Jump to content

Violet_Prof

Members
  • Content Count

    438
  • Joined

  • Last visited

About Violet_Prof

  • Rank
    Europaklassespieler

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Vienna

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

3,101 profile views
  1. Ich selbst bin auch ein großer Verfechter des schönen Fußballs, aber wie von dir erwähnt benötigt man hierfür einige Voraussetzungen, die wir aktuell nicht erfüllen. Entweder wir bauen kontinuierliche eine Mannschaft auf, die den Spielstil verkörpert oder eben nicht. Im ersten Fall müssen wir laufend mit Rückschlägen rechen, im zweiten Fall spielen wir unattraktiv, aber vielleicht etwas erfolgreicher. Die Situation ist ähnlich wie beim Stadionbau! Eine richtige Entscheidung ist gefragt. Ein prädestiniertes Beispiel für den modernen Fußball haben wir bei der EM gesehen, wo herausragende Mann
  2. Ich bin auch auf der Ost und meine Gruppe besteht aus fast lauter Akademikern!
  3. Viele der von dir genannten Vereine/Stadien berufen sich aber auch auf eine Tradition und Geschichte, welche die Leute an den Verein bindet. Soll man nun die eigene Identität aufgeben und versuchen die breite Masse wie Rapid anzusprechen? Sollte dies der Fall sein, wird man sich ein Veilchen einfangen! Wie soll ich jemanden begeistern außer mit Erfolg oder einer Identität? Ich kann mich mit dem Motto "Anspruch und Stil" voll identifizieren, jedoch hat man es verabsäumt das Motto auch vollends zu leben, weshalb es nun negativ konnektiert ist. Fakt ist, dass man die letzten Jahre seit dem
  4. Das Hauptargument, warum Leute ins Stadion gehen, ist primär ein attraktiver, erfolgreicher Fußball. Wird dies geboten, ist der Rest eine Art Zuckerl, das den Besuch ansprechender macht. Fakt ist, dass du mit unserer Fanszene keine Massen anlocken wirst, dazu ist einfach zu wenig Kreativität (Kai macht teils lässige Dinge) drinnen. Auch hier braucht es einen Neustart mit neuen Personen und klaren Regeln und maximaler Unterstützung vom Verein. Jedoch kostet der Neustart wiederum viel Geld, das wir nicht haben. Ergo müssen wir uns mal aufs Fußballspielen fokussieren!
  5. Stimmt, sie spielen meist sehr zweckmäßig und somit erfolgreicher. Man könnte auch eine Parallele zu unserem letzten Meistertitel unter Stöger ziehen.
  6. Wie die genaue finanzielle Situation ist, kann ich leider nicht beurteilen. Aber mit Sicherheit benötigt man ordentlich viel Geld, um einen eigenen Stil zu etablieren. Können wir das Geld nicht aufbringen, werden wir in den kommenden Jahr noch weiter abtauchen. Können wir keinen ordentlichen Kick zeigen, können wir uns jede Aktion bzgl. Fans auch gleich schenken, denn womit möchtest du werben? Mit Rapid um die Fans zu konkurrieren ist nicht sehr zielführend, denn dieses Derby werden wir haushoch verlieren. Meiner Meinung spricht die Austria weitestgehend ein bestimmtes Klientel an und ni
  7. Ich würde sagen, dass die von dir genannten Attribute heutzutage zu den Basics gehören. Sollen wir deiner Meinung nach RB kopieren oder wie soll der Austria-Kick ausschauen? Meine Familie ist nicht seit Generationen mit der Austria verbunden, da sie einfach nur einen Sieg sehen möchte, sondern die Art und Weise des Spiels war stets ein wichtiger Faktor. Ich bin mir bewusst, dass wir nicht von heute auf morgen einen eigenen Stil entwickeln und diesen auch rasch umsetzen werden können. Hierzu benötigen wir Zeit und einen Sportvorstand mit Weitblick. Zuerst benötigen wir eine Mannschaft, d
  8. Primär geht es um Fußball und daher sollte man schauen, dass einen attraktiven, erfolgreichen Kick zeigt. Weiters sollte man an einem eigenen Stil (z.B. modernes Scheiberln) arbeiten und diesen eben auch vollends verkörpern. Das Motto Anspruch & Stil gefällt mir grundsätzlich, nur müssen allesamt im Verein (Finanzen, Sport, Fan-Shop, ...) dieses Motto auch umsetzen. Ad Fans: Wenn man einen ansehnlich Kick zeigt, werden auch die Fans kommen. Interessant finde ich den Wunsch nach mehr Bindung zum 10. Hieb, denn ich nicht nachvollziehen kann. Wir werden niemals im 10. einen Fan-Mehrhe
  9. Mein Fazit zum Spiel: Extrem unterhaltsame Partie mit vielen Strafraumaktionen, teilweise technisch anspruchsvollen Aktionen. In der Defensive sind wir weitaus stabiler als noch im Herbst und in der Offensive können wir auch nette Akzente setzen. Besonders auffällig sind für mich Pichler, Suttern, Teigl und EPB! Für AG10 tut es mir Leid, aber seine Zeit ist leider irgendwie vorbei, denn die Leistungen sind zum Teil erschreckend, vor allem auch im Vergleich zu Suttern (Alter). Aktuell gibt es bei der Austria keine Position auf der er Akzente setzen könnte. Wir sind richtig gut ins neue Ja
  10. Ganz einfach, wenn jemand raucht und trinkt schadet er sich primär selbst, abgesehen vom Passivrauchen, aber dies wurde ohnehin schon gesetzlich etwas eingedämmt (Wirtshaus, Lokalen, ...). Und ja, durchs Rauchen und Trinken schadet man auch den Sozialstaat. Leider ist das schlimme an Corona, dass man es haben kann, ohne das man es weiß und somit unbewusst auch andere infizieren kann. Daher sehe ich eine Impfung als alternativlos, obwohl ich selbst ein Impfmuffel bin.
  11. Nein kann man scheinbar nicht. Trotz Verordnung sehe täglich Leute in der Innenstadt mit hausfremden Personen Punsch trinken. Man möchte auf der einen Seiten den Sozialstaat in Anspruch nehmen und auf der anderen Seite nix als Gegenleitung tun. Ich werde meinen Beitrag durch Impfen und Steuern leisten! Andere sollten dies auch tun, sonst werden wir aus der Krise nicht raus kommen.
  12. Kurzes Fazit zum gestrigen Derby meinerseits: Wir haben 1. HZ halbwegs ordentlich gespielt. Auffällig ist, dass Fitz oder sonst wer für einen geordneten Spielaufbau fehlte. Die 2. HZ war eine Katastrophe und der Punkt ist mehr als nur glücklich. Aber bei einigen Spielern sieht man das Potenzial, worauf man aufbauen sollte. Interessant fand ich auch das Interview von Stöger nach dem Spiel zwecks Perspektive bei der Austria. Ich entnehme dem Interview, dass Stöger grundsätzlich gewillt ist, bei der Austria weiter zu arbeiten. D.h. er sieht auch eine Perspektive, ansonsten würde er sich
  13. Cool, von einem dutch oven habe ich leider noch nix gehört, schaut aber echt lässig aus. Wir kochen meistens nur Fleisch mit der Peka, da wir doch ordentlich Respekt haben den Fisch nicht optimal zu kochen. Wir lieben das Burgenland mit seinen Weinen und Fischen
  14. Schaut nach einer sehr gelungenen Peka aus!
×
×
  • Create New...