Jump to content
ianrush

Die Suche nach God

Recommended Posts

Am 10.2.2006 machten sich Flo und ich ein weiteres mal auf die Reise nach Merseyside, diesmal standen gleich 2 Spiele der mighty Reds auf dem Programm was die Vorfreude auf den Trip natürlich umso größer machte.

Zu Mittag gings von Wien Schwechat los in Richtung Manchester und dann mit dem Zug weiter nach Liverpool Lime Street. Nach dem einchecken im Ibis Hotel haben wir uns das erste pint des Trips gegönnt bevor wir uns auf den Weg in die Stadt machten wo wir uns ein Treffen mit Graham (vom German Reds Forum) und einem seiner Kumpels ausgemacht hatten. Die Beiden haben uns durch diverse Pub geschleift und um ehrlich zu sein kann ich mich an keinen einzigen Namen der Pubs erinnern......was Alkohol aus Menschen machen kann :-) Grahams Kumpel Steward ist ebenfalls ein Liverpudlian............und was hat der gute Mann für einen Job?? TOUR GUIDE IN OLD TRAFFORD :-) was uns an unserem Abreisetag noch eine Gratistour in Old Trafford ermöglichen sollte (Danke noch mal an Steward)......ob er einen Pakt mit dem Teufel persönlich abschließen musste um den Job zu kriegen bleibt unklar.......

Gegen Mitternacht verabschiedeten wir uns von den Beiden und machten uns auf den Heimweg.........leider kamen wir am Heimweg noch am "The Liverpool" Pub vorbei wo wieder mal Olide-Abend war..........also schnell noch auf eine Runde "arschwackeln" mit den Oldies und ein letztes pint hineingeschneit und dann gings zurück ins Hotel weil wir am nächsten Tag schon um 9 in Richtung Wigan aufbrechen mussten.

foto18iv.jpg

Am nächsten Morgen (11.2) mussten wir leider schon um 7:30 aus den Federn (Danke Sky Sports für den 12:45 kick off...grrr) was meinem Brummschädel nicht unbedingt geholfen hat J Die Karten für den Zug nach Wigan hatten wir uns schon am Vortag besorgt und somit gings nach einem kurzen Frühstück am Bahnhof ab in Richtung Weltmetropole "Wigan".......ähm......kleines, lausiges Kaff triffts eher ;-) Nachdem wir uns die Tickets von der Ticket Office geholt hatten gings wieder mal ab ins Pub wo schon jede Menge Reds vor Ort waren um sich das eine oder andere pint zu gönnen.

foto21pw.jpg

Wie der liebe Christoph schon geschrieben hatte, Wigan und da vor allem die Gegend rund ums JJB Stadion sind wirklich ein Drecksloch. Eine klassische Einkaufszone in der Vorstadt, ein Multiplexkino, das wars eigentlich schon. Neben Nieselregen, Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt trug das nicht unbedingt dazu bei meine Zuneigung zu Wigan zu erwärmen. Ausserdem hatte der Herr Kop natürlich keine ordentliche Jacke an, sondern eher etwas was man als Übergangsjacke bezeichnen könnte. In weiser Voraussicht gings ab in den zu erwartenden JJB Shop und eine kleine Le Coq Sportib Jacke erwärmte ihn dann doch etwas. Weise Voraussicht deshalb, weil es in Wigan wirklich schlimmer zieht als im Weststadion zu Wien. Offene Ecken sind zwar meisten ein Zeichen für ein typisches englisches Stadion, aber sie haben durchaus einen gewissen nachteil wenn der Wind genau quer über die Tribüne zieht. Gefühlt hatte es also dort im Stadion ca. -5 Grad.

pict0456klein0tz.jpg

Das Aufwärmen wurde in bester Touristenmanier direkt an der Werbebande begutachtet, und ein gewisser Spieler mit der Nummer 11 wurde wie ein Götze bestaunt. Nette Fotos vom Stadion hatte man schon Stunden vor Anpfiff aufgenommen, als ein Steward sich dazu überreden liess uns kurz noch ins leere Stadion zu lassen, als wir ihm sagten aus Österreich zu kommen und nur wegen dem Scharner Pauli da zu sein. Gut, dass ich ihm erst beim Hinausgehen sagte, dass wir eigentlich Liverpudlians wären :D.

Vorm Anpfiff konnte ich Christoph auch dazu bringen endlich einen äusserst leckeren Meat and Potatoe Pie anzutesten, aber wie wir ja von Schet wissen, besteht in England jedwedes Essen aus minced beef und ist absolut ungeniessbar.... Ohne ihn hätte ich es eigentlich gar nicht mitbekommen :ratlos:.

pict0459klein2iz.jpg

God und irgendsoein Spanier

Vom Support in Wigan darf man sich nicht zu viel erwarten, eben klassischer Provinzklub, der einen raketenartigen Aufstieg erlebt hatte und kaum Zeit hatte eine ordentliche "Szene" zu entwickeln. Der Support beschränkte sich eigentlich auf eine Beschimpfung des Gegners, inklusive der wirklich verachtungswürdigen Murderers Gesänge. Etwas einfallsreicher waren da schon die "Cisse is a wifebeater" Songs vom kleinen Eck auf der gegenüberliegenden Tribüne, das dann doch etwas Stadionfeeling aufkommen liess. Höhepunkt war aber dann als Liverpool durch Hyypia in Führung ging und wirklich dutzende Leute rund um uns aufsprangen nur um zu sehen wer noch jubeln würde, um diese sofort den Stewards zu melden. Wär ja noch halbwegs ok, wenn sie dann nicht noch 5 Minuten mit dem Rücken zum Spielfeld gestanden wären um weiter "Get these bastards out!" zu schreien. Manchmal fragt man sich echt, ob die eigentlich wegen dem Spiel da wären und nicht einmal kam mir der "Hurrah, das ganze Dorf ist da" Chant in den Sinn. Im ganzen Stadion herrschte übrigens strengstes Ruchverbot, was mir auch nach Abpfiff einen Verweis eines Stewards einbrachte.

pict0462klein4dh.jpg

Sehr interessant ist auch der Weg vom Stadion in die Innenstadt und damit zu allen öffentlichen Verkehrsmitteln angelegt. Dieser führt nämlich über einen Kanal, den man eher als Kloake bezeichnen kann, muss also aus Manchester kommen ;), mittels einer kleinen Brücke. Wenn sich da also ca. 15.000 Menschen, die nicht mit dem PKW angereist sind darüber hinweg quälen, kann das schon einmal zu einem 15 minütigen Stau führen.

foto32ko.jpg

Nach einem längeren Marsch zurück zum Bahnhof wurde wiedermal bei einem Pieshop Halt gemacht und eine 2. Ladung nachgelegt :D. Die Rückreise nach Liverpool war dann mehr oder weniger ereignislos.

Endlich wieder in Liverpool gings mal ab ins Hotel und was man dort erlebte, dürfte dann doch nicht mehr so alltäglich sein. Oder wie oft hat man schon um halb 5 am Nachmittag einen nackten Engländer, per Plastikfolie an einen Lichtmasten gefesselt gesehen und das alles noch neben einer sechsspurigen Strasse ? :D Leider ist das Foto doch etwas sehr verwackelt, da er es dann doch etwas eilig hatte wieder ins Hotel zu kommen :D. Für die Kälte hat er sich aber eigentlich eh ganz gut gehalten.

pict04658ez.jpg

Am späteren Abend, also dann wenn alle Engländer schon brav illuminiert sind, machten wir uns nach MotD in die Matthewstreet auf. Unser Versuch uns bei Whiskey-Cola, den Gebräuchen der Eingeborenen anzuschliessen schlug aber leider Gottes so was von fehl, dass es scho wieder a Freud war. Immerhin dürfte ich das Stadtgespräch der nächsten Tage gewesen sein, habs nämlich echt noch nie erlebt, dass man mich innerhalb von 3 Stunden mindestens 20 Mal auf meine Körpergrösse ansprach. Wenigstens konnte ich jetzt endlich auch für Engländer verständliche Angaben machen, man dankt Crouchie dafür, sonst würde ich nie wissen wie man Meter in Feet und Inches umrechnet :D.

foto46ld.jpg

Wieder mal beeindruckend die Widerstandskraft der englischen Damenwelt, die es schaffte bei 2 Grad und Nieselregen im Mini und Top herumzulaufen. Auch hier hätte ich ohne Schetis Mithilfe nie erkannt, dass alle Engländerinnen schirch wie die Nacht finster sind, auch hier geht ein „fetter“ Dank an meinen Lehrmeister ! Und das alles ohne sie erst schöngesoffen zu haben. Sachen gibts :D.

Der Sonntag war dann eigentlich der heimliche Höhepunkt des ganzen Trips :D. Besuch von unserem persönlichen Mr. Big Ears, Wahlfahrt in den Fanshop und der Einkauf der geheiligten Fowlershirts, denen wir dann auch täglich nach dem Aufstehen unsere Ehrerbietungen darbrachten. :D Nähere Details und ob es sich dabei um sexuelle Handlungen mit Trikots handelte, muss man schon aus mir herausprügeln. :D

pict0494klein6vv.jpg

Den Abend verbrachte man dann in diversen Pubs, die Christoph schon vor der Reise ausgewählt hatte. Das Philharmonic Pub besticht vor allem durch seine äusserst gediegene Inneneinrichtung und auch das Pint Stella war noch akzeptabel. Die, angeblich, weltberühmten WCs konnten mich aber nicht so vom Hocker, obwohl auch sie in feinstem Marmor ausgeführt waren. Aber ich kann durchaus auch mit einer klassichen Pissrinne leben :D. Auch John Lennon soll hier mal Stammgast gewesen sein, aber nachdem er das in fast allen Liverpooler Lokalitäten gewesen sein soll, muss der sein ganzes Leben vor einem Glas Ale verbracht haben. :D Weiter gings dann ins Fly in the Loaf, die sich auf Importbier spezialisiert haben dürften. Auch dort wurde die eine oder andere Gerstenkaltschale konsumiert, über belgisches Kirsch und Himbeerbier trauten wir uns dann doch nicht so ganz drüber. Meines Erachtens nach einfach ei Sakrileg ! Ansonsten aber auch schwer zu empfehlen.

pict0482klein9br.jpg

Den vorläufigen Abschluss sollte dann noch das Ye old crack bilden, welches uns als typisches Liverpooler Pub empfohlen wurde. Und wir wurden nicht enttäuscht. :D Man stelle sich ein österreichisches Dorfwirtshaus voller Engländer vor und man liegt da wirklich extremst nahe :D. Orginale gabs dort auch einige zu treffen, unter anderem wirklich jemanden, der sich, als geborener Scouser nicht für Fussball interessierte. :eek: Bis zur Sperrstunde unterhielten wir uns mit einem Exilfranzosen, der, wahrscheinlich von Christophs Jacke des sportlichen Hahns angelockt, äusserst amüsiert war, dass ein Franzose die Olympiaabfahrt gewonnen hatte. Mir war das eigentlich ziemlich blunzn :D. Dieser nette Zeitgenosse verspürte, genauso wie wir, nach der Sperrstunde doch noch einen gewissen Durst also gings ab in ein Lokal, bei dem wir uns beide nicht mehr an den Namen erinnern konnten :D. Dafür war dann Christoph in seinem Element als er, mit vom Alkohol doch schon etwas gelockerter Zunge, wiedermal einen LFC Fan traf. Nachdem LFC Fans ja angeblich alles OOT sein sollen, frage ich mich doch wieso wir eigentlich so wenige Toffees getroffen haben. :ratlos::D Gegen 2 in der Früh war der Ruf des Bettes dann doch zu gross und ab gings zum täglichem Kampf im Doppelbett.

Herr Kop hat die „nette“ Angewohnheit, sich in der Nacht gerne hin und her zu wälzen was dazu führte, dass ich allmorgendlich ohne Decke aufwachte. Sollte das die Rache dafür gewesen sein, dass ich mittels akustischer Kriegsführung zurückschlug ? :D

foto67eq.jpg

Melwood

Montags gings nach Melwood, nicht wirklich ein Kracher, da in England hinter hohen Mauern trainiert wird. Nachmittags mussten wir dann unseren geschundenen Körpern Tribut zollen und die geplante Stadtrundfahrt fiel ins Wasser, da wir einfach zu geschlaucht waren um uns auch nur aus den Betten zu erheben :D. Was macht man also ? Ja, genau, man schaute Gerichtsshows auf RTL. Fürs Ereignis des Tages sorgte dann erwartungsgemäss Christoph, der, durch sein unwiderstehliches Gespür für die modischen Feinheiten seinen Auftritt in Lederschuhen, Boxershorts und weissen Tennissocken hatte. :D Darüber konnte mich nicht einmal sein Liverbirdtattoo am Unterschenkel hinwegtrösten :D.

pict0495klein9nr.jpg

Am nächsten Tag stand dann das Spiel gegen Arsenal an. Ausserdem wollten wir endlich auch andere Pubs als das Albert rund um Anfield antesten also gings schon gegen 16 Uhr raus zum Holy Grail. Erster Anlaufpunkt war dann doch wieder das Alberts, das jeder Liverpoolfan, der schon mal in Anfield war wahrscheinlich sowieso kennen wird. Weiter gings zum Sandon, dem ehemaligen Pub des LFC Gründers und Toffeevertreibers John Houlding. Ausserdem zogen sich früher die Spieler vor dem Match in einem der Hinterräume um. Ganz nett und etwas, wir wollen mal sagen gepflegter, als das Alberts :D. Vor dem Spiel war allerdings auch noch ein Treffen mit Graham im Arkles vereinbart, welches auch gerne von Auswärtsfans frequentiert wird. Gefiel mir von den 3 Pubs eigentlich am Besten. Auch hier wurde wieder etwas für die Leber getan. Graham und seine „Gang“ :D, waren, nach dem letzten, äusserst missglückten Treffe mit jemanden aus Huyton, dann endlich das was man sich so als klassische, gastfreundliche Scouser vorstellt. Äusserst nette Kerle, genauso wie Steward, auch wenn der wirklich seinen Beruf, als regelmässiger Auswärtsfahrer, eindeutig verfehlt hat :D.

foto146sw.jpg

Interviewraum Castle Greyscull

Doch dann verspürten wir, den unwiderstehlichen Ruf von Anfield und auf gings ins Stadion. Unsere Plätze waren diesmal im Mainstand, in der Kopecke. Supportmässig waren wir und da vor allem Christoph eigentlich die Hauptattraktion. :D Mein persönliches Highlight war ja, als SK plötzlich zu Poor Scouser Tommy aufsprang und die Kinder in der Reihe sich umdrehten und ihn mit verschrecktem Blick anschauten. :D Dabei hab ich schon wesentlich schlimmere Gesangsvorstellungen von ihm erlebt :D. Supportmässig wars das Spiel ganz ok, von den Arsenalfans kam aber ausser dem „Theres only one Michael Thomas!“ relativ wenig. Äusserst amüsant war dafür aber, als Antwort, der „Sol Campbell, where is SHE gone ?“ Song, bei dem ich mir doch das eine oder andere Mal ein Lächeln nicht verkneifen konnte. :D Nachdem ich mich endlich in den Sitz, im wahrsten Sinne des Wortes, gefalten hatte gings auch schon los und man konnte eindeutig erkennen wieso es für Arsenal in der heurigen Saison sowas von gar nicht lief. Keine Ordnung im Mittelfeld und auch das gewohnte Kombinationsspiel war überhaupt nicht auszumachen. Alles in allem also eindeutig ein äusserst verdienter Sieg und unsere unbeaten Serie ging weiter. Mittlerweile hat diese doch schon eine stattliche Länge erreicht und es waren auch durchaus Spiele gegen namhafte Gegner dabei, etwas so Kleinigkeiten wie das CL Finale :D. Wir warten jedoch immer noch auf ein Angebot des Clubs uns zu allen Spielen einfliegen zu lassen.  Undankbar, dass es schlimmer nicht mehr geht :D.

foto83eo.jpg

Nach dem Spiel wurde dann noch etwas im Stadion gewartet bevor wir uns ,schweren Herzens :D, von Anfield verabschieden mussten. Am Ausgang dann der grosse Schock, keiner hatte noch ein funktionierendes Feuerzeug. Also was macht man, man fragt den nächstbesten Raucher. War natürlich wieder meine Aufgabe :D. Der Dialog :

Rush : „May i borrow you lighter ?“

Ca. 40 jähriger Mann mit Sohn mit eindeutig österreichischem Dialekt : „Yes.“ :D

Rush : „Österreicher oder Deutsche?“

Er : verdutzter blick

Rush : „Sorry, i thought you were form Austria.“

Er : „Jo san ma eh.“ :D

Rush : „Kommts ihr öfter rüber ?“

Sohn : „Jo, i spiel da !“ :D

Rush und Kop : verdutzer Blick, „Äh, ajo, du bist jo da Idrizaj!“ :D

foto123fj.jpg

Muss einem einmal passieren. Nur noch wenige Leute vorm Stadion und dann steht genau der erste österreichsiche Liverpoolspieler der Geschichte mit seinem Vater vor deinem Ausgang und du schnorrst ihn auch noch um Feuer an, ohne ihn zu erkennen. :D Dann wurde noch einige Minuten mit ihnen fachgesimpelt, unter anderem über seine Chancen auf einen Stammplatz und seine Hoffnungen für die EM 2008, also durchaus eine nette und nicht alltägliche Überraschung. Somit können wir mit Fug und Recht behaupten einen Spieler persönlich zu kennen, der schon gegen United ein Tor gemacht hat :D.

foto138hi.jpg

Rückflug war dann am nächsten Tag wieder aus Manchester und wir hatten uns mit Steward auch eine Stadionführung im Castle Greyscull ausgemacht, welche uns, durch unseren VIP Status :D, nichts kostete. Hätte auch nie auch nur einen Cent für diesen Verein ausgegeben, ausnutzen tu ich ihn aber ziemlich gerne :D und hab da keine Bedenken. :D

foto119hx.jpg

Letzter Highlight war dein ein „Sprint“ quer durch den Münchner Flughafen, nur damit man dann genau zum Beginn des Boardings zum Gate kommt. :D

foto106cf.jpg

Alles in allem also wieder ein vollkommen gelungener Trip.

pict0510klein2id.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorm Anpfiff konnte ich Christoph auch dazu bringen endlich einen äusserst leckeren Meat and Potatoe Pie anzutesten, aber wie wir ja von Schet wissen, besteht in England jedwedes Essen aus minced beef und ist absolut ungeniessbar.... Ohne ihn hätte ich es eigentlich gar nicht mitbekommen

Um es mit dem Nick eines werten ASB-Users auszudrücken: Nun c'è problema :busserl:

Wieder mal beeindruckend die Widerstandskraft der englischen Damenwelt, die es schaffte bei 2 Grad und Nieselregen im Mini und Top herumzulaufen. Auch hier hätte ich ohne Schetis Mithilfe nie erkannt, dass alle Engländerinnen schirch wie die Nacht finster sind, auch hier geht ein „fetter“ Dank an meinen Lehrmeister ! Und das alles ohne sie erst schöngesoffen zu haben. Sachen gibts :D

Auch hier wieder, gern geschehen. Allerdings hab ich das so bestimmt nie gesagt, die Rede war nur davon dass Engländerinnen den Vergleich mit Italienerinnen scheuen müssen, nicht dass "alle schirch wie die Nacht finester sind".

Wenn dann doch der Großteil gut ausgesehen hatte warens 7 Pint zu viel ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fein fein, übernächste Woche hab ich selber die Gelegenheit, mich von der Atmosphäre im JJB-Stadium überzeugen/nicht überzeugen zu lassen. Götter werden dort sicher nicht vorkommen, aber mit denen will ich auch nix zu tun haben :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse Reisebericht ! :clap:

PS: Ich habe den anderen Liverpudlians im Premier League Forum eh schon vorgeschlagen, daß wir euch länger auf die Insel verfrachten sollten, damit "eure Serie" von Liverpool-Livespielsiegen weitergehen kann !!! :yes:;)

Ein Problem hättet ihr damit sicher nicht wie ich dem Reisebericht entnehme...die Frage die sich zwangsläufig stellt ist, ob es eure arme Leber länger auf der Insel aushalten würde... :D:augenbrauen:

Edited by goleador2000

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Mario

Von der Optik brauchst du dir nicht viel erwarten, 08/15 aber es hat eine sehr gute Akkustik und speziell die away fans haben wirklich die Chance Lärm zu machen, die allocation von über 5.100 hilft da natürlich (is eine komplette Hintertortribüne)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...