Jump to content
VonZorn

Für Niederlagen gab es Prügel

Recommended Posts

Für Niederlagen gab es Prügel

In der dritten russischen Liga hat ein Trainer seine eigenen Spieler nach Niederlagen von professionellen Schlägern verprügeln lassen.

Ein Torhüter, ein Stürmer und der Mannschaftskapitän von Metallurg Lipezk mussten mit zum Teil schwerwiegenden Verletzungen, unter anderem Gehirnerschütterung, in einem Krankenhaus der Stadt Lipezk, 350 Kilometer südlich von Moskau, behandelt werden. Das berichteten russische Medien am Donnerstag.

Nach zwei Niederlagen hintereinander war beim Training ein Streit zwischen Trainer und Mannschaft eskaliert. Man warf sich gegenseitig vor, von anderen Mannschaften "gekauft" worden zu sein. Erbost rief der Coach die Schläger auf das Trainingsgelände. Einer der Ganoven zückte sogar eine Pistole und feuerte ein Hartgummi-Geschoss auf den Arm eines Spielers. Die Vereinsführung entließ den Trainer fristlos.

sport.orf.at

Schlimm wie es heutzutage im Fußball zugeht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man zynisch wäre, könnte man sich fast wünschen, dass dieser Trainer der nächste Teamchef von Österreich wird.

Vielleicht wären dessen Mittel geeignet, um unseren "Nationalspielern" mal die Wadln virezurichten...

:RiedWachler:

Edited by Pepi die Ratte von Hirt

Share this post


Link to post
Share on other sites

...und weiter gehts! da is immer was los in der russischen liga... :hää?deppat?:

Russischer Ex-Teamspieler Schirko verprügelt Fans

Aus Frust hat der frühere russische Teamspieler Alexander Schirko (29) Anhänger der eigenen Mannschaft verprügelt. Der Kapitän des Erstliga-Schlusslichts Schinnik Jaroslawl sei nach wiederholten Pöbeleien von Zuschauern auf die Tribüne geklettert und habe sich einige Anhänger vorgeknöpft.

Das meldete die Agentur Itar-Tass am Sonntag nach Jaroslawls 1:6- Heimniederlage gegen den Ligakonkurrenten Rostow. Die Vereinsführung von Schinnik Jaroslawl kündigte eine Bestrafung des aggressiven Spielers an.

Trainer ließ eigene Spieler verprügeln

Ende September hatte eine andere Prügeleinlage im russischen Fußball für Aufsehen gesorgt. Der Trainer des Drittligisten Metallurg Lipezk ließ seine Spieler nach zwei Niederlagen in Folge von einer Bande Kleinkrimineller zusammenschlagen.

Der Torhüter, ein Stürmer und der Mannschaftskapitän mussten mit Gehirnerschütterungen und anderen Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden. Die Vereinsführung entließ den Trainer fristlos.

sport.orf.at Edited by VonZorn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...