Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
schurlibua

[Testspiel] GAK - FC Sopron

19 Beiträge in diesem Thema

Nächster Test gegen einen ungarischen Erstligisten, das 2:2 gegen Honved war schon recht vielversprechend.

Bin auf das Spiel gespannt, werde es mir vielleicht vor Ort geben. Wie siehts aus, ASBler zugegen? :ears:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hopfer war ein echter Kracher. Aber wer mich fast noch mehr beeindruckt hat, war Schütz. Ein Wahnsinn, was der kleine Bursche mit dem Ball anstellen kann. Seine Vorarbeit zum 1:0 (Endstand) war einsame Spitze, stoppt einen weiten Ball aus der eigenen Hälfte in der Luft herunter, tankt sich bis zur Grundlinie durch und flankt sensationell zur Mitte, wo sich Elsnegg im Rücken "seines", gut zwei Köpfe größeren, Innenverteidigers davonstielt und den Ball aus zwei Metern einköpfelt. Und auch sonst hat der Bursche auf der rechten Seite ordentlich Alarm gemacht. Die Aufstellung in der 2. HZ: Eisl - Hofer, Kammerhofer, Krasser, Savic - Schütz, Hopfer, Gucher, Asii, Elsneg, Prutsch.

Krasser war Kapitän in HZ 2, eine echte Erscheinung der Junge, weit über 1,80.

Wer für mich eine Enttäuschung war, war der Slowene Ivo Brednar, der zwar anfangs einige gute Szenen hatte, dann aber relativ schnell in HZ 1 von der Bildfläche verschwunden ist.

Generell war die Mannschaft, die in HZ 2 aufgelaufen ist, sehr gut eingespielt, gute Kommunikation unter den Jungen.

Zu den Herren aus Sopron: Keine Ahnung, ob es die lange Fahrt, die uneingespielte Mannschaft oder einfach die angezogene Handbremse war. Gerade zwei Aktionen, die man als Chancen hatte werten können. Ansonsten sind die Ungarn eher durch hartes Einsteigen aufgefallen, ein paar recht derbe Fouls waren dabei, dennoch war es kein unfaires Match, wenns auch drei (?) :yellowcard: gegeben hat.

Wo mMn Handlungsbedarf bestünde, wäre ein Brecher im Angriff, angeblich hätte der junge, 1,94 m große, Christian Falk für läppische 10.000 €, bezahlt von drei Fans, zum GAK wechseln sollen, jedoch soll der Transfer deshalb geplatzt sein, weil Manager Hösele nur 450.000 Euro für den Kader zur Verfügung hat und gegenüber Fans gemeint haben soll: "Den kömma uns doch net leisten, so vü Göd hamma net.". Falk würde für 1.500 Euro/Monat spielen, mich würd interessieren, was Amerhauser, Hiden, Landerl und Hassler bekommen. Sicher nicht weniger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ELSNEG!!!

und was die verträge wert sind, haben die letzten wochen gezeigt - hoffe aber auch auf ein böses gerücht!

interessant wäre zu wissen, ob goalie eisl schon fix verpflichtet wurde - und ob uns noch weitere abgänge drohen - warum dani pirker zu hartberg wechselt, ist mir ein rätsel ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na sauber... der nächste!

Ich mein, das ist doch ein Witz! Wer hat diese Verträge ausgehandelt? Der gehört doch geprügelt... wenn ich in meiner zukünftigen Tätigkeit als Jurist so arbeite, sitz ich innerhalb von 2 Monaten mit einem Becher in der Herrengasse und schnorr Leute um ihr Kleingeld an!

Hab mal wieder meinen üblichen Verdächtigen, einen wahren Vorzeigejuristen. Kompetent und seriös! :angry::angry::angry::angry::angry:

Kann diejenigen bitte endlich wer zur Haftung ziehen? Wenn mir mein Anwalt solche Verträge bastelt, dann häng ich dem einen Haftungsprozess um, dass er sich nur so anschaut! :raunz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.