Ried. Von den neun bisherigen Begegnungen zwischen den Schwarz-Weißen und den Tirolern endete keine einzige unentschieden. Fünf Mal triumphierte der LASK, vier Mal Wörgl. Auch am 10. August 2001. Das 1:3 kostete dem damaligen Athletiker-Trainer Frantisek Cipro den Kopf. Steht heute auch die Zukunft von Robert Hoffmann auf dem Spiel? LASK-Boss Peter Michael Reichel sagt „nein“. Fünf Mann (Hamann, Schiener, Fallmann, Glasner, Kern) fallen aus, 16 stehen im Kader. Davon sind nicht weniger als elf jünger als 21. Lösen sie das Problem der vielen Gegentore? In den letzten sechs Matches waren es allein 16. Nur der an vorletzter Stelle liegende FC Lustenau hat in der laufenden Saison mehr kassiert, nämlich 17. Mit ein Grund, warum Trainer Srdjan Gemaljevic abgelöst wurde.

http://www.volksblatt.at/217NV_958111.stm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...