Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fogi

SWB-Grasshoppers Zürich

10 Beiträge in diesem Thema

Heute geht es im uhrencup in grenchen um die vergabe der plätze

Bregenz tritt gegen den schweizer meister an im Spiel um Platz 3

und der FC Basel spielt gegen YB Bern um den turniersieg

Bregenz hat sicher keine leichte aufgabe, erst recht ohne sturm :heul:

aber gegen basel haben sie auch nicht schlecht gespielt

ein bisschen pech war dabei

aber ohne das eigentor von aslan

hätte es ganz anders ändern können

das sturmproblem würde ich wie folgt lösen:

Tor: Tolja (so ein zufall :D )

Verteidigung: rechts Geiger, mitte Ikanovic, links Dasoul

offensiver Verteider: Dickhaut

defensives mittelfeld: Hlinka

rechtes mittelfeld: Serkan Aslan

linkes mittelfeld: Schepens

offensives mittelfeld: Didi Berthold rechts, Pedersen links

Sturmspitze: Nzuzi

ich glaube so wäre sicher ein erfolg drin

jedenfalls tu ich mir die insgesamt !! 8 !! stunden fahrt an um dieses spiel anzusehn

wird sicher kultig, diese auswärtsfahrt

bin mal gespannt ob die zürcher ordentlich vertreten sind

:support::support: und ihr, ihr wollt der meister sein *sing* :support::support::D

was glaubt ihr wie das spiel ausgeht und in wie wird das große loch im sturm geflickt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Fogi! Ich schließe mich deiner Meinung an! Nzuzi im Sturm ist sicher eine gute Lösung! Das hat man im letzten Meisterschaftsspiel gegen Austria Wien gesehen!

Achja! Da ist noch etwas, was ich dir schon im letzten Thread "Aufstellungen der neuen Saison" sagen wollte:

Ich glaube, du verwechselst Dasoul mit Geiger! Geiger spielte bisher immer nur links oder täusche ich mich da?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Endstand: 1:0 für Zürich (91. Minute)

--------------

Casino SW Bregenz verliert unglücklich beim Uhrencup in Grenchen gegen den amtierenden Schweizer Meister Grasshoppers Zürich mit 1:0. Unser Team (mit Testspieler Vladimir Vuk) war in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft gegen die Zürcher und hatte sogar einen Stangenschuss von Neuzugang Gunther Schepens vorzuweisen.

Das Tor fel durch Gane in der 91. Minute, dieser war einige Meter im Abseits, was die Schiedsrichter jedoch übersahen.

Besonders in der ersten Halbzeit wusste unser Team zu gefallen und war die Spielbestimmende Mannschaft. Neuzugang Gunther Schepens traf in der 14. Minute nur die Stange. Ein Schuss von Serkan Aslan ging nur knapp übers Tor. Ebenfall nur knapp über das Tor gingen die Freistöße von Gunther Schepens und Jan Ove Pedersen noch in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wurde der Spielfluss durch die Einwechslungen ein wenig unterbrochen und das Spiel wurde ausgeglichener. Testspieler Vladimir Vuk, der bis dahin sehr gut agierte wurde in der 69. Minute aufgrund einer Verletzung durch Mirko Dickhaut ersetzt.

Gerade als sich viele schon auf das auf das bevorstehende Elfmeterschiessen einstellten, schoss Gane in der 91. Minute in klarer Abseitsposition das Spielentscheidende 1:0 für den Schweizer Meister. Die stets gerechten Schweizer Fans belohnen das Abseitstor mit lautstarken Pfiffen.

Einwechslungen:

46. Min. Alexander Hauser für Didi Berchtold

61. Min. Mario Bolter für Jan Ove Pedersen

69. Min. Mirko Dickhaut für Vladimir Vuk (Testspieler, KRO)

77. Min. Thomas Eller für Olivier Nzuzi Niati Polo

77. Min. Tomasz Pekala für Mario Konrad

Insgesamt aber waren zwei sehr gute Testspiele unserer Mannschaft beim Uhrencup zu sehen, die immer besser in Schwung kam und die bei Gegnern wie der Champions League erfahrene FC Basel sowie der Schweizer Meister Grasshoppers Zürich auch zu überzeugen wusste.

www.swbregenz.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wusste gar nicht, dass Ionel Gane jetzt bei den Grasshoppers spielt... wechselte er ablösefrei ?

soweit ich weiss war das sein erstes spiel im blauweissen trikot.

er wechselt leihweise von st.gallen zu den grasshoppers.

.............................

FCB gewinnt Uhrencup dank Strellers Tor

E. Weber 04.07.2003

--------------------------------------------------------------------------------

Vor knapp 7000 Zuschauern gewinnt der FC Basel den Uhrencup in Grenchen. Dank einem 1:0 (0:0)-Sieg über YB sichern sich die Basler das Turnier. Torschütze war Streller, der zur Pause kam und in der 61. Minute per Kopf zum entscheidenden Tor traf.

Das Spiel begann vielversprechend und angesichts der beiden Mannschaften durfte man mit einem spannenden Spiel rechnen. Doch leider flachte das Geschehn sehr schnell ab und konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Highlight auf Basler Sicht war sicher Torhüter Rapo, der mit drei sensationellen Paraden nicht nur den Sieg sicherte, sondern auch zeigte dass die Nummer 2 im Tor der Basler den Vergleich zu den anderen Torhütern in der Schweiz nicht zu scheuen braucht.

Für den FCB geht es schon bald mit dem nächsten Turnier weiter. Am Montag beginnt der Alpencup und die Bebbi treffen auf dem Rankhof auf Hannover 96.

Telegramm:

FCB - YB 1:0 (0:0)

Stadion Brühl - Zuschauer: 6681

Schiedsrichter: Nobs

Tor: 61. Streller 1:0

FCB: Rapo, Degen, Duruz, Zwyssig, Smiljanic (58. Esposito), Cantaluppi, Barberis, Huggel, Gimenez (77. Varela), Rossi (46. Streller), Chipperfield

YB: Wölfli, Eugster (73. Schaab), Knez, Bisler, Friedli, Leandro, Chapuisat, Descloux, Magnin, Häberli, Rochat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also in der ersten halbzeit haben die bregenzer ja einen guten fußball gezeigt mit 2 lattenschüssen. scheppens wirklich eine gute verstärkung zu sein. hoffentlich kommt die 2 testspieler, die sehr aufgefallen sind, auch noch zu uns. dann wird es scho passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

11 stunden unterwegs

und es hat sich gelohnt!!!!!!!!! :D

war extrem geil

nur der sehr starke wind

das sauwetter (teilweise)

und die security´s, die uns alles abgenommen hatten sind uns leicht angegangen

aber sonst

KULTIG

mit einigen basel fans, die schon im stadion waren haben wir GZ niedergesungen

und die waren alle toni polster geil

die haben das halbe spiel lang toni polster sprechchöre von sich gegeben.

so kultig

und dann haben sie noch mit mir schals getauscht

meinen 12 euro bregenz schal haben sie gegen einen

ca 25 euro teuren champions league schal von basel getauscht

ein originaler

so geil :feier:

auf dem weg zurück zum bahnhof

wurden nur österreich sprechchöre gesungen :clap:

am bahnhof hats schön geraucht

war wirklich kultig

am züricher bahnhof wurden wir von fcz fans auf ein bier eingeladen :v:

und überhaupt von allen seiten nett aufgenommen

hoffentlich auch wieder im nächsten jahr

UHRENCUP GRENCHEN :support::support::support:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.