Jump to content
Glubbberer

Europapokal 2016/17

636 posts in this topic

Recommended Posts

Zitat

 

Schock-Moment vor Dortmunds Champions-League-Viertelfinale gegen den AS Monaco (geplanter Anpfiff 20.45 Uhr)!

Offenbar hat es am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund eine Explosion gegeben, mehrere Scheiben sollen geborsten sein.

Nach BILD-Informationen droht sogar eine Spielabsage.

 

http://www.bild.de/sport/fussball/champions-league/explosion-am-mannschaftsbus-von-borussia-dortmund-51257066.bild.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Share this post


Link to post
Share on other sites
11.04.2017, 21:45

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke meldet sich zu Wort

Nach Bombenexplosion: Bartra verletzt, Spiel verlegt

Nach drei Explosionen am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist das Champions-League-Spiel am Dienstagabend gegen Monaco abgesagt und neu angesetzt worden. Die Partie findet nun am Mittwoch um 18.45 Uhr statt. Die Schreckensmeldungen rissen derweil nicht ab: Inzwischen ist bekannt, dass der Bus heftig beschädigt und ein BVB-Profi leicht verletzt worden war. Dabei handelt es sich um den spanischen Verteidiger Marc Bartra.

Marc Bartra
BVB-Verteidiger Marc Bartra wurde bei der Bombenexplosion am Dortmunder Mannschaftsbus an der Hand verletzt.
© Getty ImagesZoomansicht

Kurz nach der Abfahrt des Bundesligisten vom Hotel zum Stadion waren in der Nähe des Mannschaftsbusses Sprengsätze explodiert. Dies teilte die Polizei von Nordrhein-Westfalen am frühen Dienstagabend mit. Der BVB-Bus wurde nach Vereinsangaben an zwei Stellen beschädigt.

"Es ist ein Sprengstoffanschlag auf den Bus ausgeübt worden - unmittelbar nach der Abfahrt vom Hotel", bestätigte schließlich auch BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in der Stadionmitte Richtung Fans und Medienvertreter. "Am Wegesrand direkt an der Ausfahrt sind drei Sprengkörper platziert und ausgelöst worden." Die gesamte Mannschaft befinde sich deswegen nachvollziehbarerweise in einer "Schockstarre".

Watzke bestätigte auch den betroffenen Spieler: "Marc Bartra ist dabei verletzt worden. Er ist an der Hand erwischt worden."

Der spanische Verteidiger wurde anschließend sofort in ein Krankenhaus gebracht, ihm gehe es den Umständen entsprechend gut. Der FC Barcelona, sein ehemaliger Verein, twitterte sofort: "Unsere ganze Unterstützung für Marc Bartra, BVB und alle seine Fans." Auch die rund 4000 monegassischen Fans solidarisierten sich im Stadion mit Applaus und "Dortmund, Dortmund"-Sprechchören Richtung Spieler, BVB-Fans und Klub.

Watzke erklärt Entscheidungsprozess

 

In einer weiteren Polizeimitteilung hieß es derweil: "Nach jetzigem Kenntnisstand sind die Scheiben des Busses (ganz oder teilweise) geborsten. Um was es sich bei der Explosion genau gehandelt hat, oder wo genau etwas explodiert ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden."

Mannschaftsbus von Borussia Dortmund
Der Mannschaftsbus von Borussia Dortmund wurde von den Detonationen heftig beschädigt.
© Getty Images

Das BVB-Team wurde nach dem Vorfall sofort zurück ins Hotel gebracht. "Aus Sicherheitsgründen wollen wir das weitere Prozedere nicht bekannt geben", sagte Watzke. Er kündigte aber noch ein Gespräch mit den Spielern und Trainer Thomas Tuchel am Dienstagabend an.

"Ich saß in der hintersten Reihe neben Marc Bartra, der von Splittern der zerborstenen Rückscheibe getroffen wurde. Nach dem Knall haben wir uns alle im Bus geduckt und wer konnte, auf den Boden gelegt. Wir wussten nicht, ob noch mehr passiert", schilderte Torwart Roman Bürki gegenüber der "Blick" die Ereignisse. "Die Polizei war schnell vor Ort, hat abgesichert. Wir sind alle geschockt, an ein Fußballspiel dachte in den Minuten danach keiner."

Am Mittwoch rollt der Ball

 

Das Hinspiel gegen Monaco wurde nun auf Mittwoch (18.45 Uhr) verlegt. Den Prozess und den Grund für die Uhrzeit legte Watze ebenfalls dar: "Wir zu dem Entschluss gekommen, dass das Spiel abgesagt und am Mittwoch um 18.45 Uhr nachgeholt wird. Damit kollidieren wir auch nicht mit dem Spiel des FC Bayern gegen Real Madrid (Mittwoch um 20.45 Uhr; Anm.d.Red.) und geben dem Gegner aus Monaco die Möglichkeit, am Abend frühzeitig abzureisen."

Die Karten für Dienstagabend behalten derweil die Gültigkeit und können somit am Mittwoch (20.45 Uhr) ganz normal am Signal-Iduna-Park eingelöst werden.

dpa/mag

Champions League, 2016/17, Viertelfinale
Borussia Dortmund - AS Monaco :
Borussia Dortmund - AS Monaco :
Bombenexplosion in Dortmund
 
Nach einer Explosion in Dortmund herrscht rund um das Stadion höchste Alarmbereitschaft.
© Getty Images
 
 
vorheriges Bildnächstes Bild

 

Edited by skv.freund

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Manu_Graz schrieb vor 11 Stunden:

Die Aktion #bedforawayfans ist ganz groß von den Dortmundern. :clap:

Da wird gegenseitiger Respekt gelebt, schön dass es sowas gibt.

Stimmt, du hast recht... 

Die armen armen hilfsbedürftigen Monegassen aus dem bettelarmen Fürstentum und die großartigen Deutschen die extra einen eigenen # erfinden um mehr likes auf ihre warmherzigen Selfies mit den Aufgenommenen zu bekommen. 

Die Welt ist so falsch, sollten lieber wirklich hilfsbedürftige aufnehmen und nicht die verhurten gstopften Monegassen. 

Edited by Geidorfer Junge

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edgar Allan Bro schrieb vor 14 Stunden:

Meiner Meinung nach kommt der morgige Termin zu früh.

Mit Sicherheit. Hier wurde ein bewusster (Mord-)Anschlag auf die Mannschaft verübt. Das kannst du mental nicht innerhalb von weniger als 24 Stunden verarbeiten. Ich rechne mit einem - zugegebener Maßen zweitrangigem - schlechten Ergebnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...