Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
BertlSF95

AWM-Hajduk Split

14 Beiträge in diesem Thema

Am Mittwoch findet das nächste Testspiel gegen Hajduk Split statt! Geplant war eigentlich MTK Budapest, aber da sind angeblich zu viele Spieler verletzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist die Partie überhaupt ausgegangen? Ich bin zur Pause (also bei 0:1) gegangen...

Was mir aufgefallen ist war, daß Admira zwar ambitioniert war (manchmal schon zu hart für ein Freundschaftsmatch, da hätte es in der t-mobile wohl das eine oder andere "Kärtchen" gegeben...) in der Abwehr aber ziemlich schwach aussah.

@Admira-Fan: was ist nun das neue Logo? Das, welches du als Avatar hast?

bearbeitet von schmechi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spiel verlief zunächst wie auf einer schiefen Ebene. Die Kroaten stellten in der ersten halben Stunde unter Beweis, dass sie eine technisch starke Mannschaft sind, die den Angriffsfußball beherrscht. Das 1:0 erzielten sie aber dann ausgerechnet aus einem Konter nach der einzigen Großchance von Admira in der ersten Halbzeit. In Hälfte 2, schien es als wären die Spliter mit ihren Kräften am Ende. Gegen die konditionell stark zurückfallenden Gäste, kam Admira auch zu einigen Chancen. Sebastian hätte dann wohl auch den Ausgleich erzielen müssen, als er alleine vor dem gegnerischen Keeper auftauchte, vergab jedoch kläglich. Nach einem kapitalen Abwehrschnitzer erzielten die Gäste plötzlich das 2.0, damit wars um unsere Burschen geschehen. Wolfi verhinderte dann noch das 0.3 mit einer Glanztat.

Gegen Ende wurde dieses Spiel aber plötzlich zur Nebensache. Die Fanatics starteten eine Protestaktion gegen das neue Logo, danach kam es zu Verbalentgleisungen seitens der Vereinsführung. Nach dem Spiel beruhigten sich die Gemüter wieder etwas, und wir sollten in Zukunft wohl versuchen, mehr miteinander zu reden, als gegeneinander zu arbeiten.

ps: Der Testspieler Astafiev schoß insgesamt vier mal aufs Tor, bot sich oft an, wirkliche Akzente konnte er aber auch nicht setzen.

bearbeitet von halbe südfront

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin mir im übrigen ziemlich sicher, daß den Kroaten in der ersten Hälfte ein Handselfmeter vorenthalten wurde... So wie es aussieht, scheint euch Troyanski doch stark abzugehen....

PS: Kennst wer die namen der Torschützen? Vielleicht einer der zahlreichen anwesenden Kroaten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich ungefähr 10 Meter vom Geschehen entfernt am Spielfeldrand stand, kann ich dir sagen, dass es in der besagten Szene zu keiner Berührung des Balles mit der Hand kam, der Admiraner hat bloß angedeutet den Ball abwehren zu wollen, es sich aber dann offensichtlich anders überlegt. So konnte der Kroate noch relativ unbehindert köpfeln, dies tat er aber, wahrscheinlich vor lauter Überraschung, sehr schlecht.

Ich kann dir die Torschützen leider nicht nennen, da ich kein Insider im kroatischen Fußball bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

von der offiziellen AWM-Hp:

HEROLD Admira - Hadjuk Split 0:2 (0:1)

Gegen eine besonders in der ersten Hälfe starke Mannschaft aus Kroatien zog HEROLD Admira im heutigen Testspiel den Kürzeren und unterlag mit 0:2. Dabei schaute das Trainerteam Rachimov und Tatar mit dem slowenischen Teamspieler Radosavljevic und dem lettischen Ex-Austrianer Astafjew zwei Testpiloten auf die Beine.

Aufstellung:

Knaller, Swierczewski, Hatz, Matyus (45. Radosavljevic), Bozgo, Astafjew, Iwan, Ledwon, Katzer, Parapatits, Olszar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Protestaktion war voll in Ordnung. Man sollte jetzt aber wieder zur Ruhre kommen.

Überlegt mal, es hat da mal einen großartigen Traditionsverein gegeben, Wacker Innsbruck hiess der. Dann kam ein Herr Langes, schickte diesen Verein in die letzte Tiroler Leistungsstufe, und sagte, dass jetzt ein FC Tirol in der Buli spielt. Die Klubfarben änderte er von grün/schwarz auf blau/weiss, und langte am Transfermarkt kräftig zu. Die Reaktion der Fans : Sie kamen in Massen, frei nach dem Motto, "Hauptsache wir gwinnen". Aber glaubt ihr, dass den treuen Wackerianern, nicht das Herz blutete, und das der Langes, oder irgend einer der späteren Zampanos sich mit den Fans im Stadion hingestellt hat, und diskutiert hat mit ihnen, oder denkt ihr, dass dies ein Stronach , oder Kartnig machen würden? Ich denke, wir haben immer noch ein sehr familäres Paradies in der Südstadt. Wir sollten auch akzeptieren, dass der der das Geld hinlegt, mal was probieren will, mit dem er vielleicht ein bisschen was zurückbekommt. Meiner unbedeutenden Meinung nach, wird kein Zuschauer mehr in die Süd kommen, wegen des Logos. Ich glaube viel mehr, dass die Leute wegen des Erfolges kommen würden. Man hat dies in der goldenen Zeit, Ende der 80er Anfang der 90er, gesehen. Damals hatten wir Zuseher, und waren in der Presse ständig präsent, und die potenten Sponsoren interessierten sich auch für uns. Wichtig ist also, denke ich, dass wir geduldig, wieder den Weg nach oben beschreiten, dann ergibt sich der Rest von selbst.

:support: Wir Admiraner

(wurscht von wo)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spiel verlief zunächst wie auf einer schiefen Ebene. Die Kroaten stellten in der ersten halben Stunde unter Beweis, dass sie eine technisch starke Mannschaft sind, die den Angriffsfußball beherrscht. Das 1:0 erzielten sie aber dann ausgerechnet aus einem Konter nach der einzigen Großchance von Admira in der ersten Halbzeit. In Hälfte 2, schien es als wären die Spliter mit ihren Kräften am Ende. Gegen die konditionell stark zurückfallenden Gäste, kam Admira auch zu einigen Chancen. Sebastian hätte dann wohl auch den Ausgleich erzielen müssen, als er alleine vor dem gegnerischen Keeper auftauchte, vergab jedoch kläglich. Nach einem kapitalen Abwehrschnitzer erzielten die Gäste plötzlich das 2.0, damit wars um unsere Burschen geschehen. Wolfi verhinderte dann noch das 0.3 mit einer Glanztat.

Gegen Ende wurde dieses Spiel aber plötzlich zur Nebensache. Die Fanatics starteten eine Protestaktion gegen das neue Logo, danach kam es zu Verbalentgleisungen seitens der Vereinsführung. Nach dem Spiel beruhigten sich die Gemüter wieder etwas, und wir sollten in Zukunft wohl versuchen, mehr miteinander zu reden, als gegeneinander zu arbeiten.

ps: Der Testspieler Astafiev schoß insgesamt vier mal aufs Tor, bot sich oft an, wirkliche Akzente konnte er aber auch nicht setzen.

also die Gegentore resultierten aus zwei furchtbaren Einzelfehlern. Der erste von Matyus der einen furchtbaren Eindruck hinterließ und schlimmes befürchten läßt und der zweite vom Hatz Michi. Stärkster Admiraner zumindest bis zur 75. Minute war der Testspieler Astafjew. Zweikampfstark, kann super die Bälle halten, gutes Direktspiel in den Raum, zum Schluß war er schon müde. Der wär sicher eine Bereicherung, die anderen Tests kann man vergessen und dem Ungarn sollte man den Vertrag schnell wieder wegnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.