Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Patrax Slater

Surfurlaub

34 Beiträge in diesem Thema

da ich meinen nächsten urlaub etwas aktiver gestalten möchte, wollte ich mal fragen wo man am besten wellenreiten kann als anfänger?

auch wichtig, falls ihr damit schon erfahrung gesammelt habt, auf was muss man dabei achten wenn man einen surflehrer braucht, damit man nicht abgezockt wird? in welchem zeitraum zahlt es sich aus?

thx mal im voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kommt drauf an, was du für ein budget hast. glaub zum beginnen ist bali sehr geil, ich war dort mal eine woche in einem surfcamp. sonst kann cih noch portugal empfehlen, wobei es dort um einiges schwieriger ist zu beginnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bali hast du den indischen ozean -> warmes wasser, lycra reicht

portugal hast du den atlantik -> kaltes wasser, neoprenanzug

meiner erfahrung nach (bin natürlich kein profi und hab keine ahnung) kommen die wellen und sets in bali regelmäßiger und sind deshalb für anfänger einfacher zu erlernen. lag aber vielleicht auch daran, dass ich in bali im camp war und mir in portugal das equipment ausgeborgt hab und es mir selber beibringen wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war letzten Sommer auf Fuerteventura surfen. Ich war in Corralejo, war sehr geil dort. Der Norden der Insel ist aber wenn du Anfänger bist eher ungeeignet, La Pared im Süden der Insel ist glaub ich am besten geeignet für Anfänger. Ein ehemaliger Erasmus-Kollege von mir hat dort angefangen. Google mal, gibt dort zahlreiche Surfschulen!

Insel selbst ist ziemlich karg, aber die unberührteste der Kanaren, da gibts schon einige schöne Flecken auf der Insel. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

portugal oder frankreich sind wohl die preisgünstigsten. bedingungen hängen weniger vom land sondern eben vom wind, strömungen und vor allem dem meeresboden ab. und die variieren natürlich innerhalb des landes auch ordentlich.

dementsprechend gibts auf beiden küsten auch genug etwas exponierte stellen wo man als anfänger lernen kann, kenn mich in der gegend aber leider zu wenig im detail aus.

die basics hat man auf jeden fall recht schnell drinnen wenn man halbwegs geschickt is, bei kleineren wellen die schon gebrochen sind kann man nach einem halben tag-tag schon aufstehen in der regel. wenn man also länger dort bleiben und vorhat viel zu surfen (solang die schultern mitmachen) durchaus auch schaun dass bissl anspruchsvollere sache in der nähe sind. wobeis ja oftmals sogar an einem strand verschiedene schwierigkeitsgrade gibt.

bearbeitet von #25

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bali hast du den indischen ozean -> warmes wasser, lycra reicht

portugal hast du den atlantik -> kaltes wasser, neoprenanzug

Da hast Recht. Für Bali legt man wohl für den Hinflug soviel hin wie nach Fuerte für Hin- und Rückflug. Wie der 25er sagt, Frankreich und Portugal sicherlich noch einmal billiger. Also alles eine Frage des Budgets.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf gar keinen fall selber kaufen am anfang, sondern ausborgen.

grad beim surfbrettl is es sinnlos weilst anfangs ein grosses brauchst und dann immer auf eher kleinere, leichtere umsteigst wennst besser wirst.

kostet sowieso nix das ausborgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irrsinnig anstrengend am anfang imo, weil man ja immer gegen die wellen anschwimmen muss um rauszukommen. wennst glück hast is es flach und sandig dann kannst einen teil zu fuss bewältigen, ansonsten musst mit den händen rausrudern und das geht enorm auf die schultern. aber reine gewöhnungssache, is einfach nur eine sehr ungewohnte bewegung fürn körper, dementsprechend wenig kann man sich drauf vorbereiten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würd auch nicht unbedingt gleich einen ein- oder gar zweiwöchigen kurs empfehlen. nach zwei, drei tagen werden dir sicher die arme abfallen. :D

lieber drei tage kurs, dann ein, zwei tage pause und dann nochmal einen kurs (falls du überhaupt so viele tage machen möchtest).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habs auf Siargao auf den Philippinen gelernt. Eine richtig geile Insel, auch unabhängig vom Surfen. Kann ich nur jedem empfehlen. Bali sah für mich eher wie Massenabfertigung aus und auch Bali als Insel hat mir deutlich schlechter gefallen. Großer Vorteil der Philippinen ist auch das Englischlevel der Einheimischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann dir das portgalsurfcamp uneingeschränkt empfehlen. hab dort im september 2012 einen zweiwöchigen kurs gemacht und es war einer der besten urlaube die ich hatte!

portugalsurfcamp.com

bearbeitet von anthü

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab in Berlin mal jemanden kennengelenrt, der nach Portugal ausgewandert ist und mit seiner Freundin dort ein Surfcamp betreibt (bzw. betrieben hat, da er für später andere Pläne hatte). War schon sehr interessant was er da so erzählt hat. Leider hab ich den Namen vom Camp vergessen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.