Tom1622

Members
  • Gesamte Inhalte

    287
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Tom1622

  • Rang
    Teamspieler

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid Wien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Rapid Homepage
  1. Weil einige von Zerstörung sprachen ... Boxen voll aufdrehen ?
  2. PP auf Sky: Spieler mit individuellen (Stellungs-)Fehlern haben zu Toren geführt - hallo??? Wenn der Gegner keine Fehler macht, dann würde JEDES Spiel 0:0 enden ... nicht den Funken an Selbstkritik bezüglich Spielsystem und/oder Wechsel ... PP as usual. Fällt mir gerade nicht ein, aber welchen Platz haben wir in der tollen Matthäus-Saison belegt? Irgendwie fühle ich mich daran er- innert ...
  3. Geh bitte, der ausgfressene Edlinger läßt doch sein Schatzerl, das ihm 1 Meistertitel und 2 EL-Teilnahmen beschert hat, doch nicht fallen ... abstruser Wunsch, damit ist der doch auf die nächsten 10 Jahre pragmatisiert!
  4. Ruhmreiches Unentschieden gegen 9 M´Burger in der Festung St. Pappel - der Schiri ist schuld, wer sonst!!!
  5. So und nicht anders!!!
  6. Klingt trotz unserer derzeit prekären Situation machbar ... danke für die wie immer tolle Info!!!
  7. Nachdem ich nur Außenstehender bin, kann ich auch nur Vermutungen äußern - ich weiß auch nicht, was von den Entscheidungsträgern im Hintergrund geplant wird. Natürlich hoffe ich auf jede Menge fruchtbarer 4-Augen-Gespräche zwischen Präsident und Manager, zwischen Trainer und Spielern (o.k., das zweitere ist eher Illusion). Wir alle sehen aber die Konsequenzen am Platz, das ist ja dann das Resultat aus dem - nennen wir es einmal grob "wirtschaftlichen Umfeld", aus der Zusammensetzung des Kaders und aus der vom Trainer ausgegebenen Taktik bzw. der vorangegangenen Trainingsperioden. Um auf deine Frage zurückzukommen - was mich konkret stört: - Zuschnitt des Spiels einzig und alleine auf unseren SHFG. Es ist schön, dass wir ihn haben, doch wir sind mittlerweile in eine Abhängigkeit geraten, die nicht mehr zuträglich ist und Savicevic-Dimensionen erreicht (für die Jüngeren von euch ein Beispiel: vor Sturms 1. (?) Meistertitel ein meisterschaftsvor- entscheidendes Heimspiel, 2:0-Führung durch einen überragenden Savicevic, dann Verletzung nach einer halben Stunde, danach Auflösungserscheinungen, 2:3 verloren, Meisterschaft war damit weg) - Taktisch unflexibles Spiel (u.a. Doppel-6), damit sind wir für jeden (!) Gegner absolut leicht ausrechenbar. Hätten einige Spieler nicht eine überdurchschnittliche Klasse (Hofmann, Jelavic, im Vorjahr noch Boskovic), dann wären wir bereits im letzten Jahr im Tabellenmittelfeld gelandet. - Langfristige Verträge für "verdiente" Spieler. Ja, Payer, Katzer & Co. haben einen Meistertitel geholt, aber wieso sie - überspitzt formuliert - mit Rentenverträgen ausstatten? Ich starte auch jedes Jahr am 1.1. bei 0 und muss meine Zahlen bringen, aber da fehlt mir das Verständnis. Spieler werden mit gut dotierten (Quelle: ASB), langfristigen Verträgen ausgestattet, die aber erkennbar an Leistung in den letzten Jahren verloren haben. - Spezialfall Heikkinen: er hat seit (mMn) einem halben Jahr nicht mehr das ge- zeigt, was er drauf hat - wir alle wissen, wie wertvoll er für die Mannschaft sein kann. Da erwarte ich mir eigentlich vom Trainer, dass er mit einem seiner wichtigsten Spieler spricht und die Ursachen dafür ortet bzw. gegensteuert. Der Mann ist ja keine Maschine und hat anscheinend private Probleme, die es zu lösen gilt. Ist aber von Vereinsseite her nicht machbar. Jetzt hat er noch ein Jahr Vertrag und wird trotz seiner erkennbar motivationslosen Spielweise noch immer eingesetzt. Wie gesagt, ich bin Außenstehender, vielleicht ist ja mit ihm gesprochen worden, alleine gefruchtet hat´s nicht. Vielleicht wäre ja eine beiderseitige Vertragsauflösung sinnvoll und er geht wieder zurück in die Heimat, damit wären aber zumindest klare Fronten geschaffen. - Dauerbaustelle AV (schneidet sich auch mit Thema Langfristverträge). Eine der wichtigsten Positionen im modernen Fußball bei uns absolut unterbesetzt - die dort agierenden Stammkräfte (Katzer, Dober) leben von Leistungen, die sie irgendwann in der Vergangenheit einmal gebracht haben. Durch Kayan wurde wenigstens ansatzweise sowas wie Konkurenzkampf geschaffen. Grundsätzlich wird bei unserem Verein mMn sowieso sehr spät reagiert. Da kann ein Spieler wirklich einmal Monate hindurch unterdurchschnittliche Leistungen zeigen, aber er bleibt trotzdem in der Stammelf. Das ist eine falsche Art der Kontinuität! So, das sind mal die wichtigeren Geschichten, aus Zeitmangel kann ich die Liste nicht weiter ausführen. Da du ja in deinem Beruf Führungsqualitäten zeigen mußt, weißt du ja auch, dass ich Köpfe nicht x-beliebig austauschen kann. Ich kann aber versuchen, aus den vorhandenen Leuten das Beste herauszuholen. Ich will gar kein Köpferollen (ich glaub, da verwechselst mich mit jemanden), ich will weiterhin Kontinuität im Verein. Aber ich kann mich und mein Team nicht verbessern, wenn ich mich nicht ständig hinterfrage. Oder kannst du dir bei deiner Arbeit Stillstand leisten? Stillstand bedeutet Rückschritt - die Mitbewerber - ob in der Wirtschaft oder im Sport - schlafen nicht.
  8. Mein lieber RenZ, von Steirer zu Steirer: Ich fühle mich direkt von dir angesprochen, da ich mich im Live-Thread als mittlerweile 37jähriger mit 30jähriger Rapid-Fan-Vergangenheit deklariert habe. Es ist beileibe kein Weltuntergang, ich gehöre nicht zu den SW-Malern, die Wahrheit ist meistens grau. Und ich kann mich an dunkle, sehr dunkle Jahre erinnern, wo ich als Grün-Weißer in meiner Heimat einen mehr als schweren Stand hatte. Doch gerade diese schweren Zeiten haben mich noch enger an den Klub meines Herzens gebunden. Ich persönlich habe aus negativen Phasen meines privaten und beruflichen Lebens gelernt, etwaige Fehler und Missverhältnisse bereits in einer Phase anzusprechen, wo andere noch auf dem Prinzip Hoffnung bauen. Ich will jetzt auf keine Details (etwaige Aufstellungsfehler, sinnvolle oder sinnlose Transferaktivitäten, Durchhänger bei einigen Spielern) eingehen, doch will ich eines festhalten: diese für mich negative Entwicklung ist jetzt nicht erst seit zwei oder drei Spielen erkennbar, sondern mindestens seit einem halben Jahr. Aber dafür haben wir ja das ASB, um darüber (auch entgegen einiger Stimmen, die den Thread gleich wieder closen wollten) zu diskutieren. P.S.: Habe eine leitende Position in einem 80-Mann-Dienstleistungsbetrieb inne und bin jeden Tag bestrebt, die Arbeitsplätze von meinen Mitarbeitern und mir langfristig abzusichern bzw. sogar neue zu schaffen. Wie ich das mache? Sicher nicht durch gemütliches Zurücklehnen und Reagieren, sondern durch ständiges Beobachten und dementsprechendes Agieren!
  9. So, jetzt sollten sich endlich ein paar Leute Gedanken machen ...
  10. !!! Auch ich bin seit 30 Jahren Fan, hab auch schon etliche Tiefschläge und negative Phasen mitgemacht ...
  11. Jetzt wird´s interessant - Neustadt nur mehr zu 10t
  12. Ein Hoffnungsschimmer?
  13. Drazan 27 % gewonnene Zweikämpfe
  14. War das der erste Kopfball, den der Patocka heute erwischt hat?