halbe südfront

BDO World Professional Darts Championship

71 Beiträge in diesem Thema

die wm ist tot. es lebe die wm.

Lakeside World Darts

BDO-Darts

BBC 1+2 Livestreams

in der ersten runde gab es bereits interessante begegnungen. natürlich ist man verwöhnt von den unglaublichen leistungen der besten pdc-spieler. man darf aber nicht vergessen, welche flops es in der auftaktrunde auch gab.

die topspieler bringen auch in lakeside großartigen sport.

der dreamboy gary anderson mußte gleich in runde 1 gegen den nach norwegen ausgewanderten steirer robert wagner zur revanche für die im dezember beim world masters erlittene niederlage antreten.

wie im dezember erzielte robert in den ersten 3 sätzen hohe scores und checkte souverän. satz 3 begann er gleich mal mit einem 12-darter zum break, und ging auch mit 2:1 sätzen in führung. dann zeigte aber die nummer 1 der welt warum er in der weltrangliste in front ist. er begann den vierten satz mit 2 180ern und einem 11-darter zum break. davon offensichtlich geschockt verlor robert seine sicherheit am doppel und konnte kein leg mehr gewinnen.

sensationell auch die schnitte, wenn man den auftaktsatz außen vor lässt.

anderson gewinnt satz 2 mit 102,48 , robert kontert in satz 3 mit 99,72 .

93,63 und 94,38 reichten robert dann nicht mehr zu einem weiteren leggewinn, weil der dreamboy die sätze 4+5 mit 104,85 sowie 107,37 für sich entschied. anderson warf 8 180er, 6 davon in den letzten 6 legs, 2x warf er 2 180er in einem leg. und all das in runde 1.

schade für robert, gegen viele andere hätte er wohl mit seiner leistung locker gewonnen.

anderson 95,15 wagner 88,33, das schwächste leg war das erste mit 20 darts, danach gab es keines mehr über 18 darts, die letzten 4 legs beendete gary jeweils mit der fünften aufnahme.

Matchdetails

die übertragungsqualität der bbc ist jedes jahr wieder eine freude. für den dartsliebhaber viel liebevoller und detaillierter aufbereitet als bei sky.

die website von lakeside bietet genaueste stats über fast jeden geworfenen dart.

aber auch eurosport liefert jeden abend darts aus lakeside. (qualität sei dahingestellt)

interessant für mich auch die partie zwischen gary robson und stephen bunting. also meine darts gegen meinen gegner beim world masters.

meine darts (ich spiele mit robson-darts) gewannen gegen meinen mastersgegner mit 3:1. meine darts spielten dabei einen schnitt von 97,37, bunting spielte 91,47 -> a ned schlampert.

es muß also an mir gelegen haben, meine darts dürften funktionieren. :ratlos::feier:

auch ted hankey, mark webster, simon whitlock und tony o`shea konnten mit sehr guten leistungen überzeugen, und ihre mitfavoritenrolle unterstreichen. heute startet der world masterssieger woolfie martin adams in den bewerb, der masterssieger ist traditionell ein topfavorit in lakeside. oft schon gab es das double.

bei den damen konnten wieder einmal nur gulliver und hoenselaar ansprechende leistungen abliefern. dobromyslova wird hier sehr fehlen. bei der pdc völlig chancenlos, war sie in der bdo doch der hecht im karpfenteich. schade, dass die pdc hier so zerstörerisch eingegriffen hat.

viel spaß, allen feinschmeckern bei der wm des weltverbandes. ;)

bearbeitet von halbe südfront

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Hankey-Match konnte ich gestern auf Europsport in der Pause vom PDC Finale sehen - war sehr stark der Mann und wirkte sehr sicher vor allem beim Ausmachen.

Die Damen konnte ich da auch beobachten und war relativ negativ überrascht, das war rein gar nichts, die bei der PDC eher schwach spielende Dobromyslova war dort mit Sicherheit eine Göttin bei der Leistung was ich gesehen habe ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Hankey-Match konnte ich gestern auf Europsport in der Pause vom PDC Finale sehen - war sehr stark der Mann und wirkte sehr sicher vor allem beim Ausmachen.

Die Damen konnte ich da auch beobachten und war relativ negativ überrascht, das war rein gar nichts, die bei der PDC eher schwach spielende Dobromyslova war dort mit Sicherheit eine Göttin bei der Leistung was ich gesehen habe ...

naja. im dezember hat die göttin noch ganz schlecht ausgesehen, gegen francis hoenselaar. ich kenne nur 3 damen, die ansprechendes niveau auf internationaler ebene spielen. trina gulliver, francis hoenselaar und anastasia dobromyslova. nach dem abgang der russin gibts jetzt halt wieder das dauerfinale der beiden freundinnen hoenselaar und gulliver. faaaaaad.

kein pdc-spieler, auch z.b. hannes schnier, wird ein problem haben die ana zu schlagen, wenn er voll spielt. somit könnten ihr zwar einige achtungserfolge gegen überhebliche machos gelingen, aber wirklich etwas gewinnen kann sie dort niemals.

die gute anastasia spielt ~25 schnitt. damit wäre sie in der wiener liga an der spitze voll dabei, international ist das aber einfach zu wenig. ein hannes schnier spielt da z.b. kaum unter 28.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar pro Dart, 25er Schnitt schaff sogar ich mit 3 :lol:

Sind bei der BDO WM österreichische Teilnehmer vertreten?

richtig. der dartsschnitt wird in der regel pro dart angegeben. 25 ist nicht schlecht, vor allem bei den damen, aber international halbwegs erfolgreich kannst du erst mit 28 agieren.

nein, jetzt nicht mehr. der robert wagner, spielt zwar für norwegen ist aber österreichischer staatsbürger, war der einzige. lospech.

bei der bdo-wm spielen immer nur 32 spieler. 24 qualifizieren sich über die weltrangliste, 5 plätze werden am tag vor den world masters in einer sehr harten quali ausgespielt. der world master bekommt dann auch noch einen platz, falls er ihn benötigt. zusätzlich gibts 2-3 wildcards.

für österreich war dort bisher nur mensur 2x am start. wagner war heuer das vierte mal dabei, allerdings immer für norwegen.

franz thaler hat diesesmal sogar den ex-world master tony west in der quali besiegt, dann aber gegen steve alker trotz 5 matchdarts verloren, der wieder ist gegen bunting rausgeflogen. bunting spielte nun bei der wm, und der war auch mein gegner beim world masters.

wenn du dort eines dieser tiere ausschaltest, dann kommt gleich das nächste und frisst dich. ist sehr hart sich dort durchzusetzen. und jene 4 spieler in österreich, die das drauf hätten, suljovic, schnier, pein, burger, spielen pdc - außer suljovic aber auch mäßig erfolgreich.

zeit, dass wer nachkommt, der es in der wdf schafft. trainieren jungs.

bearbeitet von halbe südfront

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Burger spielt jetzt auch in der PDC? War der nicht vor 1-2 Jahren noch in der WDF aktiv? Aber in der PDC sicher noch schwieriger für die Österreicher sich durchzusetzen, da das Niveau dort für mich um einiges höher ist, als bei der BDO WM, auch wenn dort Anderson, Webster und Adams auf sehr gutem Niveau spielen können.

bearbeitet von Tommyboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Burger spielt jetzt auch in der PDC? War der nicht vor 1-2 Jahren noch in der WDF aktiv? Aber in der PDC sicher noch schwieriger für die Österreicher sich durchzusetzen, da das Niveau dort für mich um einiges höher ist, als bei der BDO WM, auch wenn dort Anderson, Webster und Adams auf sehr gutem Niveau spielen können.

burger wurde 2008 als drittbester österreicher sechster der gdc-rangliste, knapp vor pein.

aber er ist auch österreichischer meister, in der ödv-rangliste ist er zehnter, was aber an der geringen anzahl an gespielten turnieren liegt.

in der weltrangliste ist er nicht mehr vertreten.

er hatte schon recht schöne erfolge in der wdf. konnte einige kleinere weltranglistenturniere gewinnen, war beim euro-cup im semifinale, usw..

er darf auch weiter wdf spielen, solangte er nicht an der pdc-wm teilnimmt.

in der pdc ist es definitiv leichter zur wm zu kommen, als in der wdf.

die quali-kriterien für die bdo-wm hab ich oben ja bereits erwähnt. bei der pdc genügt es, wenn du dich im deutschsprachigen raum durchsetzt. dieser weg ist sicher leichter, wenn auch teuer.

mit dem niveau täuscht du dich ohnehin. in der wdf gibt es zwar keinen taylor oder barneveld, aber das feld dahinter ist in der wdf derart breit, dass es kein leichtes spiel gibt. kein pein, kein burger, kein schnier kam jemals in die nähe einer qualifikation zur top 32 - bdo-wm.

bei der pdc hats pein im ersten anlauf geschafft, nun hat es schnier im ersten anlauf geschafft, burger ist nur knapp gescheitert. mensur hat die quali bei der wdf in unzähligen versuchen gerademal 2x geschafft, bei der pdc hat er quasi einen fixplatz, 2x versucht 2x ohne gefahr geschafft.

es ist aber auch logisch. in der pdc sind gerade einmal ein paar hundert spieler organisiert, in der wdf viele millionen (über 20mio. sollen es aktuell sein). natürlich ist da die breite dementsprechend groß, es gibt in jedem land ein paar dartsspieler die auf höchstem niveau agieren können, im uk und in holland unzählige. selbst wenn du da einen erwischt, dessen tagesform nicht passt, dann ist halt der nächste in topform.

ein remco van eijden hatte sich heuer z.b. nicht für die bdo-wm qualifizieren können, so hat er halt zur pdc gewechselt, und dort kriegt er bei der wm ein mädchen als gegner.

leute wie yongsheng, schnier, french, nagakawa, fitzgerald, fullwell, o´connor, grubb, illagan, und wahrscheinlich noch einige andere könnten sich bei der bdo nicht zur wm vorarbeiten.

der grund ist auch klar. bei der bdo spielen einfach die 32 objektiv besten. bei der pdc muß ein chinese, ein deutschsprachiger, ein afrikaner, ein japaner, ein australier, ein neuseeländer, usw. dabei sein, damit man in diesen ländern brauchbare einschaltziffern erzielt.

auch gibt es bei der wdf z.b. dopingkontrollen, bei der pdc nicht. der pdc ist nicht wichtig, dass die leute clean spielen, es ist nur wichtig, dass sie gut spielen. der drogen- und medikamentenmißbrauch ist bei manchem darter leider keine seltenheit.

das thema wird auch durchaus ernst genommen. co stompe (aus amsterdam !!!) wurde mal nach einer TRAININGSKONTROLLE wegen marihuanadoping für 6 monate gesperrt. weitere sperren gabs schon wegen anabolika, die dem darter sicher nix bringen (gibt einige bodybuilder unter den spielern).

wenn darts zum olympischen vorführbewerb wird, und die zeichen stehen mittlerweile wieder gut, dann sicher nur für die wdf, niemals für die pdc.

und dann möchte ich sehen, wieviele pdc-mitläufer bettelnd angekrochen kommen, weil sie gerne bei den spielen dabei wären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

woolfie martin adams, die bdo-dartslegende und regierender world master, setzte sich mit großer not in der ersten runde durch. er erzielte einen schnitt von 92,48 gegen dave chisnall (89,25), und spielte dabei einen 10-darter. trotz sehr beständiger hoher scores mußte woolfie in den entscheidungssatz. den cliffhanger entschied er erst im achten leg mit 5:3 für sich. er spielte einen 13-darter zum entscheidenden break, im leg davor mußte er zusehen wie sein gegner 7 darts auf das mögliche vorentscheidende break auf doppel warf. chisnall vergab diese riesenchance, danach konnte sich adams endlich durchsetzen.

schlager der 2.runde:

nummer 1 sicherlich das duell des titelverteidigers webster gegen den vormaligen champion walton.

das spiel des starken schotten ross motgomery gegen ted hankey verspricht auch hochspannung.

martin atkins und gary robson werden sich auch nix schenken. mal sehen wie weit es meine darts in diesem turnier schaffen.

der überraschend starke schwede norris muß gegen den world masters finalisten scott waites ran. eine weitere überraschung möglich?

der sympathische australier simon whitlock bekommt es mit darryl fitton zu tun, auch hier ist der ausgang völlig offen.

anderson, adams und o´shea sind in ihren duellen klare favorits, aber wer weiß .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn darts zum olympischen vorführbewerb wird, und die zeichen stehen mittlerweile wieder gut, dann sicher nur für die wdf, niemals für die pdc.

und dann möchte ich sehen, wieviele pdc-mitläufer bettelnd angekrochen kommen, weil sie gerne bei den spielen dabei wären.

ist das eine subjektive Einschätzung von dir oder wirklich realistisch ?

Wurde ja auch im DSF behandelt das Thema, da wurde eigentlich nur erwähnt dass für die PDC in Zukunft auch Doping-Kontrollen eingeführt werden und man somit kein Problem mehr für eine olympische Disziplin besteht. Inwiefern dass die PDC-Gemeinde trifft (das mit dem Doping) weiß ich natürlich nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin sowieso für eine große gemeinsame Organisation dann, wenn Darts zu einem olympischen Sport wird, da einfach die besten dann aufeinander treffen und es sicher noch mehr interessanter wird für die Zuseher.

bearbeitet von Tommyboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist das eine subjektive Einschätzung von dir oder wirklich realistisch ?

Wurde ja auch im DSF behandelt das Thema, da wurde eigentlich nur erwähnt dass für die PDC in Zukunft auch Doping-Kontrollen eingeführt werden und man somit kein Problem mehr für eine olympische Disziplin besteht. Inwiefern dass die PDC-Gemeinde trifft (das mit dem Doping) weiß ich natürlich nicht ;)

nun. wie subjektiv ich das sehe, das müssen andere beurteilen.

ich war selber jahrelang im vorstand des österreichischen dartsverbandes, bin immer noch gut über die verbandsarbeit informiert.

wir kämpfen seit jahren um die sportanerkennung in österreich, die in holland, belgien, ungarn und nun auch in uk schon realisiert ist. bei uns scheiterts noch an den elektronikern, die sich keinem dachverband unterordnen wollen.

die zulassung als vorführbewerb zu den olympischen spielen wurde zunächst vom ioc rigoros abgelehnt, ja belächelt. konkurrenzierende verbände, kaum sportanerkennung in den mitgliedsverbänden, keine dopingkontrollen -> keine chance.

die wdf erfüllte aber in rekordzeit alle bedingungen. man hat mehrere mitgliedsverbände in allen kontinenten, man hat mehr mitgliedsverbände als viele andere olympische sportarten, die mindestanzahl von 40 ist weit überschritten, es gibt wissenschaftliche studien die belegen, dass darts eher als sport einzustufen ist, es gibt dopingkontrollen, es wird mit der wada zusammengearbeitet. es wurde belegt, dass die pdc kein konkurrenzverband ist, sondern eine eigenständige firma, ein gewinnorientiertes unternehmen.

das ioc signalisiert nun verhandlungsbereitschaft.

wenn die pdc sich hier wieder einmischt, dann wirds nix werden. firmen interessieren das ioc nicht. das ioc hat das monopol auf die vermarktung aller olympischen bewerbe, die verbände haben sich dem statutengemäß unterzuordnen. mit einer firma kann man aber nur verträge machen, da gibts kein vereinsrecht. deswegen boxen auch die nationalen amateurverbände bei olympia, und keine profivereinigung.

wenn die pdc dopingkontrollen einführt, dann hat das wohl nur den grund, ihren mitgliedern die rückkehr zur wdf zu erleichtern, sollten diese das im zuge von olympia anstreben. außerdem wirds da einige zerreissen. entweder werden sie erwischt, oder sie treffen nix mehr. ob das im sinne der pdc ist?

die wdf schließt aber außerdem alle teilnehmer an der pdc-wm für zumindest 2 jahre aus der wdf aus. ich denke nicht, dass dieser paragraph gelockert wird - im gegenteil.

es wird keinen taylor, barneveld und keine dobromyslova bei olympia geben. und sobald eine offizielle zustimmung des ioc kommt wird sich die pdc mit dem abwerben von spitzenspielern deutlich schwerer tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sowieso für eine große gemeinsame Organisation dann, wenn Darts zu einem olympischen Sport wird, da einfach die besten dann aufeinander treffen und es sicher noch mehr interessanter wird für die Zuseher.

das wäre natürlich das Feinste, jedoch auch ziemlich unrealistisch.

jedoch : die Creme de la Creme findest du sowieso nur bei der PDC, auch wenn ich niemanden von der BDO ein gewisses Können absprechen möchte, aber an einen Taylor oder Barney kommt wohl keiner ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaube ich auch nicht so ehrlich muss man sein, verstehe auch nicht ganz warum Südfront glaubt das ein Taylor oder Barney nicht bei der Olympia dabei wären? Weil sie nicht zur WDF wechseln würden oder wie? Zu schwach kann ich mir nicht vorstellen *gg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.