Jump to content
gidi

wacker vs. sturm

36 posts in this topic

Recommended Posts

hmmm... könnte ein ziemlich schwieriges spiel werden. sturm hat sicherlich viel selbstvertauen getankt, bei uns sind feldhofer und mader gesperrt und schrott ev. verletzt (auch wenn die TT heute von eder schreibt, aber ich denke die verwechseln da was). die richtige aufstellung fällt da schon etwas schwierig, ev. so?

--------------Pavlovic-------------

Mimm--Eder--Knabel--Windisch

------Hattenberger--Grüner-----

--Hölzl-----Kolousek---Schreter

---------------Masek--------------

ich würde mal schreter eine chance geben und versuchen kolousek mittels 2 defensiver MF spieler wieder ein wenig zu entlasten. aganun kann man dann immer noch in der hz. pause bringen, falls es nicht so gut laufen sollte. gruber für knabel ist sicher auch eine option...

Edited by gidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles bitte nur nicht Knabl. Wird sicher schwer werden, Sturm konnte letzte Saison beide Spiel bei uns ganz klar gewinnen und haben zustätzlich durch den Sieg gegen die Bullen wohl auch noch eine gehörige Portion Selbstvertraun. Glaube nicht dass die nach Tirol fahrn nur um eine gute Figur zu machen.

Das zwei Stümrer System würd ich allerdings trotzdem durchaus beibehalten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also vor dem Sturm (und Altach) Spiel hab ich mehr "Angst" als ich vor Rapid oder Pasching hatte...

Sturm ist im Tivoli ein klarer Angstgegner und gegen Salzburg haben die stark aufgezeigt. An und für sich sind mir die Einzelspieler(duelle) ja egal, aber ich bin wirklich gespannt wie sich so mancher junger Innsbrucker (Hölzl vor allem) gegen einen Leitgeb macht - wenn sie aufeinander treffen (bin nicht am laufenden ob das Aufstellungsmäßig möglich wäre...).

Ob eine defensive Aufstellung, wie wir es ja beinahe immer in der ersten Hälfte zu Hause hatten, wieder so eine gute Idee ist, wage ich zu bezweifeln. Wacker hat in Wien mit 2 Stürmer gespielt (wobei sich da zugegeben Kolousek dann ziemlich zurück halten musste und seine Qualitäten nicht so sehr ausspielen konnte) und das auch recht ordentlich. Also ich bin eher für einen 2 Mann Sturm. Es kann sogar sein das die Verteidigung mit einen Aganun etwas leichter zu knacken sein dürfte. Gercaliu gesperrt, Verlaat ist zu langsam (Eindeutig Schwachpunkt) und Dospel - der einzige starke Verteidiger (hab ich wen vergessen?).

Jedenfalls - ich tippe auf ein hart erkämpftes 3:1 für Wacker.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gercaliu gesperrt, Verlaat ist zu langsam (Eindeutig Schwachpunkt) und Dospel - der einzige starke Verteidiger (hab ich wen vergessen?).

Gercaliu hatte doch nur gelb-rot, ist gegen uns wieder dabei.

war sehr überrascht, dass sich Straka gegen Rapid zu so einer offensiven aufstellung entschloss, er war erfolgreich damit. im moment gibt es auch gar keinen grund, Aganun oder Masek aus der startelf zu nehmen.

Pavlovic

Mimm Eder Hattenberger Windisch

Hölzl Grüner Kolousek Schreter

Masek Aganun

Straka hat ja Hattenberger in der vorbereitung in der IV getestet. vielleicht greift er ja gegen Sturm auf diese alternative zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

gegen rapid konnte man allerdings beobachten wie aganun's effizienz mit fortdauer des spieles immer mehr nachgelassen hat... ich denke er käme bei einer einwechslung zur pause besser zur geltung.

die offensive aufstellung gegen rapid hat auch mich sehr überrascht... wie aber schon im zugehörigen thread geschrieben bin ich mir über die verwendete MF formation nicht ganz sicher (obwohl sie spielerisch sicherlich unsere stärkste ist). kolousek muß darin viel nach hinten arbeiten und das kostet ihn scheints doch sehr viel kraft. ähnliches gilt für die offensives flügel-positionen, die in einem 4-2-3-1 besser abgesichert wären und somit hoffentlich mehr offensivdrang entwickeln können.

naja... aber wenn wir so wie von dir beschrieben antreten würden, wär's sicher auch nicht verkehrt.

Edited by gidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es kann sogar sein das die Verteidigung mit einen Aganun etwas leichter zu knacken sein dürfte. Gercaliu gesperrt, Verlaat ist zu langsam (Eindeutig Schwachpunkt) und Dospel - der einzige starke Verteidiger (hab ich wen vergessen?).

1232080[/snapback]

also gercaliu is dabei, aber ob er spielen darf fraglich - da habn wir nämlich noch prettenthaler. hoffe aber auf prettenthaler im LM und gercaliu in der kette. zentral kann man wählen aus verlaat|Mörec|Pöllhuber - letzterer wohl eher nicht. Verlaat hatte in graz mit zickler keinerlei probleme, hat diesen regelrecht entnervt, somit sollte das "langsam"-argument nicht wirklich zählen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

wäre sehr wichtig wenn wir das ding gewinnen würden...

übrigens: gestern war ich im admiral barca-valencia schauen (beim templhof, nähe cinplexx) und wer war auch dort? Jiri Masek - und: er war fleißig am wetten... :???:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achja... die Gelb-rote war ja schon in Salzburg, nicht in Graz, also ist er gegen Wacker wieder dabei. Hab da was falsch im Kopf gehabt...

Nichtsdestotrotz bleib ich bei meinem 3:1 Tipp und der Meinung das 2 Stürmer besser wären...

Share this post


Link to post
Share on other sites

wäre sehr wichtig wenn wir das ding gewinnen würden...

übrigens: gestern war ich im admiral barca-valencia schauen (beim templhof, nähe cinplexx) und wer war auch dort? Jiri Masek - und: er war fleißig am wetten...  :???:

1232520[/snapback]

denke nur fussball :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

:wos?: na servas... die TT hat keine guten nachrichten auf lager:

"Jetzt kommt es knüppeldick. Nach den Karten-gesperrten Ferdinand Feldhofer und Florian Mader, droht Wacker Tirol auch noch der Ausfall von Verteidiger Andreas Schrott am Sonntag gegen Sturm Graz. Allerdings könnte es sogar sein, dass Trainer Frantisek Straka auf den Stammspieler für längere Zeit verzichten muss. Dann, wenn Schrott auf den OP-Tisch muss. "Ich habe eine weiche Leiste, die durch die hohe Belastung beim Fußballspielen gereizt wird. Derzeit spüre ich es bei jeder Bewegung", erklärt Schrott. An Mannschschaftstraining ist nicht zu denken. Allerdings versucht der Tiroler alles, um nicht unters Messer zu müssen.

Neben der Hilfe von verschiedenen Phyiotherapeuten hofft er jetzt auf den morgigen Besuch bei einer Osteopathin. Eben die Osteopathin, die Matthias Hattenberger, der vier Wochen seine Rückenprobleme nicht loswerden konnte, wieder auf die Füße half. "Vielleicht ist bei mir wie bei Hatti auch die Muskulatur durch die Probleme beeinträchtigt", sagt der 25-Jährige. Immerhin plagen ihn die Probleme seit dem Spiel gegen den GAK am 23. August. "Und vielleicht kann ich ja dann schon wieder am Donnerstagnachmittag trainieren und am Sonntag spielen", hofft Schrott. Falls die Probleme aber nicht in den Griff zu bekommen sind? "Dann muss ich operiert werden, könnte nach einem Monat wieder spielen." Keine gute Nachricht beim dünnen Wacker-Kader.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:wos?: na servas... die TT hat keine guten nachrichten auf lager:

"Jetzt kommt es knüppeldick. Nach den Karten-gesperrten Ferdinand Feldhofer und Florian Mader, droht Wacker Tirol auch noch der Ausfall von Verteidiger Andreas Schrott am Sonntag gegen Sturm Graz. Allerdings könnte es sogar sein, dass Trainer Frantisek Straka auf den Stammspieler für längere Zeit verzichten muss. Dann, wenn Schrott auf den OP-Tisch muss. "Ich habe eine weiche Leiste, die durch die hohe Belastung beim Fußballspielen gereizt wird. Derzeit spüre ich es bei jeder Bewegung", erklärt Schrott. An Mannschschaftstraining ist nicht zu denken. Allerdings versucht der Tiroler alles, um nicht unters Messer zu müssen.

Neben der Hilfe von verschiedenen Phyiotherapeuten hofft er jetzt auf den morgigen Besuch bei einer Osteopathin. Eben die Osteopathin, die Matthias Hattenberger, der vier Wochen seine Rückenprobleme nicht loswerden konnte, wieder auf die Füße half. "Vielleicht ist bei mir wie bei Hatti auch die Muskulatur durch die Probleme beeinträchtigt", sagt der 25-Jährige. Immerhin plagen ihn die Probleme seit dem Spiel gegen den GAK am 23. August. "Und vielleicht kann ich ja dann schon wieder am Donnerstagnachmittag trainieren und am Sonntag spielen", hofft Schrott. Falls die Probleme aber nicht in den Griff zu bekommen sind? "Dann muss ich operiert werden, könnte nach einem Monat wieder spielen." Keine gute Nachricht beim dünnen Wacker-Kader.

1236122[/snapback]

also feldhofer fehlt auf jeden fall und wird eine lücke hinterlassen.

bei mader und vor allem auch bei schrott bin ich schon der meinung, dass die "ersatzspieler" deren plätze einnehmen können. sowohl mader als auch schrott haben zwar soldie leistungen gebracht bisher, aber auch ned mehr.

dass die kadersituation bei einigen ausfällen aber schwierig wird, ist unbestritten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...