Jump to content
Hannes666

wie soll es beim fck weitergehen

28 posts in this topic

Recommended Posts

nach 3 frühjahrsrunden kann man das erklärte ziel des aufstiegs ad acta legen,

der transfer von glieder scheint auch nur eine geld-verprass-aktion gewesen zu sein,

in 270 minuten konnte er 1 schuß verbuchen, der landete 8 meter neben dem tor, das war's mit dem superstürmer..und wieder einmal wurde ein pensionist einigen jungen vor die nase gesetzt,

und überhaupt unser bester torschütze Simic kommt nur noch als wechselspieler ins spiel,

spinnt der mertel komplett?????????? und wo sind diejenigen die in der vorbereitung aufgefallen sind und tolle leistungen gebracht haben? wieder mal auf der tribüne oder bei den amateuren oder bestenfalls auf der bank....eine katastrophe was mertel diese saison mit einem super kader veranstaltet, wer das nicht sieht ....mann mann

soll nicht abwertend klingen geg. gratkorn, aber die können uns mit einem sieg im nachtragsspiel überholen..........wenn man die kader beider teams vergleicht braucht man nicht mehr lange diskutieren...

wie soll es weiter gehen? trainerwechsel? junge spieler an die macht bis saisonende,

am saisonende ein wirklicher neustart...? oder geht es so weiter immer weiter in richtung belanglosigkeit?

was meint ihr?

H.

Edited by Hannes666

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja wirklich wen?

gert bis saisonende?

damit bin ich einverstanden...

und vielleicht zeigt er in den letzten runden was er drauf hat,

wie schon gesagt glaube dass er was drauf hat und in der mannschaft

auch viel besser als mertel akzeptiert wird, nicht von ungefähr...

H.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hier ist er mal dabei:

Kommission für Traineraus- und -fortbildung

des steirischen Fußballverbandes, nimm an dass er da genug vorzuweisen hat

im sinne der lizenzen...

keine ahnung, es ist echt schwierig, man hätte sondergaard im sommer holen müssen bevor der gak zuschlug...

H.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider hab ich krankheitsbedingt das heimspiel versäumt und kann so nicht beurteilen wie sehr man sich gegenüber dem herbst gesteigert hat oder nicht.

ich finde es muss einmal ein trainer her, der nicht aus dem direkten umfeld von hafner und co. kommt und durch jenem beeinflussbar ist.

und ich finde es fehlt einfach an einem fixem spielkonzept. sprich es fehlt einfach dass jeder bei ballbesitz weiß wohin er laufen soll.

spielerpotential haben wir sicherlich aber man muss halt richtig dirigieren.

aber das problem haben wir schon so lang.

Share this post


Link to post
Share on other sites

sehr treffend formuliert bubalo_kult,

das habe ich schon im herbst bemängelt, selbst bei spielen wo wir gepunktet haben hatte ich das gefühl dasx die anweisungen vom trainer ziemlich unpassend waren,

wir haben wirklich phasenweise die taktik "alle dem ball hinterher rennen" gespielt,

das bei einem team das absolut die spielerischen mittel hat ist einfach ein armutszeugnis für den trainer...

die frage ob man jemanden anderes bekommt als es dem hafner passt ist hier die große frage, es scheint hier die persona non grata zu sein, es führt kein weg an ihm vorbei...mal sehen was sich da machen lässt...

ich fände es schade wenn der kader sich auflösen würde, meiner info nach wollen einige jungspieler nicht unbedingt ihre verträge verlängern (mind. 3 oder 4), solche aktionen wie der glieder-transfer sind für mich halt wirklich aktionen die den jungen jegliche motivation nehmen...und wenn man sieht was man mit so einem transfer bewirkt hat, nämlich 0!!! ...ja dann braucht man sich nicht wundern...

H

Share this post


Link to post
Share on other sites

das muß dochauch der hafner mitbekommen?

hat es nicht zwischen hafner und mertl ein zerwürnis gegeben haben?

mertl hat sich ja angeblich über zu späte überweisungen beklagt, was hafner im premiere interview dementiert hat und als irritierend empfand?

meint ihr er wird ihn absägen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja sieht ja jeder warum hat man denn ihn genommen statt Pacult oder Söndergaard?

Hafner, Mertel, und Steindorfer sieht man ja immer wieder in diversen Lokalen zusammen.

Und bevor wir nicht 20 Runden nacheinander verlieren wird sich sicher nichts tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

es gibt hoffnung,

also, morgen können wir geg. kufstein ruhig gewinnen aber geg. lustenau ein x oder sogar eine 2 dann ist manfreg weg, YES ! :clap:

Ultimatum für den FC Kärnten

Kleine Zeitung Bericht: Wenn der FCK die nächsten zwei Spiele nicht gewinnt, schließt Klubchef Josef Steindorfer „nichts aus“. Trainer Mertel ist angezählt.

HUBERT GIGLER

Die Stimmen, die das Thema Aufstieg zum guten Ton erhoben hatten, sind leise geworden oder ganz verstummt. Mit umso deutlicherer Lautstärke lässt es dafür die Chefetage des FC Kärnten krachen. Das 0:2 bei DSV Leoben, die dritte Niederlage binnen einer Woche, löste den ersten Krisenfall des noch jungen Fußballfrühlings aus. Der geschäftsführende Präsident Josef Steindorfer dehnt seinen Geduldsfaden nur noch bis zum kommenden Dienstag aus und stellte Mannschaft und Trainern ein klares Ultimatum. Bringen die kommenden zwei Spiele gegen Kufstein und Lustenau nicht sechs Punkte ein, werde es Konsequenzen geben. Steindorfer schließt für diesen Fall nichts aus und stellt damit auch eine Ablöse von Coach Manfred Mertel in den Raum. „Alles ist möglich, denn dann ist die Meisterschaft ohnehin erledigt.“

Der FC Kärnten sei in Trainerkreisen immer „eine gute Adresse“ gewesen, lässt der Klubchef keinen Zweifel daran, dass ein möglicher Ersatz rasch gefunden sei. „Alle sind angesprochen, die Mannschaft und das Trainerteam. Ich mache auch keine Unterschiede zwischen alten und jungen Spielern.“ Und auch nach zwei Siegen sei die Angelegenheit keineswegs ausgestanden. „Wir haben alles getan, um nach vorne zu kommen, und solche Auftritte lassen wir uns nicht gefallen. Was nützt es, wenn der Trainer an der Linie auf und ab hüpft? Ich wünschte mir, die Spieler würden mehr Emotionen zeigen.“ Steindorfer, persönlich nicht in Leoben anwesend, ließ sich berichten, die Mannschaft hätte zu wenig Engagement gezeigt. „Der Gegner war stehend k.o., trotzdem ist es nicht gelungen, ihn zu schlagen. So darf man sich nicht präsentieren.“ Manager Günter Hafner nannte als Beispiel das 0:1 nach dem Früstük-Solo. „Die Spieler sind herumgestanden wie Zapfsäulen.“

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach war es einfach falsch, schon heuer aufsteigen zu wollen.

Denn was bringt uns ein Aufstieg? Ein deutliches Mehr an Kosten bei gleichbleibenden oder nur leicht steigenden Einnahmen. Die Verpflichtung von Glieder war ein deutliches Signal in Richtung Aufstieg, also will man es heuer - zumindest von "Managementseite" packen.

Ich frage mich nur, ob man sich das auch genau durchgerechnet hat? Der Werbewert und somit die Attraktivität für Sponsoren ist bei einer Mannschaft, die vor nur max. 3000 Zuschauern spielen kann, gering - die Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Fanartikeln ebenfalls.

Aus dieser Sicht wäre es einfach besser, die Saison heuer fertig zu spielen, wenn möglich wenig auszugeben (d.h. auch keinen neuen Trainer engagieren) und es in der nächsten Saison noch mal zu versuchen - dann aber richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

aha du schlägst vor wir lassen den mertel weiterhin die spieler in ihrer entwicklung zu hindern, seine schatzies zu puschen bis dann auch für nächstes jahr alles zu spät ist?

die sommerpause wird wieder nahezu nicht stattfinden, dann von einem neuen trainer in 3 wochen den aufstieg und wunderdinge zu erwarten ist halt nicht wirklich realistisch...

H.

ps...ich würde mal damit anfangen (um kosten zu minimieren) die abcasher (glieder und co.) einfach nicht mehr so viel einzusetzen....

Edited by Hannes666

Share this post


Link to post
Share on other sites



  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...