Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Admira Fan

Norwegen 2010

22 Beiträge in diesem Thema

Preikestolen, Holmenkollen, Latefossen, Wiegeland-Park, Geiranger- und/oder Sognefjord.

Wenn es sich ausgeht eine Schiffstour zu den Lofoten.

Und natürlich Hammerfest.

bearbeitet von SimonBolivar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also städtemäßig auf jeden Fall Trondheim, hat mir von allen norwegischen Städten wo ich war am besten gefallen. Wenn du mit Auto unterwegs bist: Lofoten sind auch irrsinnig toll, soviel gemütliches Autofahren wie dort wirst sonst kaum noch wo erleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boah... wo soll ich anfangen

Also: Norwegen ist so ziemlich das geilste Land der Welt!

Schau, dass du so schnell wie möglich aus Oslo rauskommst. Ab in die Natur denn damit kann Norge eher punkten.

Bergen ist einfach wunderschön Bryggen/Fløyen/Rundemanen/Ulriken eigenen sich perfekt får Wanderungen und sind so nahe an der Innenstadt, dass man nichtmal extra bezahlen muss, um hinzukommen. Hostels gibts auch relativ günstige (is in Norwegen immer problematisch).

Außerdem kann man von Bergen aus tolle Fjordtrips machen. "Norway In A Nutshell" würde ich anbieten. Ist zwar auf den ersten Blick etwas teuer, aber das zahlt sich sowas von aus!!

Stavanger ist eine sehr schöne, kleine Stadt mit der Pflicht-Attraktion Lysefjord bzw. Preikestolen. WUNDERSCHÖN!!

Trondheim ist auch ganz nett und sehr schön am Meer gelegen. Wenn dich Geschichte interessiert, solltest du dorthin und die Kathedrale anschauen.

Der Norden: Lofoten sind eigenlich IMMER eine Reise Wert. Landschaftlich das Beste, was Europa zu bieten hat mMn.

Dazu gibts Nordlichter im Winter und Mitternachtssonne im Sommer.

Hurtigruten sind sehr kommerziell, aber auch recht luxuriös. Afj eine tolle Erfahrung.

Weißt du schon genauer, wo es hingehen soll?

Ich war in fast allen Landesteilen und kann dir sicher ein paar Tips geben. Musst halt sagen, was du willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm... ankommen, sightseeing, fortgehen, in den Zug nach Bergen, Wandern, Norway in a Nutshell, Aufs Hurtigrutenboot nach Trondheim, sightseeing, nach Oslo zurück fliegen, Oslofjord-Tour, Fram Museum und dann mal schauen wie viel Zeit noch ist.

Glaubs mir.. das ist eine gute tour :augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

rechne mal alles doppelt wie in Österreich. "First Price" Produkte wären noch eine gute alternative.

Die billigsten Supermärkte sind Rema1000 und Kiwi.

Ich glaube nicht, dass man unbedingt ein Mietauto braucht. Ich habe dort ja ein Jahr gewohnt und bin auch überall mit Öffis (Bus, Bahn, Boot) hingekommen.

Wenn du wirklich den Abstecher nach Norden auf die Lofoten machst könntest du dir das mit dem Auto überlegen, aber mit ein bisschen Organisation ist das alles kein Problem

(Hinweis: in nprwegischen Zügen MUSS man Plätze reservieren. Wenn du den Zug nicht nimmst, den du solltest kann das ganz übel ausgehen)

ich poste nächste Woche ein paar Fotos hier rein

bearbeitet von Kiwi_Bob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin erst vor drei Wochen von einer Reise in Norwegen und Finnland retour gekommen.

Kann folgendes empfehlen: Bergen, Stavanger und Nordkap (jedoch nicht Honningsvag).

Unterkünfte sind preislich in Ordnung, für €30 findet man einige.

Essen und Alkohol hingegen sind furchtbar teuer (auch in den besagten Rema 1000 und Kiwi), würde meinen es ist mehr als doppelt so teuer. Alkohol bekommst du nur in seperaten Shops, Preise aber horrend. Bacardi Flasche €30, etc. etc.

Habe in einem Lokal in Stavanger Ein Guiness, ein kleines Bier und zwei Hausweine konsumiert und konnte €32 zahlen. Darauf also einstellen, es ist schon fast lächerlich teuer. Dafür hast du ein wunderschönes Land mit sehr netten Leuten, die allesamt sehr gut englisch sprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch zu den Alk-Preisen:

Das basiert auf folgendem Prinzip: Alkoholkonsum hat Spätfolgen, die sehr belastend auf den Wohlfahrtsstaat wirken, deswegen haben sie die Steuern auf derartige Produkte mal grundsätzlich ordentlich angehoben und unter Staatskontrolle gestellt. Daher: Vinmonopol.

Wer aber zum Saufen nach Norwegen fährt, ist völlig an der falschen Adresse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurze frage, fahre am weekend nach norwegen, geplant wäre bergen, stavanger, kristiansand und oslo. kann der routenplaner stimmen, 8h für 400km in etwa, ich weiss schon, die sind extrem, kann man die zeiten drücken, wie siehts mir radargeräten aus (in swe sieht man sie ja von weitem und es wird auch angezeigt). ich will ja eh viel von der landschaft mitbekommen, aber den ganzen tag im auto wegen ein paar km ist schon eher fad.

oder kennt jemand die strecken und man kommt vor staunen eh nicht auf die idee, schneller ankommen zu wollen.

und sollte jemand in besagten städten gemütliche plätze kennen, zum chillen am strand, bitte danke

bearbeitet von barra brava

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In 3 Wochen ist es bei mir auch soweit mit dem Norwegentrip.

Kann mir jemand sagen ob man den Preikestolen auch mit irgendeiner Art von öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht?

Wir sind mit dem Zug unterwegs...

Wenn ich schon mal dort in der Gegend bin, würde ich mit das natürlich gerne ansehen.

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.