Jump to content
kaos

Admira - Austria Amateure

Recommended Posts

am freitag gehts auch für die amas los :clap:

bin gespannt wie sich die komplett neue mannschaft schlagen wird, hab leider diesmal keine zeit für die vorbereitungsspiele gehabt

freu mich auf jeden fall schon!

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein, im frühjahr habens auch schon eintritt verlangt (der trenkwalder brauchts ja...)

Als unsere Amas im Frühjahr in der Südstadt spielten kostete es aber nichts!

(Info aus erster Hand, von mir, war dort :davinci: )

Share this post


Link to post
Share on other sites

defensiv ganz stark, da haben mir rathfuss und vor allem ramsebner (für mich bester mann am platz) gefallen. suttner gut wie immer, wenn der voll fit is muss er einfach in der ersten dran kommen

haselberger und korsos sind ein starkes duo im dm!

mössner taugt mir gar nicht, da steckt in tadic viel mehr potential

nach vorne war bichelhuber der stärkste, das fehlen von netzer war schon ersichtlich, schriebl kann da noch nicht ganz anschließen, war aber fürs erste spiel ganz in ordnung.

das spiel für den anfang aber schwer ok, ein paar zuschauer mehr hätt ich mir aber schon erwartet...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was meint ihr, ist der György bald auch eine realistische Option für die Kampfmannschaft, weil dass ers drauf hat wissen wir glaub ich alle.

Weiß wer warum er nur für die Amateure verpflichtet wurde, hat er Trainingsrückstand oder dergleichen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Starker Saisonstart der Amateure – 1:0-Auswärtssieg bei Titelkandidat Admira

Die Austria Amateure gewannen zum Auftakt der ADEG-Ersten-Liga in einer kampfbetonten und schnellen Partie bei Trenkwalder Admira durch ein Goldtor von Neuzugang und Neo-Kapitän György Korsos in der Schlussphase. Aufgrund der starken zweiten Hälfte, in der zuvor schon Alexander Schriebl und Lukas Mössner die Führung am Fuß hatten, feierten die Jungveilchen damit einen verdienten Sieg.

Bei Kaiserwetter starteten die Austria Amateure in der Südstadt gegen Trenkwalder Admira in die neue Saison. Nach einer Trauerminute für Ex-Austrianer und Ex-Admiraner Adam Ledwon pfiff Schiedsrichter Stefan Tschandl eine Partie an, in der sich in der Anfangsphase kein Team ein Übergewicht erarbeiten konnte.

Die beste Chance in der ersten Viertelstunde hatten die Admiraner, als Frank Egharevba schon in der dritten Minute auf links durchbrach und Neuzugang Miroslav Baranek einsetzte, der nach einem guten Hacken aber mit seinem Schuss am neuen Amateure-Schlussmann Markus Böcskör scheiterte.

„Amas“-Trainer Thomas Janeschitz hatte der Startelf der Amateure im Vergleich zum Vorjahr gleich eine ordentlich Frischzellenkur verordnet. Mit Markus Bösckör, Raphael Rathfuss, Stefan Kummerer, György Korsos, Alexander Schriebl und Lukas Mössner setzte er gleich im ersten Saisonspiel auf sechs Neuverpflichtungen.

Und die fanden gemeinsam mit den arrivierten Jungveilchen im Verlauf der ersten Hälfte langsam aber doch immer besser ins Spiel. Erstmals gefährlich wurden die Amateure in der 21. Minute, als Lukas Mössner, der im 4-5-1-System von Coach Janeschitz die Speerspitze bildete, rechts durchbrach und die Admiraner mit einer scharfen Hereingabe direkt vor das Tor von Keeper Thomas Mandl vor einige Probleme stellte. Bis auf diese zwei Strafraumszenen waren Torchancen in den ersten 45 Minuten in einem sonst flotten Spiel allerdings Fehlanzeige.

In der zweiten Hälfte wachten die Austria Amateure aber richtig auf und bestimmten das Spielgeschehen klar. Nach genau einer Stunde dann die große Doppelchance für die Janeschitz-Elf: Zuerst konnte Admira-Tormann Mandl eine Schriebl-Bombe aus 20 Metern gerade noch an die linke Stange ablenken und im Nachschuss vergab Lukas Mössner die Riesenchance die zu diesem Zeitpunkt bereits hochverdiente Führung der Jungveilchen zu erzielen.

In der 84. Minute fiel aber doch noch das erlösende und völlig verdiente Tor zum 1:0 für die „Amas.“ Nach einem wunderschönen Lochpass von dem an diesem Abend überragenden Paul Bichelhuber schoss zunächst Lukas Mössner Admira-Torhüter Thomas Mandl an, aber Amateure-Kapitän Gyögry Korsos schaltete blitzschnell und drücktet den Abpraller zum Siegestreffer über die Linie.

Wie schon vor zum Saisonauftakt vor einem Jahr sicherten die die Amateure bei der favorisierten Trenkwalder-Truppe damit wieder einen vollen Erfolg.

Aufstellung: Austria Amateure

Böcskör – Rathfuss, Ramsebner*, Kummerer*, Suttner* – Bichelhuber*, Korsos, Haselberger* (75., Sand*), Schriebl (92., Weiss*), Dimic (85., Leovac) – Mössner*

Tor:

Korsos (84.)

Gelbe Karten:

Dospel bzw. Ramsebner

(fk-austria.at)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...